Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Ev. Institut

Prof. Dr. Harald Schroeter-Wittke

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen

Historische Theologie (ev.)

Professor

Praktische Theologie (ev.)

Professor

Telefon:
+49 5251 60-2351
Telefon:
02951/936077
Fax:
+49 5251 60-4219
Fax:
02951/ 936582
Büro:
N2.326 (Karte)
Sprechzeiten:

Die Sprechzeiten von Prof. Dr. Harald Schroeter-Wittke finden Sie hier!

 

Web:
Besucher:
Pohlweg 55
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Forschungsprojekte
  • Deutscher Evangelischer Kirchentag
  • Praktische Theologie als Performance – Performative Religionspädagogik
  • Biblische Didaktik
  • Religionspädagogischer Bibelgebrauch in der Geschichte des Christentums
  • Geschichte des Protestantismus in Paderborn und Umgebung
  • Musikalische Religionspädagogik – Musik und Religion – Musik und Liturgie
  • Theologie und Unterhaltung
  • Populäre Kultur und Religion
2003 - heute

Universitätsprofessor (C 4) in Paderborn

2003 - heute

Mitglied im Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags

1997 - heute

Spieleautor

1990 - heute

Konzerttätigkeit (v.a. Klavier)

2006 - 2011

Mitglied im Fakultätsrat der Fakultät für Kulturwissenschaften

2007 - 2010

Leiter der Evaluation der Jugendkirche Soest

2006 - 2010

Mitglied im Ständigen Arbeitskreis "Pastorale Grundfragen" des Zentralkomitees der deutschen Katholiken

2004 - 2008

Mitglied der Liturgischen Konferenz in der EKD

2001 - 2003

Lehrstuhlvertretung in Paderborn

2000 - 2001

Pfarrer z.A. in der Erlöserkirchengemeinde in Bonn-Bad Godesberg (Ordination in der Johanneskirche) im Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel

2000

Lehrstuhlvertretung für Praktische Theologie in Mainz

1999 - 2000

Habilitation in Praktischer Theologie in Bonn

1992 - 1993

Wissenschaftlicher Assistent für Praktische Theologie bei Prof. Dr. Henning Schröer und Prof. Dr. Eberhard Hauschildt in Bonn

1992 - 1993

Schulvikariat im Kirchenkreis An Sieg und Rhein der Evangelischen Kirche im Rheinland in der Ennertschule Bonn-Beuel

1992 - 1993

Promotion zum Dr. theol. in Bonn

1984 - 1992

nebenamtlicher Kirchenmusiker in Duisburg-Rumeln und Bonn-Beuel

1987

Angestellter bei Friemann & Wolf (Duisburg)

1980 - 1987

Studium der Ev. Theologie in Krelingen, Marburg, Bonn und Duisburg

1980 - 1981

Arbeiter bei Friemann & Wolf (Duisburg)

1968 - 1980

Besuch mehrerer Schulen und Gymnasien in Duisburg

1968 - 1979

Besuch der Niederrheinischen Musikschule Duisburg mit den Fächern Klavier, Musiktheorie, Komposition, Orgel, Posaune

21.10.1961

geboren in Duisburg

Mitgliedschaften

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinen, kirchlichen Gremien und Arbeitsgemeinschaften

