Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942) Bildinformationen anzeigen
von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)
Bildinformationen anzeigen

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

Mittelbausprecherinnen

Dr. Kerstin Drossel

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen

AG Schulpädagogik

Akademische Rätin

Telefon:
+49 5251 60-4321
Büro:
H6.136 (Karte)
Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

1) Mitgliedschaften

European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI)

Assoziierte Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Kommission Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung

Forschungsnetzwerk Ganztagsschule
 

2) Forschungsschwerpunkte

•    Lehrerkooperation und multiprofessionelle Kooperation   
•    Soziale Disparitäten
•    Kinder- und Jugendarbeit
•    Lehrerprofession
•    Schulleitungshandeln
•    Motivation
•    Large Scale Assessments
•    Regionale Bildungslandschaften 
•    Ganztagsschule
•    Neue Technologien

3) Auszeichnungen und Förderungen

Forschungspreis 2015 der Stiftung Dienstleistungsgruppe Salzkotten (DGS-Stiftung) für Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen. Verliehen durch die Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn für das Projekt TiGer – Tablets im Unterricht evaluieren und reflektieren (zusammen mit Tilman-Mathies Klar).

Unterstützung durch eine WHK-Stelle im Rahmen der Förderlinie 2 „Unterstützung von Habilitandinnen und Juniorprofessorinnen durch WHK-Mittel“ durch die Universität Paderborn.

Förderung einer Kongressreise zur EARLI 2015 durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Bewilligung von Drittmittel vom Jugendring Dortmund zur Durchführung der Studie zur Erweiterung der Kenntnisse über die Situation freiwillig Mitarbeitender in der Dortmunder Kinder- und Jugendarbeit.

Posterpreis auf der 75. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF) (zusammen mit C. Gröhlich & J. Schwanenberg).

01.04.2014 - heute

Akademische Rätin

Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Paderborn (Arbeitsgruppe Schulpädagogik bei Prof. Dr. Eickelmann)

01.04.2010 - 31.03.2013

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Institut für Schulentwicklungsforschung an der TU Dortmund.

1) Publikationen

2017

Drossel, K., Eickelmann, B. & Schurig, M. (eingereicht). Der Zusammenhang zwischen Formen der unterrichtsbezogenen Lehrerkooperation und der Lesekompetenz von Schülerinnen und Schülern an Gymnasien. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft.

Drossel, K. (in Vorbereitung). Rezension des Buches von Jasmin Bastian und Stefan Aufenanger: Tablets in Schule und Unterricht. Forschungsergebnisse zum Einsatz digitaler Medien. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. Journal für Schulentwicklung.

Eickelmann, B. & Drossel, K. (Hrsg.) (in Vorbereitung). Does ‚What works‘ work? – Bildungsforschung, Bildungsadministration und Bildungspolitik im Dialog. Münster: Waxmann. 

Drossel, K., Eickelmann, B., Schulz-Zander R. (angenommen). Determinants of teachers´ collaborative use of ICT for teaching and learning. European Educational Research Journal.

Drossel, K., Eickelmann, B. & Gerick, J. (2017). Predictors of Teachers’ Use of ICT in School – the Relevance of School Characteristics, Teachers’ Attitudes and Teacher Collaboration. Education and Information Technologies, 22(2), 551–573.

Drossel, K. & Gröhlich, C. (2017). Multiprofessionelle Kooperation in der Schule: Forschungsbefunde und Handlungsperspektiven für Schulleitungen. Schulmanagement 1, S. 18–21.

2016

Eickelmann, B. & Drossel, K. (2016). Zur Relevanz informatischer Bildung in der Schule für den Erwerb computer- und informationsbezogener Kompetenzen als Teil von Medienbildung – Ergebnisse für Deutschland und die Schweiz im internationalen Vergleich. Zeitschrift Medienpädagogik, 25, S. 80–108.

Becker, D., Drossel, K., Schwanenberg, J., Wendt, H. & Bos, W. (2016). Der Sozialindex: Theoretische Fundierung und forschungspraktische Relevanz für die Erfassung der Schülerkomposition von Gymnasien. In B. Groot-Wilken, K. Isaac & J.P. Schräpler (Hrsg.), Sozialindices für Schulen. Hintergründe, Methoden und Auswertung (S. 119-140). Münster: Waxmann. (www.waxmann.com/buch3486)

Eickelmann, B., Gerick, J., Bos, W. & Drossel, K. (Hrsg.) (2016). ICILS 2013. Vertiefende Analysen zu computer- und informationsbezogenen Kompetenzen von Jugendlichen. Münster: Waxmann. (www.waxmann.com/buch3441)

Eickelmann, B., Gerick, J., Drossel, K. & Bos, W. (2016). Vertiefende Analysen zu ICILS 2013 – Befunde und mögliche Entwicklungsperspektiven. In B. Eickelmann, J. Gerick, K. Drossel & W. Bos (Hrsg.), ICILS 2013 - Vertiefende Analysen zu computer- und informationsbezogenen Kompetenzen von Jugendlichen (S. 7-32). Münster: Waxmann.

Drossel, K., Schulz-Zander, R., Lorenz, R. & Eickelmann, B. (2016). Gelingensbedingungen IT-bezogener Lehrerkooperation als Merkmal von Schulqualität. In B. Eickelmann, J. Gerick, K. Drossel & W. Bos (Hrsg.), ICILS 2013 - Vertiefende Analysen zu computer- und informationsbezogenen Kompetenzen von Jugendlichen (S. 143-167). Münster: Waxmann.

Gerick, J., Eickelmann, B., Drossel, K. & Lorenz, R. (2016). Perspektiven von Schulleitungen auf neue Technologien in Schule und Unterricht. In B. Eickelmann, J. Gerick, K. Drossel & W. Bos (Hrsg.), ICILS 2013 - Vertiefende Analysen zu computer- und informationsbezogenen Kompetenzen von Jugendlichen (S. 60-92). Münster: Waxmann.

