Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Foto: Prof. Dr. Sabiene Autsch

Foto: Prof. Dr. Sabiene Autsch

Foto: Prof. Dr. Sabiene Autsch

Prof. Dr. Sabiene Autsch

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen
Prof. Dr. Sabiene Autsch

Institut für Kunst / Musik / Textil > Kunst > Kunst/Kunstgeschichte und ihre Didaktik

Professorin

Telefon:
+49 5251 60-2985
Büro:
S2.110 (Karte)
Sprechzeiten:

Während der Vorlesungszeit i. d. R. Do, 11-12 Uhr u.n.V.

Am 07.12.2017 findet keine Sprechstunde statt. Nächster Termin: 14.12.2017.

Bitte tragen Sie sich rechtzeitig in den Sprechstundenzettel an der Bürotür ein!

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Vorträge/Tagungen 1996 - 2007

Tagung des Archivs der deutschen Jugendbewegung, Burg Ludwigstein / Witzenhausen, 14. - 16. 6. 1996 zum Thema „Lebenserneuerung durch Jugend und Kunst“. Vortrag: „Blicke in private Fotoalben - Selbstästhetisierung und -inszenierung einer Gruppe aus der Jugendbewegung“

„Generationslagerung, Lebenslauf und Erinnerung im 20. Jahrhundert“ Organisation der Tagung in der Werner Reimers Stiftung, Bad Homburg 1999

Tagung „Gesten des Pädagogischen. Herkunft, Bedeutung und Wirkung von Gesten im pädagogischen Umgang“. Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Allgemeine Pädagogik), Berlin 2. - 3. 4. 1998. Vortrag: „Aussehen und Haltung bündischer Gruppen in den 20er Jahren - Versuch einer ikonographischen Rekonstruktion“

Tagung „Die Lebensreform“. Entwürfe zur Neugestaltung von Leben und Kunst in der Moderne (Institut Mathildenhöhe), Darmstadt, 15. - 17. 9. 2000. Vortrag: „Fotografie und Lebensreform um 1900“

„Künstler- und Literaturhäuser in neuen Medienwelten“. Organisation der Tagung im Rahmen des DFG-Projekts „Expositionen“, Universität/Kunsthochschule Kassel, Kassel, 6. - 7. 5. 2004. Vortrag: „Künstlerhaus und Künstleratelier im Medienumbruch“

„documenta zwischen Inszenierung und Kritik. 50 Jahre documenta“. Tagung Evangelische Akademie Hofgeismar in Zusammenarbeit mit dem documenta Archiv und der documenta GmbH, Hofgeismar 27. - 30. 10. 2005. Vortrag: „Film zwischen Einstellung und Internationalität“

„50 Jahre documenta“ Veranstaltungsreihe anlässlich des 50. Jubiläums der documenta, 15. 11. 2005 (Ev. Forum Lutherplatz, Kassel). „Anspruch und Abgrenzung – Die documenta und der Rest der Kunstwelt“. Podiumsdiskussion mit Jean-Christophe Ammann, Harald Kimpel, Nicolaus Schafhausen, Ursula Zeller. Moderation: Sabiene Autsch.

„Medieninnovation und Medienkonzepte 1950/2000“. Tagung des Forschungskollegs der Universität Siegen, 16. 12. 2005. Vortrag: „Black Box und White Cube – Film auf der documenta“

„Zwischen Kontinuität, Wandel und Normalität: Die westdeutsche Kultur 1945-1960.“ Rijksuniversiteit Groningen, 31. 5. - 2. 6. 2006. Vortrag: „Die Welt schmeißt mit Farben“ – Abstraktion und Amerikanisierung auf der documenta 2 (1959)“ (dt./engl.)

