Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

Prof. Dr. Hendrik Schlieper

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

Juniorprofessor

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Komparatistik/Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft

Juniorprofessor

Telefon:
+49 5251 60-5425
Büro:
H4.201 (Karte)
Sprechzeiten:

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit
(Anmeldung nicht erforderlich)

Mi, 2.8.2017, 11.30 – 12.30 Uhr

Di, 22.8.2017, 11 – 12 Uhr

Fr, 15.9.2017, 15 – 16 Uhr

und nach Vereinbarung per Mail
 

 

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Aktuelles

4. Vortrag an der Universität Paderborn im Rahmen der Ringvorlesung Komparatistik heute. Aktuelle Positionen der Vergleichenden Literatur- und Kulturwissenschaft zum Thema: "'Vous êtes Empereur, Seigneur, et vous pleurez': Racines Bérénice (1670) als moderne Liebestragödie".

3. 19. Juni 2017 Forschungskolloquium Transatlantische Aufklärung. Erfahrungen von Identität und Alterität im 18. Jahrhundert (zus. mit Antonio Roselli). Nähere Informationen unter: https://romanistik.de/aktuelles/2536

2. 17. Mai 2017 Vortrag an der Ruhr-Universität Bochum im Rahmen des Internationalen Kolloquiums Theater/Theorie (IKT, Organisation Tim  Christmann) zum Thema: "'Des Kaisers Tränen und die Tränen einer Königin': Gattung und Geschlecht in Racines Liebestragödie Bérénice  (1670)".

1. 24. März 2017 Vortrag an der Université de Lille 3 im Rahmen des Séminaire "Penser le genre IV: Les études de genre en Allemagne" (Leitung Guyonne Leduc und Martine Reid) zum Thema: "'Genre' et genres littéraires: réflexions théoriques, études de cas". Nähere Informationen unter: http://alithila.recherche.univ-lille3.fr/index.php/penser-le-genre-iv/

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Literaturwissenschaft und Gender Studies
  • Gattung und Geschlecht
  • Das Theater der Frühen Neuzeit (Französische Klassik und Siglo de Oro)
  • Identität und Alterität im Zeitalter der Aufklärung (Franko- und Iberoromania)
  • Der Roman des 19. Jahrhunderts in komparatistischer Perspektive
Internationalisierung

Erasmus-Programmbeauftragter für die Partnerschaft der Universität Paderborn mit der Universidad de La Laguna, Teneriffa
https://www.ull.es/

Mai 2017: Erasmus-Gastdozentur Universidad de La Laguna, Teneriffa

 

Lehre

WiSe 2017/ 2018

PS 'Starke Frauen' im Theater der Frühen Neuzeit (Shakespeare, Lope de Vega, Racine)
HS Albert Camus. Postkoloniale Lektüren eines Klassikers

 

SoSe 2017

Einführung (BA) in die Gender Studies und die historische Geschlechterforschung
HS Europa und die Neue Welt: Entdeckung und Imagination

 

WiSe 2016/ 2017

Einführung (MA) in die Komparatistik
HS Don Juan - Variationen eines Mythos

 

SoSe 2016

Ringvorlesung Gattung und Geschlecht (zus. mit Merle Tönnies und Christoph Ehland, Institut für Anglistik und Amerikanistik)
HS Theater und Emotionen im 18. Jahrhundert: Lessing - Diderot

 

WiSe 2015/ 2016

Einführung (MA) in die Postcolonial Studies
HS Cervantes' Don Quijote und die Geburt des modernen Romans

2015 - heute

Juniorprofessor

für Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft an der Universität Paderborn

2011 - 2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

für französische und spanische Literaturwissenschaft resp. Vergleichende Literaturwissenschaft an den Universitäten Duisburg-Essen, Münster, Erlangen und Paderborn

2012

Promotion

im Fach Romanistik an der Ruhr-Universität Bochum mit der Arbeit Naturalismus und Kulturkampf in Spanien. Medizinisches Wissen und Pathologisierung des Glaubens im Roman des naturalismo radical (Heidelberg: Winter 2013, Studia Romanica 179)

Studien- und Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

2008

Abschluss

Master of Arts nach Studium der Kulturwissenschaften und Romanistik (Französisch/Spanisch) an der Universität Passau und an der Ruhr-Universität Bochum

1. Monographie

1. Naturalismus und Kulturkampf in Spanien. Medizinisches Wissen und Pathologisierung des Glaubens im Roman des naturalismo radical, Heidelberg: Winter 2013 (Studia Romanica, 179). [Dissertation Ruhr-Universität Bochum]
Weitere Informationen finden Sie hier: www.winter-verlag.de/de/detail/978-3-8253-6196-9/Schlieper_Naturalismus_und_Kulturkampf

2. Herausgeberschaft

2. zus. mit Lieselotte Steinbrügge: Dossier Du genre de la littérature, in: lendemains 162/163 (2016).