Vennemann, M., Eickelmann, B., Drossel, K. & Bos, W. (2016). Außerschulische Nutzung neuer Technologien durch Jugendliche und der Zusammenhang mit dem Erwerb computer- und informationsbezogener Kompetenzen. In B. Eickelmann, J. Gerick, K. Drossel & W. Bos (Hrsg.), ICILS 2013 - Vertiefende Analysen zu computer- und informationsbezogenen Kompetenzen von Jugendlichen (S. 168-193). Münster: Waxmann.

2015

Drossel, K. & Bos, W. (2015). Handlungsvoraussetzungen von Lehrerkooperation an Ganztagsgymnasien. In H. Wendt & W. Bos (Hrsg.). Auf dem Weg zum Ganztagsgymnasium. Erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung zum Projekt „Ganz In. Mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium in NRW (S. 152–177). Münster: Waxmann.

Gröhlich, C. Drossel, K. & Winkelset, D. (2015). Multiprofessionelle Kooperation in Ganztagsgymnasien: Umsetzung und Rahmenbedingungen. In H. Wendt & W. Bos (Hrsg.). Auf dem Weg zum Ganztagsgymnasium. Erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung zum Projekt „Ganz In. Mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium in NRW (S. 178–200). Münster: Waxmann.

Drossel, K. (2015). Motivationale Bedingungen von Lehrerkooperation. Eine empirische Analyse der Zusammenarbeit im Projekt 'Ganz In'. Münster: Waxmann. (www.waxmann.com/buch3296)

Drossel, K., Eickelmann, B. & Gerick, J. (2015). Computer use in class: the significance of educational framework conditions, attitudes and background characteristics of teachers on a level of international comparison. In Brodnik, A. & Lewin, C. (Hrsg.) IFIP TC3 Working Conference: A New Culture of Learning: Computing and next Generations [pp. 131–140]. Verfügbar unter: www.ifip2015.mii.vu.lt/file/repository/IFIP_Proceedings_July_21.pdf.

Hellmich, F., Hoya, F. & Drossel, K. (2015). Evaluative Rückmeldungen zu Leseprozessen im Elternhaus aus der Sicht von Kindern im Grundschulalter und ihre Bedeutung für Leseverständnis, Lesemotivation und lesebezogenes Selbstkonzept. Zeitschrift für Grundschulforschung, 8(1), S. 109–121.

2014

Drossel, K., Strietholt, R. & Bos, W. (Hrsg.) (2014). Empirische Bildungsforschung und evidenzbasierte Reformen im Bildungswesen. Münster: Waxmann. (www.waxmann.com/buch3147)

Drossel, K., Strietholt, R. & Bos, W. (2014). Bildungsreformen und Bildungsplanung im Überblick. In W. Bos, K. Drossel & R. Strietholt (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung und evidenzbasierte Reformen im Bildungswesen (S. 7–10). Münster: Waxmann.

Drossel, K. & Willems, A. (2014). Der Zusammenhang von Formen der Lehrerkooperation, des Schulleitungshandeln und des Kooperationsklimas an Ganztagsgymnasien. In W. Bos, K. Drossel & R. Strietholt (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung und evidenzbasierte Reformen im Bildungswesen (S. 129–154). Münster: Waxmann.

Eickelmann, B., Schaumburg, H., Drossel, K. & Lorenz, R. (2014). Schulische Nutzung von neuen Technologien in Deutschland im internationalen Vergleich. In W. Bos, B. Eickelmann, J. Gerick, F. Goldhammer, H. Schaumburg, K. Schwippert, M. Senkbeil, R. Schulz-Zander, H. Wendt (Hrsg.). ICILS 2013. Computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern in der 8. Jahrgangsstufe im internationalen Vergleich (S. 129–154). Münster: Waxmann.

Wendt, H., Vennemann, M, Schwippert, K. & Drossel, K. (2014). Soziale Herkunft und computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern im internationalen Vergleich. In W. Bos, B. Eickelmann, J. Gerick, F. Goldhammer, H. Schaumburg, K. Schwippert, M. Senkbeil, R. Schulz-Zander, H. Wendt (Hrsg.). ICILS 2013. Computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern in der 8. Jahrgangsstufe im internationalen Vergleich (S. 265–296). Münster: Waxmann.

Drossel, K. & Eickelmann, B. (2014). Digitale Medien in der Schule – Eine Frage der ökonomischen Ressourcen der Schülerschaft? Zeitschrift Medienimpulse, 1–15. Auch verfügbar unter: www.medienimpulse.at/articles/view/684.

Bos, W., Drossel, K. & Zieger, L. (2014). Kinder- und Jugendarbeit in Dortmund Studie zur Situation freiwillig Mitarbeitender in der Dortmunder Kinder- und Jugendarbeit. Dortmund: Jugendring Dortmund.

Drossel, K., Gerick, J. & Eickelmann, B. (2014). Digitale Kluft in der Grundschule? Die Ausstattung und Nutzung digitaler Medien von Kindern vor dem Hintergrund sozialer Disparitäten. In B. Eickelmann, R. Lorenz, M. Vennemann, J. Gerick & W. Bos (Hrsg.), Grundschule in der digitalen Gesellschaft. Befunde aus den Schulleistungsstudien IGLU und TIMSS 2011 (S. 123–140). Münster: Waxmann.

