Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is only available in German

Die Bereiche des Instituts

Photo: Yvonne Ruhose

Institutssprecherin

Prof. Dr. Elvira Topalovic

Contact
Profile
Biography
Publications

Fakultät für Kulturwissenschaften > Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Germanistische Sprachdidaktik

Head of Institute - Professor

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

Speaker - Professor

Phone:
+49 5251 60-3576
Office:
C4.308 (Map)
Office hours:

Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit (SoSe 2017):

Mo, 04. September 2017, 14.00 – 15.00 Uhr
Di, 10. Oktober 2017, 14.00 – 15.00 Uhr

und nach Vereinbarung.

Bitte tragen Sie sich in die Liste an der Bürotür ein.

Web:
Visitor:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postal Address:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Forschungsschwerpunkte
  • (Schrift-)Spracherwerb und Sprachvermittlung
  • Grammatik(erwerb)
  • Orthographie(erwerb)
  • Mehrsprachigkeit und Schule
  • Sprache und Inklusion
  • Sprache im Fach
  • Sprach(lern)beobachtung und Sprachförderung
Funktionen
Mitgliedschaften
04/2012 - today

W3-Professur für Germanistische Sprachdidaktik, Universität Paderborn

04/2011 - 03/2012

Vertretung einer W3-Professur für Sprachentwicklung und Sprachdidaktik, Universität zu Köln

11/1996 - 03/2012

Wissenschaftliche Assistentin am Germanistischen Institut, Abteilung Sprachwissenschaft, Universität Münster [bei Prof. Dr. Jürgen Macha]

06/2008 - 03/2011

Honorar-Dozentin in der "Zusatzqualifizierung von DaZ-KursleiterInnen" am Institut für Migrationsforschung und Bildung Köln (vom BAMF zugelassener Träger). Schwerpunkte: Heterogenität und Binnendifferenzierung, Interkulturelles Lernen, Grammatik

10/2009 - 09/2010

Vertretung einer W3-Professur für Sprachdidaktik, Universität Paderborn

10/2009 - 04/2010

Honorar-Dozentin im DaZ-/DaF-Weiterbildungsstudium am SLZ, Universität Bonn, Teilmodul: Migration und Sprache

12/2008 - 08/2009

Beraterin bei der Neukonzeptionierung des Lehrwerks "Doppel-Klick" (Cornelsen-Verlag), Schwerpunkt: Funktional-kontrastive Grammatikvermittlung in DaM-, DaZ-, DaF-Zusammenhängen

10/2006 - 04/2009

Lehrbeauftragte am Institut für deutsche Sprache und Literatur, Universität Dortmund, Schwerpunkt: Sprachdidaktik

04/2006 - 09/2007

Vertretung einer Oberassistentenstelle am Germanistischen Institut, Abteilung Didaktik der deutschen Sprache und Literatur, Universität Münster [bei Prof. Dr. Klaus-Michael Köpcke]

04/2005 - 09/2007

Lehrbeauftragte am Institut für deutsche Sprache und Literatur II, Universität zu Köln, Schwerpunkt: Sprachdidaktik

1996 - 2006

Freie Lektorin (Verlag und Rundfunk, u.a. Emons Verlag Köln und WDR)

01.02.2002

Promotion an der Universität zu Köln. Dissertation: summa cum laude, Rigorosum: magna cum laude. Gutachter: Prof. Dr. Jürgen Macha/Prof. Dr. Dietrich Busse

1994 - 1997

Freie Mitarbeiterin bei den Dürener Nachrichten und Radio Rur

07.02.1996

Magister Artium (Note: 1,3). Gutachter: Prof. Dr. Jürgen Macha/Prof. Dr. Dietrich Busse

1993 - 1996

Produzentin des "Teatar Amfiteatar Sarajevo (TAS)" in Düren (Künstlerische Leitung: Kaca Celan)

1993 - 1996

Studium der Fächer Germanistik, Allgemeine und Historisch-Vergleichende Sprachwissenschaft, Universität zu Köln

10/1994 - 03/1995

Tutorin für Semantik und Pragmatik am Institut für deutsche Sprache und Literatur I, Universität zu Köln [bei Prof. Dr. Dietrich Busse]

1990 - 1992

Beraterin bei der Entwicklung von DaF-Lehrwerken für den Schulunterricht (Schulbuchverlag Svjetlost in Sarajevo)

1989 - 1992

Postdiplomstudium in den Fächern Allgemeine und Historisch-Vergleichende Sprachwissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Universität Sarajevo (1993 Wechsel an die Universität zu Köln)

1989 - 1992

Wissenschaftliche Assistentin in der Abteilung für Deutsche Sprache und Literatur am Lehrstuhl für Sprachgeschichte, Universität Sarajevo [bei Prof. Dr. Miloje Djordjevic]

12.09.1988

Studienabschluss mit der Berufsbezeichnung "Professor (Lehrer) für Deutsche Sprache und Literatur" an Gymnasien und Mittelschulen (Höchstnote: 10). Gutachter: Prof. Dr. Miloje Djordjevic

1984 - 1988

Lehramtsstudium im Fach Deutsche Sprache und Literatur, Philosophische Fakultät der Universität Sarajevo

A. Monographien und Online-Angebote

Topalović, Elvira (i.V.): Spracherwerb und Schule. Eine Einführung in die Mehrsprachigkeit. Tübingen: A. Francke (= utb).

Topalović, Elvira/Susanne Dünschede/Pepe Droste (2015): Grammatik. Studikurs im Bereich Sprach- und Textverständnis. Online unter: „Studifinder. Das Service-Portal der Hochschulen in Nordrhein-Westfalen.“ URL: www.studifinder.de

Topalović, Elvira (2003): Sprachwahl – Textsorte – Dialogstruktur. Zu Verhörprotokollen aus Hexenprozessen des 17. Jahrhunderts. Trier: wvt. [Dissertation] 

B. Herausgeberschaften

Topalović, Elvira/Benjamin Uhl (Hrsg.) (2017): Deutsch lernen: Hören – Sprechen – Lesen – Schreiben. Band 1: Basale Sprachfähigkeiten. DaM – DaZ – DaF. Paderborn: Schöningh Verlag. (i.S.)

Denkler, Markus/Stephan Elspaß/Dagmar Hüpper/Elvira Topalović (Hrsg.) (2017): Deutsch im 17. Jahrhundert. Studien zu Sprachkontakt, Sprachvariation und Sprachwandel. Gedenkschrift für Jürgen Macha. Heidelberg: Winter. (i.D.)

Kruse, Norbert/Elvira Topalović (Hrsg.) (2015): Grammatik bewusst machen. Grundschulunterricht Deutsch 03/2015.

Topalović, Elvira/Iris Hille/Jürgen Macha (Hrsg.) (2007): Münstersches txt-Korpus: Hexenverhör­protokolle. Uni­versität Münster (CD-ROM). [zu beziehen bei den AutorInnen]

Topalović, Elvira (Red.) (2006): Klabund. „Ich bin gespickt mit tausend Messern“. Zeit- und Streit­gedichte. Erfstadt: area verlag.

Topalović, Elvira (Red.) (2005): Wilhelm Busch. „Wenn mir mal ein Malheur passiert ...“. Gedichte, Reime, Sprüche. Erfstadt: area verlag.

