Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude Bildinformationen anzeigen
Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011) Bildinformationen anzeigen
Kupferstich von Matthäus Merian (1647) Bildinformationen anzeigen

Foto: CC BY SA Hans Weingartz/Wikicommons

Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude

Foto: Privat

Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011)

Foto: Privat

Kupferstich von Matthäus Merian (1647)

Foto: http://www.zeno.org - Contumax GmbH & Co. KG

Prof. Dr. Rainer Pöppinghege

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen
Prof. Dr. Rainer Pöppinghege

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Neueste Geschichte

Apl. Professor

Büro:
N4.104 (Karte)
Sprechzeiten:

Im WiSe 17/18
Do, 13:00 - 14:00 Uhr

Besucher:
Pohlweg 55
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Facebook-Seite

https://www.facebook.com/geschichtepoeppinghege/

Forschungsschwerpunkte
  • Public History
  • Westfälische Regionalgeschichte
  • Sozialgeschichte des Militärs
  • Kommunikationsgeschichte
  • Geschichtsdidaktik

 

Homepage www.Ihre-Geschichte.com

www.Ihre-Geschichte.com

Mitteilungen f. Stud. (z.B. Sprechstunden)

Für alle Haus- bzw. Examensarbeiten verwenden Sie bitte die folgenden Zitierregeln:

          https://www.lwl.org/wir-download/pdf/Leitfaden%20zur%20Manuskriptgestaltung.pdf

  • Ich betreue momentan ausschließlich Klausuren und Hausarbeiten im Rahmen des 1. Staatsexamens (LPA). Anmeldungen sind jederzeit möglich.
  • Sprechstunden im WS 17/18: donnerstags, 13 c.t.-14 h (N4.104)
  • KEINE Sprechstunde in der vl-freien Zeit.
01.10.2014 - heute

Lehrbeauftragter an der Leuphana Universität Lüneburg und der Universität Paderborn

2013 - 2014

Vertretung der Professur für Didaktik der Geschichte an der Universität Paderborn

1998 - 2012

Wiss. Mitarbeiter, Oberassistent und Akademischer Oberrat am Lehrstuhl für Neueste Geschichte der Universität Paderborn

2011

Ernennung zum apl. Prof.

2004

HABILITATION: Venia Legendi in Neuerer und Neuester Geschichte.

„Legitimation durch Kommunikation: Die deutschen, englischen und französischen Lagerzeitungen des Ersten Weltkriegs“

1993

PROMOTION

1991 - 1993

Wiss. Mitarbeiter beim Stadtarchiv Münster

Monographien und Herausgeberschaften

Monographien

- Absage an die Republik. Das politische Verhalten der Studentenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster 1918–1935, Münster 1994.

- Leben an der Pader. Alltag in Paderborn 1914–1960, Erfurt 2000.

- Geschichte mit Füßen getreten: Straßennamen und Gedächtniskultur in Deutschland (= Paderborner Universitätsreden Nr. 94) Paderborn 2005.

- Zwischen Hausgeburt und Hospital. Zur Geschichte der Geburtshilfe und Frauenheilkunde, hrsg. v. d. Schmitz u. Söhne GmbH & Co. KG, Wickede 2005.

- Im Lager unbesiegt. Deutsche, britische und französische Kriegsgefangenen-Zeitungen im Ersten Weltkrieg, Essen 2006.

- Wege des Erinnerns – was Straßennamen über das deutsche Geschichtsbewusstsein aussagen, Münster 2007.

- Tiere im Ersten Weltkrieg. Eine Kulturgeschichte, Berlin 2014.

- 120 Jahre analoge Projektorentechnik. Die Sammlung Dr. Heinz Dobelmann, hrsg. v. Kinotechnische Sammlung Dr. Heinz Dobelmann e.V., Löningen 2015.

- Geschichtswissenschaftliche Proseminare. Von der Lehrplanung zur Durchführung, Schwalbach 2016.

- Schloss Benkhausen. Vom Rittergut zum Ort der Bildung 1463-2017, Mainz 2017.

 

 

Herausgeberschaften

· Geschichte lehren an der Hochschule – Reformansätze, Methoden, Praxisbeispiele, Schwalbach 2007.

· Tiere im Krieg. Von der Antike bis zur Gegenwart, Paderborn 2009.

· Hochschulreformen früher und heute: zwischen Autonomie und gesellschaftlichem Gestaltungsanspruch, Köln 2011.

· „Mensch und Tier in der Geschichte“, Westfälische Forschungen 62 (2012).

Die Universität der Informationsgesellschaft