Gerick, J., Drossel, K. & Eickelmann, B. (2014). Zur Rolle der Schulleitung bei der Integration digitaler Medien in Grundschulen. In B. Eickelmann, R. Lorenz, M. Vennemann, J. Gerick & W. Bos (Hrsg.), Grundschule in der digitalen Gesellschaft. Befunde aus den Schulleistungsstudien IGLU und TIMSS 2011 (S. 35–48). Münster: Waxmann.

vor 2014

Wendt, H., Drossel, K., Bonsen, M., Gröhlich, C. & Bos, W. (2013). Was können Sozialindizes für die Planung, Steuerung und Förderung von Bildung vor Ort im Schulbereich leisten? In Silvia-Iris Beutel, Wilfried Bos & Raphaela Porsch (Hrsg.), Lernen in Vielfalt. Chancen und Herausforderungen für Schul- und Unterrichtsentwicklung (S. 103–132). Münster: Waxmann.

Tarelli, I., Lankes, E.-M., Drossel, K. & Gegenfurtner, A. (2012). Lehr- und Lernbedingungen an Grundschulen im internationalen Vergleich. In W. Bos, I. Tarelli, A. Bremerich-Vos & K. Schwippert (Hrsg.), IGLU 2011. Lesekompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 137–173). Münster: Waxmann.

Drossel, K., Wendt, H., Schmitz, S. & Eickelmann, B. (2012). Merkmale der Lehr- und Lernbedingungen im Primarbereich. In W. Bos, H. Wendt, O. Köller & C. Selter (Hrsg.), TIMSS 2011. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen von Grundschulkindern in Deutschland im internationalen Vergleich (S. 171–202). Münster: Waxmann.

Drossel, K., Eickelmann, B. & Pfuhl, N. (2012). Lehrerkooperation ein schwer zu erfassendes Konstrukt. SchulVerwaltung NRW, 23(1), S. 281–30.

Drossel, K. & Eickelmann, B. (2012). Organisationale Bedingungen der Entwicklung von Ganztagsgymnasien: Wie die Schulleitung das Kooperationsverhalten von Lehrkräften fördern kann. In S. M. Weber, M. Göhlich, A. Schröer; H. Macha & C. Fahrenwald (Hrsg.). Organisation und Partizipation (S. 259–272). Wiesbaden: VS-Verlag.

Harazd, B., Drossel, K. (2011). Wie das Kollegium zur Zusammenarbeit angeregt werden kann? Schulleitungshandeln und Lehrerkooperation. Schulverwaltung NRW. Zeitschrift für SchulVerwaltung, (2), S. 341–36.

Harazd, B., Drossel, K. (2011). Formen der Lehrerkooperation und ihre schulischen Bedingungen – Empirische Untersuchung zur kollegialen Zusammenarbeit und Schulleitungshandeln. Empirische Pädagogik, 25(2), S. 145–160.

Harazd, B., Drossel, K. (2011). Schulleitungshandeln und Lehrerkooperation. Wie das Kollegium zur Zusammenarbeit angeregt werden kann? Schulverwaltung HE/RP. Zeitschrift für SchulVerwaltung, (3), S. 79–82.

Drossel, K. (2010). Formen der Lehrerkooperation und ihre schulischen Bedingungen  - Eine Analyse von Schulleitungshandeln und kollegialer Zusammenarbeit. Diplomarbeit. Dortmund: Institut für Schulentwicklungsforschung.

Harazd, B., Drossel, K. (2010). Schulleitungshandeln und Lehrerkooperation. Wie das Kollegium zur Zusammenarbeit angeregt werden kann. Schulverwaltung Bayern. Zeitschrift für SchulVerwaltung, 33(12), S. 323–325.

2) Vorträge

2017

Drossel, K. & Eickelmann, B. (accepted). The use of tablets in secondary schools and its relationship with computer literacy. Does the use of new technologies matter? WCCE (World Conference on Computers in Education). Dublin, Ireland [03.07-06.07.2017].

Drossel, K. & Eickelmann, B. (accepted). Does teacher professional development matter? – A typology of teachers in the context of successful ICT implementation in teaching. 7th IEA International Research Conference (IRC). Prague [27.-30.06.2017]

Drossel, K., Eickelmann, B. & Massek, C. (accepted). The Significance of the In-School Acquisition of ICT skills– A Gender-Specific Typology and the Relationship with CIL and ICT Self-Efficacy in ICILS 2013. Poster at the 7th IEA International Research Conference (IRC). Prague [27.-30.06.2017].

Drossel, K. & Eickelmann, B. (2017). Die Rolle der Lehrerprofessionalisierung für die Implementation neuer Technologien im Unterricht – Eine Latent Class Analyse zur Identifikation von Lehrertypen. Frühjahrstagung der DGfE Sektion Medienpädagogik. Mainz [09.-10.03.2017].

Drossel, K., Eickelmann, B., Massek, C. & Klar, T.-M. (2017). Die Relevanz des schulischen Erwerbs computerbezogener Fähigkeiten in Tablet-Klassen - eine geschlechterspezifische Analyse auf der Grundlage quantitativer Schülerdaten des TiGer-Projekts. Posterbeitrag auf der Frühjahrstagung der DGfE Sektion Medienpädagogik. Mainz [09.-10.03.2017].

Drossel, K. & Eickelmann, B. (2017). Digitalisierung meistern: Der Einsatz von Tablets im Unterricht und der Zusammenhang mit technologischen und informationsbezogenen Kompetenzen. 4. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF). Heidelberg [13.-15.03.2017].

2016

Eickelmann, B. & Drossel, K. (2016). Computer and information literacy in IEA-ICILS 2013 – Independent construct or just a reading literacy add-on? ECER 2016 (European Conference on Educational Research). Dublin, Ireland [23.-26.08.2016].

