Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

Dr. Daniel Könitz

Kontakt
Vita
Publikationen

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Ältere deutsche Literatur und Sprache

Ehemaliger

Telefon:
+49 5251 60-2895
Fax:
+49 5251 60-4249
Büro:
H3.338 (Karte)
Sprechzeiten:

 

Seit 31.5.2017 ist meine Tätigkeit an der Universität Paderborn beendet.

In dringenden Fällen erreichen Sie mich per E-Mail oder im Rahmen meiner Lehrveranstaltung im Wintersemester 2017/18 (Fr 11-13 Uhr).

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

01.06.2017 - heute

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Leitung) im Projekt "Handschriftencensus (HSC) - Kompetenzzentrum Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters" der Akademie der Wissenschaften und der Literatur - Mainz

01/2013 - heute

Betreuung des Editionsberichts der Arbeitsstelle Deutsche Texte des Mittelalters der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) (mit Nathanael Busch)

01/2011 - heute

Redaktion der Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur (ZfdA) unter der Herausgeberschaft von Prof. Dr. Jürgen Wolf

11/2015 - 31.05.2017

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Paderborn

10/2012 - 11/2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Lehre) am Institut für Deutsche Philologie des Mittelalters der Philipps-Universität Marburg

10/2012 - 10/2015

Lehrkraft für besondere Aufgaben (LfbA) am Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Paderborn

10/2007 - 09/2012

Lehrbeauftragter am Institut für Deutsche Philologie des Mittelalters der Philipps-Universität Marburg

04/2012 - 09/2012

Vertretung der Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (Lehre) am Institut für deutsche Philologie des Mittelalters der Philipps-Universität

05/2010 - 04/2012

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt Marburger Repertorium zur Übersetzungsliteratur im deutschen Frühhumanismus (MRFH) am Institut für Deutsche Philologie des Mittelalters der Philipps-Universität (Leitung: Prof. Dr. Christa Bertelsmeier-Kierst)

03/2012

Promotion im Fach Ältere deutsche Literatur an der Philipps-Universität Marburg

09/2006 - 08/2009

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt Marburger Repertorium deutschsprachiger Handschriften des 13. und 14. Jahrhunderts am Institut für Deutsche Philologie des Mittelalters der Philipps-Universität (Leitung: Pof. Dr. Joachim Heinzle)

09/2004 - 12/2004

Studentische Hilfskraft im Rahmen des DFG-Projekts Marburger Repertorium deutschsprachiger Handschriften des 14. Jahrhunderts am Institut für Deutsche Philologie des Mittelalters der Philipps-Universität (Leitung: Prof. Dr. Joachim Heinzle)

04/1999 - 12/2004

Magister Studium der Deutschen Sprache und Literatur, Anglistik (Literaturwissenschaft) und Medienwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg und der Staffordshire University Stoke-on-Trent (England)

05/2002 - 04/2004

Studentische Hilfskraft im Rahmen des DFG-Projekts Marburger Repertorium der Freidank-Überlieferung am Institut für Deutsche Philologie des Mittelalters der Philipps-Universität (Leitung: Prof. Dr. Joachim Heinzle)

05/2002

1. Monographie

Der Bussard. Edition, Übersetzung und Kommentar (ZfdA. Beiheft 24), Stuttgart 2017

2. Beiträge

Rettungsversuche von späterer Hand. Die umfassenden Schreibereingriffe in der Bremer Sammelhandschrift msb 0042-02, in: Textrevisionen. Beiträge der Internationalen Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition, Graz, 17. bis 20. Februar 2016, hg. von Wernfried Hofmeister und Andrea Hofmeister-Winter unter redaktioneller Mitarbeit von Astrid Böhm (Beihefte zu editio 41), Berlin/Boston 2017, S. 1-17.

Editionsvorhaben zu mittelalterlichen deutschen Texten. 54. Bericht, in: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 57/1-2 (2016), S. 350-364 [mit Nathanael Busch].

Codex – Mikrofilm – Fragment – Codex. Zur forschungsgeschichtlichen Wahrnehmung der Moskauer ‘Bussard’-Handschrift, in: Von mittelalterlichen und neuzeitlichen Beständen in russischen Bibliotheken und Archiven. Ergebnisse der Tagungen des deutsch-russischen Arbeitskreises an der Philipps-Universität Marburg (2012) und an der Lomonossov-Universität Moskau (2013), hg. von Natalija Ganina, Klaus Klein, Catherine Squires und Jürgen Wolf (Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt, Sonderschriften 47; Deutsch-russische Forschungen zur Buch-geschichte 3), Erfurt 2016, S. 129-138.

Editionsvorhaben zu mittelalterlichen deutschen Texten. 53. Bericht, in: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 56/1-2 (2015), S. 397-412 [mit Nathanael Busch].