Macha, Jürgen/Elvira Topalović/Iris Hille/Uta Nolting/Anja Wilke (Hrsg.) (2005): Deutsche Kanzlei­sprache in Hexenverhörprotokollen der Frühen Neuzeit. Band 1: Auswahl­edition. Berlin/New York: de Gruyter.

Macha, Jürgen und Forschungsgruppe (Hrsg.) (2005): Deutsche Kanzleisprache in Hexen­verhörproto­kollen der Frühen Neuzeit. Band 2: Kommentierte Auswahlbibliographie zur regionalen Hexenforschung. Berlin/New York: de Gruyter.

C. Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

Topalović, Elvira/Benjamin Uhl (2017): Richtig schreiben. In: Topalović, Elvira/Benjamin Uhl (Hrsg.): Deutsch lernen: Hören – Sprechen – Lesen – Schreiben. Band 1: Basale Sprachfähigkeiten. DaM – DaZ – DaF. Paderborn: Schöningh Verlag. (i.V.)

Topalović, Elvira (2017): Lesen und schreiben lernen. In: Topalović, Elvira/Benjamin Uhl (Hrsg.): Deutsch lernen: Hören – Sprechen – Lesen – Schreiben. Band 1: Basale Sprachfähigkeiten. DaM – DaZ – DaF. Paderborn: Schöningh Verlag. (i.V.)

Blachut, Alisa/Elvira Topalović (2017): Texte zu Hexenverfolgungen des 17. Jahrhunderts im integrativen Unterricht. Ansätze für die Sekundarstufe in den Fächern Deutsch und Geschichte. In: Denkler, Markus/Stephan Elspaß/Dagmar Hüpper/Elvira Topalović (Hrsg.): Deutsch im 17. Jahrhundert. Studien zu  Sprachkontakt, Sprachvariation und Sprachwandel im Deutschen. Heidelberg: Winter. 103–128.

Uhl, Benjamin/Elvira Topalović (2017): Gemeinsames Lernen im Sprachunterricht: Wie können Lernaufgaben sprachlich variiert werden? In: Hellmich, Frank/Eva Blumberg (Hrsg.): Inklusiver Unterricht in der Grundschule. Stuttgart: Kohlhammer. 155–169.

Topalović, Elvira (2016): Schuld und Wahrheit in der sprachlichen Konstruktion von Hexen. Ein interdisziplinärer Zugang zu Kassibern und Protokollen. In: Sieburg, Heinz/Rita Voltmer/Britta Weimann (Hrsg.): Wissenstransfer – Interdisziplinäre Zugänge zur Vermittlung von Magie- und Zauberei-Imaginationen. Luxemburg. (i.D.)

Jost, Jörg/Elvira Topalović/Benjamin Uhl (2016): Sprachsensibler Mathematikunterricht in Hauptschulen. Sprache im Fach aus Sicht von Sprachfördercoaches, Lehrkräften und Lernenden in einem BiSS-Projekt. In: Ahrenholz, Bernt/Britta Hövelbrinks/Claudia Schmellentin (Hrsg): Fachunterricht und Sprache in schulischen Lehr-/Lernprozessen. Tübingen: Narr. (i.D.)

Topalović, Elvira (2016): Was hat Zeit mit Erzählen zu tun? Zeitformen und Zeitadverbiale untersuchen. In: Feilke, Helmuth/Doris Tophinke (Hrsg.): Grammatisches Lernen. Praxis Deutsch. Zeitschrift für den Deutschunterricht 256. 12–17. 

Topalović, Elvira/Benjamin Uhl (2015): „Wasabi da bestellt“: Von Normen, Varianten und Abweichungen in der Orthografie. In: Noack, Christina (Hrsg.): Rechtschreiben für Leser. Deutschunterricht 5/15. 38–45.

Kruse, Norbert/Elvira Topalović (2015): Grammatik bewusst machen. "Grammatisches" in Wörtern, Sätzen und Texten entdecken, nutzen und ordnen. In: Kruse, Norbert/Elvira Topalović (Hrsg.) (2015): Grammatik bewusst machen. Grundschulunterricht Deutsch 03/2015, 4-7.

Topalović, Elvira (2015): Zeitliche Verankerung im Verb – Erwerb und Entstehung didaktisch betrachtet. In: Mesch, Birgit/Björn Rothstein (Hrsg.): Was tun mit dem Verb? Über die Möglichkeit und Notwendigkeit einer didaktischen Neuerschließung des Verbs. Berlin/Bosten:de Gruyter (=RGL), 251-281.

Uhl, Benjamin/Elvira Topalović (2015): Lernaufgaben im inklusiven Sprachunterricht. In: Kruse, Norbert/Michael Ritter (Hrsg.): Inklusive Deutschdidaktik. Grundschulunterricht Deutsch 1/2015, 15-18.

Topalović, Elvira/Benjamin Uhl (2014): "In der Gegenwart erzählen wir im Präsens!" Wie Tempora des Deutschen vermittelt werden. In: Grundschulzeitschrift 4/14. 42-45.

Topalović, Elvira/Susanne Dünschede (2014): Weil Grammatik im Lehrplan steht? Bundesweite Umfrage zum Grammatikunterricht in der Schule. In: Schlobinski, Peter/Oliver Stenschke (Hrsg.): Schulgrammatik - Grammatik in der Schule. Der Deutschunterricht 4/14. 76-81.

Topalović, Elvira/Benjamin Uhl (2014): Linguistik des literarischen Erzählens. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik (ZGL) 42/14. 26-49.

Topalović, Elvira/Jörg Jost (2014): Wie sprachliche Verdichtung entsteht. In: Mückel, Wenke/Christina Noack (Hrsg.): Fachsprache verstehen und verwenden. Deutschunterricht 5/14. 38-44.

Topalović, Elvira (2013): Sprachbewusstheit. In: Rothstein, Björn/Claudia Müller (Hrsg.): Kernbegriffe der Sprach­didaktik Deutsch. Ein Handbuch. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

Topalović, Elvira/Doris Tophinke/Benjamin Uhl (2013): Kleine Wörter – große Wirkung: Texte schreiben mit „und“, „trotzdem“ und „weil“. In: Tophinke, Doris (Hrsg.): Kleine Wörter. Praxis Deutsch. Zeitschrift für den Deutschunterricht 238/2013. 22–31.

Topalović, Elvira (2013): der, die, das – wozu wurden sie erfunden? Form und Funktion des definiten Artikels. In: Tophinke, Doris (Hrsg.): Kleine Wörter. Praxis Deutsch. Zeitschrift für den Deutschunterricht 238/2013. 49-58.

Topalović, Elvira (2012): Ach, was großer lugen ist diß. Emotive Syntax in frühneuzeitlichen Kassi­bern – ein Werkstattbericht. In: Brandt, Gisela (Hrsg.): Bausteine zu einer Geschichte des weiblichen Sprachgebrauchs X: Texte – Zeugnisse des produktiven Sprachhandelns von Frauen in privaten, halböffentlichen und öffentlichen Diskursen vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Internationale Fachtagung Paderborn 4.–7. 9. 2011. Stuttgart: Akademischer Verlag (= Stuttgarter Arbeiten zur Germanisti 452). 93–107.

