Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude Bildinformationen anzeigen
Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011) Bildinformationen anzeigen
Kupferstich von Matthäus Merian (1647) Bildinformationen anzeigen

Foto: CC BY SA Hans Weingartz/Wikicommons

Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude

Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011)

Kupferstich von Matthäus Merian (1647)

|

Kuba im Wandel - Chancen und Herausforderungen für den Erhalt sozialer Errungenschaften (Podiumsdiskussion)

Wie weiter nach Fidel Castros Tod? Wie werden sich die Beziehungen zu den USA unter Trump entwickeln? Wie kann das Sozialsystem Kubas den neuen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts trotzen? Diesen und vielen weiteren Fragen werden die Podiumsgäste nachgehen.

Die Paderborner Cuba Sí Regionalgruppe, der AStA, der Arbeitsbereich Zeitgeschichte des Historischen Instituts sowie die Hochschulgruppe KurdS-PB laden zur einer Podiumsdiskussion an die Universität Paderborn ein. Als Podiumsgäste sind eingeladen: 

Prof. Dr. Peter Fäßler, Historiker, Universität Paderborn
Volker Hermsdorf, Journalist und Buchautor, Hamburg
Dr. Albert Manke, Historiker, Universität Bielefeld
Jörg Rückmann, hauptamtlicher Mitarbeiter beim Koordinierungsrat von Cuba Sí, Berlin

Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Thomas Schroedter, Soziologe an der Universität Paderborn.

Der Eintritt ist frei.[1]

Kurzinformationen
Datum: 24.04.2017
Uhrzeit: 18.30 Uhr
Ort: L 1.201 (Universität Paderborn)

Verweise
[1]: DIE LINKE. KV Paderborn

Ansprechpartner

Peter Fäßler

Professor Dr. Peter Fäßler

Zeitgeschichte

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft