Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

PD Dr. Inez Müller

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

Lehrkraft für besondere Aufgaben

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Neuere deutsche Literatur

Lehrkraft für besondere Aufgaben

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Germanistische Literaturdidaktik

Lehrkraft für besondere Aufgaben

Telefon:
+49 5251 60-4287
Büro:
H3.147 (Karte)
Sprechzeiten:

im SS 17 donnerstags, 13-14h

in der Vorlesungsfreien Zeit: dienstags, 13-14h (8.8.; 29.8; 26.9.17)

 

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

NdL: Literaturwissenschaft und Literaturdikatik

Literaturwissenschaft / NdL in Lehre (BA-, MA-Studiengänge) und Forschung (Literatur der Weimarer Republik, Literatur vor und nach der Wiedervereinigung, Reiseliteratur des 20./21. Jhds.)

Literaturdidaktik (LA GyGe, HRGe) in Lehre und Forschung (episches Theater in Theorie und Praxis, Gegenwartsliteratur im DU, Adoleszenzromane im Du, Fremdhermeneutik im DU, Medialität im DU).

09/2015 - heute

Vita

seit SS 2010 an der Universität Paderborn, Lehrstuhl Prof. Dr. Michael Hofmann, 1988 1. Staatsexamen für Lehramt an Gymnasien, 1993 Promotion zu Brecht und Benjamin an der Universität des Saarlandes, 1992/93 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Archiv des Deutschen Bundestags, 1993-2008 lecturer und senior lecturer an den schwedischen Universitäten Luleå, Halmstad, Umeå und Växjö, 2006 schwedische Habilitation an der Hochschule Halmstad (associate professor), seit 1999 Mitarbeit an der Schriftenreihe des Instituts für deutsche Gegenwartsliteratur und Deutschlandstudien (DGD) der Universität Göteborg: „Zur Darstellung von Zeitgeschichte in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur“ (I-IX).

Publikationen ohne Titel/ Kategorie

Dissertation

Inez Müller: Walter Benjamin und Bertolt Brecht – Ansätze zu einer dialektischen Ästhetik in den dreißiger Jahren. Dissertation. St. Ingbert 1993. (Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft; Bd. 40. Hrsg. v. Karl Richter, Gerhard Sauder, Gerhard Schmidt-Henkel).

Sammelbandbeiträge

Inez Müller: „Gunther Geltingers 'Moor' als umweltorientierter Regional- und Adoleszenzroman“. In: Umwelt – sozial, kulturell und ökologisch. Zur Darstellung von Zeitgeschichte in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur (IX). Hrsg. v. Martin Hellström / Linda Karlsson Hammarfelt / Edgar Platen. München 2016, S. 157-173.

Inez Müller: „Gier – Zur Kapitalismuskritik in 'Johann Holtrop' von Rainald Goetz und 'Gesellschaft mit beschränkter Haftung' von Nora Bossong“. In: Leitkulturen und Wertediskussionen. Zur Darstellung von Zeitgeschichte in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur (VIII). Hrsg. v. Martin Hellström / Edgar Platen. München 2014, S. 83-104  (= Perspektiven. Nordeuropäische Studien zur deutschsprachigen Literatur und Kultur, Band 11).

Inez Müller: „Erfahrungen mit Armut und Gewalt auf dem afrikanischen Kontinent – 'Hundert Tage' von Lukas Bärfuß und 'Ein Zimmer im Haus des Krieges' von Christoph Peters“. In: Armut. Zur Darstellung von Zeitgeschichte in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur (VII). Hrsg. v. Martin Hellström / Edgar Platen. München 2012, S. 64-81.  (= Perspektiven. Nordeuropäische Studien zur deutschsprachigen Literatur und Kultur, Band 10).

Inez Müller: „Alternde Männer zwischen Ohnmacht und Aufbegehren – Lange-Müllers und Marons Prosa über langsame Abschiede”. In: Alter und Altern. Zur Darstellung von Zeitgeschichte in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur (VI). Hrsg. v. Martin Hellström / Edgar Platen. München 2010, S. 83-102.  (= Perspektiven. Nordeuropäische Studien zur deutschsprachigen Literatur und Kultur, Band 7).

Inez Müller: „Reiseprosa zwischen erlebter und erfundener Erfahrung von Büscher, Kerkeling und den Damms”. In: Autobiographisches Schreiben in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Bd. 3: Entwicklungen, Kontexte, Grenzgänge. Hrsg. v. Michael Grote / Beatrice Sandberg. München 2009, S. 208-223.

Inez Müller: „Peter Stamms Erzählen von Identität in Räumen des Dazwischen“. In: Zwischen Globalisierungen und Regionalisierungen. Zur Darstellung von  Zeitgeschichte in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur (V). Hrsg. v. Martin Hellström / Edgar Platen. München 2008, S. 23-40 ( = Perspektiven. Nordeuropäische Studien zur deutschsprachigen Literatur und Kultur, Bd. 4.).