Topalović, Elvira/Magdalena Michalak (2012): Sprachreflexion und Gram­matik zwischen DaM und DaZ. In: Michalak, Magdalena/Michaela Kuchenreuther (Hrsg.): Grundlagen der Sprach­didaktik Deutsch als Zweitsprache. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. 226–250.

Topalović, Elvira (2011): Gestern, heute, morgen ... Zeit in der Sprache – Zeit in Verben. In: Müller, Astrid/Doris Tophinke (Hrsg.): Verben in Sätzen. Praxis Deutsch. Zeitschrift für den Deutsch­unterricht 226/2011. 53–59.

Hägi, Sara/Elvira Topalović (2010): Klammerstrukturen im Deutschunterricht: Ansätze zu einer integrativen Grammatikdidaktik. In: Esterl, Ursula/Robert Saxer (Hrsg.): Grammatik und Text­gestaltung. Informationen zur Deutschdidaktik (ide) – Zeitschrift für den Deutschunter­richt in Wissenschaft und Schule 2/2010. 94–103.

Topalović, Elvira (2010): Perfekt II und Plusquamperfekt II. Zur historischen Kontinuität doppelter Perfektbildungen im Deutschen. In: Moulin, Claudine/Fausto Ravida/Niko­laus Ruge (Hrsg.): Sprache in der Stadt. Akten der 25. Tagung des Internationalen Arbeitskreises Historische Stadtsprachenforschung. Luxemburg, 11.–13. Oktober 2007. Heidelberg: Winter. 165–199.

Topalović, Elvira (2010): Kulturen im Kontakt: Emotional-pragmatische Angaben in DaF-Wörter­büchern. In: Suntrup, Rudolf et al. (Hrsg.): Usbekisch-deutsche Studien III: Sprache – Literatur – Kultur – Didaktik (= Deutsch-usbekische Studien 3). Münster u.a.: LIT. 353–369.

Topalović, Elvira (2009): Sprache, Grammatik und Emotion: E-Mails und SMS im DaF-Unterricht. In: Bachmann-Stein, Andrea/Stephan Stein (Hrsg.): Mediale Varietäten. Analysen von gespro­chener und geschriebener Sprache und ihre fremd­sprachendidaktischen Potenziale. Landau: VEP (= Beiträge zur Fremd­sprachen­vermittlung. Sonderheft). 269–294.

Topalović, Elvira/Stephan Elspaß (2008): Die deutsche Sprache ein Irrgarten? Ein linguistischer Wegweiser durch die Zwiebelfisch-Kolumnen. In: Denkler u.a. (Hrsg.): Frischwärts und unkaputtbar. Sprachverfall oder Sprachwandel im Deutschen. Münster: Aschendorff. 37–57.

Topalović, Elvira (2007): „O du herzlieber schaz wie geschicht meinem herz“. Mündlichkeit und Schriftlichkeit in historischen Geheimbriefen und Verhörprotokollen. In: Elspaß, Stephan (Hrsg.): Neue Sprachgeschichte(n). Der Deutschunterricht. Heft 3/07. 29–42.

Topalović, Elvira/Iris Hille (2007): Perspektivierung von Wirklichkeit(en) im Hexenprozess: Geheimbriefe und Verhörprotokolle im Vergleich. Quellen, Transkriptionen, Übertra­gungen. In: historicum.net.[02.08.2007]

Topalović, Elvira (2007): Falsche Zitate in den Mund gelegt? Der Deutsche Presserat urteilt über Leserbeschwerden. In: Sprachreport 01/2007. 2–5.

Topalović, Elvira (2004): „Ick kike in die Stern vndt versake Gott den herrn“. Versprachli­chung des Teufelspaktes in westfälischen Verhörprotokollen des 16./17. Jahrhunderts. [01.07.2005] In: Jahrbuch der Augustin Wibbelt-Gesellschaft 20. 69–86.

Topalović, Elvira (2003): Zwischen Nähe und Distanz. Vertextungstraditionen im Osnabrück der frühen Neuzeit. In: Niederdeutsches Jahrbuch 126. 53–83.

Topalović, Elvira (2003): Konstruierte Wirklichkeit. Ein quellenkritischer Diskurs zur Text­sorte Verhörprotokoll im 17. Jahrhundert. In: Katrin Moeller/Burghart Schmidt (Hrsg.): Realität und Mythos. [17.12.2005] Hexenverfolgung und Rezeptionsgeschichte. Hamburg: Dobu Verlag (= Veröffentlichungen des Arbeitskreises für historische Hexen- und Krimi­nalitätsforschung in Norddeutschland 1). 56–76.

Hüpper, Dagmar/Elvira Topalović/Stephan Elspaß (2002): Zur Entstehung und Entwicklung von Paarformeln im Deutschen. In: Elisabeth Piirainen/Ilpo Tapani Piirainen (Hrsg.): Phraseologie in Raum und Zeit. Akten der 10. Tagung des Westfälischen Arbeits­kreises "Phraseo­logie/Parömiologie" (Münster 2001). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren (= Phraseologie und Parömio­logie 10). 77–99.

D. Lexikonartikel

Topalović, Elvira (2015): Analytischer Sprachbau. In: Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK) Online. Bd. 3: Historische Sprachwissenschaft. Berlin/New York: de Gruyter. 

Topalović, Elvira (2015): Synthetischer Sprachbau. In: Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK) Online. Bd. 3: Historische Sprachwissenschaft. Berlin/New York: de Gruyter. 

Topalović, Elvira (2015): Agglutinierende Sprache. In: Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK) Online. Bd. 3: Historische Sprachwissenschaft. Berlin/New York: de Gruyter. 

Topalović, Elvira (2015): Zentrifugal. In: Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK) Online. Bd. 3: Historische Sprachwissenschaft. Berlin/New York: de Gruyter. 

Topalović, Elvira (2015): Zentripetal. In: Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK) Online. Bd. 3: Historische Sprachwissenschaft. Berlin/New York: de Gruyter. 

Topalović, Elvira (2015): Affiliation. In: Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK) Online. Bd. 3: Historische Sprachwissenschaft. Berlin/New York: de Gruyter. 

Topalović, Elvira (2014): Sprachfamilie. In: Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK) Online. Bd. 3: Historische Sprachwissenschaft. Berlin/New York: de Gruyter. 

Topalović, Elvira (2012): Anastrophe. In: Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (WSK) Online. Bd. 3: Historische Sprachwissenschaft. Berlin/New York: de Gruyter. 

Stellvertretender Institutssprecher

PD Dr. Stefan Elit

Contact
Profile
Biography
Publications

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

Deputy Speaker - Academic High Council - Managing Director (German Dept.)

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Neuere deutsche Literatur

Privat Docent

Phone:
+49 5251 60-2872
Office:
H3.125 (Map)
Office hours:

- in der Vorlesungszeit: MI 11-12 Uhr, außer am 18.10.2017 (Zusatztermine auf Anfrage)

- in der vorlesungsfreien Zeit: LETZTE SPRECHSTUNDE VERSCHOBEN AUF MI 27.09.17, 10-11 Uhr!

