Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Einblicke in die Lehre.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

| Dominik Nösner

Populäre Musik und Medien: Renommierter Gastwissenschaftler aus Neuseeland zu Gast im Sommer.

Der Studiengang „Populäre Musik und Medien (BA/MA)“ am Fach Musik hat im Sommersemester Dr. Geoff Stahl von der Victoria-Universität in Wellington/Aotearoa (Neuseeland) für eine Woche zu Gast. Dr. Stahl ist in Wellington „Programme Director und Senior Lecturer“ an der „School of English, Film, Theatre, and Media Studies“ und forscht und lehrt zu den Schwerpunkten Popmusik, Subkulturen und Szenen, Kulturökonomien, Werbung sowie kulturellen Räumen. Stahl hat als Post Doc u.a. bei Prof. Dr. Rolf Lindner an der Humboldt-Universität zu Berlin geforscht, war jahrelang im „Executive Committee“ der weltweiten „International Association for the Study of Popular Music“ (IASPM) aktiv und veranstaltet Ende des Jahres die Tagung von deren neuseeländischem/australischem Zweig in Wellington.

Dr. Stahl wird im Paderborner Master-Programm „Populäre Musik und Medien“ vom 10. bis 13. Juli ein Blockseminar zum Thema „Music in the City“ geben, welches auch für einige Master-Studierende der Musik- und Medienwissenschaft, des Studium Generale sowie eventuell für hochsemestrige Bachelor-Studierende geöffnet sein wird. Ergänzend dazu bietet Dr. Stahl Gesprächsrunden mit Studierenden und Dozierenden an, wird seine aktuellen Forschungsergebnisse im Rahmen eines Vortrages präsentieren und Stargast der legendären „Popkritik“ in der Bar Sputnik sein. Einzelheiten dazu werden noch bekannt gegeben.

Studiengangsleiter Prof. Dr. Christoph Jacke: „Geoff Stahl steht für mich wegweisend für eine in Pop aufgewachsene Generation von WissenschaftlerInnen, die keine Berührungsängste mit künstlerischen, medialen oder ökonomischen Bereichen haben. Wir sind seit zehn Jahren in regem Austausch, haben mehrfach gemeinsam u.a. zu Pop und Erinnerung und zu Berliner Musikszenen publiziert. Da Geoff Ende Juni ohnehin an der großen Tagung der IASPM in Deutschland teilnimmt, schien es mir naheliegend, einen so bekannten Popmusikforscher vom anderen Ende der Welt zu uns einzuladen. Ich freue mich, ihn endlich einmal zu Gast in Paderborn zu haben. Und vielleicht legt er ja sogar auch mal auf, wie er es als DJ in Wellington in einer Bar für seine Studierenden auch tut.“

Mit Dr. Stahls Besuch setzt der Studiengang „Populäre Musik und Medien“ seine Reihe an renommierten Gastwissenschaftlern fort, die im Sommersemester 2015 mit Dr. Mike Jones von der Universität Liverpool (Institute for Popular Music, Programme Leader „Music Industries MA“) begonnen wurde und reagiert mit Unterstützung der Fakultät für Kulturwissenschaften auch auf die evaluierte starke studentische Nachfrage nach erfahrenen ausländischen GastdozentInnen.

Kontakt: Prof. Dr. Christoph Jacke – christoph.jacke@upb.de

Die Universität der Informationsgesellschaft