Inez Müller: „Autobiographisches Schreiben im Roman 'Rot' von Uwe Timm – Anfang und Ende einer Autorschaft“. In: Autobiographisches Schreiben in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Bd. 2: Grenzen der Erinnerung. Hrsg. v. Christoph Parry / Edgar Platen. München 2007, S. 202-217.

Inez Müller: „Postmoderne Mytho-Phorie in 'Die Entdeckung der Currywurst'“. In: Mythisierungen, Remythisierungen und Entmythisierungen. Zur Darstellung von Zeitgeschichte in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur (IV). Hrsg. v. Martin Todtenhaupt / Edgar Platen. München 2006, S. 190-205.(= Perspektiven. Nordeuropäische Studien zur deutschsprachigen Literatur und Kultur, Bd. 1. Hrsg. v. Edgar Platen (Göteborg), Christoph Parry (Vaasa), Beatrice Sandberg (Bergen) und Wolf Wucherpfennig (Roskilde).

Inez Müller: „Fremdheitsgefühle zwischen Ost und West nach dem Fall der Berliner Mauer Angela Krauβ’ Erzählung 'Die Überfliegerin' “. In: Erfahrung der Fremde. Beiträge auf der 12. Internationalen Arbeitstagung Germanistische Forschungen zum literarischen Text, Vaasa 8.-10.05. 2003. Hrsg. v. Christoph Parry. Vaasa 2005, S. 211-222.

Inez Müller:  „Schreiben gegen den Tod. George Taboris metaautobiographisches Erzählprojekt 'Autodafé' “. In: Text im Kontext. Beiträge zur 6. Arbeitstagung schwedischer Germanisten in Göteborg,  23.-24. April 2004. Hrsg. v. Alexander Bareis / Izabela Karhiaho. Göteborg 2005, S. 141-151.

Inez Müller: „Der Verlust von Grenze in 'Weggeküβt' von Angela Krauβ“. In: Grenzen  und Grenzauflösungen – Zur Darstellung von Zeitgeschichte in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur (III). Hrsg. v. Edgar Platen. München 2004, S. 22-33.

Inez Müller: „ars memoriae. Intertextuelle Referenzen in 'Kathrin Schmidts Gunnar-Lennefsen-Expedition' zu Grass‘ Roman 'Der Butt' “. In: Perspektivensuche. Zur Darstellung von Zeitgeschichte in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur (II). Hrsg. Edgar Platen. München 2002, S. 109-141.

Inez Müller: „Die Kategorie Zeit und Raum im Roman 'Stille Zeile Sechs von Monika Maron' “. In: Erinnerte und erfundene Wirklichkeit. Zur Darstellung von Zeitgeschichte in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur (I). Hrsg. v. Edgar Platen. München 2000², S. 61-75.

Inez Müller: „Die Kategorie Zeit im Roman 'Stille Zeile Sechs von Monika Maron' “. In: Text im Kontext. Beiträge zur 2. Arbeitstagung schwedischer Germanisten. Hrsg. v. Elisabeth Wåghäll-Nivre / Bärbel Westphal / Evald Johansson. Acta Wexionensia 4/2000: Geisteswissenschaften. Växjö 2000, S. 48-58.

Zeitschriftenaufsätze

Inez Müller: "Reiseimpressionen zwischen Differenz und Transkulturalität in Wolfgang Büschers 'Ein Frühling in Jerusalem' ". In: "Viagens e Outros Labirintos" (Reisen und andere Labyrinthe), Cadernos de Literatura Comparada, Sonderheft zu Ehren von Goncalo Vilas-Boas, 34 (2016), S. 91-110. (peer review und open access) ilc-cadernos.com/index.php/cadernos/article/view/347

Inez Müller: „Intertextuelle Referenzialität in Uwe Timms Novelle 'Freitisch' “. In: Studia Neophilologica 1 (2013),  S. 1-12. 

Inez Müller: „Ich, ein anderer. Autofiktion und autobiographisches Schreiben in 'Am Beispiel meines Bruders' von Uwe Timm“. In: literatur für leser 1/06, Jg. 30, S. 43-58.

Inez Müller: „Überlegungen zum poetischen Kompositionsverfahren in Christoph Peters‘ Prosaband 'Kommen und gehen, manchmal bleiben' “. In: Studia Neophilologica (Juni/2004), Jg. 76, S. 53-62.

Inez Müller: „Vom Spiel mit sozialen Rollen. Zur literarischen Darstellung emotionaler Kompensationsstrategien in Katja Lange-Müllers Erzählung 'Verfrühte Tierliebe' “. In: literatur für leser 4 (2003), Jg. 26, S. 235-248.

Inez Müller: „Zubringer auf die globale Datenautobahn – Das Internet als didaktisches Medium im Literaturseminar der Auslandsgermanistik“. In: Der elektronische Unterricht 3 (1998), 14 Seiten.

