Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Autor: Joakim Jardenberg | Lizenz: CC BY 2.0 Bildinformationen anzeigen
Autor: Michal Dočekal | Lizenz: CC BY-SA 2.0 Bildinformationen anzeigen
Autor: Clyde Robinson | Lizenz: CC BY 2.0 Bildinformationen anzeigen
Autor: Harco Rutgers | Lizenz: CC BY-SA 2.0 Bildinformationen anzeigen
Autorin: Janaina C. Falkiewicz | Lizenz: CC BY 2.0 Bildinformationen anzeigen

Autor: Joakim Jardenberg | Lizenz: CC BY 2.0

Autor: Michal Dočekal | Lizenz: CC BY-SA 2.0

Autor: Clyde Robinson | Lizenz: CC BY 2.0

Autor: Harco Rutgers | Lizenz: CC BY-SA 2.0

Autorin: Janaina C. Falkiewicz | Lizenz: CC BY 2.0

Prof. Dr. Inga Lemke

Kontakt
Profil
Publikationen

Institut für Medienwissenschaften > Medienästhetik

Professorin

Institut für Kunst / Musik / Textil > Kunst > Kunst/Medienästhetik (Visuelle und Neue Medien)

Professorin

Telefon:
+49 5251 60-3475
Fax:
+49 5251 60-3518
Büro:
S 2.106 (S...
Sprechzeiten:

SoSe 2017:
montags, 17-18 Uhr

Web:

Zur Person

Dr. Lemke ist seit 2002 Professorin für Medienästhetik mit dem Schwerpunkt Visuelle und Neue Medien  im Fach Kunst am Institut Kunst, Musik, Textil und assoziiertes Mitglied des Institut für Medienwissenschaft. Sie ist Autorin von Studien über die Repräsentation zeitgenössischer Kunst in Film und Fernsehen  (Documenta-Dokumentationen, Jonas  1995), Theater und Medien (Theaterbühne-Fernsehbilder, Müller-Speiser 1998), sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin des  DFG-Sonderforschungsbereichs “Bildschirmmedien”  an der Universität Siegen ( (1992-1997) und als Post-Graduierte  Gastwissenschaftlerin an der  New York University (1997-1999) sowie  freiberufliche Kunstkritikerin u.a. für  Kunstforum International, Süddeutsche Zeitung, WDR.

Weitere Pulikationen  zu verschiedenen Themenbereichen  der Medienästhetik und zum Verhältnis von Kunst und Medien u.a. zu Theatralität/Performanz und Intermedialität, Kunst und Visueller Kultur, Ästhetik von Situationen, Ästhetik  (verlorener oder transitorischer) Orte/Raumästhetik, Medien/Kunst und Erinnerung, Bildkritik, Kunst und Politik, Dokumentarisches und Dokument.  Seminarangebote zu  Grundlagen der Medienästhetik, Kunst und Medien, (Medialer) Performance, Fotografie, Avantgarde- und Experimentalfilm, Video und Medienkunst.

Neueste  Veröffentlichungen/Forschungsschwerpunkte: 

Interventionen. Grenzüberschreitungen in Ästhetik, Politik und Ökonomie, München, Paderborn:Fink  2012)

www.symposium-interventionen.de

Mitglied des DFG-Graduiertenkollegs “Automatismen”*

www2.uni-paderborn.de/institute-einrichtungen/gk-automatismen/

_____________________________________________

Prof. Lemke joined the Department of Music, Visual and Textile Arts in 2002 and is fully affiliated with the Department for Media Studies since. Author of studies on the representation of modern art in film and television (Documenta-Dokumentationen, Jonas  1995), theatre and media (Theaterbühne-Fernsehbilder, Müller-Speiser 1998), she was research fellow of DFG-Project ‘Screen Media’ (Bildschirmmedien) at Siegen University 1992-1997 and a visiting scholar at New York University 1997-1999 as well as a free lanced art critic for Kunstforum International, Süddeutsche Zeitung, WDR.

Further Publications on diverse topics concerning media aesthetics and media in relation to art such as Theatricality and Intermedia, Art and Visual Culture,  Aesthetics of Situations, Aesthetics of (lost or transitory) Space, Media (Art) and Memory, Critique of the Image, Art and Politics, Documentary and Document.   