Ausstellung „Vor Ort und über Land“, Arbeiten von Annette Besgen. (Galerie Schmalfuss, Marburg 07.12.2007)

Konzeption, Organisation und Einführung „Silogespräche“ (in Kooperation mit Prof. Dr. Sara Hornäk seit 2007). Wissenschaftler, Künstler, Kuratoren im Kunstsilo der Universität Paderborn. Einführung u.a. von Sonja Alhäuser, Karsten Bott, Lisa Gotto, Jan Hoet, Joseph Imorde, Roland Nachtigäller, Gunnar Schmidt, Jens Schröter. http://groups.uni-paderborn.de/silogespraeche/

Vorträge/Tagungen 2007 - 2013

„Dorotheas Place“. Vortrag anlässlich der Verabschiedung des Instituts für Kunst, Musik, Textil von Prof. Dorothea Reese-Heim, Universität Paderborn (3. 2. 2009)

DFG-Netzwerk „Spielformen der Angst.“ Humboldt Universität Berlin, 15. - 17. 1. 2009. Vortrag: „Angst zeigen. Vom Umgang mit ‚Angsttopografien’ in aktuellen künstlerischen Arbeiten und Ausstellungen.“

Konzeption und Organisation des ersten Workshops im Rahmen des DFG-Netzwerk „Spielformen der Angst“ an der Universität Paderborn (18. - 20. 6. 2009) zum Thema „Topografien“. Vortrag: „Angst vor der Abstraktion: Raster und Ruine“ (Workshop Paderborn, 19. 6. 2009)

„Telleranalysen. Molekularküche zwischen Werkstatt, Atelier und Labor“. Antrittsvorlesung an der Universität Paderborn, 27. 10. 2009.

„Angst hat große Augen“. Werkleitz Festival 2010 in Kooperation mit KUNSTrePUBLIK. Wissenschaftliches Panel in Kooperation mit dem DFG-Netzwerk „Spielformen der Angst und dem Institut für Soziologie der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg. Vortrag: Angst zeigen. (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 15. 4. 2010)

Einführung in die Ausstellung: Jens Andres. Die Wunderkammer. (Kunstverein Oerlinghausen, 24.04.2010)

„Angst drängt sich ins Bild: Marina Abramović und Christoph Schlingensief“. Vortrag an der Muthesius Kunsthochschule Kiel, 30. 6. 2010.

Einführung in die Ausstellung: Quallen und Korallen. Raum für Kunst, Paderborn 20. 12. 2011.

Ferran Adriá und die Molekularküche. Vortrag, Tag der Lehre, Universität Paderborn 19. 1. 2012.

Spielformen des Biografischen. Künstlerisch-kuratorische Praktiken als Handlungskategorien einer Ästhetischen Bildung. Forschungskolleg Ästhetisches Lernen, Universität Paderborn, 14. 5. 2012

Telleranalysen: René Redzepi und Karl Blossfeldt. Vortrag im Museum Marta Herford, 5. 9. 2012.

Große Meister – kleine Räume. Das Atelier als Pappmodell. (Ringvorlesung Kulturwissenschaftliche Fakultät der Universität Paderborn, Prof. Dr. C. Öhlschläger), Universität Paderborn, 23. 1. 2013.

Vorträge/Tagungen 2013 - heute

Einspruch 1-3 Einführung in die Ausstellung im Amtsgericht Paderborn mit jeweils vier künstlerischen Positionen seit 2013-2015.

„Ästhetik und Pragmatik des Kleinen.“ Organisation des Internationalen Symposiums gem. mit Prof. Dr. Claudia Öhlschläger. Einleitender Vortrag im Rahmen des Internationalen Symposiums, Universität Paderborn, 25. 4. 2013.

„1913“. Kunst, Musik, Literatur vor der ‚großen Katastrophe’. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Instituts für Kunst, Musik, Textil, Universität Paderborn 15. 5. 2013.

Konzeption und Organisation des Workshops „Kulturen des Kleinen“, an der Universität Paderborn (8. 5. 2014) zum Thema „Dingwelten und Materialität“ (Einführung und Moderation)

„Narrationen – Transdisziplinäre Wege zur Kunstdidaktik“. FH Liestal/ Basel (Schweiz), 23. - 25. 7. 2014. Vortrag: „,Erzählen Sie weiter‘ - Erzählmodelle in aktuellen künstlerischen Arbeiten und Ausstellungen.“

Konzeption und Organisation der Projekttagung „Kulturen des Kleinen“, Ev. Tagungsstätte Hofgeismar, 2. - 3. 9. 2014 (Einführung, Moderation und Vortrag). Vortrag: „Schaumodelle – Konstellationen von Text, Bild und Modell“ (gem. mit Prof. Dr. Claudia Öhlschläger.)

