Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos. Foto Lisa Kuntze-Fechner. Bildinformationen anzeigen
Treppenaufgang Silogebäude Foto: S. Henning Bildinformationen anzeigen
Schloss Corvey, karolingische Wandmalereifragmente Foto: R. Wakup. Bildinformationen anzeigen
Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos. Foto Lisa Kuntze-Fechner. Bildinformationen anzeigen
Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos. Foto Lisa Kuntze-Fechner. Bildinformationen anzeigen

Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos. Foto Lisa Kuntze-Fechner.

Treppenaufgang Silogebäude Foto: S. Henning

Schloss Corvey, karolingische Wandmalereifragmente Foto: R. Wakup.

Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos. Foto Lisa Kuntze-Fechner.

Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos. Foto Lisa Kuntze-Fechner.

|

SILOGESPRÄCHE am 16.05.2017 mit Anna Lena Treese

„MAPPING SKULPTUR PROJEKTE – ERKUNDUNG DURCH KUNST“

18-20 UHR IM ATELIER DES KUNSTSILOS

Für die Skulptur Projekte 2017 werden 35 künstlerische Projekte im Münsteraner Stadtraum realisiert. Internationale Künstlerinnen und Künstler setzen sich seit 1977 alle 10 Jahre intensiv mit der Stadt auseinander und entwickeln neue, ortsbezogene Arbeiten, die den Stadtraum verändern und historische, architektonische, soziale, politische oder ästhetische Kontexte aktivieren. Hier setzt die Kunstvermittlung der Skulptur Projekte an, indem sie Situationen schafft und Prozesse anstößt, in denen diese Veränderungen wahrgenommen und Wahrnehmungen verändert werden können.

Mapping Skulptur Projekte ist eine Zusammenarbeit der Kunstvermittlung mit drei Berufsschulen aus Münster. Sieben Monate lang haben drei internationale Förderklassen, die größtenteils aus Schülerinnen und Schülern mit Fluchterfahrung im Alter von 16-20 Jahren bestehen, die Stadt und die dort seit 1977 verbliebenen Skulptur Projekte erkundet. Die individuellen Ergebnisse werden ab dem 10. Juni in Form eines Kartensets und eines Blogs zugänglich gemacht werden. So werden die Besucherinnen und Besucher auf die Spuren der öffentlichen Sammlung geführt und können sich über die Perspektiven der Jugendlichen selbst neu in Münster orientieren.

ANNA LENA TREESE (Mag. Art) ist Kunsthistorikerin und Kunstvermittlerin. Seit Anfang 2016 ist sie als wissenschaftliche Volontärin in der Kunstvermittlung der Skulptur Projekte Münster 2017 am LWL-Museum für Kunst und Kultur tätig.

Sie promoviert über das architektonische Frühwerk des Künstler-Architekten Henry van de Velde und zum Begriff des Gesamtkunstwerks.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! 

Ort: Silo des Faches Kunst, Warburger Str. 100, 33098 Paderborn

Die Universität der Informationsgesellschaft