Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Prof. Dr. Christoph Bürgel

Kontakt
Vita
Publikationen

Institut für Romanistik > Romanische Fachdidaktik - Bereich Bürgel

Geschäftsführer - Professor - Didaktik des Französischen und Spanischen

Telefon:
+49 5251 60-2881
Fax:
+49 5251 60-3740
Büro:
H2.134 (Karte)
Sprechzeiten:

mittwochs 14.30-15:30 Uhr

Die Sprechstunde

·  vom 19.07. wird verlegt auf den 18.07. von 14.00-15.00 Uhr

 

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

01.10.1995 - heute

Vita

Seit 01.10.2015    
Professor für Didaktik des Französischen und Spanischen am Institut für Romanistik der Universität Paderborn

05/2015
Ruf auf eine W3-Professur für Didaktik des Französischen und Spanischen an die Universität Paderborn

03/2015
Ruf auf eine W2-Professur für Didaktik der romanischen Sprachen mit dem Schwerpunkt Französisch und Spanisch an die Universität Potsdam     

05/2014 – 09/2014
Vertretungsprofessor für Fachdidaktik der romanischen Sprachen an der Universität Regensburg

04/2013
Erasmus-Gastdozentur an der Universität Sevilla

04/2012 – 09/2013
Vertretungsprofessor für Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Didaktik der romanischen Sprachen, Schwerpunkt Französisch, an der Universität Hamburg

10/2008 – 09/2015
Juniorprofessor für Didaktik der romanischen Sprachen an der Universität Osnabrück

10/2005 – 10/2008
wissenschaftlicher Mitarbeiter für Fachdidaktik des Französischen am Romanischen Seminar der Universität Hannover (halbe Stelle)

10/2005 – 10/2008
Gymnasiallehrer an der St. Ursula-Schule Hannover (halbe Stelle)

05/2004 – 10/2005
Studienreferendar am Studienseminar Hannover II für das Lehramt an Gymnasien  mit den Fächern Französisch und Politik/Wirtschaft

10/2004 – 09/2005
Lehrbeauftragter für Fachdidaktik des Französischen am Romanischen Seminar der Universität Hannover

10/1998 – 03/2004
Lehrbeauftragter für französische Sprachwissenschaft und wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluss am Romanischen Seminar der Universität Hannover

01/1999 – 9/2004
Promotion zum Thema „Verallgemeinerungen in Sprache und Texten. Generalisierung, Globalisierung, Konzeptualisierung im Französischen“

1995
Auszeichnung der Universität Hannover für hervorragende wissenschaftliche Leistungen

10/1994 – 08/1995
Studium Lettres modernes françaises an der Université “Charles-de-Gaulle–Lille III” (Stipendiat des DAAD) 

10/1991 – 10/1998
Französisch, Politik, Soziologie, Pädagogik an der Universität Hannover, abgeschlossen mit dem 1. Staatsexamen für die Fächer Französisch und Politik für das Lehramt an Gymnasien

 

 

 

Aufsätze

(erscheint 2017): Les unités phraséologiques fondamentales du français contemporain (zs. mit Dirk Siepmann), in: Kauffer, Maurice & Keromnes,Yves (Hrsg.), Approches théoriques et empiriques en phraséologie, Stauffenberg: Tübingen.

(2017): The Corpus de référence du français contemporain (CRFC) as the first genre-diverse mega-corpus of French (zs. mit Dirk Siepmann und Sascha Diversy), in: International Journal of Lexicography, 30 (1), 63-84 (https://doi.org/10.1093/ijl/ecv043).

(2017): Überlegungen zur Anbahnung nähesprachlicher Kommunikationsfähigkeit im Spanischunterricht, in: Leitzke-Ungerer, Eva & Polzin-Haumann, Claudia (Hrsg.), Varietäten des Spanischen im Fremdsprachenunterricht. Ihre Rolle in Schule, Hochschule, Lehrerbildung und Sprachzertifikaten, Stuttgart: ibidem, 115-137.