Kleine Form. Ringvorlesung des Kunsthistorischen Instituts, Universität Siegen. WS 2014/15. Vortrag: „Schaumodelle in Kunst und Literatur“ (gem. mit Prof. Dr. C. Öhlschläger).

„Ich“. Ringvorlesung zur Reihe „Kunst(be)griffe 3“ des Instituts für Kunst, Musik, Textil. Universität Paderborn (SS 2015), 3. 6. 2015. Vortrag: „,The Artist is Present‘. Sitzen als künstlerische Ich-Strategie.“

Marina Abramović. Literarischer Frauensalon Paderborn, 3. 7. 2015.

„Workshop Kulturen des Kleinen - Methodische Annäherungen", Jenny-Aloni-Haus, Universität Paderborn, 24. - 25.7.2015, Einführung und Moderation zu „Konstellation, Installation und Display“.

„Das Kleine sehen und zeigen - Mikroformate in Kunst und Literatur“. Vortrag im Rahmen der Sommerakademie der Deutschen Studienstiftung in La Villa (I), 5. 9.2015 (gem. mit Prof. Dr. Claudia Öhlschläger).

„Zur visuellen Geschichte ‚bewegter Geschichte‘ im 20. Jahrhundert. Archivtagung Burg Ludwigstein, 30.10. - 1.11. 2015. Vortrag: „Visual History und Jugendbewegung. Re-Lektüren, methodische Überlegungen und Perspektiven fotografischer Inszenierung.“

Skulptur lehren. Tagung Universität Paderborn, Fach Kunst, 22. - 24. 4. 2016. Vortrag: „,Von Skulptur aus‘. Herausforderungen für die künstlerische Kunstvermittlung“.

„Orte“. Ringvorlesung zur Reihe „Kunst(be)griffe 4“ des Instituts für Kunst, Musik, Textil. Universität Paderborn (SS 2016), 8. 6. 2016. Vortrag, gem. mit Tim Pickartz: „Koyaanisqatsi“.

Workshop „Konstellationen des Kleinen“, Jenny-Aloni-Haus, Universität Paderborn, 24. - 25.6. 2016. Einführung und Vortrag: „,Hokuspokus‘. Was heißt: konstellierendes Ausstellungsdisplay?“

„1967“. Ringvorlesung zur Reihe „Kunst(be)griffe 5“ des Instituts für Kunst, Musik, Textil. Universität Paderborn (SS 2017). Vortrag: 17. 5. 2017: Vortrag von Prof. Dr. Sabiene Autsch / Prof. Dr. Thomas Krettenauer: „Ereignis – Experiment – Ekstase“

 

2006 - heute

Universitäre Tätigkeiten

2012 Sprecherin des Faches Kunst

2008-10 Sprecherin des Instituts Kunst, Musik, Textil, Kulturwissenschaftliche Fakultät, Universität Paderborn / 2010-12 Vertretung der Institutssprecherin

2009/10 Konzeption des Zwei-Fach-Bachelor „Kunst und Kunstvermittlung“

seit 2009 Gutachtertätigkeit beim DAAD (Kunstprojekte und -stipendien für den Bereich Ozeanien/Australien)

2012 Interdisziplinäre Forschergruppe „Kleine Form“, Universität Paderborn

2009-12 Mitglied Nachwuchswissenschaftliches Netzwerk „Spielformen der Angst“, (DFG) Humboldt Universität Berlin/Universität Siegen

