Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942) Bildinformationen anzeigen
von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)
Bildinformationen anzeigen

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

Modulabschlussprüfungen im Lehramtsstudium (M.Ed.)

Liebe Prüfungskandidatinnen und -kandidaten,

Die Modulabschlussprüfungen (MAP) im Lehramtsmaster werden je nach Modul und Studiengang unterschiedlich organisiert (Details s.u.). Beachten Sie, dass es sich dabei um eine Modulabschlussprüfung handelt, die ALLE Inhalte des jeweiligen Moduls umfasst (NICHT um eine Prüfung zu den Inhalten der Veranstaltung). Die Anmeldung zur Prüfung findet jeweils wie üblich zu den KW-weiten Anmeldezeiträumen in PAUL statt! Ab dem WiSe 2016/17 werden Sie verpflichtend in Modul 1 schriftlich und in Modul 2 mündlich geprüft (Ausnahme Übergangsregelung, falls Sie eine Ihrer Modulabschlussprüfungen bereits vor dem WiSe absolviert haben).

Überblick zu den Veranstaltungen mit Modulabschlussprüfung bzw. dem Vorgehen in den einzelnen Modulen: 

Masterstudiengang Lehramt an Grundschulen

Informationen zur bildungswissenschaftlichen Modulabschlussprüfung in den Mastermodulen 1 und 2 

(Stand Oktober 2016) 

Die im Folgenden angegebenen Informationen basieren einerseits auf der Modulbeschreibung in den „Besondere[n] Bestimmungen der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Lehramt an Grundschulen für das Bildungswissenschaftliche Studium an der Universität Paderborn“ als andererseits auf den Neuregelungen ab dem WiSe 2016/17. Sie beziehen insbesondere ein, dass für Studierende, die sich erst ab dem WiSe 2016/2017 im Master befinden, verbindlich für das Modul 1 (Lernen in der Grundschule) eine schriftliche und verbindlich für das Modul 2 (Pädagogik der Schulstufen) eine mündliche Prüfungsform zu absolvieren ist (siehe Modulbeschreibung mit Gültigkeit ab 01.10.2016). Konkret sind für MAP I die Formen Hausarbeit/ Projektarbeit (20-25 Seiten) oder Klausur (90-120 Minuten) sowie für MAP II die Formen Projektdarstellung mit Kolloquium (ca. 15 Minuten) oder mündliche Prüfung (20-30 Minuten) festgelegt. 

Es gelten Übergangsregelungen für die Studierenden, die vor dem WiSe 2016/2017 bereits eine der beiden MAPen abgelegt haben. Für die letztgenannte Studierendengruppe gilt weiterhin der Grundsatz, dass das Absolvieren verschiedener Prüfungsformen in der Verantwortung der Studierenden selbst liegt. Studierende, die vor dem 01.10.2016 ihre MAP I bereits in Form einer mündlichen Prüfung absolviert haben, können daher ihre MAP II in Form der Projektdarstellung mit Kolloquium oder in schriftlicher Form ablegen. Nähere Einzelheiten zu Prüfungsformen, -inhalten und -terminen geben die jeweilige Prüferin / der jeweilige Prüfer bekannt. Die Modulabschlussprüfungen sind gemäß Studienordnung inhaltlich so angelegt, dass sie Bezüge zu Inhalten des gesamten Moduls herstellen. Die jeweiligen Prüfenden berücksichtigen dies in ihrem prüfungsbezogenen Themenangebot. 

Im Grundschullehramt stehen Herr Prof. Dr. Frank Hellmich und Frau Prof. Dr. Petra Büker als Prüfer und Prüferin zur Verfügung. Es bietet sich an, die MAP I im Anschluss an das Bildungswissenschaftliche Begleitseminar zum Praxissemester abzulegen. Ihre jeweilige Seminarleitung wird Sie über die Prüfung informieren, beraten und in der Regel auch prüfen. Die MAP I kann jedoch auch zu einem späteren Zeitpunkt abgelegt werden. In diesem Falle können Sie einen der beiden Prüfenden anfragen. Ob Ihr Wunsch berücksichtigt werden kann, entscheidet sich nach verfügbarer Kapazität. Die MAP II erfolgt in der Regel im Anschluss an das Forschungsseminar Grundschulpädagogik. Ihre jeweilige Seminarleitung wird Sie über die Prüfung informieren, beraten und in der Regel auch prüfen. Wird die MAP II zu einem späteren Zeitpunkt abgelegt, gilt die oben für MAP I beschriebene Regelung entsprechend. Bitte melden Sie sich unmittelbar nach der erfolgreichen PAUL-Anmeldung bei der/dem Prüfenden, um Prüfungsform, Prüfungsinhalte, grundlegende Literatur sowie im Falle von mündlichen Prüfungen Prüfungstermine (im Rahmen der von den Prüfenden vorgegebenen Zeitfenster) verbindlich abzustimmen. 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Frank Hellmich oder Prof. Dr. Petra Büker