Lexikonartikel

Inez Müller: „Christoph Peters”. In: Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraums. Begründet von Walther Killy. 2. vollst. überarbeitete Neuauflage in 13 Bänden und 1 Registerband. Hrsg. v. Wilhelm Kühlmann in Verbindung mit Achim Aurnhammer / Jürgen Egyptien / Karina Kellermann / Steffen Martus / Reimund B. Sdzuj. Berlin / New York 2010. Bd. 9, S. 159 f.

Vorträge

16) "Erzählen von Europa: Einschleusung und Hilfe für Flüchtlinge in den Romanen 'Das Kontingent', 'Havarie' und 'Gehen, ging, gegangen'. Deutsche Griechenland-Diskurse und Griechisch-Deutscher Kulturtransfer. Wissenschaftliche Tagung als Beitrag zum Hochschuldialog mit Südeuropa, 26.-29. Juni 2017 Uni Paderborn, 30. Juni 2017 Klassik Stiftung Weimar und Gedenkstätte Buchenwald. Wissenschaftliche Leitung: Prof.Dr. Michael Hofmann (Universität Paderborn), Prof.Dr. Anastasia Antonopoulou (Universität Athen), Prof.Dr. Hans-Bernhard Schlumm (Universität Korfu). Gefördert durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst im Rahmen des Programms "Hochschuldialog mit Südeuropa".

15)  „Reiseimpressionen zwischen Differenz und Transkulturalität in Wolfgang Büschers Ein Frühling in Jerusalem“. Coloquio Internacional „Viagens e outros labirintos. Homenagem a Gonçalo Vilas-Boas“. Veranstaltung an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Porto, Instituto de Literatura Comparada Margarida Losa (Portugal). 3. Dez. 2015.

14)  „Gunther Geltingers Moor als umweltorientierter Adoleszenz- und Regionalroman“. Vortrag an der Högskolan i Borås, 16. Sept. 2015.

13)  „Gier – Zur Kapitalismuskritik in Johann Holtrop von Rainald Goetz und Gesellschaft mit beschränkter Haftung von Nora Bossong“. Vortrag an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Göteborgs Universitet (Schweden), 15. Sept. 2015.

12)  „Erfahrungen mit Armut und Gewalt auf dem afrikanischen Kontinent – Hundert Tage von Lukas Bärfuß und Ein Zimmer im Haus des Krieges von Christoph Peters“. Vortrag an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Göteborgs Universitet (Schweden), 15. Sept. 2011.

11)  „Alternde Männer zwischen Ohnmacht und Aufbegehren – Lange-Müllers und Marons Prosa über langsame Abschiede”. Vortrag an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Göteborgs Universitet / Schweden, 15. Mai  2009.

10)  „Reiseprosa zwischen erlebter und erfundener Erfahrung von Büscher, Kerkeling und den Damms”. Vortrag an der Humanistischen Fakultät der Universität Bergen / Norwegen im Rahmen des Nordischen Netzwerks „Autobiographisches Schreiben“, Sept. 2007.

9)  „Peter Stamms Erzählen von Identität in Räumen des Dazwischen“. Vortrag an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Göteborgs Universitet / Schweden, 15. Sept. 2007.

8)  „Autobiographisches Schreiben im Roman Rot von Uwe Timm – Anfang und Ende einer Autorschaft“. Vortrag an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Helsinki / Finnland im Rahmen des Nordischen Netwerks „Autobiographisches Schreiben, Juni 2006.

7)  „Postmoderne Mytho-Phorie in Die Entdeckung der Currywurst“. Vortrag an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Göteborgs Universitet / Schweden, Sept. 2005.

6)  „Schreiben gegen den Tod. George Taboris metaauto-biographisches Erzählprojekt“. Vortrag an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Göteborgs Universitet / Schweden, 23.04.2004.

5)  „Fremdheitsgefühle zwischen Ost und West nach dem Fall der Berliner Mauer. Angela Krauβ’ Erzählung Die Überfliegerin“. Vortrag am Germanistischen Institut der Universität Vaasa / Finnland, 10.05. 2003.

4)  „Der Verlust von Grenze in Weggeküβt von Angela Krauβ“. Vortrag an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Göteborgs Universitet / Schweden, 11.9.2003.

3)  „ars memoriae. Intertextuelle Referenzen in Kathrin Schmidts Gunnar-Lennefsen-Expedition zu Grass‘ Roman Der Butt“. Vortrag an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Göteborgs Universitet / Schweden, 20.9.2001.

2)  „Die Kategorie Zeit und Raum im Roman Stille Zeile Sechs von Monika Maron“. Vortrag an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Umeå Universitet / Schweden, 22.4.1999.

1)  „Die Kategorie Zeit im Roman Stille Zeile Sechs von Monika Maron“. Vortrag an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Växjö Universitet / Schweden, Nov. 1998.

 

Die Universität der Informationsgesellschaft