Web:
Visitor:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postal Address:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Arbeitsgebiete in Forschung und Lehre

- Theorie und Geschichte der literarischen Institutionen (Handbuch-Projekt)

- Antike und Antikerezeption (siehe gesonderte Beschreibung unterhalb)

- Lyrik und Poetik in der Frühen Neuzeit

- Übersetzung und Sprachpatriotismus im 18. Jahrhundert

- Versepik nach 1800: Vormärz bis Gegenwart (Forschungs- und Tagungsprojekt)

- Literatur und Kultur der Wiener Moderne

- DDR-Literatur und DEFA-Spielfilm (siehe gesonderte Beschreibung unterhalb)

- Gegenwartsliteratur und -poetik im Literaturbetrieb

04/2004 - today

Laufende Gremientätigkeiten und Mitgliedschaften

seit 2004: gewählter stellvertretender Sprecher des Instituts für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft // seit 2004: gewähltes Mitglied des Promotionsausschusses der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn // 2004-2013 und seit 2015: gewähltes Mitglied der Bibliothekskommission des Senats der Universität Paderborn //  seit 2011 gewähltes Mitglied des Senats der Universität Paderborn // seit 2013 gewähltes Mitglied des Vorstands der Mittelbauvertretung der Universität Paderborn

---

Mitglied im Auswahlausschuss der Studienstiftung des deutschen Volkes // Mitglied des Deutschen Germanistenverbandes, Gesellschaft für Hochschulgermanistik (DGV) // Mitglied der Internationalen Vereinigung der Germanisten (IVG) // Mitglied der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts (DGEJ) // Mitglied der Deutschen Neulateinischen Gesellschaft (DNG)

01/2004 - today

Wiss. Mitarbeiter / Akad. Rat (seit 04/2007) / Akad. Oberrat (seit 05/2014)

zur Geschäftsführung des Instituts für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaften der Universität Paderborn

02/2017

Habilitation an der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn

mit einer Arbeit zu sozialistischen Mytho-Logiken in DDR-Prosa und DEFA-Film (Veröffentlichung im Herbst 2017), zur Erlangung der Venia legendi im Fach Neuere deutsche Literaturwissenschaft (verliehen am 22.02.2017)

10/2003 - 02/2004

Lehrauftrag

für Neuere deutsche Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin

03/2002 - 12/2003

Wiss. Mitarbeiter

am Goethe-Wörterbuch, Arbeitsstelle der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

04/2001 - 02/2002

Wiss. Hilfskraft

am Germanistischen Seminar der Univ. Bonn, Neuere Abteilung (Prof. Dr. Harald Steinhagen), sowie am am Seminar für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit der Univ. Bonn (Prof. Dr. Marc Laureys)

01/1999 - 05/2001

Promotionsstipendium

der Studienstiftung des deutschen Volkes

07/1998 - 05/2001

Promotionsstudium

der Fächer Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Klassische Philologie/Latein und Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Universität Bonn; abgeschlossen mit einer Dissertation zu F. G. Klopstocks Sprachpatriotismus

10/1998 - 07/2000

Lehrauftrag

für Lateinkurse aller Stufen an der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn

01/1993 - 09/1998

Studienstipendium

der Studienstiftung des deutschen Volkes

04/1997 - 06/1998

Erstes Staatsexamen

für das Lehramt Sekundarstufe II/I in den Fächern Deutsch und Latein in Bonn

10/1992 - 03/1997

Studium

der Fächer Deutsch und Latein an den Universitäten Göttingen und Bonn

1. Monographien

(1) Die beste aller möglichen Sprachen der Poesie. Klopstocks wettstreitende Übersetzungen lateinischer und griechischer Literatur, St. Augustin 2002 (Die Antike und ihr Weiterleben 3), zugl. Bonn, Univ., Diss. 2001; vgl. www.gardez.de/htm-dateien/buecher/elit_bild.htm

Rezensionen:

- in: Germanistik 44 (2003), H. 3/4, S. 813, Nr. 5323 (Steffen Martus)

- in: International Journal of the Classical Tradition 11 (2005), H. 3, S. 485-489 (Volker Riedel)

- in: Jahrbuch für Internationale Germanistik. 38 (2006), H. 2, S. 254-256 (Sabine Doering)

- Jörg Robert: Performativer Klassizismus oder: Klopstock übersetzt die Antike, in: IASLonline

[22.09.2004], vgl. www.iaslonline.lmu.de/index.php

 

(2) Lyrik. Gattungsgeschichte, Formen, Analysetechniken, München 2008 (UTB Literaturwissenschaft elementar); vgl. www.utb-shop.de/autoren/elit-stefan/lyrik-2407.html

Rezensionen:

- in: Germanistik 50 (2009), S. 673, Nr. 4494 (durch Michael Braun);

- Elena Lorscheid, Jochen Strobel: Von Luther bis Grünbein. Stefan Elit präsentiert Basiswissen für Bachelor-Studierende, in: literaturkritik.de (2009), Nr. 1, vgl. www.literaturkritik.de/public/rezension.php

- Frieder v. Ammon: Über Einführungen in die Lyrik, in: Arbitrium 28 (2010), H. 1, S. 19-25.

 

(3) Von Heroen und Individuen. Sozialistische Mytho-Logiken in DDR-Prosa und DEFA-Film, Bielefeld 2017 (Edition Kulturwissenschaft 150), zugl. Paderborn, Univ., Habil. 2017; vgl. www.transcript-verlag.de/978-3-8376-4038-0/von-heroen-und-individuen

 

2. Herausgeberschriften

(1) Das 'Ich' in der Frühen Neuzeit. Autobiographien – Selbstzeugnisse – Ego-Dokumente in geschichts- und literaturwissenschaftlicher Perspektive, hg. zusammen mit Stephan Kraft u. Andreas Rutz (= Zeitenblicke 1 (2002), H. 2 [20.12.2002]); publ. unter: www.zeitenblicke.de/2002/02/index.html

Rezension:

Thomas Althaus: Egodokumente? Zum Status von Selbstzeugnissen aus der Vorzeit des Subjekts, in: IASLonline [11.02.2004]; URL: iasl.uni-muenchen.de/rezensio/liste/Althaus_863.html

 

(2) Antike – Lyrik – Heute. Griechisch-römische Antike in deutschsprachiger Lyrik und Altphilologie der Gegenwart, hg. zusammen mit Kai Bremer u. Friederike Reents, Remscheid 2010 (Die Antike und ihr Weiterleben 7); vgl. www.gardez.de/htm-dateien/buecher/elit_antike_bild.htm

 

(3) „... notwendig und schön zu wissen, auf welchem Boden man geht“. Arbeitsbuch Uwe Kolbe, hg. v. S.E., Frankfurt am Main 2012 (Literarisches Leben heute 2); vgl. www.peterlang.com/view/product/17973

Rezension:

Michael Braun: Der "Orpheusspötter". Ein exzellentes Arbeitsbuch über Uwe Kolbe, in: literaturkritik.de (2013); URL: www.literaturkritik.de/public/rezension.php

 

(4) Deutschsprachige Literatur(en) seit 1989, hg. zusammen mit Norbert Otto Eke, Berlin 2012 (Zeitschrift für deutsche Philologie 131. Sonderheft); vgl. www.esv.info/978-3-503-13750-3

 

(5) Literarische Institutionen, hg. zusammen mit Norbert Otto Eke, Berlin/Boston (Grundbegriffe der Literaturwissenschaft) [Handbuch in Erstellung, ca. 550 S.].