Hinweise zur Anmeldung in PAUL:

  • Wenn Sie das Modul vor dem WiSe 2016/17 angemeldet haben, melden Sie sich in PAUL unter Prüfungsverwaltung > Prüfungsanmeldung zur Modulabschlussprüfung an.
  • Wenn Sie das Modul ab dem WiSe 2016/17 angemeldet haben: Hinweis-PDF
Masterstudiengang Lehramt an Haupt-, Real- und Gesamtschulen

Modul 1: Lernen in der Sekundarstufe I (Modulbeauftragter: Dr. Christoph Wiethoff) 

(Stand Oktober 2016)  

Wenn Sie das Modul vor dem WiSe 2016/17 angemeldet haben, erfolgt die Anmeldung in zwei Schritten: Sie melden sich (1) zunächst zur Prüfung in PAUL an und können sich dann (2) verbindlich bei einer Prüferin bzw. einem Prüfer anmelden (eine freie Auswahl besteht nur, solange die Kapazitäten nicht ausgereizt sind). Weitere Hinweise finden Sie hier.

Wenn Sie das Modul ab dem WiSe 2016/17 angemeldet haben, erfolgt die Anmeldung in einem Schritt: Sie sind durch die Anmeldung bei einer/m Prüfer/in verbindlich zur Modulabschlussprüfung im jeweiligen Prüfungszeitraum angemeldet (eine freie Auswahl besteht nur, solange die Kapazitäten nicht ausgereizt sind). Weitere Hinweise finden Sie hier. 

Allgemeine Hinweise: 

Leitfaden zur Modulabschlussprüfung in Modul 1 "Lernen in der Sekundarstufe 1" (HRSGe) 

Alle weiteren Informationen erhalten Sie von Ihrer Prüferin bzw. Ihrem Prüfer (Homepage, Aushang o.ä.). Es wird empfohlen sich zeitnah nach erfolgter Anmeldung bei der/dem Prüfer/in zu melden. 

Bei Fragen können Sie sich an den Modulverantwortlichen Herrn Dr. Christoph Wiethoff wenden.

Modul 2: Pädagogik der Schulstufen (Modulbeauftragte: Prof. Dr. Birgit Eickelmann) 

(Stand Oktober 2016)  

Wenn Sie das Modul vor dem WiSe 2016/17 angemeldet haben, erfolgt die Anmeldung in zwei Schritten: Sie melden sich (1) zunächst zur Prüfung in PAUL an und können sich dann (2) verbindlich bei einer Prüferin bzw. einem Prüfer anmelden (eine freie Auswahl besteht nur, solange die Kapazitäten nicht ausgereizt sind). Weitere Hinweise finden Sie hier.

Wenn Sie das Modul ab dem WiSe 2016/17 angemeldet haben, erfolgt die Anmeldung in einem Schritt: Sie sind durch die Anmeldung bei einer/m Prüfer/in verbindlich zur Modulabschlussprüfung im jeweiligen Prüfungszeitraum angemeldet (eine freie Auswahl besteht nur, solange die Kapazitäten nicht ausgereizt sind). Weitere Hinweise finden Sie hier. 

Allgemeine Hinweise: 

Alle weiteren Informationen erhalten Sie von Ihrer Prüferin bzw. Ihrem Prüfer (Homepage, Aushang o.ä.). Es wird empfohlen sich zeitnah nach erfolgter Anmeldung bei der/dem Prüfer/in zu melden. Die Termine/Zeitfenster für mündliche Modulabschlussprüfungen werden von den Prüfenden vorgegeben. 

Bei Fragen können Sie sich an die Modulbeauftragte Frau Prof. Dr. Birgit Eickelmann wenden. 

Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen

Modul 1: Entwicklung und Lernen (Modulbeauftragte: Prof. Dr. Heike M. Buhl) 

(Stand Oktober 2016)  

Wenn Sie das Modul vor dem WiSe 2016/17 angemeldet haben, erfolgt die Anmeldung in zwei Schritten: Sie melden sich (1) zunächst zur Prüfung in PAUL an und können sich dann (2) verbindlich zur Klausur eintragen. Weitere Hinweise finden Sie hier.