Editionsvorhaben zu mittelalterlichen deutschen Texten. 52. Bericht, in: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 55/1-2 (2014), S. 425-441 [mit Nathanael Busch].

Editionsvorhaben zu mittelalterlichen deutschen Texten. 51. Bericht, in: Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 54/1-2 (2013), S. 201-217 [mit Nathanael Busch].

Ein neuer Textzeuge von Johannes Hartliebs 'De amore deutsch' im Münchner Hauptstattsarchiv, in: Grundlagen. Forschungen, Editionen und Materialien zur deutschen Literatur und Sprache des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, hg. von Rudolf Bentzinger, Ulrich-Dieter Oppitz und Jürgen Wolf (ZfdA. Beiheft 18), Stuttgart 2013, S. 469-475.

Die vielen Leben der Heiligen Elisabeth von Thüringen. Ein neues Fragment einer unbekannten deutschen Elisabeth-Dichtung in Mainz, in: ZfdA 141 (2012), S. 486-490.

Altbekanntes und Neuentdecktes. Die deutschen und niederländischen Handschriftenfragmente in der Martinus-Bibliothek, in: Bibliotheca S. Martini Moguntina. Alte Bücher – Neue Funde, hg. von Helmut Hinkel (Neues Jahrbuch für das Bistum Mainz 2012), Mainz/Würzburg 2012, S. 104-116 [mit Klaus Klein].

Editionen und Übersetzungen im 'Handschriftencensus', in: ZfdA 140 (2011), S. 415 [mit Nathanael Busch].

Neufunde zu den mhd. 'Paradisus animae'-Übersetzungen. Mit einer Zusammenstellung der ältesten Überlieferung aus dem 14. Jahrhundert, in: ZfdA 140 (2011), S. 28-37.

Zum aktuellen Stand der 'Marburger Repertorien', in: ZfdA 137 (2008), S. 134-136 [mit Joachim Heinzle, Manuel Bauer, Klaus Klein].

3. Rezensionen

Lothar Voetz, Der Codex Manesse. Die berühmteste Liederhandschrift des Mittelalters, Darmstadt 2015, in: ZfdA 145 (2016), S. 553-558.

Codices biblici in quarto et in octavo (Cod. bibl. 4° 1-46 und Cod. bibl. 8° 1-20). Beschrieben von Sven Limbeck und Wolfgang Metzger (Die Handschriften der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart I,5), Wiesbaden 2013, in: ZfdA 145 (2016), S. 369-371.

Martin Wagendorfer, Die Handschriften aus der alten Wiener Universitätsbibliothek in der Stiftsbibliothek Seitenstetten (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Sitzungsberichte 804), Wien 2011, in: ZfdA 143 (2014), S. 131-134.

Brigitte Pfeil, Katalog der deutschen und niederländischen Handschriften des Mittelalters in der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle (Saale) (Schriften zum Bibliotheks- und Büchereiwesen in Sachsen-Anhalt 89/1.2), Halle (Saale) 2007, in: ZfdA 139 (2010), S. 224-226.

Deutsche Texte des Mittelalters zwischen Handschriftennähe und Rekonstruktion. Berliner Fachtagung 1.-3. April 2004, hg. von Martin J. Schubert (Beihefte zu editio 23), Tübingen 2005, in: literaturkritik.de 9/5 (2007), S. 257-260.

Dorothea Klein, Mittelalter. Lehrbuch Germanistik, Stuttgart 2006, in: literaturkritik.de 9/1 (2007), S. 54-57.

Joachim Bumke, Der "Erec" Hartmanns von Aue. Eine Einführung (de Gruyter Studienbuch), Berlin 2006, in: literaturkritik.de 8/10 (2006), S. 384-386.

Stefan Zimmer, Die keltischen Wurzeln der Artussage. Mit einer vollständigen Übersetzung der ältesten Artuserzählung Culhwch und Olwen (Beiträge zur älteren Literaturgeschichte), Heidelberg 2006, in: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 45/2 (2006).

Nibelungenlied und Nibelungenklage. Neue Wege der Forschung, hg. von Christoph Fasbender, Darmstadt 2005, in: literaturkritik.de 8/7 (2006), S. 295-300.

Mittelhochdeutsches Lesebuch, hg. von Sabine Rolle (de Gruyter Texte), Berlin 2005, in: literaturkritik.de 8/2 (2006), S. 116-119.

Wolfgang Hohlbein und Torsten Dewi, Der Ring der Nibelungen. Roman, München 2004, in: literaturkritik.de 7/11 (2005), S. 100-103.

4. Online-Publikationen

Zahlreiche Handschriftenbeschreibungen und Beiträge für das 'Marburger Repertorium deutschprachiger Handschriften des 13. und 14. Jahrhunderts' (www.mr1314.de), das 'Marburger Repertorium zur Übersetzungsliteratur im deutschen Frühhumanismus' (www.mrfh.de) und den 'Handschriftencensus' (www.handschriftencensus.de).