 

3. Reihenherausgabe

Die Antike und ihr Weiterleben, begr. v. Heinz Gerd Ingenkamp, hg. v. S.E., jüngste Bände:

 

- Bd. 7: Antike – Lyrik – Heute (s.o., Herausgeberschriften);

 

- Bd. 8: Das Welt- und Menschenbild des St. Galler Humanisten Joachim von Watt / Vadianus (1484-1551). Dargestellt anhand ausgewählter Exkurse in den Scholien zu Pomponius Mela: De chorographia. Basel 21522. Ein Lesebuch, mit Kommentaren u. Interpretationen hg. v. Renate Frohne, Remscheid 2010; vgl. www.gardez.de/htm-dateien/buecher/frohne_bild.htm

Rezensionen:

- in: H-Soz-u-Kult [27.07.2011; URL: hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2011-3-068] (Albrecht Schirrmeister)

- in: ZfdA 140 (2011), S. 363-367 (Katharina Suter-Meyer)

 

- Bd. 9: Versepik heute?, hg. v. S.E. (in Planung).

 

4. Aufsätze

(1) Übersetzen als internationaler Dichterwettstreit. Klopstocks Übersetzungen Horazischer Oden als doppelter poetischer Überbietungsversuch, in: Tradita et Inventa. Beiträge zur Rezeption der Antike, hg. v. Manuel Baumbach, Heidelberg 2000, S. 281-295.

(2) Klopstocks Furor teutonicus, die Antike und Frankreich, in: Kulturelle Identität. Über den Zusammenhang zwischen Vergangenheitsdeutungen, Gegenwartsbezug und Zukunftserwartung für die Konstruktion kollektiver Identitäten, hg. v. Steffen Bruendel u. Nicole Grochowina, Berlin 2000 (Les Travaux du Centre Marc Bloch 18), S. 107-119.

(3) 'Ich' war einmal. Zu literaturwiss. Problemhorizonten bei Subjektivität in Texten, in: Das 'Ich' in der Frühen Neuzeit. Autobiographien – Selbstzeugnisse – Ego-Dokumente in geschichts- und literaturwissenschaftlicher Perspektive, hg. v. Verf., Stephan Kraft u. Andreas Rutz (Zeitenblicke 1 [2002], H. 2 [20.12.2002]; publ. unter: www.zeitenblicke.de/2002/02/elit/index.html).

(4) Recreating Classical Antiquity. Neolatin translations of vernacular German poetry from Renaissance times up to the 19th century. An Investigation, in: Neulateinisches Jahrbuch 5 (2003), S. 314-318.

(5) Der späte Klopstock und Johann Heinrich Voß. Ein Spannungsverhältnis, poetologisch betrachtet, in: Wort und Schrift – Das Werk von F. G. Klopstock, hg. v. Kevin Hilliard u. Katrin Kohl, Tübingen 2008 (Hallesche Forschungen 27), S. 209-220.

(6) Klopstock zwischen Antike u. Moderne. "Klassische" Vorbilder u. Selbstkanonisierung, in: Akten des XI. Germanistenkongresses der IVG. Paris 2005. "Germanistik im Konflikt der Kulturen", hg. v. Jean-Marie Valentin unter Mitarb. v. Laure Gauthier, Bd. 11: Klassiken, Klassizismen, Klassizität, betreut v. Roland Krebs, Krzysztof Lipinski u. Wilhelm Voßkamp [...], Bern u.a. 2008 (Jahrbuch für Internationale Germanistik. A: Kongressberichte 87), S. 39-43.

(7) Orpheus singt: von Ölbäumen und anderem. Zur Antikerezeption im Werk Uwe Kolbes, in: Antike – Lyrik – Heute. Griechisch-römische Antike in deutschsprachiger Lyrik und Altphilologie der Gegenwart, hg. v. Stefan Elit, Kai Bremer u. Friedrike Reents, Remscheid 2010 (Die Antike und ihr Weiterleben 8), S. 261-283.

(8) Im Spannungsfeld von Aufklärung, Religion und Nation – Klopstock literarhistorisch, in: Aufklärung und Religion. Neue Perspektiven, hg. v. Michael Hofmann u. Carsten Zelle. Hannover 2010 (Bochumer Quellen und Forschungen zum 18. Jahrhundert 1), S. 85-97.

(9) Übersetzungen antiker Klassiker als sprachästhetische Schule der Kulturnation? Positionen um 1800, in: "Das Fremde im Eigensten." Die Funktion von Übersetzungen im Prozess der deutschen Nationenbildung, hg. v. Bernd Kortländer u. Sikander Singh, Tübingen 2011 (Transfer 21), S. 39-58.

(10) Das Modell der Mutmassungen und DDR-Prosa der 1960er Jahre, in: Uwe Johnson und die DDR-Literatur. Beiträge des Uwe-Johnson-Kolloquiums Klütz, hg. v. Lutz Hagestedt u. Michael Hofmann, München 2012 (Theorie und Praxis der Interpretation 5), S. 17-34.

(11) [zu: Rolf Dieter Brinkmann:] Dieses Gedicht hat keinen Titel, in: Rolf Dieter Brinkmann. Seine Lyrik in Einzelinterpretationen, hg. v. Gunter Geduldig u. Jan Röhnert, Berlin, Boston 2012, S. 451-450.

(12) [zu: Rolf Dieter Brinkmann:] Oh, friedlicher Mittag, in: Rolf Dieter Brinkmann. Seine Lyrik in Einzelinterpretationen, hg. v. Gunter Geduldig u. Jan Röhnert, Berlin, Boston 2012, S. 659-665.

(13) Von Heym zu Hölderlin? Literarische Masken des Uwe Kolbe, in: "... notwendig und schön zu wissen, auf welchem Boden man geht". Arbeitsbuch Uwe Kolbe, hg. v. S.E., Frankfurt/Main 2012 (Literarisches Leben heute 2), S. 215-226.

(14) Max von der Grüns "1. Paderborner Gast-Dozentur für Schriftsteller" und seine so-zialkritische realistische Werkästhetik (im West-Ost-Kontext), in: Poetologisch-poetische Interventionen: Gegenwartsliteratur schreiben, hg. v. Alo Allkemper, Norbert Otto Eke u. Hartmut Steinecke, München 2012, S. 27-41.

(15) Günter Kunerts (Lyrik-)Poetik: Wandlungen des Utopischen, in: Poetologisch-poetische Interventionen: Gegenwartsliteratur schreiben, hg. v. Alo Allkemper, Norbert Otto Eke u. Hartmut Steinecke, München 2012, S. 125-132.