Core courses are on art and media, media performance, photography, avant-garde and experimental film, video and new media art.

Latest research projects:
Interventions between Aesthetics, Politics and Economy 
(Interventionen. Grenzüberschreitungen in Ästhetik, Politik und Ökonomie, Wilhelm Fink 2012) 

For more information see

www.symposium-interventionen.de

 

I. Buchpublikationen

Interventionen. Grenzüberschreitungen in Ästhetik, Politik und Ökonomie, hrsg. von Doreen Hartmann, Inga Lemke, Jessica  Nitsche, München, Paderborn: Fink Verlag 2012.

Lemke, Inga (Hrsg.): Theaterbühne- Fernsehbilder. Sprech-, Musik- und Tanztheater im und für das Fernsehen. Anif/Salzburg: Verlag Müller-Speiser 1998.

Lemke, Inga: Documenta-Dokumentationen. Die Problematik der Präsentation zeitgenössischer Kunst im Fernsehen - aufgezeigt am Beispiel der documenta-Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten in der Bundesrepublik Deutschland 1955-1987, (Dissertation Siegen 1992), Marburg: Jonas Verlag 1995.

II. Aufsätze

Lemke, Inga: Aufbruch, Abbruch, Umbruch – der städtische Raum als Gegenstand fotografischer Spurensuche und ästhetischer Exploration, in: Die Stadt als ästhetisch-poetische Denkkategorie. Raum – Geschichte – Kultur und Gesellschaft* [2015/2016, im Erscheinen]

Lemke, Inga: Fundstücke im intermedialen Prozess – Zwischen Fotografie und Skulptur. In: Fundstücke im medialen Prozess. [2009/2014 unveröffentlichtes Manuskript]

Inga Lemke: Der Künstler als „Apparat“ und „Maschine“ – Das Beispiel Paul Cézanne, in: Logiken strukturbildender Prozesse: Automatismen, hrsg. von Norbert O. Eke, Lioba Foit, Timo Kaerlein, Jörn Künsemöller, Münschen, Paderborn: Fink 2014, S. 253-272.

Lemke, Inga: Fish Story. Bildkritik, Intermedialität und Diskurs - Allan Sekulas kritischer Dokumentarismus, in: Kirchner/Pohl/Riedel (Hrsg.): Kritik des Ästhetischen – Ästhetik der Kritik. Festschrift für Karl Prümm, Marburg: Schüren 2010, S. 190-197.

Lemke, Inga: Fernsehtheater-Videoperformance. Samuel Beckett und die Videokunst, in: Beckett und die Medien. Hrsg. von Peter Seibert und Simone Malaguti, Bielefeld 2008, S. 157-187.

Lemke, Inga: Bildkritik, Bildgedächtnis und Diskurs. Intermedialität als künstlerische Strategie in der zeitgenössischen Fotografie [unveröffentlichtes Manuskript 2008].

Lemke, Inga: Das Spektrum und die Ästhetik der Theaterverfilmungen in Deutschland, in: Das literarische Fernsehen. Beiträge zur deutsch-deutschen Medienkultur, hrsg. von der DFG-Forschergruppe „Programmgeschichte des DDR-Fernsehens“ an der Humboldt-Universität Berlin, Frankfurt am Main 2007.

Lemke, Inga: Theater/Film - der Konflikt Artaud/Dulac als Paradigma, in: Französische Theaterfilme - zwischen Surrealismus und Existenzialismus, hrsg. von Michael Lommel, Isabel Maurer Queipo, Nanette Rissler-Pipka, Volker Roloff, Bielefeld 2004, S.109-131.

Lemke, Inga: ‚Kleid, Schleider, Haut und Haar’, Attribute des Weiblichen (?) – performative Umkodierung und mediale Transformation [2003,  unveröffentlichtes Manuskript].

Lemke, Inga: Blick zurück nach vorn - Videokunst im Kontext der Digitalisierung und Globalisierung, in: KUNST+UNTERRICHT. Sonderheft documenta 11, 2002, S. 48-51

Lemke, Inga: ‘Intercourse with...“: Zur intermedialen Performanz zwischenmenschlicher Beziehungen in Künstler-Film und –Video, in: Sellmer, Jan/ Wulff, Hans J. (Hrsg.): Psychologie und Film - nach der kognitiven Phase?, Marburg 2002, S. 175-188.

