Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Anna-Susan Franke

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen
 Anna-Susan Franke

Institut für Romanistik > Romanische Sprachwissenschaft - Bereich Langenbacher-Liebgott

Koordinatorin - Wissenschaftliche Mitarbeiterin - Diccionario del Español Medieval electrónico (DEMel)

Telefon:
+49 5251 60-2192
Fax:
+49 5251 60-3740
Büro:
TP21.2.11
Web:
Besucher:
Technologiepark 21
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Mitgliedschaften

Mitglied im Deutschen Romanistenverband (DRV)

Mitglied im Deutschen Hispanistenverband (DHV)

Mitglied im Frankoromanistenverband (FRV)

Mitglied in der Deutsch-Französischen Gesellschaft (DFG) Bielefeld (Vorstandsmitglied von 2010-2012)

Mitglied in der Deutsch-Französischen Gesellschaft (DFG) Paderborn

 

Profilbeschreibung

Nach Abschluss von zwei DFH-geförderten deutsch-französischen Studienprogrammen (Bachelor-Licence Europäische Studien, Universität Paderborn/Université du Maine (Le Mans); Master Interkulturelle Deutsch-Französische Studien (MICFA, TübAix), Université de Provence (Aix-en-Provence)/Eberhard-Karls-Universität Tübingen) hat Anna-Susan Franke zunächst als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Sprachwissenschaft am Lehrstuhl für Romanische Philologie (Prof. Dr. Jutta Langenbacher-Liebgott) am Institut für Romanistik der Universität Paderborn gearbeitet.

In ihrem Dissertationsprojekt „Vom mariage pour tous zur manif pour tous – eine linguistische Untersuchung zum politisch-öffentlichen Diskurs in Frankreich“ beschäftigt sie sich u.a. mit diskursanalytischen Argumentationsstrukturen.

Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen (politische) Diskursanalyse, spanische und französische Lexikographie, Lexikologie und Phraseologie, Sprachgeschichte und Varietätenlinguistik, Sprache und Ideologie, Argumentation und Manipulation durch Sprache.

Seit November 2016 ist sie DFG-Projektkoordinatorin des Diccionario del Español Medieval electrónico (DEMel) an der Universität Paderborn.

2010 - heute

Forschung und Lehre

seit WS 2016/17 DFG-Projektkoordinatorin des Diccionario del Español Medieval electrónico (DEMel) an der Universität Paderborn

WS 2010/11 - SS 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft von Frau Prof. Dr. Jutta Langenbacher-Liebgott an der Universität Paderborn

SS 2010 Lehrbeauftragte am Institut für Romanistik der Universität Paderborn

2009

Masterabschluss

Deutsch-französisches Doppeldiplom (Master of Arts Interkulturelle Deutsch-Französische Studien der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und Master recherche Études interculturelles franco-allemandes, parcours linguistique der Université de Provence, Aix-Marseille I, Aix-en-Provence, Frankreich)

Masterarbeit mit semantisch-lexikologischem Schwerpunkt

2007

Bachelorabschluss

Deutsch-französisches Doppeldiplom (Bachelor of Arts Europäische Studien der Universität Paderborn und Licence LEA parcours Études Européennes der Université du Maine, Le Mans, Frankreich)

Bachelorarbeit mit normativ-lexikographischem Schwerpunkt

Aufsätze

Franke, Anna-Susan (2017): "'Alors regardez cette réalité que vous refusez tant de voir !' - Argumentieren mit Sinnesverben im politischen Diskurs zum Mariage pour tous", in: Kern, Beate, Roger, Jennifer, Serafin, Stefan, Thode, Anna Ch. (Hgg.): (Un-)Sichtbarkeiten - Beiträge zum XXXI. Forum Junge Romanistik in Rostock (5.-7. März 2015), [Forum Junge Romanistik 22, hg. von Marina Ortrud Hertrampf und Harald Völker], München: AVM, 313-327.

Franke, Anna-Susan (2016): "'De la crise à la relance' - le programme de travail quadriennal d'Eurofound (2013-2016) soumis à une analyse contrastive des collocations de crise françaises et espagnoles", in: Pietrini, Daniela, Wenz, Kathrin (Hgg.): Dire la crise: mots, textes, discours / Dire la crisi: parole, testi, discorsi / Decir la crisis: palabras, textos, discursos, Approches linguistiques à la notion de crise / Approcci linguistici al concetto di crisi / Enfoques lingüísticos sobre el concepto de crisis, Frankfurt/Main: Peter Lang, 233-247.

In Vorbereitung:

Franke, Anna-Susan (Paderborn): "Medizin und Ethik in Frankreich: Die öffentlich-politische Kontroverse zum Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare aus diskursanalytischer und argumentationslogischer Sicht" [Veröffentlichung der Akten des Frankoromanistentages 2014 "Schnittstellen/Interfaces", Münster]

Langenbacher-Liebgott, Jutta, Franke, Anna-Susan (Paderborn): "Discours ethnique et identité - une analyse linguistique" [Veröffentlichung der Akten des Deutsch-Französischen Kolloquiums 2013 "Mutations identitaires en Europe à l'aube du XXIe siècle", Le Mans]

Die Universität der Informationsgesellschaft