1. zus. mit Jörn Steigerwald: La Querelle du Cid: la naissance de la politique culturelle française au XVIIe siècle, in: Œuvres & Critiques 40.1 (2015).

3. Aufsätze

14. Die Grenzen galanter Täuschung: tromperie und Identität in Molières Amphitryon (1668), in: Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte 41. 1-2 (2017), S. 85-101.

13. 'Je suis, je vis, j'existe'. Zum Konzept des repos in Graffignys Lettres d'une Péruvienne, in: Victoria del Valle/ Corinna Koch (Hg.), Romanistische Grenzgänge: Gender, Didaktik, Literatur, Sprache. Festschrift zur Emeritierung von Lieselotte Steinbrügge, Stuttgart: ibidem 2017 (Romanische Sprachen und ihre Didaktik, 59), S. 57-66.

12. zus. mit Lieselotte Steinbrügge: Du genre de la littérature. Introduction, in: lendemains 162/163 (2016), S. 124-136.

11. La virilité dans Iphigénie selon Racine, in: Littératures classiques 90 (2016), S. 149-162.

10. Comment peut-on être héros? La virilité de Rodrigue, in: Œuvres & Critiques 40.1 (2015), S. 93-102.

9. zusammen mit Mónica Bolufer/ Annette Keilhauer: Towards a gendered history of European literary culture: a (not so) wild wish, in: PhiN 74 (2015), S. 65-82, online: web.fu-berlin.de/phin/phin74/p74t6.htm

8. 'Ich weine vor Liebe.' Tränen des Glaubens in Claríns La Regenta, in: Renate Möhrmann (Hg.), 'So muß ich weinen bitterlich.' Zur Kulturgeschichte der Tränen, Stuttgart: Kröner 2015, S. 187-210.

7. 'Nur Ihr Herz verlang' ich, allem andern entsag' ich.' Männlichkeit als Passion bei Marie-Madeleine de Lafayette, in: Renate Möhrmann (Hg.), Frauenphantasien. Der imaginierte Mann von Film- und Buchautorinnen, Stuttgart: Kröner 2014, S. 75-109.

6. Une cellule à soi. Dulce dueño (1911) d'Emilia Pardo Bazán et le 'lieu' de la femme auteur, in: Lieselotte Steinbrügge/ Suzan van Dijk (Hg.), Narrations genrées. Écrivaines dans l'histoire européenne jusqu'au début du XXe siècle, Louvain: Peeters 2014 (La République des Lettres, 56), S. 199-212.

5. La naissance du roman à partir de l'esprit de la virilité. Pour une approche genrée de la poétique du naturalisme, in: Annette Keilhauer/ Lieselotte Steinbrügge (Hg.), Pour une histoire genrée des littératures romanes, Tübingen: Narr 2013 (edition lendemains, 32), S. 71-86.

4. Geschichte und Präsenz. Überlegungen zum gegenwärtigen 'Ort' historischen Erzählens am Beispiel von Javier Cercas' Anatomie eines Augenblicks, in: Klaus Birnstiel/ Erik Schilling (Hg.), Literatur und Theorie seit der Postmoderne, Stuttgart: Hirzel 2012, S. 199-212.

3. zus. mit Lieselotte Steinbrügge: The Female Threshold. On Paratext and Gender in Lafayette's La Princesse de Montpensier, in: PFSCL 76 (2012), S. 141-158.

2. Matasanos y Salvador. El médico y la medicina como variaciones teatrales en Calderón, in: Manfred Tietz/ Gero Arnscheidt (Hg.), Calderón y su escuela: variaciones e innovación de un modelo teatral. XV Coloquio Anglogermano sobre Calderón Wroclaw, 14-18 de julio de 2008, Stuttgart: Steiner 2011 (Archivum Calderonianum, 12), S. 461-481.

1. zus. mit Gero Arnscheidt: Ana Rossetti, A Sebastián, virgen, in: Juan Cano Ballesta/ Manfred Tietz (Hg.), Die spanische Lyrik der Gegenwart.          1980-2005, Frankfurt am Main: Vervuert 2011, S. 353-369.

4. Rezensionen

3. zu Claudia Gronemann, Polyphone Aufklärung. Zur Textualität und Performativität der spanischen Geschlechterdebatten im 18. Jahrhundert, Frankfurt am Main: Vervuert 2013 (La cuestión palpitante, 21), in: Cuadernos de Estudios del Siglo VIII 26 (2016), S. 399-404.

2. zu Nigel Harkness et al. (Hg.), Birth and Death in Nineteenth-Century French Culture, Amsterdam/ New York: Rodopi 2007, in: Romanische Forschungen 123.4 (2011), S. 540-542.

1. zu Bertrand Marquer, Les Romans de la Salpêtrière. Réceptions d'une scénographie clinique. Jean-Martin Charcot dans l'imaginiaire fin-de-siècle, Genève: Droz 2008, in: Romanische Forschungen 122.4 (2010), S. 567-568.

Die Universität der Informationsgesellschaft