Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

Auszeichnungen

Preis der Bremer AG 2017 für die Masterarbeiten von Annkatrin Buchen und Anda-Lisa Harmening
Annkatrin Buchen
Anda-Lisa Harmening

Annkatrin Buchen und Anda-Lisa Harmening sind am 14. Oktober 2017 beim Absolvententag der kulturwissenschaftlichen Fakultät mit dem Preis der Bremer AG für herausragende Abschlussarbeiten ausgezeichnet worden.

Die Abschlussarbeit von Frau Buchen trägt den Titel "Geschlechterrollen und -verhältnisse im Drama: Arthur Schnitzlers Reigen (1903) und Patrick Marbers Closer (1997) im Vergleich"; der Titel der Abschlussarbeit von Frau Harmening lautet "Schreiben und Zeigen des Jetzt: Susan Sontags und Roland Barthes' Tagebücher im Kontext ihrer Reflexion über die Fotografie".

Das Team der Komparatistik gratuliert den beiden Preisträgerinnen ganz herzlich zu diesem Erfolg!

Anschubfinanzierung 2017 für Salina Reinhardt

Salina Reinhardt bekommt mit Beginn des Wintersemesters 2017/2018 die Anschubfinanzierung der Universität Paderborn für ihre Promotion. Der Arbeitstitel ihres Dissertationsprojekts lautet "Neue transgressive Literatur: Gewaltfantasien als Verhandlungsort postmoderner Geschlechterkrisen".

Das Team der Komparatistik gratuliert und wünscht viel Erfolg für das Projekt!

Graduiertenstipendium 2017 für Anda-Lisa Harmening

Anda-Lisa Harmening erhält für ihr Dissertationsprojekt mit dem Arbeitstitel "Schreiben im Angesicht des Todes - Poetologie des Sterbens zwischen Transzendenz und Immanenz von Barthes bis Herrndorf" das Grundstipendium der Universität Paderborn.

Das Team der Komparatistik gratuliert zu diesem tollen Erfolg!

Die offizielle Pressemitteilung kann an dieser Stelle nachgelesen werden.

Preis der Bremer AG 2016 für die Masterarbeit von Adelina Debisow
Christine Freitag, Adelina Debisow, Norbert Otto Eke (von links nach rechts)

Für ihre Masterarbeit mit dem Titel "Wenn aus Söhnen Väter werden - Die Transformation des Zärtlichkeitsparadigmas zwischen Molière und Marivaux" hat Adelina Debisow in diesem Jahr den Preis der Bremer AG für herausragende Abschlussarbeiten erhalten. Den Preis nahm sie im Rahmen der Absolventenfeier der Fakultät für Kulturwissenschaften am 22. Oktober 2016 entgegen.

Das Team der Komparatistik gratuliert Frau Debisow zu diesem tollen Erfolg!

Anschubfinanzierung 2016 für Anika Schediwy

Anika Schediwy bekommt mit Beginn des Wintersemesters 2016/2017 die Anschubfinanzierung der Universität Paderborn für ihr Promotionsprojekt. 

Das Team der Komparatistik gratuliert zu diesem Erfolg!

Preis für herausragende Leistungen im Rahmen des Neujahrsempfangs 2016 für Dr. Leonie Süwolto
Christian Wiebeler, Christine Silberhorn, Yanick Kemayou, Leonie Süwolto, Andre Riemer (von links nach rechts)

Die Auszeichnung herausragender Leistungen stellt traditionell einen wichtigen Teil des Neujahrsempfangs der Universität dar, der am 17. Januar 2016 stattgefunden hat. Preise für ausgezeichnete Dissertationen erhielten in diesem Jahr Dr. Yanick Kemayou, Dr.-Ing. Andre Riemer, Dr. Christan Wiebeler sowie Dr. Leonie Süwolto, wozu das Team der Komparatistik herzlich gratuliert! Prof. Dr. Christine Silberhorn, Vizepräsidenten für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, überreichte die Urkunden.

Die offizielle Pressemitteilung kann an dieser Stelle nachgelesen werden.

Informationen zu allen Preisträgern sowie die Laudationes sind hier zu finden.

Promotionspreis des Ferdinand Schönigh Verlags 2015 für Dr. Leonie Süwolto
Volker Peckhaus, Leonie Süwolto, Jörn Steigerwald (von links nach rechts)

Dr. Leonie Süwolto erhielt am 31. Oktober 2015 den Promotionspreis des Ferdinand Schöningh Verlags für ihre Dissertation "Alter(n) in einer alterslosen Gesellschaft - Literarische und filmische Imaginationen des Alter(n)s in geschlechtsspezifischer Perspektive", wozu das Team der Komparatistik herzlich gratuliert!

Frau Süwolto studierte im Bachelor Deutschsprachige Literaturen und Medienwissenschaft sowie im Master Germanistische Literaturwissenschaft an der Universität Paderborn. Anschließend promovierte sie im Fach Neuere Deutsche Literaturwissenschaft als Stipendiatin. 

 

 

 

Graduiertenstipendium 2015 für Sarah-Christina Henze

Sarah-Christina Henze erhält für ihr Dissertationsprojekt mit dem Arbeitstitel "Metaphern der Depression in der deutschen Gegenwartsliteratur" das Grundstipendium der Graduiertenförderung der Universität Paderborn.

