Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Fakultät für Kulturwissenschaften und ihre Institute

Die Fakultät für Kulturwissenschaften ist als größte Fakultät eine tragende Säule der Universität Paderborn. Etwa 7.500 der aktuell rund 20.000 Studierenden der Universität Paderborn studieren an der Fakultät für Kulturwissenschaften, darunter über 5.000 Studierende im Bereich Lehramt. Mit ihrem breit gestreuten Fächerspektrum von den Sprach- und Literaturwissenschaften über Geschichte, Philosophie, Erziehungswissenschaften bis hin zu den Theologien, zu Kunst, Textilgestaltung und Musik bietet sie nicht allein die Vermittlung von kultureller und interkultureller Kompetenz, sondern auch von Schlüsselqualifikationen für die Wissens- und Informationsgesellschaft. Mit neuen, interdisziplinär ausgerichteten Angeboten in Bereichen wie Linguistik, Komparatistik, Populäre Musik, Europäische Studien und Kulturerbe hat sich die Fakultät für Kulturwissenschaften über die in Paderborn traditionell starke Lehramtsausbildung hinaus ein eigenständiges Profil geschaffen. So bietet z.B. der interdisziplinäre Studiengang Medienwissenschaften Vertiefungsrichtungen in Medienkultur, Medienökonomie und Medieninformatik. Das Graduiertenkolleg „Automatismen“ und die Beteiligung am standortübergreifenden Graduiertenkolleg „Islamische Theologie“ sind Beispiele für hochwertige Programme der Doktorandenausbildung. Hinzu kommen Forschungseinrichtungen mit eigenen Zuständigkeiten und Zielsetzungen wie das „Zentrum für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften“ (ZeKK), das „Zentrum für Geschlechterstudien / Gender Studies in Lehre und Forschung“ (ZG), oder das jüngst gegründete Kompetenzzentrum „Musik-Edition-Medien“ (ZenMEM), die wesentlich zum Forschungsprofil der Fakultät beitragen. Gegenwärtig lehren und forschen an der Fakultät für Kulturwissenschaften rund 80 Professorinnen und Professoren, 9 Juniorprofessorinnen- und professoren und ca. 270 wissenschaftliche und nicht-wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in elf Instituten:

Daneben bestehen als Querstrukturen die erwähnten Zentren für „Geschlechterstudien/Gender Studies“ (ZG) und „Komparative Theologie und Kulturwissenschaften“ (ZeKK) sowie das „Zentrum für Sprachlehre“ (ZfS). Universität und Fakultät verfolgen mit dem Zwei-Fach-Bachelor-Studiengang der Fakultät für Kulturwissenschaften und dem Zwei-Fach-Masterstudiengang „Kultur und Gesellschaft“ das Ziel, die skizzierten Kompetenzen der Fakultät für Kulturwissenschaften einerseits weiter auszubauen und damit das Profil der Fakultät weiter zu stärken, sie andererseits zu nutzen für eine qualifizierte Ausbildung in den Schnittfeldern von Kultur und Gesellschaft, die den Studierenden eine gründliche und nachhaltige wissenschaftliche Ausbildung bei gleichzeitig individueller Profilbildung vermittelt. Kultur wird an unserer Fakultät nicht nur vermittelt, sondern auch praktiziert – in Theatervorstellungen in der „Studiobühne“, künstlerischen Ausstellungen, musikalischen Ensembles, durch studentisches Radio, die Produktion von „Serious Games“ und vielerlei andere Aktivitäten. Die Vernetzung mit Stadt und Region ist uns dabei ein wichtiges Anliegen. Ich lade Sie herzlich ein, auf unseren Seiten zu „stöbern“ und sich ein Bild von unseren vielfältigen Aktivitäten in Forschung und Lehre zu machen.

Herzlichst,
Ihr
Prof. Dr. Volker Peckhaus
Dekan der Fakultät für Kulturwissenschaften

Die Universität der Informationsgesellschaft