1987Mitglied der Gesellschaft für Evangelische Theologie
1988Mitglied der Luther-Gesellschaft
1991-1999Mitglied der Forumsleitung "Kunst" beim Deutschen Evangelischen Kirchentag
1993-2000Mitglied des Liturgischen Ausschusses der EKU
1995Leitungsmitglied des bundesdeutschen Arbeitskreises "Populäre Kultur und Religion" (www.akpop.de)
Mitglied des Vereins für Rheinische Kirchengeschichte
1996-1997Synodalbeauftragter für Gottesdienst, Kultur und Erwachsenenbildung im Kirchenkreis An Sieg und Rhein
1997Mitbegründer und Mitglied von CIRCENSES (www.circenses.de)
1998-2002Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Homiletik
2000Mitglied im Deutschen Hochschulverband
Mitglied in der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie
Mitglied im Förderverein Pro Asyl
2000-2002Synodalbeauftragter für Gottesdienst, Kirchenmusik und Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel
Mitglied bei Artheon - Gesellschaft für Gegenwartskunst und Kirche
2001Mitglied in der Gesellschaft für wissenschaftliche Religionspädagogik (vormals: Arbeitskreis für Religionspädagogik)
2002Mitglied im Verein für Westfälische Kirchengeschichte
2002-2003Mitglied der Projektkommission "Mea Culpa" des Ökumenischen Kirchentags Berlin 2003
2002-2004Synodalbeauftragter für den Kirchentag im Kirchenkreis Oberhausen
2003Mitglied im Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentages
Mitglied im Ständigen Ausschuss "Kunst" des Deutschen Evangelischen Kirchentages
Mitglied im Ständigen Ausschuss "Abendmahl, Gottesdienst, Fest und Feier" (AGOFF) des Deutschen Evangelischen Kirchentages
Vertrauensdozent des Paderborner Konventes des Ev. Studienwerks Villigst
Mitglied in der Gesellschaft für Historische Anthropologie e.V.
Mitglied im Synodalausschuss für Evangelische Erwachsenenbildung des Ev. Kirchenkreises Paderborn
2003-2008Sachverständiger in der Liturgischen Konferenz (LK) (Schwerpunkt: Musik)
2003-2007Mitglied im Bundesverband Kirchenpädagogik
Mitglied beim MSV Duisburg 1902 e.V.
2004Mitglied im Verein "Gedenktag 2. April in Wewelsburg e.V."
2004-2007Mitglied im Verein Schumannhaus Bonn e.V.
2005Mitglied im Arbeitskreis für Gemeindepädagogik
2005-2009Mitglied des Ständigen Arbeitskreises im Sachbereich I "Pastorale Grundfragen" des Zentralkomitees der deutschen Katholiken
Mitglied im Verein Deutsches Hugenottenmuseum Bad Karlshafen e.V.
2007-2010Berater des Trägerkreises des Evangelischen Kulturbüros RUHR 2010
Promotionen und Habilitationen

Promotionen

  • Dr. Meinfried Jetzschke (Iserlohn)
    Supervision mit Religionslehrerinnen und Religionslehrern. Analyse eines Supervisionsprozesses als "dichte Beschreibung" (Paderborn 2006, Zweitgutachter: Prof. Dr. Michael Klessmann, Wuppertal)
  • Dr. Yang-Cun Jeong (Köln)
    Koreanische Immigrationsgemeinden in Deutschland (Paderborn 2007, Zweitgutachter: Prof. Dr. Eberhard Hauschildt, Bonn)
  • Dr. Matthias Giesel (Leverkusen)
    "Call me" – Interferenzen von Glaube und Kommunikationstechnologien am Beispiel Handy (Paderborn 2009, Erstgutachter: Prof. Dr. Bernd Beuscher, Bochum)
  • Dr. Stephan A. Reinke (Wilster)
    Musik im Kasualgottesdienst. Funktion und Bedeutung am Beispiel von Trauung und Bestattung (Paderborn 2009, Erstgutachterin: Prof. Dr. Rebecca Grotjahn, Detmold)
  • Dr. Hanne Köhler (Flörsheim)
    Gerechte Sprache als Kriterium von Bibelübersetzungen. Von der Entstehung des Begriffs bis zur gegenwärtigen Praxis (Paderborn 2011, Zweitgutachter: Prof. Dr. Martin Leutzsch, Paderborn)
  • Dr. Julia Strecker (Köln)
    Rituale in systemischer Seelsorge und Beratung – unter besonderer Berücksichtigung der Geschlechterdifferenz (Paderborn 2011, Zweitgutachterin: Prof. Dr. Ursula Riedel-Pfäfflin, Dresden)
  • Carmen Berger-Zell (Wölfersheim)
    Trauerleibsorge – Ein Resonanzphänomen. (Paderborn 2012, Zweitgutachterin: Prof. Dr. Uta Pohl-Patalong, Kiel)
  • Matthias Surall (Paderborn)
    "And God is never far away" - Spannende Theologie im Werk von Nick Cave (Paderborn 2015, Zweitgutachterin: PD Dr. Inge Kirsner, Paderborn)
  • Richard Janus M.A. (Borchen)
    Pastorale Identitätskonstruktionen in der Diaspora am Beispiel des Pfarrers Theodor Holzhausen (1826-1900) im Kirchenkreis Paderborn (Paderborn 2015, Zweitgutachterin: Prof. Dr. Ilona Nord, Paderborn)
  • Inga Effert (Oberhausen)
    Religion – Inklusion – Werte. Eine schulprogrammatische Untersuchung des Nexus zwischen Werteverankerungen und Verankerungen von Elementen ausgewählter  Inklusionsaspekte in Schulkulturmanifestationen ev. Bekenntnisgrundschulen in Nordrhein-Westfalen (Paderborn 2015, Zweitgutachterin: Prof. Dr. Ilona Nord, Paderborn)
  • Günther Emlein (Mainz) Das Sinnsystem SEELSORGE. Studie zur Frage: Wer tut was, wenn man sagt, dass man sich um die Seele sorgt. (Paderborn 2015, Zweitgutachter: Prof. Dr. Gerhard Marcel Martin)