(16) Individualitätsspielräume in DDR-Gegenwartsprosa und DEFA-Film der 1960er Jahre, in: Akten des XII. Germanistenkongresses der IVG. Warschau 2010. Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit, hg. v. Franciszek Grucza u.a., Bd. 6: Nationale und transnationale Identitäten in der Literatur, betreut u. bearb. v. Aleya Khattab, Laura Auteri u. Hans-Christoph Graf v. Nayhauss; Ich, Individualität, Individuum. Kulturelle Selbst-Vergewisserung in der Literatur, betreut u. bearb. v. Dirk Kemper u. Stefan Keppler-Tasaki, Frankfurt/Main u.a. 2012 (Publikationen der Internationalen Vereinigung für Germanistik [IVG]), S. 291-296.

(17) „Unnachahmlich“ oder einer unter vielen? Eschenburgs Horaz, in: Johann Joachim Eschenburg (1743-1820) und die Künste und Wissenschaften zwischen Aufklärung und Romantik – Netzwerke und Kulturen des Wissens, hg. v. Till Kinzel und Cord-Friedrich Berghahn, Heidelberg 2012 (Germanisch-Romanische Monatsschrift; Beiheft 50), S. 195-214.

(18) Narrationen der Individualität in der geschlossenen Gesellschaft. DDR-Gegenwartsprosa und DEFA-Film der 1960er Jahre, in: „Nach der Mauer der Abgrund?“ (Wieder-)Annäherungen an die DDR-Literatur, hg. v. Norbert Otto Eke, Amsterdam, New York 2013, S. 161-173 (Amsterdamer Beiträge zur neueren Germanistik 83).

(19) Eine Generationsfrage? Schwierigkeiten mit dem Neuen Menschen in Prosa und Film der DDR in den 1960er Jahren, in: Der ‚neue Mensch’. Ein ideologisches Leitbild der frühen DDR-Literatur und sein Kontext, hg. v. Katrin Löffler. Leipzig 2013, S. 205-216.

(20) „Aber das Immergleiche kann auch das Schönste sein“? Laudatio auf Judith Kuckart anlässlich der Verleihung des Annette-von-Droste-Hülshoff-Preises 2012, in: Literatur in Westfalen. Beiträge zur Forschung, Bd. 13, im Auftrag der Literaturkommis-sion für Westfalen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, hg. v. Walter Gödden und Arnold Maxwill, Münster 2014, S. 509-515.

(21) Ästhetisches Lebenspathos und seine parodistische Kontrafaktur. Goethes „Faust“ sowie Hofmannsthals „Der Tor und der Tod“ vs. Schnitzlers „Anatol“, in: Wirkendes Wort (2014), S. 335-345.

(22) Den eigenen Rhythmus finden – im sozialistischen Takt? Individualistische Eigenzeiten in DDR-Gegenwartsprosa und DEFA-Film, in: Technische Beschleunigung – ästhetische Verlangsamung? Mobile Inszenierung in Literatur, Film, Musik Alltag und Politik, hg. v. Jan Volker Röhnert, Wien, Köln, Weimar 2015, S.73-81.

(23) Heiliger Ernst, das Ich und säkulares Spiel? Galante Lyrik, Religiosität und Individuierung um 1700, in: Religiöses Wissen in der Lyrik der Frühen Neuzeit, hg. v. Peter-André Alt u. Volkhard Wels, Berlin 2015, S. 127-143.

(24) Ebert und Klopstock: Empfindsam-erhabene Posen und alltäglicher Austausch, in: Johann Arnold Ebert. Dichtung, Übersetzung und Kulturtransfer im Zeitalter der Aufklärung, hg. v. Cord-Friedrich Berghahn, Gerd Biegel u. Till Kinzel, Heidelberg 2016 (Germanisch-Romanische Monatsschrift. Beiheft 73), S. 177-190.

(25) Leben für das Kollektiv als Fundamentalmythos der DDR-Literatur?, in: Tendenzen und Perspektiven der gegenwärtigen DDR-Literatur-Forschung, hg. v. Katrin Max, Würzburg 2016, S. 55-66.

(26) Paradigmata von Freundschaft und Aufrichtigkeit um 1750: Anakreontik, Empfindsamkeit und Erhabenheit im Leipziger Kreis ‚um’ Klopstock, in: Aufrichtigkeitseffekte. Signale, Figurationen und Medien im Zeitalter der Aufklärung, hg. v. Simon Bunke, Würzburg 2016, S. 163-175.

(27) Von der DDR in Gegenwart und Antike. Zur lyrischen Weltenreise des Uwe Kolbe, in: Gedichte schreiben in Zeiten der Umbrüche: Deutsche und russische Lyrik seit 1989, hg. v. Hermann Korte u. Henrieke Stahl, München 2016, S. 247-258.

(28) Fortpflanzungsnöte der Gegenwart in John von Düffels Roman "Beste Jahre", in: Arbeitsbuch John von Düffel. Stimmen geben – Stimmen erzählen, hg. v. Kai Bremer u. Melanie Grumt Suárez, Frankfurt a. M./Bern/Brüssel  u.a. 2017 (Literarisches Leben heute 6), S. 183-199.

(29) Spielarten des Dialoggedichts in der deutschsprachigen Galanterie, in: Dialoggedicht – Dialogue Poem – Poème en Dialogue – Poema en Dialogo. Studien zur Poetik der Dialogizität, hg. v. Christina Bischoff, Till Kinzel u. Jarmila Mildorf, Heidelberg 2017 (Germanisch-Romanische Monatsschrift. Beiheft xx), S. yyy-zzz.

5. Lexikon- und Handbuchartikel

(1) hinauskommen-hinauszittern, in: Goethe-Wörterbuch, hg. v. der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der Akademie der Wissenschaften in Göttingen und der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Bd. 4, Lfg. 10, Stutt-gart 2003, Sp. 1173-1179. [im Folgenden: GWb; URL: woerterbuchnetz.de/GWB/]

(2) Hügelkette-huldvoll, in: GWb 4,12, 2004, Sp. 1417-1420.

(3) Hypostasis-Hysteron, in: GWb 4,12, 2004, Sp. 1462-1466.

(4) Ih-ihroseits, in: GWB 4,12, 2004, Sp. 1486-1489.

(5) infundieren-inhaftieren, in: GWb 4,12, 2004, Sp. 1531-1534.

(6) inkognito-Inkumbenz, in: GWb 5,1, 2005, 2 Sp. 7-9.

(7) interim-In- und Außenwelt, in: GWb 5,1, 2005, Sp. 60-67.

(8) irre-ispidus, in: GWb 5,1, 2005, Sp. 84-97.

(9) Christa Wolf, Der geteilte Himmel, in: Kindlers Literaturlexikon, 3., völlig neubearb. Aufl. Stuttgart/Weimar 2009, Bd. 17: Vil-Z [vgl. KLL3 als Online-Datenbank unter: www.kll-online.de ].

(10) [überarb. u. aktualis. Verfasserart.:] Neutsch, Erik, in: Killy. Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraums, hg. v. Wilhelm Kühlmann [...], 2., vollst. überarb. Aufl., Bd. 8: Marq-Or, Stuttgart/Weimar 2010, S. 558f.

(11) [überarb. u. aktualis. Verfasserart.:] Tetzner, Gerti, in: Killy. Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraums, hg. v. Wilhelm Kühlmann [...], 2., vollst. überarb. Aufl., Bd. 11: Si-Vi, Stuttgart/Weimar 2011, S. 460f.