2006 Mitglied des Kollegs „Ästhetisches Lernen“, Universität Paderborn

Jurymitglied in diversen Kommissionen und Stiftungen

1984 - heute

Kurzvita

Seit 2008 Professorin für Kunst/Kunstgeschichte und ihre Didaktik, Universität Paderborn. 2008 Habilitation Universität/Kunsthochschule Kassel, Thema der Arbeit: „Ausstellungs-Szenarien und Ausstellungs-Gesten. Zur Dialektik der Ausstellung in Moderne und Postmoderne“, Lehrbefugnis für die Kunstgeschichte der Moderne. 2006-08 Vertretungsprofessur an der Universität Paderborn, 2013 Organisation der Internationalen Tagung „Kleine Formen und Formate“ (gem. mit Prof. Dr. Claudia Öhlschläger), Universität Paderborn. 2010 Forschungsaufenthalt New York, 2002-04 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Expositionen“ gem. mit Prof. Dr. P. Seibert, Universität Kassel. 2004-05 Künstlerhaus Bethanien Berlin, 2002 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Teilprojekt „Virtualisierung von Skulptur: Rekonstruktion, Präsentation, Installation“ (Forschungskolleg Siegen/Prof. Dr. Gundolf Winter). Seit 2003 Lehraufträge an den Universitäten Kassel und Siegen mit den Schwerpunkten Kunst und Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts, Geschichte von Museum und Ausstellung, Museumspädagogik. 2001-04 Freie Mitarbeit am Museum für Gegenwartskunst Siegen, 1999-2005 Mittwochsakademie Siegen. 1998 Promotion (Dr. phil.), Thema der Arbeit: „Erinnerung – Biographie – Fotografie. Formen der Ästhetisierung einer jugendbewegten Generation im 20. Jahrhundert“. 1998 Forschungsstipendium des Landes NRW zum Thema „Visual History“. 1992- 1996 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Die Freideutschen“ (Prof. Dr. J. Reulecke, Universität Siegen), 1. und 2. Staatsexamen, 1984-90 Studium Kunst, Kunstgeschichte, Geschichte an den Universitäten Siegen und Wien.

I Monografische Publikationen

Erinnerung - Biographie - Fotografie. Formen der Ästhetisierung einer jugendbewegten Generation. (Dissertationsschrift) Potsdam: Verlag für Berlin-Brandenburg 2000.

Medium Ausstellung. [= Reihe Medienwissenschaften, Bd. 3]. Siegen 2002.

Ausstellungs-Szenarien und Ausstellungs-Gesten. Zur Dialektik der Ausstellung und des Ausstellens. (= Habilitationsschrift Kunsthochschule/Universität Kassel 2007).

II Herausgeberschaft

Sabiene Autsch (Hg.): Der Krieg als Reise. Der Erste Weltkrieg - Innenansichten. Siegen 1999. [= Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung im Volkskundlichen Museum Wilnsdorf, 1998].

Sabiene Autsch/Michael Grisko / Peter Seibert (Hrsg.): Atelier und Dichterzimmer in neuen Medienwelten. Zur aktuellen Situation von Künstler- und Literaturhäusern. Bielefeld: Transcript 2005.

Sabiene Autsch (Hg.): Polke für Alle! Zugänge zu den künstlerischen Arbeiten und Strategien von Sigmar Polke und seiner Kunst [= Studentisches Projekt im Rahmen einer „Didaktik der Kunstgeschichte“ an der Universität Paderborn]. Paderborn 2010.

Dies: (Hg.).: Campus Curating (II): Kunst_Wechsel. [= Projektreihe im Rahmen der Kuratorischen Praxis, Universität Paderborn]. Paderborn 2010.

Sabiene Autsch/Sara Hornäk (Hrsg.): Räume in der Kunst. Künstlerische, kunst- und medienwissenschaftliche Entwürfe. Bielefeld: Transcript 2010.

Sabiene Autsch/Tim Pickartz (Hrsg.): Impulse. Texte und Bilder zur Kunstvermittlung. Kunst- und Ausstellungsszene Berlin 2011.

Sabiene Autsch/Lisa Grimm/Tim Pickartz (Hrsg.): Impulse 2. Documenta 13 (2012): Kunstvermittlung und ihr Gegenüber. Paderborn 2012.

Sabiene Autsch/Claudia Öhlschläger/Leonie Süwolto (Hrsg.): Kulturen des Kleinen. Mikroformate in Literatur, Kunst und Medien. Paderborn: Fink 2014.

