Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English

Die Bereiche des Instituts

Photo: Yvonne Ruhose

Prof. Dr. Michael Hofmann

Contact
Biography
Publications

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

Professor

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Germanistische Literaturdidaktik

Professor

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Neuere deutsche Literatur

Professor

Phone:
+49 5251 60-2891
Fax:
+49 5251 60-4202
Office:
H3.328 (Map)
Web:
Visitor:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postal Address:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

2004 - today

Professur

für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik an der Universität Paderborn

1997 - 2004

Lektor

für deutsche Sprache, Literatur und Landeskunde an der Universität Lüttich

1997

Habilitation

zu Christoph Martin Wielands Versepen

1992 - 1997

Wissenschaftlicher Assistent

am Germanistischen Institut der Universität Bonn

1988 - 1992

Lektor

für deutsche Sprache, Literatur und Landeskunde an der Universität Nancy II

1990

Promotion

Promotion zum Dr. phil zu Peter Weiss’ „Ästhetik des Widerstands“

1978 - 1988

Lehramtsstudium

Studium der Germanistik, Romanistik und Philosophie an den Universitäten Bonn und Poitiers 

2. Herausgeberschriften (Auswahl)

Revolte und Tradition. Perspektiven deutsch-tunesicher Germanistik. Hg. von Michael Hofmann, Chaouki Kacem und Brahim Moussa unter Mitarbeit von Miriam Esau. Dresdem: Thelem (in Vorbereitung).

Religion und Kultur. Hg. von Michael Hofmann, Sabine Schmitz und Klaus von Stosch. Bielefeld: transcript 2016 (in Vorbereitung).

Reiseliteratur der DDR. Hg. von Michael Hofmann, Bernd Blaschke und Axel Dunker. Paderborn: Fink 2016 (in Vorbereitung).

Revision in Permanenz. Studien zu zu Jean Amérys politischem Ethos nach Auschwitz. Hg. von Sylvia Weiler und Michael Hofmann unter Mitarbeit von Miriam Esau. Frankfurt am Main: Peter Lang 2016.

Morgenland und Moderne. Orient-Diskurse in der deutschsprachigen Literatur von 1890 bis zur Gegenwart. Hg. von Michael Hofmann und Axel Dunker. Frankfurt am Main [u.a.]: Peter Lang 2014.

Islam in der deutschen und türkischen Literatur. Hg. von Michael Hofmann und Klaus von Stosch. Paderborn: Schöningh 2012.

Afrika-Diskurse in der deutschen Literatur und Kultur. Hg. von Michael Hofmann und Rita Morrien. Amsterdam: Rodopi 2011.

Aufklärung und Religion. Neue Perspektiven. Hg. von Michael Hofmann und Carsten Zelle. Hannover: Wehrhahn 2010.

Metzler Lexikon DDR-Literatur. Autoren – Institutionen – Debatten. Hg. von Michael Opitz und Michael Hofmann unter Mitarbeit von Julian Kanning. Stuttgart/Weimar: Metzler 2009.

Der Deutschen Morgenland. Bilder des Orients in der deutschen Literatur und Kultur 1770-1850. Hg. von Charis Goer und Michael Hofmann. Paderborn: Fink 2008. 

„diese kühne, bebende, zähe Hoffnung“.25 Jahre Peter Weiss: Die Ästhetik des Widerstands. Hg. von Jens Birkmeyer und Michael Hofmann. Sankt Ingbert: Röhrig 2008.

„Verteufelt human“? Zum Humanitätskonzept der Weimarer Klassik. Hg. von Volker Dörr und Michael Hofmann. Berlin: Erich Schmidt 2008.

Schiller und die Geschichte. Hg. von Michael Hofmann, Jörn Rüsen und Mirjam Springer. Paderborn: Fink 2006. 

3. Reihenherausgaben (Schriftenreihen)

Der Neue Weltengarten. Jahrbuch für Literatur und Interkulturalität. Hg. von Michael Hofmann, Iulia-Karin Patrut und Hans-Peter Klemme. Hannover: Wehrhahn. www.wehrhahn-verlag.de/index.php

Deutsch-afrikanische Studien zur Literatur- und Kulturwissenschaft. Hg. von David Simo und Michael Hofmann. Würzburg: Königahausen & Neumann.

Historisch-kritische Arbeiten zur deutschen Literatur. Hg. von Michael Hofmann. Frankfurt am Main [u.a.]: Peter Lang.

Peter Weiss Jahrbuch. Hg. von Arnd Beise und Michael Hofmann in Verbindung mit der Internationalen Peter Weiss-Gesellschaft. Sankt Ingbert: Röhrig Universitätsverlag. www.peterweiss.org/das-jahrbuch.html

Studien zur deutsch-türkischen Literatur und Kultur. Hg. von Michael Hofmann. Würzburg: Königahausen & Neumann.

Türkisch-deutsche Studien Jahrbuch. Hg. von Yasemin Dayioglu-Yücel, Michael Hofmann, Seyda Ozil. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. www.v-r.de/de/tuerkisch_deutsche_studien_jahrbuch/sd-0/3091

 

4. Editionen

Armin T. Wegner: Rufe in die Welt – Manifeste und Offene Briefe Hg. von Miriam Esau und Michael Hofmann. Göttingen: Wallstein 2015 (= Armin T. Wegner: Ausgewählte Werke in Einzelbänden. Hg. von Ulrich Klan i.A. der Armin T. Wegner Gesellschaft).

5. Aufsätze (Auswahl)

Gibt es eine hinduistisch geprägte Ästhetik des Widerstands? Eine postkoloniale Interpretation der Angkor Wat-Passagen. In: literaturkritik.de Juni 2008.

Goethes ‚Orientalismus’. In: Recherches Germaniques 36.2006 (Sonderheft), S. 12-25.

Peter Weiss’ „Ästhetik des Widerstands“ in interkultureller Perspektive. In: Peter Weiss Jahrbuch 15 (2006), S. 43-67.

Die Vielfalt des Hybriden. Zafer Şenocak als Lyriker, Essayist und Romancier. In : text + kritik. Sonderband 2006: Literatur und Migration, S. 47-58.

La crise de la vision éclairée de l’histoire. Les Lettres sur Don Carlos et L’Histoire de la sécession des Pays-Bas de Friedrich Schiller. In: Etudes Germaniques 60 (2005), S. 773-783.

Die Bürden der „Bürgschaft“. Kritische Anmerkungen zur Aktualität Schillers. In: text + kritik. Sonderband 2005: Friedrich Schiller, S. 20-31.

The University for the Information Society