Lemke, Inga: Video, in: Lexikon populäre Kultur, hrsg. von Hans-Otto Hügel. Stuttgart 2002; S. 472-478

Lemke, Inga: Strategien des Situativen. Anti-Ästhetik und Re-Ästhetisierung, in: Zwischen-Bilanz. Eine Festschrift zum 60. Geburtstag von Joachim Paech.

Lemke, Inga: ‘Verschwinden des Körpers’ - ‘Wiederkehr des Körpers’. Theatralisierung und Anthropologisierung in den audiovisuellen Medien, in: Autoren, Automaten, Audiovisionen. Neue Ansätze der Medienästhetik und Tele-Semiotik, hrsg. von Ernest W.B. Hess-Lüttich, Wiesbaden 2001, S. 151-168.

Lemke, Inga: Video und Fragment. Zu neuen Formen medial vermittelter Welt-Anschauung, in: Über das Fragment - Du fragment. Band IV der Kolloquien der Universitäten Orléans und Siegen, hrsg. von Arliette Camion, Wolfgang Drost, Géraldi Leroy u. Volker Roloff, Heidelberg 1999, S.276-287.

Lemke, Inga: Spielformen des frühen Fernsehspiels, in: dies. (Hrsg.): Theaterbühne- Fernsehbilder. Sprech-, Musik- und Tanztheater im und für das Fernsehen, Anif/Salzburg 1998, S.11-49.

Lemke, Inga: Dreimal ‘Warten auf Godot’ im Fernsehen, in: dies. (Hrsg.): Theaterbühne- Fernsehbilder. Sprech-, Musik- und Tanztheater im und für das Fernsehen, Anif/Salzburg 1998, S.77-102.

Kühnel, Jürgen/ Lemke, Inga: Raum-Körper-Musik. ‘Fernsehgeschichte’ von Theater/ ‘Theatergeschichtsschreibung’ durch das Fernsehen. Das Beispiel der Arie Don Giovannis "Fin ch’an dal vino calda la testa", in: Bausteine IV. Beiträge zur Ästhetik, Pragmatik und Geschichte der Bildschirmedien 65, Siegen 1997, S.41-48.

Lemke, Inga: Bühnenwechsel. Zur Übertragbarkeit von Regiekonzeptionen der ehemaligen DDR auf die Bundesrepublik, in: Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft, hrsg. von Reinhold Viehoff, Gebhard Rusch, Rien T. Segers. Jg. 14 (1995). H.2. Frankfurt am Main 1997, S.274-287

Bechheim, Sabine/ Lemke, Inga/ Nuy, Sandra/ Schmedes, Götz: Schauspielen und Regie in Theater, Film und Fernsehen. Eine Auswahlbiblographie, in: Nuy, Sandra (Hrsg.): Schauspiel und Regie in Theater, Film und Fernsehen. Mit einer kommentierten Bibliographie. Arbeitshefte Bildschirmmedien 60, Siegen 1996, S.33-66.

Lemke, Inga: Schauspielen in Theater, Film und Fernsehen. Statt eines Forschungsberichts, in: Nuy, Sandra (Hrsg.): Schauspiel und Regie in Theater, Film und Fernsehen. Mit einer kommentierten Bibliographie. Arbeitshefte Bildschirmmedien 60, Siegen 1996, S.7-22.

Lemke, Inga: ‘Unübersetzbar’, ‘unspielbar’...? Racines Phädra als Exempel. Einblicke in die europäische Dramaturgie- und Theatergeschichte, in: Stationen der Mediengeschichte. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik,  Hrsg. von Helmut Kreuzer u.a. Jg. 26. H. 103. 9/1996, Stuttgart 1996, S.35-51.

Lemke, Inga: Theater (wie) für das Fernsehen geschaffen. Thomas Langhoff als Theater- und Fernsehregisseur, In: Theater und Fernsehen. Bilanz einer Beziehung, hrsg. von Rolf Bolwin u. Peter Seibert. Opladen 1996, S.82-104

Lemke, Inga: Theater mit anderen Mitteln... Becketts Fernseh-Theater, in: Bausteine III. Beiträge zur Ästhetik, Pragmatik und Geschichte der Bildschirmmedien. Arbeitshefte Bildschirmmedien 50, hrsg. von Helmut Kreuzer u. Helmut Schanze. Siegen 1994, S.67-76.

