Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude Bildinformationen anzeigen
Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011) Bildinformationen anzeigen
Kupferstich von Matthäus Merian (1647) Bildinformationen anzeigen

Foto: CC BY SA Hans Weingartz/Wikicommons

Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude

Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011)

Kupferstich von Matthäus Merian (1647)

Wiebke Neuser, M.A.

Kontakt
Vita
Publikationen

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Materielles und Immaterielles Kulturerbe

Wissenschaftliche Mitarbeiterin - Wissenschaftliche Mitarbeiterin, WeSa-Projekt

Telefon:
+49 5251 60-5481
Fax:
+49 5251 60-5461
Büro:
W1. 108
Web:

01/2014 - heute

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF Forschungsprojekt Wesersandstein als globales Kulturgut (WeSa) - Innovation in der Bauwirtschaft und deren weltweite Verbreitung in vorindustrieller Zeit (16.-19. Jahrhundert)

10/2011 - 12/2013

Studium des Masterstudiengangs Kulturerbe an der Universität Paderborn - Masterarbeit mit dem Thema: Die Feuerbestattung in Preußen am Beispiel der Stadt Hagen und des Krematoriumsbaus von Peter Behrens von 1907

10/2012 - 02/2013

Erasmus an der Istanbul Universitesi, Istanbul, Türkei - Bereich Kunstgeschichte

10/2008 - 09/2011

Studium der Kulturwissenschaft und Geschichte an der Universität Bremen Bachelorarbeit zum Thema: Der Diskurswandel in der Psychiatrie am Beispiel Bremens

Aufsätze

Wiebke Neuser/ Rahel Killisch: Kein Frieden der Wissenschaft mit dem Krieg. Die Friedensbewegung an der Universität Bremen, in: Sabine Horn/Inge Marszolek, et al. (Hrsg.): Protest vor Ort: Die 80er Jahre in Bremen und Göttingen, Essen 2012, S. 229-250.

Die Universität der Informationsgesellschaft