Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942) Show image information
von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)
Show image information

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942)

Photo: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)

Photo: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

Aktuelle Forschungsprojekte

In der Arbeitsgruppe Grundschulpädagogik werden Fragestellungen bearbeitet, die die Gestaltung von Lehr-Lernprozessen im Grundschulunterricht betreffen. Im Vordergrund stehen hierbei Strukturierungsprozesse beim Lernen, ebenso wie Rückmeldungen zu Lernprozessen von Kindern im Grundschulalter. Darüber hinaus stehen Fragestellungen im Fokus des Interesses, die den Umgang mit heterogenen Lernausgangslagen beim Lehren und Lernen im (inklusiven) Grundschulunterricht thematisieren.

Forschungsprojekt „Wortschatzbasiertes Lesestrategietraining für Kinder mit und ohne Deutsch als Zweitsprache (ESKIMO)"

Bei diesem Forschungsprojekt wird im Rahmen einer Pilotstudie ein wortschatzbasiertes Lesestrategietraining zur Verbesserung der Lesekompetenzen von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache entwickelt. Das Training wird nachfolgend im Rahmen einer quasi-experimentellen Studie in Hinblick auf Möglichkeiten und Grenzen des Lesekompetenzerwerbs bei Kindern, die Deutsch als Zweitsprache erwerben, evaluiert.     

Kooperationspartnerinnen/-partner: 

- Jun. Prof. Dr. Katja Siekmann, Sprachdidaktik, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

- Dr. Sandra Niebuhr-Siebert, Sprache und Sprachförderung in Sozialer Arbeit, Hoffbauer Berufsakademie Potsdam

Finanzierung:

Die Studie wurde mit dem Forschungspreis der Universität Paderborn im Jahr 2010 ausgezeichnet und gefördert. Die Implementation des entwickelten Treatments in den Förderunterricht an Grundschulen wurde von der Bürgerstiftung Büren e.V. bezuschusst.

Laufzeit: 2010 – dato      

® Miriam Nowak
Forschungsprojekt „Inklusion im naturwissenschaftlichen Unterricht: Entwicklung handlungsorientierter Lehr-Lernangebote zur Förderung naturwissenschaftlich-technischen Lernens in inklusiven Lernsettings im Sachunterricht der Grundschule"

Im Rahmen dieser Studie werden in einem ersten Schritt handlungsorientierte Lehr-Lernangebote zur Förderung naturwissenschaftlich-technischer Kompetenzen für den inklusiven Sachunterricht in der Grundschule entwickelt, die in einem zweiten Schritt anhand eines quasi-experimentellen Forschungsdesigns in Hinblick auf Möglichkeiten und Grenzen des Kompetenzerwerbs von Schülerinnen und Schülern geprüft werden. 

Kooperationspartnerinnen/-partner:
- Prof. Dr. Eva Blumberg, Didaktik des naturwissenschaftlichen Sachunterrichts, Universität Paderborn

Finanzierung: Die Studie wird von der Müller-Reitz-Stiftung gefördert. 

Laufzeit: 2014 - 2015

Forschungsprojekt „Rückmeldungen und Kompetenzerwerb im Leseunterricht der Grundschule“
® Lukas Momber

Im Rahmen dieser Studie wird der Frage nach den Wirkungen von Rückmeldungen, die Grundschullehrkräfte erteilen, auf die Entwicklung selbstbezogener Kognitionen und Motivationen sowie auf den Kompetenzerwerb von Kindern am Beispiel des Leseunterrichts in der Grundschule nachgegangen. 

Finanzierung: Anschubfinanzierung durch die Forschungsreserve 2012 der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn

Laufzeit: 2012 - dato    

Forschungsprojekt „Qualität inklusiven Unterrichts in der Grundschule aus der Sicht von Grundschullehrerinnen und Grundschullehrern“

Im Zusammenhang mit der Gestaltung inklusiver Bildungsangebote in Grundschulen sind Lehrkräfte vor besondere Aufgaben und Herausforderungen gestellt: Der Unterricht wird zukünftig so zu gestalten sein, dass er den Bildungsansprüchen aller Kinder gerecht wird. Ohne Zweifel – blickt man auf dieses Desiderat – stellen Aspekte der Lehrerprofessionalität (Einstellungen, Vorerfahrungen, etc.) wichtige Voraussetzungen dar, um inklusiven Grundschulunterricht erfolgreich und mit dem Blick auf den Kompetenzerwerb aller Kinder wirksam umsetzen zu können. Im Rahmen dieser Studie wird untersucht, welche Aspekte der Lehrerpersönlichkeit (Selbstwirksamkeit, Einstellungen, Vorerfahrungen, etc.) zur Erklärung erfolgreichen inklusiven Grundschulunterrichts beitragen. Für die Beantwortung der Forschungsfragen werden zum einen Selbstauskünfte von Grundschullehrkräften durch Fragebögen und Interviews, zum anderen Beobachtungen im Gemeinsamen Unterricht genutzt.

Finanzierung: Anschubfinanzierung durch die Forschungsreserve 2013 der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn

Laufzeit: 2013 - dato

The University for the Information Society