Sabiene Autsch/Tim Pickartz (Hrsg.): Open Space. Der Raum als Möglichkeit. Paderborn 2015.

Sabiene Autsch/Tim Pickartz (Hrsg.): Impulse 3. Lunch Box: Essen als Material: Kunstvermittlung und Kulinarik. Paderborn 2016.

Sabiene Autsch/Tim Pickartz (Hrsg.): Impulse 4. Manifesta 11 (Zürich): Kunstvermittlung als Reise zur Kunst. Paderborn 2017.

Sabiene Autsch/Sara Hornäk (Hrsg.): Material und künstlerisches Handeln. Positionen und Perspektiven in der Gegenwartskunst. Bielefeld: Transcript 2017.

Sabiene Autsch/Jens Birkmeyer (Hrsg.): Glossar Kleine Form (in Bearbeitung).

III Artikel in Zeitschriften und Jahrbüchern

Kunst der Jugendbewegung - jugendbewegte Kunst? Überlegungen zum Verhältnis von Kunst, Jugendbewegung und Biographie. In: Jahrbuch des Archivs der deutschen Jugendbewegung 1993-98. Witzenhausen 1999, S. 317 - 348.

Haltung und Generation. Überlegungen zu einem intermedialen Konzept. In: BIOS [= Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History]. Jg. 13, (2000), H. 2, S. 163 - 180.

Fidus und die ästhetische Konstruktion des neuen Lichtmenschen. In: Diagonal. Zeitschrift der Universität Siegen. Thema: Licht. Jg. 2002, H. 1, S. 17 - 26.

Black Box – White Cube: Film auf der documenta, in: Nicola Glaubitz/Andreas Käuser (Hg.): Medieninnovationen und Medienkonzepte. [= Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften], Jg. 6, H. 1 (2006), S. 85 - 104.

Filmkunstschau, Filmfestival, Plattform und Passage. Anmerkungen zum Film zwischen Inszenierung und Internationalität auf der documenta. In: Karin Stengel/Heike Radeck/Friedhelm Scharf (Hrsg.): documenta zwischen Inszenierung und Kritik. 50 Jahre documenta. [= Schriftenreihe des documenta Archivs. Bd. 19]. Kassel 2007, S. 89-104.

Sabiene Autsch/Sara Hornäk: RaumErleben und RaumFormen in der Kunst. Wahrnehmung und Transformation von Raum in Malerei, Bildhauerei und Museumsarchitektur. In: Forschungsforum. [= Paderborner Wissenschaftsmagazin. Hg. v. Prof. Dr. N. Risch, Präsident der Universität Paderborn, Nr. 13], Paderborn 2010, S. 36-41.

Sabiene Autsch: Telleranalysen – Molekularküche zwischen Werkstatt, Labor und Atelier. In: PUR [= Paderborner Universitätsreden. Hg. v. Peter Freese]. Heft 116 (2010).

Sabiene Autsch/Claudia Öhlschläger: Schauanordnungen des Kleinen in Kunst und Literatur. In: kritische berichte. Zeitschrift für Kunst- und Kulturwissenschaften, Heft 1, Jg. 43, (2015), S. 92-112.

Sabiene Autsch/Claudia Öhlschläger: Medienkulturen des Kleinen. Warum es lohnt, sich mit Reiskörnern, Notizen, Zetteln und Zellen zu beschäftigen. In: Forschungsforum Paderborn. [= Paderborner Wissenschaftsmagazin, Nr. 19]. Paderborn 2016, S. 32-39.

Visual History und Jugendbewegung. Re-Lektüren, methodische Überlegungen und Perspektiven fotografischer Inszenierung. In: Barbara Stambolis/Markus Köster (Hrsg.): Jugend im Fokus von Film und Fotografie. Zur visuellen Geschichte von Jugendkulturen im 20. Jahrhundert. [= Jahrbuch Jugendbewegung und Jugendkulturen, 12/2016]. Göttingen 2016, S. 315-338.

IV Aufsätze

Das Projekt: Der Erste Weltkrieg – „Innenansichten“. In: Dies. (Hg.): Der Krieg als Reise. Der Erste Weltkrieg - Innenansichten. Siegen 1999, S. 12 - 17. [= Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung im Volkskundlichen Museum Wilnsdorf, 1998].

