Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

Dr. Simon Bunke

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Neuere deutsche Literatur

PostDoc

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

Ehemaliger

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Web(extern):

Forschungsschwerpunkte
  • Lyrik des 18. Jahrhunderts
  • Literatur des Realismus
  • LIteratur und Ethik
  • Literatur und Medizin
  • Editionsphilologie
  • Erotische Literatur
07/2011 - heute

Leitung Emmy Noether-Gruppe Aufrichtigkeit in der Goethezeit

2009 - 2010

Koordinator, Projektgruppe Dialogizität des Wissens (Paderborn)

2006 - 2007

Visiting Scholar, Stanford University

2006

Promotion Dr. phil. (LMU München)

Promotion in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft über die Geschichte des Heimwehs

I. Monographien

1. Figuren des Diskurses. Studien zum diskursiven Ort des unteren Figurenpersonals bei Fontane und Flaubert. Frankfurt/Main u.a. 2005. 203pp.

2. Heimweh. Studien zur Kultur- und Literaturgeschichte einer tödlichen Krankheit. Freiburg im Breisgau 2009. 674pp.

3. Ein kleines Lexikon der Aufrichtigkeit im 18. Jahrhundert. Begriffe – Autoren – Texte. Hannover 2014. 256pp. (zus. mit Antonio Roselli)

4. Aufrichtigkeit. Zur Geschichte einer Zumutung im 18. Jahrhundert. (i.V.)

 

II. Sammelbände

1. Lyrix. Lies mein Lied! 33 ⅓ Wahrheiten über deutschsprachige Songtexte. Freiburg 2011. 256pp. (Hg. zus. mit Erik Waechtler)

2. Rousseaus Welten. Würzburg 2014. 278pp. (Hg. zus. mit Katerina Mihaylova und Antonio Roselli)

3. Das Band der Gesellschaft. Verbindlichkeitsdiskurse im 18. Jahrhundert. Tübingen 2015. 336pp. (Hg. zus. mit Katerina Mihaylova und Daniela Ringkamp)

4. Gewissen. Interdisziplinäre Perspektiven auf das 18. Jahrhundert. Würzburg 2015. 409pp. (Hg. zus. mit Katerina Mihaylova)

5. Aufrichtigkeitseffekte. Signale, Figurationen und Medien von Aufrichtigkeit im Zeitalter der Aufklärung. Freiburg 2016. (Hg. zus. mit Katerina Mihaylova)

6. Im Gewand der Tugend. Grenzfiguren der Aufrichtigkeit. Würzburg 2016. (Hg. zus. mit Katerina Mihaylova)

III. Wissenschaftliche Editionen

1. Johann George Scheffner: Gedichte nach dem Leben. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Simon Bunke. Hannover 2008. 172pp.

2. Johann George Scheffner: Ernst und Minette. Ein erotischer Roman mit einigen Beilagen und sieben lüsternen Kupfertafeln. (1791) Herausgegeben, kommentiert und mit einem Nachwort von Simon Bunke. Hannover 2009. 120pp.

3. Johannes Secundus: Basia / Küsse. Lateinischer Text mit der deutschen Übertragung von J. G. Scheffner (1798). Herausgegeben und mit einem Nachwort von Simon Bunke. Bielefeld 2010. 73pp.

4. Anonym: Der Augarten bey Wien (1795). Eine erotische Novelle. Im Anhang: Materialien zur Kulturgeschichte des Wiener Augartens. Herausgegeben, kommentiert und mit einem Nachwort von Simon Bunke. Hannover 2014. 164pp.

5. Röschens Röschen. Eine Anthologie erotischer Lyrik im 18. Jahrhundert. Hg., kommentiert und mit einem Nachwort von Simon Bunke. Hannover 2016. 450pp. (i.V.)

IV. Aufsätze

26. „Gefährliche Muße. Zur Heterotopie der Kahnfahrt bei Chamisso, Eichendorff und Heine“. Erscheint in: Arbeit und Müßiggang in der Romantik. Hg. v. Thorsten Unger, Björn Weyand und Claudia Lillge. Paderborn: Fink 2015.