Gerick, J., Drossel, K. & Eickelmann, B. (2016). Students’ Involvement in Computer Science and their Computer and Information Literacy – Results from ICILS 2013 in an International Comparison. IFIP TC3 SaITE 2016 conference. Juli 2016, Guimarães, Portugal.

Gerick, J., Drossel, K. & Eickelmann, B. (2016).Eickelmann, B. & Drossel, K. (2016). Raum für digitale Medien – Schulische Computerstandorttypen und der Zusammenhang zur schulischen Computernutzung und computer- und informationsbezogenen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern. DGfE Kongress. Universität Kassel [13.-16.03.2016].

Eickelmann, B. & Drossel, K. (2016). Zum Kompetenzvorsprung der Mädchen im Bereich der computer- und informationsbezogenen Kompetenzen – unerwarteter Bildungserfolg oder eine Frage der Lesekompetenz? 4. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF). Berlin [09.-11.03.2016].

Vennemann, M., Eickelmann, B., Wendt, H. & Drossel, K. (2016). Unterrichtsqualität und bildungsbezogene Ungleichheiten hinsichtlich des Kompetenzzuwachses in Mathematik und Naturwissenschaften – Vertiefende Analysen zu Cross-Level-Effekten an Grundschulen in Deutschland. 4. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF). Berlin [09.-11.03.2016].

2015

Eickelmann, B. & Drossel, K. (2015). Individuelle Förderung in der Sekundarstufe – eine Analyse zur Lehrerperspektive auf die Potenziale neuer Technologien. Tagung der Sektion Schulpädagogik. Georg-August-Universität Göttingen [28.-30.09.2015].

Drossel, K., Lorenz, R.; Schaumburg, H. & Eickelmann, B. (2015). Prädiktoren der Nutzung digitaler Medien im Unterricht in der Sekundarstufe – Ein Schulformvergleich. Vortrag auf der AEPF/KBBB, Georg-August-Universität Göttingen [21.-23.09.2015].

Drossel, K., Eickelmann, B. & Schulz-Zander, R. (2015). Collaboration between teachers in using ICT as a facilitator for schools in the context of a transition to the digital age. Presentation within the symposium “Teaching and learning with ICT in the context of ICILS 2013. A European perspective on school and teacher characteristics.” Chairs B. Eickelmann, J. Gerick, W. Bos & J. Fraillon. ECER 2015 (European Conference on Educational Research). Budapest, Hungary [08.-11.09.2015].

Gerick, J., Eickelmann, B. & Drossel, K. (2015). Supporting Factors for ICT Use in Primary Education – Secondary Analyses on TIMSS 2011 Data towards Students’ Mathematics Achievement. World Education Research Association (WERA) Focal Meeting, Corvinus University Budapest [08.-11.09.2015].

Drossel, K., Eickelmann, B. & Schurig, M. (2015). Determinants contributing to the use of ICT in the context of supporting individualized learning. 16th Biennial EARLI Conference. Limassol, Cyprus [25.-29.08.2015].

Drossel, K., Eickelmann, B. & Gerick, G. (2015). Computer use in class: the significance of educational framework conditions, attitudes and background characteristics of teachers on a level of international comparison. IFIP TC3 Working Conference. A new culture of Learning: Computing and Next Generations. Vilnius, Lithuania [01.-03.07.2015].

Schaumburg, H., Eickelmann, B., Drossel, K. & Lorenz, R. (2015). Die Nutzung digitaler Medien von Lehrkräften im Unterricht und der Zusammenhang mit Lehr- und Lernbedingungen im internationalen Vergleich. 3. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF). Bochum [09.-10.03.2015].

Drossel, K., Vennemann, M., Wendt, H. &. Schwippert, K. (2015). Computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Jugendlichen mit unterschiedlicher sozialer Herkunft. 3. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF). Bochum [09.-10.03.2015].

2014

Eickelmann, B., Drossel, K. & Vennemann, M. (2014). ICILS 2013 (International Computer and Information Literacy Study) - Zentrale Ergebnisse für Deutschland im internationalen Vergleich. Forschungskolloquium des Institutes für Erziehungswissenschaft. Universität Paderborn [14.01.2015].

Drossel, K., Eickelmann, B. & Gerick, J. (2014). The Access and Use of New Technologies of Primary School Students: A Matter of Socio-Economic Background? ECER 2014, Porto [2.-5.9.2014].

Drossel, K. (2014). Vorstellung der Studie zur Erweiterung der Kenntnisse über die Situation freiwillig Tätiger in der Dortmunder Kinder- und Jugendarbeit. Vortrag auf der Vollversammlung des Jugendring Dortmunds, TU Dortmund [23.06.2014].

2013

Drossel, K. & Willems, A. (2013). Gelingensbedingungen für Lehrerkooperation: Schulleiterhandeln und Kooperationsklima. Vortrag auf der AEPF/KBBB Tagung, Dortmund [25.-27.09.2013].

Kahnert, J., Endberg, M., Drossel, K. & Eickelmann, B. (2013). What Makes Students Perform Well in Central Mathematics A-level Examinations? A Structural Equation Model Analysis Comprising Four Factors with Expected Influence on Students’ Mathematical Performance. ECER 2013, European Conference on Educational Research, Istanbul [10.-13.09.2013].

Eickelmann, E., Vennemann, M., Drossel, K. & Wendt, H. (2013). The use of digital media in mathematics and science and its relationship with primary school students' achievement. ECER 2013, European Conference on Educational Research, Istanbul [10.-13.09.2013].

2012

Drossel, K. & Eickelmann, B. (2012). Identifikation von Gelingensbedingungen bei der Entwicklung vom Ganztagsgymnasium - Wie die Schulleitung das Kooperationsverhalten fördern kann. Vortrag im Rahmen des Forums 3: Partizipation, Führung und Entscheidung in Organisationen. Universität Augsburg [01.-02.03.2012].