Lemke, Inga: Der zweifach gebrochene Blick. Überlegungen zur documenta-Berichterstattung im Fernsehen, In: Kritische Berichte 1/ (März) 1993, Marburg 1993, S.57-60.

Lemke, Inga: Auf dem Weg zur Videotie? Audiovisuelle Kultur in den 80er Jahren, in: Pluralismus und Postmodernismus. Beiträge zur Literatur- und Kulturgeschichte der 80er Jahre. Hrsg. von Helmut Kreuzer. Frankfurt am Main, Bern, New York, Paris 1989, S.131-150.

Faulstich, Werner/ Lemke, Inga: Der Produktverbund von Fernsehen und Buch. Eine Fallstudie zu 'Wer erschoß Boro?, in: Seller, Stars und Serien. Medien im Produktverbund, hrsg. von Christian W. Thomsen u. Werner Faulstich, Heidelberg 1989, S.213-265.

 

III. Journalistische Publikationen (Auswahl)

Lemke, Inga: Eingriffe in die Realität. Julia Scher in einer Ausstellung im Kölnischen Kunstverein, in: Süddeutsche Zeitung Nr. 198, 29.08.1994, S.10.

Lemke, Inga: Durchsicht ins Grenzenlose. Jürgen Klauke in der Kunsthalle Bielefeld, in: Süddeutsche Zeitung Nr. 62, 16.03.1994, S.13.

Lemke, Inga: Ein kostbares Arbeits-Tagebuch. Lyonel Feiningers "Natur-Notizen" im Kölner Museum Ludwig, in: Süddeutsche Zeitung Nr. 56, 09.03. 1994, S.16.

Lemke, Inga: Vom Prozeß zur Skulptur. Richard Serras frühe Blei-Skulpturen in Duisburg, in: Süddeutsche Zeitung Nr. 46, 25.02.1994, S.16.

Lemke, Inga: Formen aus Sprache. Das dichterische Werk des amerikanischen Minimalkünstlers Carl Andre im Kölnischen Kunstverein, in: Süddeutsche Zeitung Nr. 25, 01.02.1994, S.13.

Lemke, Inga: Der Raum wird Kunst. Ausstellungen in vier Kölner Galerien, in: Kölner Stadt-Anzeiger Nr. 267, 16.11.1993, S.9.

Lemke, Inga: Wie Künstler die Welt sehen. Vier "documenta"-Teilnehmer zeigen ihre Werke: Ausstellungen zu den "Premieren", in: Kölner Stadt-Anzeiger Nr. 117, 20./21.5.1993, S.47.

Lemke, Inga: Begegnung mit der Avantgarde. Eine außergewöhnliche Ausstellung in Berlin zeigt aktuelle Kunst aus China, Iin: Kölner Stadt-Anzeiger Nr.59, 11.03.1993, S.10.

Lemke, Inga: Traum und Fragezeichen. Kölner Künstler Polke, Buthe, Paeffgen und die Mäzenin Ingrid Oppenheim, in: Kölner Stadt-Anzeiger, 24.11.1992, S.21.

Lemke, Inga: Riesenspinnen, Grabkammern, Mammutmänner - Documenta Kassel,  in: Siegener Zeitung, 27.06.1992, S.3 (Sonderbeilage zur Documenta IX).

Lemke, Inga: Die heilige Kuh der Kunstkritik. Die documenta im Spiegel der Presse,  in: Kunstforum International Bd. 119. Die documenta als Kunstwerk. Sonderband zur "DOCUMENTA IX" 1992, Köln 1992. S.512-525.

Lemke, Inga: Nahrung für die Phantasie. Skulpturen von Salentin, Kumrow, Lligadas i Pujadas und Rostasy in Kölner Galerien, in: Kölner Stadt-Anzeiger Nr. 274, 26.11.1991, S.21.

Die Medienästhetik bietet in ihrer interdisziplinären Verfasstheit Veranstaltungen am Institut für Kunst, Musik, Textil und am Institut für Medienwissenschaften an.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten unseres Arbeitsbereiches am Institut für Kunst / Musik / Textil.

 

Die Universität der Informationsgesellschaft