Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos. Foto Lisa Kuntze-Fechner. Bildinformationen anzeigen
Treppenaufgang Silogebäude Foto: S. Henning Bildinformationen anzeigen
Schloss Corvey, karolingische Wandmalereifragmente Foto: R. Wakup. Bildinformationen anzeigen
Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos. Foto Lisa Kuntze-Fechner. Bildinformationen anzeigen
Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos. Foto Lisa Kuntze-Fechner. Bildinformationen anzeigen

Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos. Foto Lisa Kuntze-Fechner.

Treppenaufgang Silogebäude Foto: S. Henning

Schloss Corvey, karolingische Wandmalereifragmente Foto: R. Wakup.

Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos. Foto Lisa Kuntze-Fechner.

Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos. Foto Lisa Kuntze-Fechner.

|

Impulse No. 4 "Nach Zürich" - Texte und Bilder zur Kunstvermittlung.

Die vierte Ausgabe der Zeitschrift Impulse widmet sich unterschiedlichen Kunst-Vermittlungsmodellen, die zu künstlerischen Äußerungen auf der Manifesta 11 entstanden sind.  Die europäische Wanderbiennale fand vom 11. Juni bis 18. September 2016 unter der Leitung von Christian Jankowski in Zürich statt: „What People do for Money: Some Joint Ventures“ lautete das Motto, worüber eine Zusammenarbeit zwischen der Bevölkerung Zürichs und den Künstlerinnen und Künstlern initiiert wurde. Ziel war es, einen Austausch über Arbeitsrealitäten und gegenseitiges Lernen zu realisieren. Zürich als „Global City“ wurde zum temporären Ausstellungsraum für künstlerisches Forschen, für installative Projekte und medienbasierte Koppelungen. Im Rahmen der Seminare von Prof. Dr. Sabiene Autsch und Tim Pickartz wurde die Reise zur Kunst vor- und nachbereitet. Die in der aktuellen Ausgabe versammelten Beiträge sind mit räumlichem und zeitlichem Abstand „Nach Zürich“ verfasst worden. Sie skizzieren ein Gefüge aus Erwartungen, Erlebnissen, aus Erfahrungen, Erfolg und Scheitern, aus Konzepten und Reflexionen einer gemeinsamen Reise. Dieses Gefüge ist bewusst in einem Status der Beweglichkeit belassen, um auch die Energie der Denk-Bewegungen im Format einer Mappe, d.h. in aufklappbaren Texten und konstellierenden Bildern nachvollziehbar zu machen. Die aktuelle Ausgabe richtet sich an Studierende und Lehrende, an Schülerinnen und Schüler ebenso wie an Interessierte aus unterschiedlichen Feldern innerhalb der kulturellen Bildung, der Kunstvermittlung und Museumspädagogik.

Die Mappe mit 10 Postern kann ab sofort während der Siloausstellung (07.02. - 12.02.2017) im Eingangsbereich des Silos und danach auf Anfrage erworben werden. Preis 8 Euro. (Ausgaben Impulse 1-3 sind ebenfalls noch erhältlich)!

Kontakt: tim.pickartz(at)icloud(dot)com

Die Universität der Informationsgesellschaft