25. „‘Versificirte Ejaculationen‘. Poetologische Aspekte der erotischen Lyrik im späten 18. Jahrhundert“, in: Deutsche Pornographie in der Aufklärung, hg. von Martin Mulsow und Dirk Sangmeister.

24. „Im Gewand der Tugend. Die Grenzen der Aufrichtigkeit“, in: Im Gewand der Tugend. Grenzfiguren der Aufrichtigkeit 2016, p. 7-15. (mit Katerina Mihaylova)

23. „Der Freymüthige. Eine Grenzfigur der Aufrichtigkeit“, in: Im Gewand der Tugend. Grenzfiguren der Aufrichtigkeit 2016, p. 111-119.

22. „Erlebnislyrik als Aufrichtigkeitseffekt“, in: Aufrichtigkeitseffekte 2016, S. 55-69.

21. „Aufrichtigkeitseffekte. Paradoxale Konstruktionen von Aufrichtigkeit im 18. Jahrhundert“, in: Aufrichtigkeitseffekte 2016, S. 7-23. (mit Katerina Mihaylova)

20. „Aporien der empfindsamen Aufrichtigkeit und die Instanz des Gewissens. Überlegungen zu Gellerts Die zärtlichen Schwestern.“ In: Gewissen. Interdisziplinäre Perspektiven auf das 18. Jahrhundert, 2015. S. 183-194.

19. „Das Gewissen zwischen Vernunft und Gefühl. Zur Entwicklung eines Schlüsselbegriffes im 18. Jahrhundert.“ In: Gewissen. Interdisziplinäre Perspektiven auf das 18. Jahrhundert 18. Jahrhundert. Hg. v. Simon Bunke und Katerina Mihaylova. Würzburg 2015. S. 9-24. (zus. mit Katerina Mihaylova)

18. „Zwischen normativer Erneuerung und gesellschaftspolitischer Sinnstiftung: Verbindlichkeitsdiskurse im 18. Jahrhundert“. In: Das Band der Gesellschaft 2015, S. 1-17.

17. „Schillers Wallenstein als Drama der Verbindlichkeit“. In: Das Band der Gesellschaft. Hg. v. Simon Bunke, Katerina Mihaylova und Daniela Ringkamp. Tübingen 2015, 261-307.

16. „Über Aufrichtigkeit“. In: Simon Bunke / Antonio Roselli: Ein kleines Lexikon der Aufrichtigkeit. Hannover 2014, S. 9-26. (zus. mit Antonio Roselli)

15. „Einleitung“. In: Rousseaus Welten Hg. v. Simon Bunke, Katerina Mihaylova und Antonio Roselli. Würzburg 2014. S. 7-25. (zus. mit Katerina Mihaylova und Antonio Roselli)

14. (Un)Aufrichtige Schauspiele: das öffentliche Fest als Gegenmodell zu Rousseaus Lettre à d’Alembert. In: Rousseaus Welten Hg. v. Simon Bunke, Katerina Mihaylova und Antonio Roselli. Würzburg 2014. S. 203-231. (zus. mit Antonio Roselli)

13. „Kahnfahrten als Heterotopien der Wahrhaftigkeit. Überlegungen zu Rousseau und Goethe.“ In: Rousseaus Welten. Hg. v. Simon Bunke, Katerina Mihaylova und Antonio Roselli. Würzburg 2014. S. 45-59.

12. „Heterotopie, inszenierte Zensur und die Schwelle des Erotischen in Der Augarten bey Wien (1795)“. In: Anonym: Der Augarten bey Wien (1795). Eine erotische Novelle. Hg. v. Simon Bunke. Hannover 2014. S. 133-163.

11. „‚Dem Freunde auch das Innerste aufzuschließen‘. Grenzen der Aufrichtigkeit in Tiecks Der blonde Eckbert“. In: Studien zur deutschen Sprache und Literatur 2013/II. S. 25-38.

