Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

Dr. Stephanie Willeke

Kontakt
Vita
Publikationen

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Neuere deutsche Literatur

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon:
+49 5251 60-5229
Büro:
H3.323 (Karte)
Sprechzeiten:

im Semester:

dienstags 13.00-14.00 Uhr

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

2016 - heute

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

(Assistenz Lehrstuhl Prof. Dr. Norbert Otto Eke) und Redakteurin der Zeitschrift für deutsche Philologie (ZfdPh)

2017

Auszeichnung der Dissertation

Auszeichnung der Dissertation mit dem Ferdinand-Schöningh-Promotionspreis der Fakultät für Kulturwissenschaften, Universität Paderborn

2016

Abschluss der Promotion

mit der Note "summa cum laude"

2013 - 2016

Promotionsstipendiatin

Grundstipendiums der Universität Paderborn

2012 - 2016

Promotionsstudium

an der Universität Paderborn, Fachbereich: Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Thema: Der (un-)begrenzte Krieg. Die literarische Darstellung der neuen Kriege

2012

Auszeichnung

der Abschlussarbeit (Texturen der Erinnerung: das Lager in Herta Müllers „Atemschaukel“ und Elie Wiesels „Nacht“) mit dem Margarete-Schrader-Preis für Studierende an der Universität Paderborn

2005 - 2012

Studium

Germanistik und Geschichtswissenschaften an der Universität Paderborn

Aufsätze

„Tschuschen“ und „Saujuden“. Kultureller Identitätswandel in dem Roman „Zwischenstationen" von Vladimir Vertlib. In: Studia theodisca XXI (2014), S. 153-174.

„Nichts mehr stimmt, und alles ist wahr.“ Tabubrüche in Herta Müllers „Atemschaukel". In: Ästhetik des Tabuisierten in der Literatur- und Kulturgeschichte. Hg. v. Leonie Süwolto. Paderborn 2017, S. 101-119.

Das Radikale – gesellschafts-politische und formal-ästhetische Aspekte. Eine Einführung. In: Das Radikale – gesellschafts-politische und formal-ästhetische Aspekte in der Gegenwarts­literatur. Hg. v. Stephanie Willeke/Ludmila Peters/Carsten Roth. Berlin/München/London 2017, S. 7-20.

Konstruierte Wahrheiten. Benjamin Steins „Die Leinwand". In: Das Radikale. Gesellschafts-politische und formal-ästhetische Aspekte in der Gegenwartsliterstur. Hg. v. Stephanie Willeke, Ludmila Peters, Carsten Roth. Münster 2017, S. 147-172.

Shoah und Gulag. In: Herta Müller-Handbuch. Hg. v. Norbert Otto Eke. Stuttgart 2017, S. 214-220.

Der eingehegte Terrorist? Dorothea Dieckmanns "Guantánamo". In: Das Politische in der Gegenwartsliteratur. Hg. v. Stefan Neuhaus und Immanuel Nover. Berlin: De Gruyter [erscheint voraussichtl. 2018].

Herausgeberschaft

[gemeinsam mit Ludmila Peters und Carsten Roth] Das Radikale. Gesellschafts-politische und formal-ästhetische Aspekte in der Gegenwartsliterstur. Münster 2017.

Monographien

Grenzfall Krieg. Zur Darstellung der neuen Kriege nach 9/11 in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Bielefeld [erscheint voraussichtlich Januar 2018].

___________________________________________________

Die Universität der Informationsgesellschaft