Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Einblicke in die Lehre.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Dominik Nösner

Digitalität, Medien, Musik und Festival: „Madeiradig 2017“

Im Wintersemester wird Prof. Jacke nach 2014 zum zweiten Mal ein Master-Seminar veranstalten, welches sich zunächst in vier bis fünf wöchentlichen Sitzungen (Do. 11-13 Uhr) mit dem Thema „Digitalität, Medien, Musik und Festival“ auseinandersetzen wird und dann auf eine gemeinsame Exkursion auf das renommierte Musik-, Klangkunst- und Film-Festival „Madeiradig 2017“ auf Madeira (01.-04.12.) (http://digitalinberlin.eu/) gehen wird. Auf dem Festival selbst werden die Studierenden diverse im Seminar entwickelte Aufgaben übernehmen und mit den Veranstaltern, Journalistinnen und Journalisten sowie  Künstlerinnen und Künstlern zusammenarbeiten.

Das Seminar ist auf 10 Teilnehmende des Masters Populäre Musik und Medien beschränkt und gilt für das MA-Modul 6: Perspektiven: Populäre Musik im soziokulturellen Wandel (ggfs. M9: Kulturwissenschaftliche Vertiefung oder M4: Musik- und Medienpraxis/Musikjournalismus). Sollten Plätze frei bleiben, können ausnahmsweise auch hochsemestrige (mind. 5. Fachsemester) Bachelor-Studierende im Rahmen des Studium Generale teilnehmen.

Unterkunft vom 01.-04.12. sowie Festivalpässe werden vom Veranstalter gestellt, die Flüge nach Funchal/Madeira werden von der Universität Paderborn mit einer Exkursionsförderung unterstützt.

Da Flüge gebucht und Rahmenbedingungen abgesteckt werden müssen und das Seminar dementsprechend vorab ‚geschlossen‘ wird, findet für Interessierte ein Vortreffen am Dienstag, den 11.07., von 18:00-19:00 Uhr (Raum wird noch bekannt gegeben) statt. Dort können auch weitere Fragen geklärt werden. Wer zu diesem Termin absolut nicht erscheinen kann und das Seminar mit Exkursion belegen möchte, möge sich umgehend per Email oder in den Sprechstunden mit Prof. Jacke in Verbindung setzen.

Wenn die 10 Plätze am 11.07. oder kurz darauf vergeben werden, besteht für weitere Interessierte leider keine Möglichkeit mehr, an dem Seminar teilzunehmen. Ein weiteres, dann verbindliches Vortreffen für die Teilnehmenden mit konkreten Planungen findet am Donnerstag, den 27.07.2017, von 14:00-15:00 Uhr im Raum H7.321 statt.

Zu Ergebnissen vom letzten Seminar siehe hier:

http://www.dieaufhebung.de/category/pop-und-digitalitaet-madeiradig/

Literatur zur Vorbereitung des Seminars:

Bruns, Katrin/Reichert, Ramón (Hrsg.) (2007): Reader Neue Medien. Texte zur digitalen Kultur und Kommunikation. Bielefeld: Transcript.

Bunz, Mercedes (2012): Die stille Revolution. Wie Algorithmen Wissen, Arbeit, Öffentlichkeit und Politik verändern, ohne dabei viel Lärm zu machen. Berlin: Suhrkamp.

Cascone, Kim (2003): Deterritorialisierung, historisches Bewusstsein, System. Die Rezeption der Performance von Laptop-Musik. In: Kleiner, Marcus S./Szepanski, Achim (Hrsg.): Soundcultures. Über elektronische und digitale Musik. Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 101-106.

Diederichsen, Diedrich (2001): Wo bleibt das Musikobjekt? In: Bonz, Jochen (Hrsg.): Sound Signatures. Pop-Splitter. Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 235-245.

Diederichsen, Diedrich (2003): Es streamt so sexy. Die Dialektik von Clicks & Cuts. Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 58-74.

Diederichsen, Diedrich (2005): Unheimlichkeit, Pulse, Subjektlosigkeit, Befreiung. In: club transmediale/Jansen, Meike (Hrsg.): Gendertronics. Der Körper in der elektronischen Musik. Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 65-74.

Holert, Tom (2001): Jeff Mills: Haptiker und Plastiker. In: Bonz, Jochen (Hrsg.): Sound Signatures. Pop-Splitter. Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 117-130.

Kemper, Peter/Mentzer, Alf/Tillmanns, Julika (Hrsg.) (2012): Wirklichkeit 2.0. Medienkultur im digitalen Zeitalter. Stuttgart: Philipp Reclam jun.

Rötzer, Florian (Hrsg.) (1991): Digitaler Schein. Ästhetik der elektronischen Medien. Frankfurt/M.: Suhrkamp.

Schröter, Jens/Böhnke, Alexander (Hrsg.) (2004): Analog/Digital – Opposition oder Kontinuum? Zur Theorie und Geschichte einer Unterscheidung. Bielefeld: Transcript.    

Die Universität der Informationsgesellschaft