Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

Lehre

Wintersemester 2017/2018

Forschungsfreisemester

Sommersemester 2017
  • L.067.34008 „Kalkül und Leidenschaft“: Literatur und Ökonomie
  • L.067.34002 Hannah Arendt: Thesen zu Totalitarismus, Gewalt und Ethik in internationaler Perspektive
  • L.067.34004 Erzählen als Kulturpraxis und Kulturtechnik
  • L.067.34009 Kolloquium
  • L.067.34015 Komparatistik heute - aktuelle Positionen der Vergleichenden Literatur- und Kulturwissenschaft
  • L.067.34016 Werner Herzogs Dokumentarfilme
Wintersemester 2016/2017
  • K.184.51401 Interdisziplinäres Seminar in Personalwirtschaft
  • L.067.34002 „Gier, Geld und Markt“: Ökonomische Motivlagen in kultur- und wirtschaftswissenschaftlicher Perspektive
  • L.067.34004 Klassische Positionen der Kulturtheorie und Kulturwissenschaft
  • L.067.34007 Kulturtechniken: Interkulturalität und Intermedialität
  • L.067.34008 Literatur und Ökonomie
  • L.067.34009 Kolloquium
  • L.067.34016 Literatur und die Künste: Malerei, Skulptur, Fotografie
Sommersemester 2016
  • "Ego Update". Zeitgenössische Ich-Kulturen in Fotografie und Literatur
  • Gender/Genre: Ethnographien des Eigenen und des Fremden in Filmen der katalanischen Regisseurin Isabel Coixet
  • Ethik kleiner Dinge: Adalbert Stifter - Francis Ponge - W. G. Sebald
  • Positionen des Postkolonialismus im Film: Werner Herzogs "Aguirre, der Zorn Gottes" (1972) und Icíar Bollains "Tambíen la Lluvia" ("Und dann kam der Regen") (2011)
  • Absolventen-/Doktorandenkolloquium
Wintersemester 2015/2016
  • "Auszeiten". Prozesse von Entschleunigung, Stille, Kontemplation in Kunst und Literatur
  • Postdramatisches Theater (Reza, Marber, Pollesch, Kane, Röggla)
  • Intermedialität im Werk W. G. Sebalds
  • Genre und Gender: Literarische Tagebücher von Frauen und Männern
  • Absolventen-/Doktorandenkolloquium
August/September 2015 (Leitung einer Sommerakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes in La Villa, Südtirol)

Thema: Das Kleine sehen und zeigen. Mikroformate in Literatur und Kunst

Co-Leitung: Prof. Dr. Sabiene Autsch, Universität Paderborn

Sommersemester 2015
  • Beziehungsgespräche (Albee, Reza, Delaporte/de la Patellière)
  • Die Macht der Dinge. George Perec: Les choses (1965) und Gustave Flaubert: L'Éducation sentimentale (1869)
  • Medienkulturen des Kleinen
  • Gender und Film: Louis Malle und Michelangelo Antonioni
  • Gender und Genre
Wintersemester 2014/2015
  • Das Gedächtnis kleiner Dinge
  • "Kapitalismus der Gefühle". Moralische Filmerzählungen des französischen Regisseurs Eric Rohmer
  • Der "Wilde" in der europäischen Literatur
  • Poetik und Medialität des Feuilletons
  • Maurice Blanchot (Absolventen/Doktorandenkolloquium)
Sommersemester 2014
  • Das Porträt in Geschichtsschreibung und Literatur
  • Primitivismus und Exotismus der Avantgarde: Literatur und Kunst im europäisch-außereuropäischen Vergleich
  • Verhandlungen des Fremden: (Bild)Diskurse über "Neger","Zigeuner" und "Juden" im Feuilleton der Weimarer Republik
  • "Small Worlds": Künstlerische, literarische und alltägliche Spurensuche nach dem Kleinen 
  • Theorien und Methoden der Kulturwissenschaft und des Kulturvergleichs
Wintersemester 2013/2014
  • Schnee und Eis. Kälte als ästhetisches Motiv und "Verhaltenslehre" in Literatur und Kunst (19.-21. Jahrhundert)
  • Japan als Imaginationsraum in Literatur und Kunst der Moderne und Postmoderne
  • "Menschenbilder" um 1900. Porträts in Text, Photographie und Malerei 
  • Roland Barthes/Umberto Eco: Positionen der Kultursemiotik
  • Kleine Formen der Kulturphilosophie (Absolventen-/Doktorandenkolloquium)
Sommersemester 2013

Forschungsfreisemester

Wintersemester 2012/2013
  • Zeit: Literatur. Ästhetik. Philosophie
  • Perspektiven der Täuschung: Realismus und Irrationalität in Filmen Christian Petzolds
  • Mythen des Alltags: Mikroanalysen von Kultur in vergleichender Perspektive
  • Paris und Berlin als scènes der Moderne
  • Öffentliche Vortragsreihe zur Kleinen Form als Medium der Kulturanalyse
Sommersemester 2012
  • Wege des italienischen Neorealismus
  • Siegfried Kracauer: Kulturpolitisches Feuilleton
  • Schuld und Verbrechen in gendertheoretischer Perspektive. Short Stories von Alice Munro und Ferdinand von Schirach
  • "Paris, die Stadt im Spiegel". Avantgarde einer Metropole (1905-1935)
  • Literatur und Politische Praxis 
Wintersemester 2011/2012
  • Politischer Journalismus zwischen den Weltkriegen
  • Liebe als Narrativ im Film des 20. und 21. Jahrhunderts
  • "Roaring Twenties". Populär- und Alltagskultur der 20er Jahre
  • Spiel als interdisziplinäre und intermediale Kategorie
  • Methoden des Vergleichs (Absolventen-/Doktorandenkolloquium)
August/September 2011 (Leitung einer Sommerakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes in La Villa, Südtirol)