Wenn Sie das Modul ab dem WiSe 2016/17 angemeldet haben, erfolgt die Anmeldung in einem Schritt: Sie sind durch die Anmeldung zur Klausur verbindlich zur Modulabschlussprüfung im jeweiligen Prüfungszeitraum angemeldet. Weitere Hinweise finden Sie hier

Allgemeine Hinweise: 

Infos zu den Prüfungsformaten (GyGe/BK) finden Sie hier.

Bei Fragen können Sie sich an die Modulverantwortliche (GyGe/BK) Frau Prof. Dr. Heike M. Buhl.

Modul 2: Pädagogik der Schulstufen (Modulbeauftragte: Prof. Dr. Birgit Eickelmann) 

(Stand Oktober 2016)  

Wenn Sie das Modul vor dem WiSe 2016/17 angemeldet haben, erfolgt die Anmeldung in zwei Schritten: Sie melden sich (1) zunächst zur Prüfung in PAUL an und können sich dann (2) verbindlich bei einer Prüferin bzw. einem Prüfer anmelden (eine freie Auswahl besteht nur, solange die Kapazitäten nicht ausgereizt sind). Weitere Hinweise finden Sie hier.

Wenn Sie das Modul ab dem WiSe 2016/17 angemeldet haben, erfolgt die Anmeldung in einem Schritt: Sie sind durch die Anmeldung bei einer/m Prüfer/in verbindlich zur Modulabschlussprüfung im jeweiligen Prüfungszeitraum angemeldet (eine freie Auswahl besteht nur, solange die Kapazitäten nicht ausgereizt sind). Weitere Hinweise finden Sie hier

Allgemeine Hinweise: 

Alle weiteren Informationen erhalten Sie von Ihrer Prüferin bzw. Ihrem Prüfer (Homepage, Aushang o.ä.). Es wird empfohlen sich zeitnah nach erfolgter Anmeldung bei der/dem Prüfer/in zu melden. Die Termine/Zeitfenster für mündliche Modulabschlussprüfungen werden von den Prüfenden vorgegeben. 

Bei Fragen können Sie sich an die Modulbeauftragte Frau Prof. Dr. Birgit Eickelmann wenden.

Masterstudiengang Lehramt an Berufskollegs (Variante A an der Fakultät für Kulturwissenschaften)

Modul 1: Entwicklung und Lernen (Modulbeauftragte: Prof. Dr. Heike M. Buhl)

(Stand Oktober 2016)  

Wenn Sie das Modul vor dem WiSe 2016/17 angemeldet haben, erfolgt die Anmeldung in zwei Schritten: Sie melden sich (1) zunächst zur Prüfung in PAUL an und können sich dann (2) verbindlich zur Klausur eintragen. Weitere Hinweise finden Sie hier.

Wenn Sie das Modul ab dem WiSe 2016/17 angemeldet haben, erfolgt die Anmeldung in einem Schritt: Sie sind durch die Anmeldung zur Klausur verbindlich zur Modulabschlussprüfung im jeweiligen Prüfungszeitraum angemeldet. Weitere Hinweise finden Sie hier

Allgemeine Hinweise: 

Infos zu den Prüfungsformaten (GyGe/BK) finden Sie hier.

Bei Fragen können Sie sich an die Modulverantwortliche (GyGe/BK) Frau Prof. Dr. Heike M. Buhl.

Modul 2: Gestaltung der Berufsbildung (Modulbeauftragter: Prof. Dr. Dietmar Heisler)

MAP möglich in der Veranstaltung:

MM BK2a Didaktik der beruflichen Bildung 

Modul 3: Berufspädagogisches Kolloquium (Modulbeauftragter: Prof. Dr. Dietmar Heisler)

MAP möglich in der Veranstaltung:

MM BK3 Berufs- und Wirtschaftspädagogisches Kolloquium für LA BK

Bei Fragen können Sie sich an die Modulbeauftragten Herrn Prof. Dr. Dietmar Heisler wenden.

Bei Fragen zur Organisation und zum Ablauf wenden Sie sich an Dr. Christoph Wiethoff.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich an die jeweiligen Modulbeauftragten oder Ihre Prüfenden.

Die Studienberatung zu den Studiengängen G, HRGe, GyGe wird grundsätzlich von allen Lehrenden des Faches Erziehungswissenschaft durchgeführt. 

Die Universität der Informationsgesellschaft