Drossel, K., Schwanenberg, J., Wendt, H., Pfuhl, N & Bos, W. (2012). Der Schülerkompositionsindex im Projekt „Ganz In“. Poster auf dem 23. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). Universität Osnabrück [12.-14. März 2012].

Becker, D. & Drossel, K. (2012). Von der Forschungsfrage zur Statistik . Workshop "Quantitative Methoden" bei der Eröffnung des Forschungsforums in der Forschungsabteilung des DoKoll. TU-Dortmund [07.05.2012].

Eickelmann, B., Drossel, K., Wendt, H. & Bos, W. (2012). ICT-use in Primary Schools and Childrens’ Mathematics Achievement - A multi-level approach to compare educational systems through an international lens with TIMSS data. WERA Focal Meeting. [04.12.2012].

Becker, D., K. Drossel, J. Schwanenberg, N. Pfuhl & H. Wendt (2012). Comparing IRT, CFA and LCA for Assessing the Social Composition of School Classes. Paper presented at the RC33 Eighth International Conference on Social Science Methodology. Spain [7.10.2012].

Eickelmann, B. & Drossel, K. (2012). Supporting Students with Disadvantaged Backgrounds by Using ICT for Teaching and Learning – Challenges for Upper Secondary Schools. European Conference in Educational Research (ECER) 2012. Cadiz, Spain [18.–21.09.2012].

Drossel, K. (2012). Motivationale Bedingungen von Lehrerkooperation. Eine empirische Analyse im Projekt „Ganz In“. Vortrag beim 32. Motivationspsychologischen Kolloquium, Martin-Luther-Universität-Halle-Wittenberg [03.09.2012].

Drossel, K., Schwanenberg, S. & Becker, D. (2012). Motivational Prerequisites of Teacher Collaboration. International Conference on Motivation (ICM) 2012. Frankfurt a.M. [28.8-30.8.2012].

2011

Drossel, K. (2011). Motivstrukturen von Lehrerkooperation. Eine empirische Analyse im Projekt „Ganz In“. Vortrag im Qualifikations- und Forschungsseminar (Leitung Prof. Dr. McElvany) am im Institut für Schulentwicklungsforschung, TU Dortmund [24.02.2011].

Gröhlich, C., Schwanenberg, J. & Drossel, K. (2011). Die Einführung von Ganztagsgymnasien in NRW. Evaluation von Schul-, Unterrichts- und Lernentwicklung. Poster auf der 75. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Universität Bamberg [28.02.-02.03.2011].

Drossel, K. (2011). Motivationale Bedingungen von Lehrerkooperation. Eine empirische Analyse im Projekt „Ganz In“. Poster beim 31. Motivationspsychologischen Kolloquium, TU München [26.06.2011].

Schwanenberg, J, Drossel, K., Pfuhl, N., Bos, W. (2011). Identifikation von Gelingensbedingungen bei der Entwicklung von Ganztagsgymnasien - Auswirkungen professioneller und interprofessioneller Kooperation auf die Innovationsbereitschaft aus der Sicht von Lehrkräften. Vortrag auf der 76. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Universität Klagenfurt [04.-07.09.2011].

Winkelset, D., Drossel, K., Schwanenberg, J, Pfuhl, N., Bos, W. (2011). Identifikation von Gelingensbedingungen bei der Entwicklung von Ganztagsgymnasien - Formen der Kooperation und deren Einfluss auf die Innovationsbereitschaft von Lehrkräften. Vortrag auf dem Netzwerktreffen Ganztagsschulforschung, TU Dortmund [29.-30.09.2011].

Drossel, K. (2011). Motivationale Bedingungen von Lehrerkooperation. Eine empirische Analyse im Projekt „Ganz In“. Vortrag im Qualifikations- und Forschungsseminar (Leitung Prof. Dr. Bos) im Institut für Schulentwicklungsforschung, TU Dortmund [03.11.2011].

Becker, D., Drossel, K., Schwanenberg, J., Pfuhl, N. & Wendt, H. (2011). Methodische Zugänge zur Berechnung eines Index zur Erfassung der Schülerstruktur an Schulen Item-Response-Theorie (IRT) und Konfirmatorische Faktorenanalyse (CFA) im Vergleich. Vortrag auf dem 17. Workshop „Angewandte Klassifikationsanalysen“. Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Rothenberge [09.-11.11.2011].

Drossel, K., Schwanenberg, J, Becker D., Pfuhl, N. & Bos, W. (2011). Determinanten bei der Entwicklung von Ganztagsgymnasien - Professionelle und interprofessionelle Kooperation und der Zusammenhang mit Innovationsbereitschaft. Vortrag im Qualifikations- und Forschungsseminar (Leitung Prof. Dr. Bos) im Institut für Schulentwicklungsforschung, TU-Dortmund [24.11.2011].

2010

Drossel, K. (2010). Formen der Lehrerkooperation und ihre schulischen Bedingungen. Vortrag im Qualifikations- und Forschungsseminar (Leitung Prof. Dr. Bos) im Institut für Schulentwicklungsforschung, TU Dortmund [16.02.2010].

Drossel, K. (2010). Einführung in das Zitationsprogramm Endnote. (Workshop am Institut für Schulentwicklungsforschung, TU Dortmund [15.03.2010).

Drossel, K. (2010). Die Entwicklung eines Instruments zur Erfassung verschiedener Formen der Kooperation zwischen Lehrkräften und weiterem pädagogisch tätigem Personals und der Zusammenhang mit dem Schulleitungshandeln. Vortrag im Qualifikations- und Forschungsseminar (Leitung Prof. Dr. Bos) im Institut für Schulentwicklungsforschung, TU Dortmund [1.07.2010].