(12) [überarb. u. aktualis. Verfasserart.:] Wogatzki, Benito, in: Killy. Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraums, hg. v. Wilhelm Kühlmann [...], 2., vollst. überarb. Aufl., Bd. 12: Vo-Z, Stuttgart/Weimar 2012, S. 309f.

(12) Durs Grünbein: Gedichte, in: Literatur für die Schule. Ein Werklexikon zum Deutschunterricht, hg. v. Marion Bönnighausen u. Jochen Vogt, unter Mitarb. v. Dirk Hallenberger, Paderborn 2014, S. 291-293 (UTB).

(13) Friedrich Gottlieb Klopstock: Gedichte, in: Literatur für die Schule. Ein Werklexikon zum Deutschunterricht, hg. v. Marion Bönnighausen u. Jochen Vogt, unter Mitarb. v. Dirk Hallenberger, Paderborn 2014, S. 485-487 (UTB).

(14) Uwe Kolbe: Gedichte, in: Literatur für die Schule. Ein Werklexikon zum Deutschunterricht, hg. v. Marion Bönnighausen u. Jochen Vogt, unter Mitarb. v. Dirk Hallenberger, Paderborn 2014, S. 498-501 (UTB).

(15) Martin Luther: Kirchenlieder, in: Literatur für die Schule. Ein Werklexikon zum Deutschunterricht, hg. v. Marion Bönnighausen u. Jochen Vogt, unter Mitarb. v. Dirk Hallenberger, Paderborn 2014, S. 558-560 (UTB).

(16) Peter Rühmkorf: Gedichte, in: Literatur für die Schule. Ein Werklexikon zum Deutschunterricht, hg. v. Marion Bönnighausen u. Jochen Vogt, unter Mitarb. v. Dirk Hallenberger, Paderborn 2014, S. 682-685 (UTB).

(17) Der sozialistische Faust, in: Faust-Handbuch. Konstellationen – Diskurse – Medien, hg. v. Carsten Rohde, Thorsten Valk u. Mathias Mayer, Stuttgart/Weimar [in der Druckvorbereitung].

(18) Sprachtheoretische Schriften, in: Klopstock-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, hg. v. Michael Auer u. Mario Grizelj, Stuttgart/Weimar [in der Druckvorbereitung].

(19) Liebe und Freundschaft, in: Klopstock-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, hg. v. Michael Auer u. Mario Grizelj, Stuttgart/Weimar [in der Druckvorbereitung].

6. Projekt- und Tagungsberichte

(1) Zu: Leitbild mit Widersprüchen. Vormärz und Aufklärung. Internationales Symposi-um. 10.-12. Mai 2007 (ausgerichtet vom Forum Vormärz Forschung in Zusammenarbeit mit der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel); abgedruckt in: ZfG N. F. 18 (2008), S. 189-191.

(2) Transformationen der Antike. Rezeptionsformen der griechisch-römischen Literarkul-tur in der Moderne: Übersetzungen – Adaptionen – Umschreibungen, in: Forschungsfo-rum Paderborn 13 (2010), S. 6-9.

(3) (zus. mit Norbert Otto Eke): Instituciones literarias [span. Übers. durch Zs.-Red.; über das Buchprojekt: Grundbegriffe der Literaturwissenschaft, Bd. 12: Literarische Institutionen, hg. v. Norbert Otto Eke u. S.E.]; in: Insula 71 (2016), H. 829/830, S. 49f.

 

7. Rezensionen

(1) Katrin Kohl: Friedrich Gottlieb Klopstock, Stuttgart/Weimar 2000 (Slg. Metzler 325); rezensiert in: ZfdPh 120 (2001), S. 289-292.

(2) SPOLIA VETVSTATIS. Die Verwandlung der heidnisch-antiken Tradition in Jakob Baldes marianischen Wallfahrten: Parthenia, Silvae II 3 (1643), eingel., hg., übers. u. erl. v. Andreas Heider, München 1999 (Münchner Balde-Studien 1), zugl. München, Univ. Diss. 1992; rez. in: NlatJb 3 (2001), S. 231-235.

(3) Gerhardus Alesius: Epigrammatum libellus, Wien 2000; rez. in: NlatJb 4 (2002), S. 291-293 (unter dem Titel: Plurima tamen Bilbilitano more elaborata).

(4) Lotichius und die römische Elegie, hg. v. Ulrike Auhagen u. Eckart Schäfer, Tübingen 2001 (NeoLatina 2); rez. in: BMCR 06 (2002) [29.6.2002];

URL: ccat.sas.upenn.edu/bmcr/2002/2002-06-29.html.

(5) Ernst Haiger/Amelie Ihering/Carl Friedrich von Weizsäcker: Albrecht Haushofer, Ebenhausen 2002; rez. in: sehepunkte 2 (2002), Nr. 12 [02.12.2002]; URL: www.sehepunkte.historicum.net/2002/12/3584.html.

(6) Gernot Michael Müller: Die "Germania generalis" des Conrad Celtis. Studien mit Edi-tion, Übersetzung und Kommentar, Tübingen 2001 (Frühe Neuzeit 67); rez. in: NlatJb 5 (2003), S. 326-330 (unter dem Titel: Des Conrad Celtis „Nachträge“ über die Lage Deutschlands und seine Lebensart).

(7) MENTIS AMORE LIGATI. Lateinische Freundschaftsdichtung und Dichterfreundschaft in Mittelalter und Neuzeit. Festgabe für Reinhard Düchting zum 65. Geburtstag, hg. v. Boris Körkel, Tino Licht, Jolanta Wiendlocha, Heidelberg 2001; rez. in: NlatJb 5 (2003), S. 331-337 (unter dem Titel: Tot tantique homines amici).

(8) Manuel Baumbach: Lukian in Deutschland. Eine forschungs- und rezeptionsge-schichtliche Analyse vom Humanismus bis zur Gegenwart, München 2002 (Beihefte zu Poetica 25); rez. in: IASLonline [03.04.2003]; publ. unter dem Titel: 500 Jahre deutsche Lukianrezetion. Oder: Vom Umgang mit Satire in der Neuzeit; URL: http: www.iasl.uni-muenchen.de/rezensio/liste/elit.html.

(9) Friedrich Gottlieb Klopstock: Die deutsche Gelehrtenrepublik, Bd. 2: Text/Apparat, hg. v. Klaus Hurlebusch, Berlin/New York 2003 (F.G.K.: Werke und Briefe. Historisch-kritische Ausgabe [Hamburger Klopstock-Ausgabe], Werke 7.2); rez. in IASLonline [31.10:2003]; publ unter dem Titel Eine Edition und ihr großer Apparat: 1001 Seite zu Klopstocks Gelehrtenrepublik; URL: http: www.iasl.uni-muenchen.de/rezensio/liste/elit1.html.

(10) Hansjürgen Koschwitz: Wider das "Journal- und Tageblattsverzeddeln". Goethes Pressesicht und Pressenutzung, Münster 2002 (Kommunikationsgeschichte 10); rez. in: JbIG 35 (2003), H. 1, S. 214f.

