Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

Härtefallsprechstunden

Neu: Bedarfsmeldung Germanistische Sprachwissenschaft/-didaktik

Wenn Sie dringend benötigte Kurse aus dem Bereich der Germanistischen Sprachwissenschaft und -didaktik in der ersten Anmeldephase nicht erhalten haben, können Sie in diesem Semester testweise unter folgendem Formular Ihren Bedarf melden:

http://go.upb.de/GswBedarfsmeldung

Hiermit können wir bereits vor der Härtefallsprechstunde einen Überblick erhalten, welche Kurse besonders nachgefragt werden. Auch können wir zwischen der ersten und zweiten Anmeldephase denjenigen, die nachgewiesenen dringenden Bedarf haben, Plätze zuteilen.

Termine

Die Härtefallsprechstunden des aktuellen Semesters finden statt wie folgt:

  • für Sprachdidaktik und Sprachwissenschaft (außer DaZ): in der Sprechstunde Menke/Uhl, am Mittwoch, 26.04.2017, 10-13 Uhr, in H 3.144
  • für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik: in der Sprechstunde Hofmann am Mittwoch, 26.04.2017, 15-16 Uhr, in H 3.328
Infos

ACHTUNG: Sie müssen detailliert begründen können, inwiefern bei Ihnen ein Härtefall vorliegt! Bringen Sie dafür (1) einen PAUL-Stundenplan-Ausdruck mit und notieren sich (2) bereits, für welches Modul Sie noch einen Kurs benötigen. (3) Wenn Lehrende bereits Aufnahmebereitschaft für Überlastseminare signalisiert haben, sollte dies per Sammelmail durch die Lehrenden den Kollegen Topalovic und Elit zeitnah mitgeteilt werden!

(Zu den Härtefallbedingungen vgl. ansonsten generell die Überlastrichtlinien des Instituts sowie Hinweis zum Seminaranmeldeverfahren)!

Verbindliche Regelungen für die Seminarplatzvergabe

Hiermit weisen wir alle Studierenden an unserem Institut auf folgende Neuerungen (Stand: Juli 2012) hin:

1)    Damit frühzeitig eine sichere und gerechte Seminarplatzvergabe gewährleistet werden kann, sollten Sie in der ersten Anmeldephase in PAUL je nach Studienrichtung zwei bis max. sieben Lehrveranstaltungen (= LV) pro Semester belegen, das heißt im Einzelnen (vgl. die jeweiligen Studienverlaufspläne):

–        Fach Deutsch G/HRGe, GYGe, BK (jeweils auch B.Ed.):               4–5 LV

–        Fach DGS Deutsch G/HRGe:                                                                  2–3 LV

–        Germanistische Zwei-Fach-B.A. (= ZFBA)                                        3–4 LV

–        Ein-Fach-B.A.- und Ein-Fach-M.A.                                                      5–7 LV

 

Wählen Sie entsprechend sorgsam Ihre Veranstaltungen aus und bedenken Sie bitte, dass unser Institut einen ordentlichen Studienbetrieb nur gewährleisten kann, wenn Sie die o.g. Maßgaben/LV-Zahlen akzeptieren.

2)  Das Institut stellt sicher, dass Sie in den je nach Studienrichtung pro Semester und Fach vorgesehenen Veranstaltungen (siehe die jeweiligen Studienverlaufspläne) einen Seminarplatz bekommen. FEHLENDE Bedarfe in einzelnen Modulen bzw. Veranstaltungen bitten wir SCHNELLSTMÖGLICH persönlich im Studienbüro der Fakultät für Kulturwissenschaften (Raum: P1.2.08.1, 05251/60-3719, Öffnungszeiten: Mo-Do 8.30-14.00 Uhr) anzuzeigen. 

3)    Die erste Sitzung in den Veranstaltungen ist OBLIGATORISCH. Frei gewordene Plätze werden von den Lehrenden in der ersten Sitzung an Nachrücker/innen vergeben.

4)    Sollten Sie an einer Veranstaltung trotz vorheriger Anmeldung NICHT mehr teilnehmen wollen, müssen Sie sich in der zweiten Vorlesungswoche in PAUL unverzüglich ABMELDEN. Sie helfen dem Institut damit, frei gewordene Seminarplätze in der Härtefall-Sprechstunde an Studierende weiterzuvergeben.

5)   Die Härtefall-Sprechstunde findet am Ende der zweiten Vorlesungswoche statt (Termine hängen frühzeitig aus).

Die Universität der Informationsgesellschaft