Drossel, K. & Fritzsching, M. (2010). Das Projekt "Ganz In - Mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW, Vortrag auf der 8. Tagung des Forschungsnetzwerks Ganztagschule. Campus Treff TU-Dortmund [29.04.2010].

2009

Drossel, K. (2009). Einführung in das Zitationsprogramm Endnote. (Workshop am Institut für Schulentwicklungsforschung, TU Dortmund [04.04.2009).

Drossel, K. & Harazd, B. (2009). Formen der Lehrerkooperation und ihre organisationalen Bedingungen. Poster auf der 73. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Ruhr-Universität Bochum [28.-30.09.2009].
 

3) Tagungsorganisation

Konferenzmanagerin der KBBB (2016). Does ‘What works‘ work? - Bildungspolitik, Bildungsadministration und Bildungsforschung im Dialog. Universität Paderborn [28.09-29.09.2016]. (zusammen mit Prof. Dr. Eickelmann)

Konferenzmanagerin der AEPF/KBBB (2013). Empirische Bildungsforschung und evidenzbasierte Reformen im Bildungswesen. TU Dortmund [25.09-27.09.2013]. (zusammen mit Dr. Rolf Strietholt)

Becker, D. & Drossel, K. (2012). Motivation in the Teaching Profession and Beyond. Symposium auf der International Conference on Motivation (ICM) 2012. Frankfurt a.M. [28.08-30.08.2012].

Dr. Julia Höke

Kontakt
Profil
Publikationen

AG Grundschulpädagogik und Frühe Bildung

Koordinatorin - Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon:
+49 5251 60-5660
Büro:
H5.142 (Karte)
Sprechzeiten:

Z.Zt. befinde ich mich in Mutterschutz/Elternzeit. Während dieser Zeit bin ich via Mail erreichbar.

 

 

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

1. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Partizipation von Kindern in Kita und Grundschule

Erforschung von Kinderperspektiven, Forschen mit Kindern

Übergang Kita - Grundschule

Bildungsdokumentation

Pädagogische Professionalisierung

2. Forschungsprojekte

Habilitationsvorhaben (Arbeitstitel): Professionalisierung durch De- und Rekonstruktion von Kindbildern – Die Erfassung von Kinderperspektiven als Anregungspotential für Forschung und pädagogische Praxis

Wissenschaftliche Begleitung der privaten Ersatzschule Peter Gläsel Schule, Detmold

Wissenschaftliche Begleitung des Projekts „Zusammenarbeit stärken – Übergang verbessern: ein Weiterbildungskonzept für Kindergärten und Grundschulen in der Region“

3. Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften DGfE:

  • Sektion Schulpädagogik: Grundschulpädagogik und Forschung der Primarstufe
  • Sektion Sozialpädagogik: Pädagogik der frühen Kindheit

European Early Childhood Education Research Association EECERA:

  • SIG Transitions
  • SIG Children’s perspectives
4. Akademische Selbstverwaltung

Mai 2016 - Februar 2017: Mittelbausprecherin

April 2015 - Februar 2017: Beauftragte für die Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen (Lehramt) Bildungswissenschaften

1. Monographien und Buchbeiträge

Büker, Petra & Höke, Julia (in Vorbereitung, 2017). Children’s voice as a bridge between teachers in kindergarten and primary school: Potentials of children’s perspectives for professionalizing transition support. In: S. Dockett & J. Einarsdottir (Hrsg.), Children’s perspectives on transition to school. London: Routledge Taylor and Francis Group.

Höke, Julia (in Vorbereitung, 2017). Partizipation von Kindern in der Grundschule – Anregungspotentiale durch die Erforschung und Auseinandersetzung mit Kinderperspektiven für die Qualitätsentwicklung der pädagogischen Praxis. In: Ursula Carle & Markus Peschel (Hrsg.). Forschung für die Praxis. Beiträge zur Reform der Grundschule Bd. 143.

Höke, Julia & Büker, Petra (im Druck, 2017). Bildungsdokumentation stärkenorientiert gestalten. KinderStärken. Stuttgart: Kohlhammer Verlag.

Velten, Katrin; Alexi, Sarah & Höke, Julia (im Druck, 2017). Kindermund tut Wahrheit kund? – Die Erfassung von Kinderperspektiven und ihr Anregungspotenzial für wissenschaftliche Forschung und pädagogische Professionalisierungsprozesse. In: Susanne Miller et al. (Hrsg.). Profession und Disziplin - Grundschulpädagogik im Diskurs.

Bührmann, Thorsten; Büker, Petra & Höke, Julia (im Druck, 2017). „Wir sind jetzt alle Lernbegleiter“ – Nivellierungstendenzen in der multiprofessionellen Teamarbeit im Übergang Kita-Grundschule. In: Susanne Miller et al. (Hrsg.). Profession und Disziplin - Grundschulpädagogik im Diskurs.

Drexl, Doris & Höke, Julia (2016). Qualität im „Bildungshaus 3 – 10“: Theoretischer Rahmen, Fragestellungen und Ergebnisse der Untersuchung in Kindergarten, Grundschule und Bildungshaus. In: Petra A. Arndt und Kerstin H. Kipp (Hrsg.). Bildungshaus 3 – 10: Intensivkooperation und ihre Wirkung - Ergebnisse der Wissenschaftlichen Begleitung. Opladen: Budrich Verlag, 143-168.

Höke, Julia (2016). Lernprozesse gemeinsam begleiten – institutionsübergreifende Bildungsarbeit als Herausforderung und Chance für Grundschullehrkräfte und Erzieher/innen. In: Katrin Liebers, Brunhild Landwehr, Simone Reinhold, Susanne Riegler, Romina Schmidt (Hrsg.), Facetten grundschulpädagogischer und grundschuldidaktischer Forschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 25-26.