Zum Deutungskonstrukt der Reise in biographischen Quellen. In: Dies. (Hg.): Der Krieg als Reise. Der Erste Weltkrieg - Innenansichten. Siegen 1999, S. 64 - 81. [= Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung im Volkskundlichen Museum Wilnsdorf, 1998].

Von Lichtbildern und Lichtfreunden. Zur Beziehung von Fotografie und Lebensreform um 1900. In: Die Lebensreform. Entwürfe zur Neugestaltung von Leben und Kunst um 1900. Hg. v. K. Buchholz/R. Latocha/H. Peckmann/K. Wolbert, Bd. 1. Darmstadt 2000, S. 303 - 306. [= Beitrag zur Ausstellung „Die Lebensreform“ vom 21. Oktober 2001 bis 24. Februar 2002, Mathildenhöhe/Darmstadt].

Maria Lassnig: „Die Wohlstandsgesellschaft“. Was gezeigt werden kann, kann nicht gesagt werden. In: 10 x Malerei. Rubenspreis der Stadt Siegen in Werken der Sammlung Lambrecht-Schadeberg. Hg. v. Martina Dobbe/Gundolf Winter. (= Museum für Gegenwartskunst Siegen), Siegen 2002, S. 149 - 158.

Filme ausstellen. Ausstellbarkeit von Filmen? In: Hyunseon Lee/Andreas Käuser/Nicola Glaubitz (Hrsg.): Akira Kurosawa und seine Zeit. Bielefeld: Transcript 2005, S. 277 - 292.

Künstlerhaus und Atelier im Medienumbruch. In: Sabiene Autsch/Michael Grisko/Peter Seibert (Hrsg.): Atelier und Dichterzimmer in neuen Medienwelten. Zur aktuellen Situation von Künstler- und Literaturhäusern. Bielefeld: Transcript 2005, S. 27 - 55.

„Die Welt schmeißt mit Farben“ – Abstraktion und Amerikanisierung auf der documenta 2 (1959). In: Lars Koch (Hg.): Modernisierung als Amerikanisierung? Entwicklungslinien der westdeutschen Kultur 1945-1960. Bielefeld: Transcript 2007, S. 233-254.

Sabiene Autsch/Andreas Käuser: Der Koch und der Kurator. Zur Medienästhetik von Ausstellen, Schmecken und Geschmack. In: A. Barsch/H. Scheuer/G.-M. Schulz: Literatur – Kunst – Medien. [= Festschrift für Peter Seibert]. Berlin 2008, S. 171-187.

Rezension (2009): Barbara Stambolis/Volker Jakob (Hrsg.): Kriegskinder. Zwischen Hitlerjugend und Nachkriegsalltag. Fotografen von Walter Nies. (= Aus westfälischen Bildsammlungen. Bd. 4. Hg. im Auftrag des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe – Westfälisches Landesmedienzentrum – hg. v. M. Köster). Münster: agenda Verlag, 2006, 177 S., 140 Abb.

Sigmar Polke. Do, 9-11, S. 2. 110. In: Sabiene Autsch (Hg.): Polke für Alle! Zugänge zu den künstlerischen Arbeiten und Strategien von Sigmar Polke und seiner Kunst [= Studentisches Projekt im Rahmen einer „Didaktik der Kunstgeschichte“ an der Universität Paderborn]. Paderborn 2010, S. 5-10.

Die Ausstellung als Möglichkeitsraum. Arbeiten von Menschen mit Autismus als Gegenstand einer kuratorischen Praxis mit Studierenden des Faches Kunst (Campus Curating (III)). In: Maria Kaminski/Volker Elsen (Hrsg.): „Ich sehe was, was du nicht siehst.“ Eine Werkschau von Künstlerinnen und Künstlern mit Autismus. Bielefeld: Kerber Verlag 2010. S. 315-323.