5. Vorträge

Rettungsversuche von späterer Hand. Die umfassenden Redaktoreingriffe in der Bremer Sammelhandschrift msb 0042-02 [Textrevisionen. 16., internationale Tagung der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition, 17.-20. Februar 2016, Graz]

Zwischen den Gattungsstühlen? Der 'Gregorius' Hartmanns von Aue im Kontext der handschriftlichen Überlieferung [Hartmann von Aue 1230 – 1400 – 1517. Kulturgeschichtliche Perspektiven der handschriftlichen Überlieferung. Internationale Tagung, 18.-21. März 2015, Paderborn]

Spuren im Trägerband. Über das produktive Zusammenspiel von Einzelaspekten bei der Autopsie von mittelalterlichen Handschriften [Workshop ʻSpuren im Material. Autopsie mittelalterlicher Objekte’, 11. November 2014, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin]

Ein unbekannter Textzeuge des 'Prosa-Lancelot' aus dem 13. Jahrhundert. Mit Überlegungen zur Textgestalt im Spiegel der Gesamtüberlieferung. [14. Juli 2014, Johannes Gutenberg-Universität Mainz]

Bekannt aber verkannt. Zur 'Bussard'-Handschrift im Moskauer Staatlichen Archiv für ältere Akten (RGADA). [IV. Deutsch-Russisches Arbeitsgespräch zur Buchgeschichte, 23.-25. September 2013, Lomonossov-Universität Moskau]

Das fünfte Leben der heiligen Elisabeth von Thüringen. Eine mittelalterliche deutsche Dichtung in Mainz – neu entdeckt. [7. Mai 2013, Martinus-Bibliothek Mainz]

6. Mitgliedschaften

Internationale Artusgesellschaft (Sektion Deutschland/Österreich)
Mediävistenverband
Wolfram von Eschenbach-Gesellschaft

7. Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen an der Universität Paderborn (seit 2012)

Wintersemester 2017/18:
PS Die höfische Literatur der Blütezeit

Wintersemester 2016/17:
SE Einführung in die Ältere deutsche Sprache und Literatur

Sommersemester 2016:
---

Wintersemester 2015/16:
SE Einführung in die Ältere deutsche Sprache und Literatur
PS Rudolf von Ems: ‘Der guote Gêrhart’
HS Mittelhochdeutsche Alexanderdichtung

Sommersemester 2015:
SE Einführung in die Ältere deutsche Sprache und Literatur (2x)
HS Die Lieder und Sangsprüche der mhd. Epiker

Wintersemester 2014/15:
SE Einführung in die Ältere deutsche Sprache und Literatur (2x)
PS Wirnt von Grafenberg: ‘Wigalois’

Sommersemester 2014:
SE Einführung in die Ältere deutsche Sprache und Literatur
HS Spielmannsepik

Wintersemester 2013/14:
SE Einführung in die Ältere deutsche Sprache und Literatur (2x)
PS Pfaffe Lamprecht: ‘Alexanderroman’

Sommersemester 2013:
SE Einführung in die Ältere deutsche Sprache und Literatur (2x)
PS Hartmann von Aue: ‘Erec’

Wintersemester 2012/13:
SE Einführung in die Ältere deutsche Sprache und Literatur (2x)
PS Mittelhochdeutsche Tagelieder


Lehrveranstaltungen an der Philipps-Universität Marburg (2007-2015)

Sommersemester 2015:
SE Der ‘Gregorius’ Hartmanns von Aue und seine Rezeption
UE Lektüre: ‘Kaiserchronik’

Wintersemester 2014/15:
UE Einführung in das Mittelhochdeutsche
UE Lektüre: Hartmann von Aue: ‘Gregorius’

Wintersemester 2013/14:
UE Einführung in das Mittelhochdeutsche
SE Pfaffe Konrad: ‘Rolandslied’

Sommersemester 2013:
UE Einführung in die mittelalterliche Literatur (2x)

Wintersemester 2012/13:
UE Einführung in das Mittelhochdeutsche (2x)

Sommersemester 2012:
SE Einführung in die mittelalterliche Literatur (2x)

Wintersemester 2011/12:
UE Einführung in das Mittelhochdeutsche

Sommersemester 2011:
UE Lektüre ‘König Rother’

Wintersemester 2010/11:
UE Lektüre Gottfried von Straßburg: ‘Tristan’

Sommersemester 2010:
SE Mhd. Tagelieder

Sommersemester 2009:
SE Hartmann von Aue: ‘Gregorius’

Wintersemester 2007/08:
UE Einführung in das Mittelhochdeutsche
 

Die Universität der Informationsgesellschaft