Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Drei Kinder vor bunten Pyramiden Bildinformationen anzeigen
Prof. Dr. Timm Albers bei einem Vortrag Bildinformationen anzeigen

Drei Kinder vor bunten Pyramiden

Foto: Timm Albers

Prof. Dr. Timm Albers bei einem Vortrag

Foto: Gerlinde Schmidt-Hood

Forschungsschwerpunkte

Die Arbeitsgruppe Inklusive Pädagogik an der Universität Paderborn widmet sich grundlagen- und anwendungsbezogenen Fragestellungen der (früh-)kindlichen Bildung und Entwicklung unter der Zielperspektive von Inklusion. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in folgenden Bereichen:

  • Integration / Inklusion in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen (Schwerpunkte: Integration von Kindern und Familien mit Fluchterfahrung)
  • Sprachliche Bildung und Sprachförderung
  • Mehrsprachigkeit
  • Transition vom Elementar- in den Primarbereich

Ansprechpartner: Timm Albers


  • Inklusion in Kindertageseinrichtungen
  • Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung
  • Diskriminierungen/Vorurteile/Stereotype (speziell im frühpädagogischen Bereich)

Ansprechpartnerin: Caroline Ali-Tani


  • Inklusive Medienbildung
  • Assistive Technologien und unterstützende Kommunikation
  • Inklusion und Sport
  • Suizidalität bei Kindern und Jugendlichen

Ansprechpartner: Tobias Hester

­

  • Familiäre und institutionelle Lernumwelten (Literacy, Numeracy, Scientific Literacy)
  • Professionalisierung von Frühpädagogen (Interaktionsgestaltung, Sprachförderkompetenz, Sensitive Responsivität)
  • Interkulturalität in der Praxis (Mehrsprachigkeit, Haltung von Frühpädagogen, Kultursensibilität)

Ansprechpartnerin: Maike Hoeft


  • Rekonstruktive Sozialforschung (insbes. dokumentarische Methode)
  • Heterogenität & Homogenität
  • Differenz-, Fremdheitskonstruktion
  • Intersektionalität

Ansprechpartner: Ralf Schieferdecker


Weitere Informationen

Die Universität der Informationsgesellschaft