„Ich habe immer umgekehrt gedacht: Jeder Raum ist ein isolierter Raum, ein Haus, ein Wohnzimmer.“ Jan Hoet im Gespräch mit Sabiene Autsch. In: Sabiene Autsch/Sara Hornäk (Hrsg.): Räume in der Kunst. Künstlerische, kunst- und medienwissenschaftliche Entwürfe. Bielefeld: Transcript 2010, S. 69-82.

Bühne, Labor, Wohnzimmer. Raumerkundungen und -bewegungen im Werk von Sigmar Polke. In: Ebd. Bielefeld: Transcript 2010, S. 187-210.

Angst im Bild – Angst als Bild? (04/2011). Online Beitrag für das Goethe Institut München / Deutsch- Chinesisches Kulturnetz. Abrufbar unter: www.de-cn.net/dis/zuk/deindex.htm

Spielformen des Biografischen. Künstlerisch-kuratorische Praktiken als Handlungskategorien einer Ästhetischen Bildung. In: Juliane Eckhardt/Marina Iakushevich/Claudia Vorst/Claudia Zajac (Hrsg.): Ästhetisch-biographische Reflexion in Lehrerbildung und Schule. Interdisziplinäre Studien zum erfahrungsbezogenen Lehren und Lernen. [= Studien zur Germanistik und Anglistik. Hg. v. J. Eckhardt und R. Hillgärtner. Bd. 20]. Frankfurt/M. u.a. 2011, S. 23-38. Artikel als PDF herunterladen (13 MB)

Rezension (2011): Sabine Grosser: Kunst und Erinnerungskultur Sri Lankas im Kontext kultureller Globalisierung. [= Kunst und Kulturwissenschaft in der Gegenwart. Hg. v. Doris Schuhmacher-Chilla. Bd. 3]; Oberhausen (Athena Verlag) 2010; zahlreiche SW-Abb; 532 Seiten (mit umfassendem Bild- und Materialteil. In: BDK-Mitteilungen (2012)

Literatur bewegen. Künstlerische und kuratorische Praktiken in der Inszenierung von Literatur. In: Wort-Räume, Zeichen-Wechsel, Augen-Poesie. Zur Theorie und Praxis von Literaturausstellungen. Hg. v. Anne Bohnenkamp/Sonja Vandenrath. Göttingen: Wallstein 2011, S. 111-126.

Telleranalysen: Molekularküche zwischen Werkstatt, Atelier und Labor. dt./engl. Plate Analysis: Molecular Gastronomy between Workshop, Studio and Laboratory. In: Marta Herford GmbH (Hg.): Atelier + Küche = Labore der Sinne. (Publikation anlässlich der gleichnamigen Ausstellung, 12. Mai – 16. September 2012). Ostfildern: Hatje Cantz 2012, S. 134-145.

Angst und Inszenierung. In: Lars Koch (Hg.): Angst. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Weimar: Metzler 2013, S. 174-180.

Große Künstler – kleine Räume: Das Atelier als Pappmodell. In: S. Autsch/C. Öhlschläger/L. Süwolto (Hrsg.): Kulturen des Kleinen. Mikroformate in Literatur, Kunst und Medien. Fink Verlag, Paderborn 2014, S. 229-250.

Sabiene Autsch/Tim Pickartz: Umordnen. In: Dies. (Hrsg.): Open Space. Der Raum als Möglichkeit. Paderborn 2015, S. 4-7.

„Lunch Box“ - Lebensmittel als Kunstmaterial. In: Sabiene Autsch / Tim Pickartz (Hrsg.): Impulse 3. Lunch Box: Essen als Material: Kunstvermittlung und Kulinarik. Paderborn 2016, S. 8-13.

„Erzählen Sie weiter" - Erzählmodelle in aktuellen künstlerischen Arbeiten und Ausstellungen. In: Gabriele Lieber/Bettina Uhlig (Hrsg.): Narration. Transdisziplinäre Wege zur Kunstdidaktik. (= Kontext Kunstpädagogik. Bd. 45. Hg. v. Johannes Kirschenmann/Maria Peters/Frank Schulz). München: kopaed 2016, S. 215-234.