(11) Urbanität als Aufklärung. Karl Wilhelm Ramler und die Kultur des 18. Jahrhunderts, hg. im Auftrag des Gleimhauses v. Laurenz Lütteken, Ute Pott u. Carsten Zelle, Göttingen 2003 (Schriften des Gleimhauses 2): rez. in: JbIG 35 (2003), H. 2, S. 308-310.

(12) Franz Witek: Die "Bühne des Schicksals". Demetrios von Makedonien in Historio-graphie und Drama, Horn/Wien 2001 (Musae Benedictinae Salisburgenses 1); rez. in: NlatJb 6 (2004), S. 335-341.

(13) [Doppelrezension:] Johann Karl Wezel (1747-1819), hg. v. Alexander Košenina u. Christoph Weiß, St. Ingbert 1997 (Literatur im historischen Kontext. Studien und Quel-len zur deutschen Literatur- und Kulturgeschichte vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart 2); Michael Hammerschmidt: Skeptische Poetik in der Aufklärung. Formen des Widerstreits bei Johann Karl Wezel, Würzburg 2002 (Epistemata. Würzburger wissen-schaftliche Schriften; Reihe Literaturwissenschaft 411) rez. in: JbIG 36 (2004), H. 2, S. 137-139.

(14) Friedrich Gottlieb Klopstock: Biblische Dramen. Text/Apparat, hg. v. Monika Lemmel, Berlin/New York 2005 (F.G.K.: Werke und Briefe. Historisch-kritische Ausgabe [Hamburger Klopstock-Ausgabe], Werke 5); rez. in: ZfdPh 126 (2006), H. 4, S. 625-628.

(15) Schreiben am Schnittpunkt. Poesie und Wissen bei Durs Grünbein, hg. v. Kai Bre-mer, Fabian Lampart u. Jörg Wesche, Freiburg i. Br./Berlin/Wien 2007 (Rombach Wissenschaften. Reihe Litterae 154); rez. in: ZfdPh 128 (2008), H. 2, S. 313-317.

(16) Jürgen Hebel: Hölty. Melancholie und poetische Existenz, Münster 2006 (facies nigra. Studien zur Melancholie in Kunst und Literatur 3); rez. in: JbIG 40 (2008), H. 1, S. 222-224.

(17) „Ein Mann von Feuer und Talenten“. Leben und Werk von Carl Friedrich Cramer, hg. v. Rüdiger Schütt, Göttingen 2005 (Grenzgänge. Studien zur skandinavisch-deutschen Literaturgeschichte 5); rez. in: JbIG 40 (2008), H. 2, S. 175f.

(18) Abgrenzung und Synthese. Lateinische Dichtung und volkssprachliche Traditionen in Renaissance und Barock, hg. v. Marc Föcking u. Gernot Michael Müller, Heidelberg 2007 (Romanisch-Germanische Monatsschrift; Beihefte 31); rez. in: NlatJb 11 (2009) (unter dem Titel Lateinische und vernakulare Literaturen im Kontakt: Fallstudien frühneuzeitlicher Modellationen), S. 256-261.

(19) Kleist-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, hg. v. Ingo Breuer, Stuttgart, Weimar 2009; rez. in: JbIG 41 (2009), H. 2, S. 115-118.

(20) Helmut Henne: Sprachliche Spur der Moderne. In Gedichten um 1900: Nietzsche, Holz, George, Rilke, Morgenstern, Berlin, New York 2010 (Untersuchungen zur deutschen Literaturgeschichte 137); rez. in: Monatshefte für deutschsprachige Literatur und Kultur 103 (2011), S. 672-675.

(21) Frauke Berndt: Poema / Gedicht. Die epistemische Konfiguration der Literatur um 1750. Berlin, Boston 2011 (Hallesche Beiträge zur Europäischen Aufklärung 43); rez. in: DAJ 37 (2013), H. 1, S. 140-142.

(22) [Sammelrezension:] Arthur Schnitzler: Lieutnant Gustl. Historisch-kritische Ausga-be, hg. v. Konstanze Fliedl, Berlin, Boston 2011; ders.: Anatol. Historisch-kritische Aus-gabe, hg. v. Evelyne Pott-Heinzl, a.a.O. 2012: Sterben. Historisch-kritische Ausgabe, hg. v. Gerhard Hubmann, a.a.O. 2012; ders.: Liebelei. Historisch-kritische Ausgabe, hg. v. Peter-Michael Braunwarth, Gerhard Hubmann, Isabella Schwentner, a.a.O. 2014 (sämtlich = A.S.: Werke in historisch-kritischen Ausgaben); rez. in: ZfdPh 135 (2015), H. 2, S. 307-313.

(23) Gunnar Decker: 1965. Der kurze Sommer der DDR, München 2015; rez. in: literaturkritik.de [21.09.2015]; publ. unter dem Titel: Aufstieg und Fall einer ‚liberaleren’ DDR-Kultur. Zu Gunnar Deckers etwas überbordender Studie zu 1965 als Schicksalsjahr für die Entwicklung von Literatur und Kunst in der Deutschen Demokratischen Republik; URL: www.literaturkritik.de/public/rezension.php.

(24) Albrecht Haushofer: Gesammelte Werke. Teil 1. Dramen 1, hg. v. Hans-Edwin Friedrich u. Wilhelm Haefs, Frankfurt/Main 2014; rez. in: Germanistik 56 (2016), H. 3-4, S. 768f.

(25) Aniela Knoblich: Antikenkonfigurationen in der deutschsprachigen Lyrik nach 1990, Berlin/Boston 2014 (spectrum Literaturwissenschaft/spectrum Literature 44); rez. in: Scientia Poetica 20 (2016), S. 432-435.

(26) [Sammelrezension:] Friedrich Gottlieb Klopstock: Oden, 3 Bde. (Text u. Apparat), hg. v. Horst Gronemeyer u. Klaus Hurlebusch, Berlin/New York 2010 bzw. Berlin/Boston 2015 (F.G.K.: Werke und Briefe. Historisch-kritische Ausgabe [Hamburger Klopstock-Ausgabe / HKA], Werke I); ders.: Geistliche Lieder, 2 Bde. (Text u. Apparat), hg. v. Laura Bolognesi, Berlin/New York 2010 bzw. Berlin/Boston 2013 (HKA, Werke III); rez. in: ZfdPh 137 (2017), H. 2, S. 301-305.

(27) Das Bild der DDR in Literatur, Film und Internet. 25 Jahre Erinnerung und Deutung, hg. v. Hans-Joachim Veen, Red. Manuel Leppert, Köln/Weimar/Wien 2015; rez. in: Germanistik 57 (2016) [in der Druckvorbereitung].

(28) Rüdiger Scholz: Max von der Grün. Politischer Schriftsteller und Humanist. Mit einer Würdigung von Werner Bräunigs "Rummelplatz", Würzburg 2015; rez. in: Germanistik 57 (2016) [in der Druckvorbereitung].

(29) Sylvia Fischer: Dass Hämmer und Herzen synchron erschallen. Erkundungen zu Heimat in Literatur und Film der DDR der 50er und 60er Jahre, Oxford u.a. 2015 (German life and civilization 60); rez. in: Germanistik 57 (2016)  [in der Druckvorbereitung].

 

The University for the Information Society