10. „Vorwort“. In: Lyrix – lies mein Lied. Hg. v. Simon Bunke und Erik Waechtler. Freiburg i.Br. 2011. S. 9-15. (zus. mit Erik Waechtler)

9. „Neulateinische Basia und die Küsse des Rokoko. Zu Scheffners Secundus-Übertragung“. In: Johannes Secundus: Basia / Küsse. Hg. v. Simon Bunke. Bielefeld: Aisthesis 2010. S. 61-70.

8. „Erotisches Schreiben zwischen Voyeurismus und inszenierter Wissen­schaftlichkeit. Zu Scheffners Roman Ernst und Minette.“ In: Johann George Scheffner: Ernst und Minette. Hg. v. Simon Bunke. Hannover 2009. S. 95-118.

7. „‚Die Buschmenschen sollen nach rohem Fleisch lüstern seyn.’ Zur Konstruktion von Alterität im Wiener Volkstheater um 1820.“ In: Nestroyana 28 (2008), S. 110-122.

6. „Nachwort“. In: Johann George Scheffner: Gedichte nach dem Leben. (1795). Mit einem Nachwort hg. v. Simon Bunke. Hannover 2008. S. 157-171.

5. „’Aber daß es noch ein Kind ist, das richtet mich!’. Zu Konstruktion und Funktion einiger Kinderfiguren bei Fontane“. In: Fontane Blätter 2007. S. 67-80.

4. „Erotomanie“. In: Bettina von Jagow / Florian Steger (Hg.): Literatur und Medizin im europäischen Kontext. Ein Lexikon. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2005. Sp. 226-229.

3. „Heimweh“. In: Bettina von Jagow / Florian Steger (Hg.): Literatur und Medizin im europäischen Kontext. Ein Lexikon. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2005. Sp. 380-384.

2. „‚Immer Höltys Geist gefragt’. Inszenierungen von Autorschaft und Autorisation zwischen Hölty, Göttinger Hain und Voß.“ In: Ethel Matala de Mazza / Clemens Pornschlegel (Hg.): Inszenierte Welt. Theatralität als Argument literarischer Texte. Freiburg i.Br.: Rombach 2003. S. 271-297.

1. „Das Subjekt und die Naturpartitur. Möglichkeit und Grenzen einer Biosemiotik am Beispiel Jakob v. Uexkülls“. In: Nina Ort / Oliver Jahraus (Hg.): Bewußtsein – Kommunikation – Zeichen. Wechselwirkungen zwischen Luhmannscher Systemtheorie und Peircescher Zeichentheorie. Tübingen: Niemeyer 2001. S. 129-151.

V. Lexikonartikel

48 Lemmata im Kleinen Lexikon der Aufrichtigkeit zu:

Aufklärung (zus. mit Antonio Roselli) – Aufrichtiger Schein – Authentizität – Beichte – Der blonde Eckbert – Bürgerliches Trauerspiel – Don Carlos. Infant von Spanien – Eindeutigkeit – Empfindsamkeit – Erröten – Gebet (zus. mit A.R.) – Gedicht – Gefühl (zus. mit A.R.) – Christian Fürchtegott Gellert – Genie – Johann Wolfgang von Goethe – Herz – Hof/Höfische Gesellschaft (zus. mit A.R.) – Höflichkeit (zus. mit A.R.) – Intrige (zus. mit A.R.) – Iphigenie auf Tauris – Immanuel Kant – Kardiognostik – Heinrich von Kleist – Die Leiden des jungen Werthers – Monolog (zus. mit A.R.) – Moralische Wochenschriften – Moral­philosophie – Naivität – Offenherzigkeit – Parrhesia – Physiognomik/Patho­gnomik – Der redliche Mann am Hofe (1740) – Redlichkeit – Romantik – Friedrich Schiller – Selbstbeherrschung – Selbsterkenntnis (zus. mit A.R.) – Sincerus – Christian Thomasius – Tugend – (zus. mit A.R.) – Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten – Wallenstein – Weimarer Klassik – Christian Wolff – Die zärtlichen Schwestern – Zeichen – Zeit (zus. mit A.R.)

Die Universität der Informationsgesellschaft