Thema: Spiel: Eine kulturwissenschaftliche Kategorie

Co-Leitung: Prof. Dr. Joachim Jacob, Universität Gießen

Sommersemester 2011
  • Aufsätze, Essays, Reden: Literatur und Geschichte in kleinen Textsorten der Weimarer Zeit
  • Wildnis. Zu einem literarischen Topos (Joseph Conrad, William Golding, Ennio Flaiano, Robert Müller)
  • Kultur und Literatur der Krise: Die 20er und 30er Jahre im internationalen Kontext
  • Ästhetik des Humanen: Heinrich Böll im Kontext des filmischen und literarischen Neorealismus Italiens
  • Absolventen-/Doktorandenkolloquium
Wintersemester 2010/2011
  • Poetiken der Dauer
  • "Radikal real". Literarische Miniaturen des 20. Jahrhunderts
  • Frauen. Zimmer. Raum- und Geschlechterordnung in Literatur und Kunst des bürgerlichen Zeitalters
  • Museale Kultur: Ausstellungskonzepte und -praktiken
  • Absolventen-/Doktorandenkolloquium
Sommersemester 2010
  • Bild und Schrift in Erzähltexten des europäischen Realismus
  • Fototexte
  • Adoleszenz und Gewalt in der Literatur
  • Grenzgänge(r). Wahnsinn, Ekstase und Genialität in Musik und Literatur
  • Absolventen-/Doktorandenkolloquium
März/April 2010 (Max Kade Distinguished Visiting Professorship der University of Washington in Seattle, Washington)
  • Räume - Rahmen - Bilder. Realistisches Erzählen im 19. Jahrhundert
Wintersemester 2009/2010
  • Erinnerungspoetiken
  • Konzepte des Dokumentarischen
  • Verbotene Blicke in der europäischen Literatur und Kunst
  • Absolventen-/Doktorandenkolloquium
Sommersemester 2009
  • "Spieltrieb": Ethik und Ästhetik eines kulturellen Musters
  • Poetik und Ästhetik des Alltäglichen
  • Konzepte des Unheimlichen und Phantastischen in Literatur, Film, Kunst
  • Historische Avantgarden im interkulturellen Kontext
  • Biopolitik und Literatur (Absolventen-/Doktorandenkolloquium)
Wintersemester 2008/2009
  • Recht und Literatur in historisch-komparatistischer Perspektive
  • Masse, Medien, Macht in der europäischen Literatur und in den Künsten
  • Musical - Literatur - Theater (Intermedialität eines Unterhaltungsgenres)
  • Wissenschaftsjournalismus
  • Narration - Ethik - Spiel (Absolventen-/Doktorandenkolloquium)
September 2008 (Leitung einer Sommerakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes in Olang, Südtirol)

Thema: Konzepte des Unheimlichen in Literatur, Kunst, Film (Deutschland/Amerika)

Co-Leitung: Prof. Dr. Ralph J. Poole, Universität Salzburg

Sommersemester 2008

Forschungsfreisemester

Wintersemester 2007/2008
  • Serien und Rahmen im intermedialen Vergleich 
  • Romantik und Moderne - Romantik als Zitat
  • Liebe, Passion, Transgression im bgl. Zeitalter: Gustave Flaubert: Madame Bovary und Theodor Fontane: Cécile 
  • Politik der Künste und der Kulturwissenschaften 
  • Absolventen-/Doktorandenkolloquium
Sommersemester 2007
  • Schuld/Schamkomplex in der Literatur. Reflexionen eines Paradigmas im Vergleich
  • Mythos Medea: Interkulturalität und Alterität
  • Pop und Poesie: Zur Intermedialität von Literatur und Musik im 20. Jahrhundert
  • Museale Kultur und Praxis (mit Exkursion nach Halle/Saale: Meckelsche Sammlung und Dresden: Hygienemuseum)
Wintersemester 2006/2007
  • Einführung in die komparatistische Literaturwissenschaft
  • Ansichten vom Menschen in Literatur, Film und Fotografie
  • Narrative Ethik: Konzepte menschlichen Handelns in der europäischen Literatur
  • Literarische Anthropologie und Pädagogik: Rousseau, Goethe, Stifter und Ellen Key
  • Einfache Formen der Literatur in Mittelalter, Früher Neuzeit und Moderne
Sommersemester 2006
  • Goethe und Europa
  • Ethik und Ästhetik I: Sprache und Macht
  • Ethische Positionen der Gender-Theorie
  • Medialität der Erinnerung: W. G. Sebald und Wilhelm Genazino
  • Kolloquium zur Vorlesung "Medialität der Erinnerung"
Wintersemester 2005/2006
  • Ästhetik des Ähnlichen: Mimesiskonzepte in Texten und Bildern
  • KunstTexte, Kunst im Text: Jan Peter Tripp und W. G. Sebald
  • Neue Sachlichkeit im europäischen Kontext
  • Kleine literarische Formen im Vergleich: Anekdote, Legende, Essay, Prosaskizze
  • Judith Butler: Kritik der ethischen Gewalt
Sommersemester 2005
  • Weibliches Schreiben im europäischen Kontext um 1800
  • Intermedialität
  • Europäische Romantik
  • Photographie, Erinnerung, Gewalt: Susan Sontag, Alexander Kluge, W. G. Sebald
Wintersemester 2004/2005
  • Abstraktion in Literatur und Kunst (20. Jahrhundert)
  • Medialität der Moderne
  • Europäische Avantgarde
  • Praxisorientierte Übung: Literaturkritik

Archiv

Ältere Einträge sind in Claudia Öhlschlägers Lehrarchiv zu finden.

Die Universität der Informationsgesellschaft