Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942) Bildinformationen anzeigen
von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)
Bildinformationen anzeigen

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

Nachricht

|

Stellenausschreibung: Lehrkraft für besondere Aufgaben mit dem Schwerpunkt Inklusion und schulische Bildung.

In der Fakultät für Kulturwissenschaften – Institut für Erziehungswissenschaft – ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Lehrkraft für besondere Aufgaben (Vergütung entsprechend Entgeltgruppe 13 TV-L) mit dem Schwerpunkt Inklusion und schulische Bildung zu besetzen. Es handelt sich um eine unbefristete Tätigkeit im Umfang von 100 % der regelmäßigen Arbeitszeit. Die Lehrverpflichtung beträgt 12 – 16 SWS.

An der Universität Paderborn wird das Lehramt für sonderpädagogische Förderung mit dem Ziel angeboten, zukünftige Lehrkräfte für eine inklusive Schule auszubilden. Die zentralen Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle liegen in der Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen für das bildungswissenschaftliche Studium im Studiengang Lehramt für Sonderpädagogische Förderung. Das Lehrdeputat beträgt 16 SWS. Im Falle der Übernahme von Aufgaben im Bereich der Lehr- und Studienorganisation kann dieses auf Zeit ermäßigt werden. Mit der Stelle ist das Engagement in der Organisation des Lehrveranstaltungsmanagements des Instituts für Erziehungswissenschaft verbunden.

Einstellungsvoraussetzungen: Vorausgesetzt wird ein inhaltlich einschlägiger Hochschulabschluss in der Erziehungswissenschaft oder einer affinen Disziplin, mit einem schul-, kindheits-/jugend-, sonderoder sozialpädagogischen Schwerpunkt. Erwartet werden Erfahrungen in der universitären Lehre sowie Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen

 · Heterogenität in Schule und Unterricht,
· Lernen und Lehren in der inklusiven Schule,
· Entwicklung und Gestaltung von Schule,
· Ursachen und Formen sozioökonomischer bzw. institutioneller Benachteiligung.

Gewünscht sind Erfahrungen in der Forschung im Themenfeld der ausgeschriebenen Stelle. Eine abgeschlossene, einschlägige Promotion wird vorausgesetzt. Ein Nachweis der pädagogischen Eignung wird erwartet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - Lebenslauf, berufliche Vita, Zeugnisse, Angabe über bisherige Lehrtätigkeiten, Engagement in der akademischen Selbstverwaltung und Kenntnisse in der Lehrveranstaltungsorganisation - werden in elektronischer Form als Gesamt-PDF-Dokument unter Kennziffer 3363 bis zum 31.05.2018 erbeten an:

Prof. Dr. Désirée Laubenstein
Sprecherin des Instituts für Erziehungswissenschaft
Mail: sekretariat-ew@upb.de

Die Universität der Informationsgesellschaft