Habilitationen

  • PD Dr. Ingo Reuter (Mönchengladbach)
    Religionspädagogik und populäre Bilderwelten. Grundlagen – Analysen – Konkretionen (Paderborn 2008, weitere Gutachten: Prof. Dr. Hans-Martin Gutmann, Hamburg; Prof. Dr. Joachim Kunstmann, Weingarten)
  • Prof. Dr. Christian Kahrs (FH Moritzburg)
    Öffentliche Bildung privater Religion – Studien in protestantischer Perspektive zur Bildungstheorie und Didaktik des Artikels 7,3 Grundgesetz und ein Vorschlag: Fachbereich Religion – obligatorisch für alle Schüler (Paderborn 2008; weitere Gutachten: Prof. Dr. Helga Kuhlmann, Paderborn; Prof. Dr. Norbert Mette, Dortmund)
  • Prof. Dr. Carsten Gennerich (EFH Darmstadt)
    Der adoleszente Glaube im Erfahrungskontext dargestellt: Werte und Einstellungen Jugendlicher als Bezugsgrößen für theologisch-didaktische Reflexionen (Bielefeld 2009, Erstgutachter: Prof. Heinz Streib, Bielefeld; weiteres Gutachten: Prof. Dr. Michael Meyer-Blanck, Bonn)
  • PD Dr. Kai Horstmann (Saarbrücken)
    Campus und Profession. Pastoraltheologische Reflexionen auf die ESG (Saarbrücken 2011, Erstgutachter: Prof. Dr. Bernd Schröder, Saarbrücken)
  • PD Dr. Marion Keuchen (Lauda)
    Bild-Konzeptionen in historischen Kinderbibeln und Bilderbibeln und ihre Wiederentdeckung in der Gegenwart (Paderborn 2012; weitere Gutachten: Prof. Dr. Martin Leutzsch, Paderborn; Prof. Dr. Christine Reents, Wuppertal)
  • PD Dr. Inge Kirsner (Ludwigsburg)
    Kirchenbilder und Menschenbildung. Religionspädagogische Studien im Spannungsfeld von Medien, Bildung und Religion (Paderborn 2013; weitere Gutachten: Prof. Dr. Andrea Bieler, Wuppertal; Prof. Dr. Hans-Martin Gutmann, Hamburg)
Wissenschaftliche Begleitung außeruniversitärer Projekte
1996-2005CIRCENSES (Hamburg); www.circenses.de
2000-2007Institut für Forschung, Gesundheit und Weiterbildung (Bonn); www.ifgw.de
2001-2007Trauernetz (Evangelische Kirche im Rheinland, Düsseldorf); www.trauernetz.de
seit 2002Bibeldorf der Ev. Kirchengemeinde Rietberg; www.bibeldorf.de

Die Universität der Informationsgesellschaft