Höke, Julia (2013). Professionalisierung durch Kooperation. Chancen und Grenzen in der Zusammenarbeit von Kindergarten und Grundschule. Münster: Waxmann Verlag.

Höke, Julia (2011). Bildungshaus 3 – 10: Wirkungsanalyse auf der Ebene der Einrichtungen - Fragestellungen, Methoden und erste Ergebnisse. In: Diemut Kucharz, Thomas Irion & Bernd Reinhoffer (Hrsg.), Grundlegende Bildung ohne Brüche. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 77-80.

2. Publikationen in wissenschaftlichen Journalen

Höke, Julia (in Vorbereitung). Gespräche mit Kindern als gemeinsamer Ko-Konstruktionsprozess sozialer Wirklichkeit - Implikationen für Familie, pädagogische Praxis und Kindheitsforschung. Frühe Bildung.

Höke, Julia (in Vorbereitung). May I play with you – Children’s strategies to create interaction processes peer-to-peer in kindergarten. European Early Childhood Education Research Journal.

Höke, Julia; Bührmann, Thorsten; Büker, Petra; Hummel, Rebecca; Meser, Kapriel; Miller, Susanne & Stölner, Robert (2017): Bildungshäuser als "Dritter Raum" im Übergang zwischen Kita und Grundschule - Kritische Blicke auf ein Jahrzehnt Intensivkooperation. In: Zeitschrift für Grundschulforschung, H. 1, S. 91-106.

Höke, Julia (2016). Multiprofessionelle Teamarbeit unterstützen - Anregungs- und Reflexionspotentiale für Teamentwicklungsprozesse durch Paxisforschung in der Grunschule. Der pädagogische Blick, 24(2), 91-102.

Höke, Julia (2016). Als Gruppensprecher muss man schwindelfrei sein. Kinderperspektiven auf formale Partizipationsstrukturen in der Kita. ZSE Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 36(3), 298-313.

Höke, Julia; Drexl, Doris & Arndt, Petra A. (2016). Interaktionsqualität, didaktische Gestaltung und kindliche Bedürfnisse – Analyse der Hort- und Ganztagsangebote-Skala für die Feststellung und Weiterentwicklung von Qualität im Anfangsunterricht. In: Schulpädagogik-heute 7 (13) 2016 (online),
auch in: N. Fischer, H.-P. Kuhn & Tillack, C. (Hrsg.) (2016). Was sind gute Schulen? Teil 4: Theorie, Praxis und Forschung zur Qualität von Ganztagsschulen. Immenhausen: Prolog, S. 42-59. 

Höke, Julia & Arndt, Petra A. (2015). Gegenseitige Wertschätzung als Gelingensbedingung für professionsübergreifende Kooperationsprozesse von Kindergarten und Grundschule. jero journal for educational research online, 7(3), 54-85. Link zum Artikel

Drexl, Doris; Höke, Julia; Rehm, Anja; Schumann, Ira & Sturmhöfel, Nicole (2012). Kindergarten und Grundschule gemeinsam denken? Didaktische Ansätze und systembedingte Verschiedenheit. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 4. Link zum Artikel

Höke, Julia; Hille, Katrin & Kansteiner-Schänzlin, Katja (2012). Lehrerzentrierter versus schülerorientierter Unterricht. Erweiterung eines differenzierten Blicks auf das Lernverhalten von Schüler/innen in offenen Lehr-Lernformen. Unterrichtswissenschaft, 40(4), 375-388. Link zum Artikel

3. Publikationen für die pädagogische Praxis

Höke, Julia (2015). Freude an Bewegung – Stärken von Anfang an. Praxis der Psychomotorik, 40(1), 2-6.

Höke, Julia (2014). Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Kinder in der Stadt, 4 (9), 22-23.

Höke, Julia & Schneider, Achim (2013). Dokumentieren als gemeinsames Thema von Kindergarten und Grundschule. Erfahrungen aus dem Modellprojekt „Bildungshaus 3 – 10“. TPS – Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 10, 36-39.

Höke, Julia (2013). Anschlussfähigkeit sichern. Beobachtung und Dokumentation in Kita und Grundschule. Kindergarten heute, 43(4), 24-28.

Höke, Julia (2013). Spieltipps und Förderhinweise für Kindergarten und Schule. Thema: Basiskenntnisse. Ravensburger Spieleverlag, Ravensburg.

Höke, Julia (2012). Spieltipps und Förderhinweise für Krippe und Kita. Thema: Sprache und Spracherwerb. Ravensburger Spieleverlag, Ravensburg.

Höke, Julia (2011). Die Bedeutung des Spiels für die kognitive Entwicklung. KiTaFachtexte. Link zum Artikel

Höke, Julia (2011). Geflimmer im Kinderzimmer. Einflüsse von Medienkonsum auf die Entwicklung von Kindern. Computer + Unterricht: Spezial Jugend + Medien, 21(84), 16-18.

Höke, Julia, & Schumann, Ira (2009). „Bildungshaus 3 – 10": Kooperationsmöglichkeiten von Kindergarten und Grundschule. Fördermagazin, 39(10), 7-10.

Höke, Julia (2009). „Bildungshaus 3 – 10": Pädagogischer Verbund zwischen Kindergarten
und Grundschule. KiTa aktuell Baden-Württemberg: Fachzeitschrift für die Leitung von Kindertageseinrichtungen, 18(4), 90-91.

Höke, Julia & Römmele, Gabi (2008). Herausforderung „Bildungshaus 3 – 10". bildung & wissenschaft, 62(4), 16-19.

Höke, Julia (2008). Spieltipps und Förderhinweise für Kindergarten und Schule. Thema: Erstes Englisch. Ravensburger Spieleverlag, Ravensburg.