Sabiene Autsch/Tim Pickartz: Nach Zürich. Kunstvermittlung als Reise zur Kunst. In: Dies. (Hrsg.): Impulse 4. Kunstvermittlung als Reise zur Kunst. Paderborn 2017, (Vorwort, o. S.).

Sabiene Autsch: Nach Zürich. Vom Reisen, Bewegen, Erweitern, Entgrenzen, Ankommen, Bleiben und Abfahren. In: Dies. (Hrsg.): Impulse 4. Kunstvermittlung als Reise zur Kunst. Paderborn 2017, (Poster).

Sabiene Autsch: „Kunst und Kulinarik“. Überlegungen zu Lebensmittel als Kunstmaterial. In: S. Autsch/S. Hornäk (Hrsg.): Material und künstlerisches Handeln. Positionen und Perspektiven in der Gegenwartskunst. Bielefeld: Transcript 2017, S. 71-94.

„Von Jedem Eins“. Karsten Bott im Gespräch mit Sabiene Autsch. In: Ebd. Bielefeld: Transcript, 2017, S. 133-146. 

„Von Skulptur aus.“ Herausforderungen für die künstlerische Kunstvermittlung. In: Sara Hornäk (Hg.): Skulptur lehren (in Bearbeitung, Fink 2017).

V Beiträge in Künstlerkatalogen (Auswahl)

Ding allein gibt es nicht. Zur Ontologie des Muffs, oder: Was macht der Pelz an der Wand? In: Ulrich Langenbach (Hg.): Ding allein gibt es nicht. [= Kat. zur Ausstellung in Siegen, Dortmund und München]. München / Bozen 2003.

Ulrich Langenbach. Fotografien von A – Z. Sobald man darüber nachdenkt, ist es nicht mehr da. O. A. (2003).

Global Exhibition Project. In: Siegen – Seoul- Siegen – Seoul [= Kat. zur Ausstellung in Siegen und Seoul. dt./engl.]. Siegen 2004.

Pictures as localities of action. Notes on the intellectual potential of the works of Uschi Klaas, dt./engl./span.). In: Uschi Klaas. Malerei. Münster 2010, S. 20-28.

Dorothea’s Place – Offene Systeme, Atlanten, Arsenale, Feldgrenzen. In: Dorothea Reese-Heim, Offene Systeme. Installationen, Objekte, Zeichnungen. [= Katalog zur Ausstellung Offene Systeme. Werkschau in der Städtischen Galerie Am Abdinghof, 7.11. 2010 bis 30.1.2011]. Hg. von Stadt Paderborn, Städtische Galerie Am Abdinghof, Kunstverein Paderborn e.V., Paderborn 2010, S. 8-14.

Sabiene Autsch/Sara Hornäk/Eva Weinert (Hrsg.): Quallen und Korallen, Horizont und Welle, Artefakt und Organismus. Studentische Projekte aus Zeichnung, Druckgrafik, Fotografie, Film, Skulptur. Paderborn 2011.

Sabiene Autsch (Hrsg.): Einspruch. Bd. 1-3: Künstlerische Positionen von Studierenden des Faches Kunst der Universität Paderborn 2013-2015.

Dorothea Reese-Heim. Text. In: faden – gefüge – form. [= Katalog zur gleichnamigen Ausstellung. Museum Schloss Ratibor, Roth, 6. April bis 8. Mai 2016]. Selbstverlag der Stadt Roth 2016, S. 13.

VI Unveröffentlichte Manuskripte

Raster und Ruine. Angst vor der Abstraktion (2009).

„Church of Fear" und „The Artist is Present". Angst als Geste im Werk von Christoph Schlingensief und Marina Abramovic (2010).

Karl Blossfeldt und René Redzepi: Ästhetische Strategien von Fotobuch und Kochbuch (2012).

„1913". Aufbruch, Abstraktion und Ausdruck vor der großen Katastrophe (2013).

„Sitzen - Künstlerische Ich-Strategien“ (2015).

„Konstellationen – Künstlerische Koppelungen und Anordnungen kleiner Formate“ (2016).

Eigene künstlerische Arbeiten (Auswahl)

Die Universität der Informationsgesellschaft