Das Team der Komparatistik gratuliert zu diesem Erfolg!

Die offizielle Pressemitteilung ist an dieser Stelle zu finden.

DGS-Preis 2014 für die Masterarbeit von Sarah-Christina Henze
Claudia Öhlschläger, Sarah-Christina Henze, Volker Peckhaus (von links nach rechts)

Auch für Ihre Masterarbeit mit dem Titel "Vergegenwärtigung des Lebens im Roman: Überlegungen zur Funktion Kleiner Formen / "Narrationsnester" für eine Poetologie des Ethischen im zeitgenössischen Roman (Terézia Mora/Roland Barthes)" hat Sarah-Christina Henze den DGS-Preis für herausragende Abschlussarbeiten erhalten. Den Preis nahm sie im Rahmen der Absolventenfeier am 25. Oktober 2014 entgegen.

Das Team der Komparatistik gratuliert zu diesem wiederholten Erfolg! 

Graduiertenstipendium 2014 für Valentina Lehmann

Valentina Lehmann erhält das Graduiertenstipendium der Universität Paderborn im Bereich der Genderforschung. Frau Lehmann beschäftigt sich in ihrem Dissertationsprojekt mit dem Thema "Kriminalistische Phantasien: Zur Repräsentation von Verbrecherinnen in der Publizistik und Literatur der Weimarer Republik".

Das Team der Komparatistik gratuliert herzlich zu diesem Erfolg!

Die offizielle Pressemitteilung kann hier nachgelesen werden.

DGS-Preis 2013 für drei Studentinnen der Komparatistik
Christina Ritzau
Valentina Lehmann
Sarah-Christina Henze

Drei Studentinnen der Komparatistik wurden mit dem diesjährigen DGS-Preis für herausragende Abschlussarbeiten ausgezeichnet

Christina Ritzau erhielt den Preis für ihre Masterarbeit im Fach Komparatistik mit dem Titel "Literarische und kinematografische Traumbewegungen. Figurationen surrealistischer Wahrnehmung bei Haruki Murakami und Franz Kafka". 

Ebenfalls mit dem Preis gewürdigt wurden jeweils die Bachelorarbeiten von Valentina Lehmann und Sarah-Christina Henze. Frau Lehmann absolvierte den Zwei-Fach-Bachelor-Studiengang Deutschsprachige Literaturen und Philosophie. Der Titel ihrer Arbeit lautet: „Weibliche Identitätssuche als 'Unerhörte Begebenheit': Die Wiederkehr novellistischen Erzählens in Marion Poschmanns Hundenovelle und Julya Rabinowichs Herznovelle". Die von Sarah-Christina Henze vorgelegt Arbeit im Zwei-Fach-Bachelor-Studiengang Deutschsprachige Literaturen und Geschichte trägt den Titel "Narrative des Außerordentlichen im Medium der Kleinen Form: Liebe und Verbrechen als transgressive Phänomene in Short Stories von Ferdinand von Schirach und Alice Munro".

Das Team der Komparatistik gratuliert den drei Preisträgerinnen herzlich zu ihrem großen Erfolg!                                                                          

 

 

 

Förderpreis der Universitätsgesellschaft für ausländische Studierende 2012 für Eric Scheufler

Eric Scheufler, geboren in Evanston, Illinois (USA), legte seine beiden Bachelorabschlüsse in German Studies und Russian Language and Literature im Jahr 2003 am Macalester College, Saint Paul, Minnesota (USA) jeweils mit einer hervorragenden Abschlussnote ab. Es folgte der Master of Arts in Germanistik im März 2008 an der University of Washington, Seattle (USA). Im April 2008 nahm Herr Scheufler sein Ph.D.-Studium auf. Im Frühjahr 2010 folgte er einer Einladung von Frau Prof. Dr. Öhlschläger an die Universität Paderborn. Er ist inzwischen Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und fertigt seine Dissertation im Rahmen eines Double Degree Abkommens zwischen unserer Universität und der University of Washington, Seattle (USA) zum Thema "Citing the Sources. Intertextuality, Genealogy and Archives in 19th Century Models of German Historiography" an. Diese Arbeit wird nun durch den Förderpreis der Universitätsgesellschaft unterstützt.

Wir gratulieren Herrn Scheufler herzlich zu dieser Auszeichnung!

 

 

Promotionspreis des Ferdinand Schöningh Verlags 2011 für Dr. Miriam Kanne

Dr. Miriam Kanne erhielt am 7. Oktober 2011 den Promotionspreis des Ferdinand Schöningh Verlags für ihre Dissertation "Andere Heimaten. Transformationen klassischer 'Heimat'-Konzepte bei Autorinnen der Gegenwartsliteratur", wozu das Team der Komparatistik herzlich gratuliert!

Frau Kanne studierte Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Germanistische Sprachwissenschaft und Medienwissenschaft an der Universität Paderborn. Anschließend promovierte sie dort als Stipendiatin. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten zählen Theorien der Raum- und Geschlechterforschung.

 

 

Graduiertenstipendium 2010 für Nerea Vöing

Nerea Vöing erhält für ihr Forschungsprojekt "Melancholische Narrationen von Arbeit in der Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts" das Grundstipendium der Universität Paderborn 2010.

Das Team der Komparatistik gratuliert Frau Vöing zu diesem großen Erfolg!

Die Universität der Informationsgesellschaft