Höke, Julia (2007). Bildungsübergänge im Blick. kindergarten heute, 37(8), 20-22.

Höke, Julia (2007). Kinder entwickeln sich im Miteinander. KiTa aktuell Baden-Württemberg: Fachzeitschrift für die Leitung von Kindertageseinrichtungen 16(9), 182-184.

4. Tagungsbeiträge

Höke, Julia; Hüpping, Birgit & Büker, Petra (2017, März). Was Kinder wollen (sollen?!) – Dekonstruktion von Kindbildern pädagogischer Akteure durch Auseinandersetzung mit Kinderperspektiven. DGfE-Kommission Pädagogik der frühen Kindheit, Hildesheim.

Höke, Julia (2016, September). Professionalisierende Effekte der Auseinandersetzung mit Kinderperspektiven auf pädagogische Akteure – Erfahrungen aus der Begleitforschung einer partizipativen Grundschule. 25. DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe, Bielefeld.

Höke, Julia (2016, September). „Wir sind jetzt alle Lernbegleiter“ – Wirkungen enger Kooperation von Kita und Grundschule auf das Professionsverständnis von Grundschullehrkräften und Erzieher_innen im Modellprojekt „Bildungshaus 3 – 10“. 25. DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe, Bielefeld.

Höke, Julia (2016, September). If you annoy me I won't invite you to my birthday party - Children's perspectives about rules and rites in kindergarten. 26th EECERA Annual Conference, Dublin.

Höke, Julia (2016, Juli). Participation in children's point of view - results of an exploratory study in a kindergarten. 5th EARLI SIG 13 Conference, Salzburg.

Höke, Julia (2016, März). Bildungshäuser – neue Räume der Bildung für Kinder? Theoretische, empirische und politische Perspektiven. DGfE-Kongress, Kassel.

Höke, Julia (2016, Februar). Lernen selbst gestalten dürfen – Partizipation von Kindern im Spanungsfeld generationaler Ordnung und kindlichem Subjektstatus. Ethnographie der Praxis - Praxis der Ethnographie, Hildesheim.

Höke, Julia (2015, September). Wie bringen Kinder ihre Ideen und Interessen in Aushandlungsprozesse ein? Partizipation von Kindern – aus Sicht von Kindern. DGfE-Sektion Schulpädagogik, Göttingen.

Büker, Petra & Höke, Julia (2015, September). Das Kind als kompetenter Akteur. Interdisziplinäre Anfragen an ein prominentes Paradigma der Früh- und Grundschulpädagogik. DGfE-Sektion Schulpädagogik, Göttingen.

Höke, Julia (2015, September). Participation of children – from children’s point of view: interests and strategies to participate in institutional education processes from young child’s perception. 25th EECERA Annual Conference, Barcelona.

Höke, Julia (2015, Juli). Interaktions- und Aushandlungskompetenzen von Kindern als Grundlage von Partizipation – ein differenzierter Blick auf Möglichkeiten und Grenzen der Beteiligung von Kindern in der Gestaltung pädagogischer Situationen. DGfE-Kommission Pädagogik der frühen Kindheit, Empirie-AG, Fulda.

Drexl, Doris; Höke, Julia; Scharnagl, Susanne & Schneider, Achim (2014, Januar). Wissenschaftliche Begleitung des Modellprojekts „Bildungshaus 3 – 10“: Forschungsschwerpunkte auf Einrichtungsebene. Vernetzungstreffen im Förderbereich „Kooperation von Elementar- und Primarbereich“, Bonn.

Höke, Julia (2012, Juni). Pädagogische Professionalisierungsprozesse im „Bildungshaus 3 - 10". Fachtag ZNL „Kindergarten und Grundschule: voneinander und miteinander lernen“, Ulm.

Höke, Julia (2011, März). Pädagogische Professionalität im „Bildungshaus 3 – 10". AEPF, Bamberg.

Höke, Julia (2011, September). Pädagogische Professionalität im „Bildungshaus 3 – 10". 21. DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe, Paderborn.

Drexl, Doris; Höke, Julia; Sturmhöfel, Nicole & Williams, Beata (2011, September). Das Modellprojekt Bildungshaus 3 – 10 in Baden-Württemberg: Konzepte und Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung. 20. DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe, Paderborn.

Höke, Julia (2011, März). Neue pädagogische Aufgaben gemeinsam bewältigen? Hier am Beispiel der Kooperation zwischen Kindergarten und Grundschule im Modellprojekt „Bildungshaus 3-10“. Professionspolitisches Kolloquium, Berufsverband der Erziehungswissenschaftlerinnen und Erziehungswissenschaftler e.V., Dortmund.

Höke, Julia (2010, September). Pädagogische Professionalität im „Bildungshaus 3 – 10". 19. DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe, Weingarten.

Höke, Julia (2010, März). Bildungshaus 3 – 10: Kindergarten und Grundschule im pädagogischen Verbund: Eine qualitative Einzelfallanalyse mit dem Schwerpunkt Umgang mit systemischer Verschiedenheit. DGfE-Kongress, Mainz.

Höke, Julia (2008, März). Elementarpädagogik und Primarpädagogik wachsen zusammen - Das Projekt KeiM in Bad Wurzach/Arnach. DGfE-Kongress, Dresden.

5. Rezensionen

Höke, Julia: Rezension von: Kubandt, Melanie: Geschlechterdifferenzierung in der Kindertageseinrichtung, Eine qualitativ-rekonstruktive Studie Studien zu Differenz, Bildung und Kultur Band 3. Opladen: Barbara Budrich 2016. In: EWR 16 (2017), Nr. 1 (Veröffentlicht am 02.02.2017), URL: www.klinkhardt.de/ewr/978384740780.html

Die Universität der Informationsgesellschaft