Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Balu und Du Logo, Bild von einem Tandem Bildinformationen anzeigen
Forschungswerkstatt Erziehungswissenschaft Logo, Bilder aus der Forschungberatung Bildinformationen anzeigen
Schwedische Partnerschule Bildinformationen anzeigen
Kenianische Partnerschule Bildinformationen anzeigen

Balu und Du Logo, Bild von einem Tandem

Foto: Balu und Du

Forschungswerkstatt Erziehungswissenschaft Logo, Bilder aus der Forschungberatung

Foto: Forschungswerkstatt

Schwedische Partnerschule

Foto: Prof. Dr. Christine Freitag

Kenianische Partnerschule

Foto: Prof. Dr. Christine Freitag

Forschungswerkstatt

Die im Sommersemester 2009 gegründete Forschungswerkstatt versteht sich als ein besonderer Ort für forschendes Lernen. Hier werden für Studierende unterschiedlicher erziehungswissenschaftlicher Studiengänge, für Lehrerinnen und Lehrer sowie für Promovierende Angebote zur Verfügung stellt. 

Prof. Dr. Christine Freitag, Dr. Annette Bentler

Forschungsprozesse professionell begleiten

In Zusammenarbeit mit Lehrenden des Instituts für Erziehungswissenschaft wird mit Schulen und Studienseminaren ein Austausch zu unterrichtlichen und schulprogrammbezogenen Entwicklungen angestrebt. Dies kann durch die forschungsmethodische Unterstützung der Lehrkräfte sowie durch die forschende Begleitung von Entwicklungsprozessen durch Studierende und Wissenschaftler/innen erfolgen.

Forschungsmethodisch qualifizieren

Im Rahmen von Veranstaltungen des Instituts für Erziehungswissenschaft werden in jedem Semester unterschiedliche Themen mit empirischen Schwerpunktsetzungen für Studierende angeboten. Weiterhin gibt es regelmäßig Methodenworkshops für Doktorandinnen und Doktoranden. Diese vermitteln ein Grundlagenwissen im Blick auf relevante Forschungsparadigmen, methodologische Hintergründe sowie Methodenkenntnisse.  

Regelmäßig angeboten werden: 

Lehrveranstaltungen mit empirisch orientierten Schwerpunkten

Methodenausbildung für Doktorandinnen und Doktoranden im Rahmen von Workshops, Seminaren

 

 

Empirische Arbeiten beratend unterstützen

Die Forschungswerkstatt steht Studierenden und Promovierenden bei empirischen Fragen im Rahmen von Studienleistungen und Qualifizierungsarbeiten zur Verfügung. Sie unterstützt sie bei der Suche nach geeigneten Forschungsthemen, bei der Auswahl adäquater Forschungsmethoden und begleitet beratend den Analyseprozess. 

Regelmäßig angeboten werden:

Methodensprechstunde für empirische Arbeit

WiSe 2017/18 (Vorlesungszeit): Di 11-13 Uhr, H5.217

Offene Forschungswerkstatt für Studierende

WiSe 2017/18  (Vorlesungszeit):  Mo 18-20 Uhr, H 5.242

 

Fragen und Anliegen der Studierenden zu eigenen empirischen Vorhaben können an den offenen Terminen bearbeitet und diskutiert werden:

  • Mo 16.10.
  • Mo 23.10.
  • Mo 20.11.
  • Mo 27.11.
  • Mo 04.12.
  • Mo 29.01

 

An thematisch festgelegten Terminen steht ein Thema im Mittelpunkt:

  • Mo 13.11.: Entwicklung einer qualitativen Forschungsfrage
  • Mo 11.12.: und 15.01. Qualitative Erhebungsverfahren, Übungs- und Reflexionsphasen ("Sich erproben im Interviewen und Beobachten")
  • Mo 22.01.: Qualitative Auswertungsverfahren - von der Datenaufbereitung bis zur Arbeit mit dem Material

Zur Vorbereitung - insbesondere der thematisch offenen Termine - bitte Anmeldung mit Angabe Ihrer Fragen oder Anliegen mailen an: annette.bentler@upb.de

Bereitstellung von Materialien

Zur Verfügung gestellt werden:  

Kontakt

Ansprechpartnerin:

Dr. Annette Bentler

Telefon: 05251/603233

E-Mail: annette.bentler[at]upb.de

Die Universität der Informationsgesellschaft