(2016): „Sprechen“, in: Bär, Marcus & Franke, Manuela, Fachdidaktik Spanisch, Cornelsen: Berlin, 43-48.

(2016): „Schreiben“, in: dies., Fachdidaktik Spanisch, Cornelsen: Berlin, 48-53.

(2016): „Aufgabenbeispiele zum Sprechen und Schreiben", in: dies. 223-231.

(2016): Das Corpus de référence du français contemporain (CRFC): Aufbau, Nutzung und erste Ergebnisse (zs. mit Dirk Siepmann), in: Tinnefeld, Thomas (Hrsg.), Fremdsprachenvermittlung zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Ansätze – Methoden – Ziele, Saarbrücker Schriften zu Linguistik und Fremdsprachendidaktik (SSLF): Saarbrücken: htw saar, 459-476.

(2016): Unités phraséologiques fondamentales du français – Frequenzlisten und unterrichtliche Aktivitäten (zs. mit Dirk Siepmann), in: französisch heute, 47/4, 12-18.

(2016): Rezeptive Wortschatzkompetenzen von Französischschülerinnen und –schülern auf dem Prüfstand (zs. mit Dirk Siepmann, Henning Mittag, Oliver Wicher), in: französisch heute, 47/4, 5-11.

(2016): Le Corpus de référence du français contemporain (CRFC), un corpus massif du français largement diversifié par genres (zs. mit Dirk Siepmann und Sascha Diwersy), in : Actes du Congrès Mondial de Linguistique française 2016 - 5ème Congrès Mondial de Linguistique Française, publié par EDP Sciences [DOI : dx.doi.org/10.1051/shsconf/20162711002].

(2016): Französisch mangelhaft – trotz Kompetenzorientierung (zs. mit Dirk Siepmann), in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.12.2016, 6.

(2016): Das Corpus de référence du français contemporain und sein Einsatz in der Grammatikographie am Beispiel des Präpositionsgebrauchs (zs. mit Dirk Siepmann), in: Bürgel, Christoph & Siepmann, Dirk, (Hrsg.), Sprachwissenschaft und Fremdsprachendidaktik: Zum Verhältnis von sprachlichen Mitteln und Kompetenzentwicklung, Baltmannsweiler: Schneider, 141-159.

(2015): „L’élaboration d’une grammaire pédagogique à partir de corpus : l’exemple du subjonctif“ (zs. mit Dirk Siepmann), in: Tinnefeld, Thomas (Hrsg.), Grammatikographie und Didaktische Grammatik – gestern, heute, morgen. Gedenksymposium für Hartmut Kleineidam (†). Saarbrücker Schriften zur Linguistik und Fremdsprachendidaktik (SSLF), Saarbrücken: htw saar, 159-185.

(2014): „Le corpus de référence du français contemporain“ (zs. mit Dirk Siepmann), URL:  https://zenodo.org/record/12353?ln=en#.VLebq3ti8Xg

(2014): „Leseverstehenskompetenzen von gymnasialen Französischlernern auf dem Prüfstand, in: Bürgel, Christoph & Siepmann, Dirk (Hrsg.), Sprachwissenschaft und Fremdsprachenunterricht: Spracherwerb und Sprachkompetenzen im Fokus, Baltmannsweiler: Schneider, 167-183.

(2014): „Sprachkompetenzen von Fremdsprachenlernern. Ein Projekt zum forschenden Lernen in der Fremdsprachenlehrerausbildung“ (zs. mit Dirk Siepmann), in: Katenbrink, Nora & Wischer, Beate & Nakamura, Yoshiro (Hrsg.), Forschendes Lernen in der Osnabrücker Lehrerausbildung – Konzepte und Erfahrungen, Münster: MV-Verlag, 37-48.

(2013): „Textsortenmerkmale zur Förderung von Lesekompetenz. Am Beispiel eines französischen und spanischen Konfliktberichts“, in: Bürgel, Christoph & Siepmann, Dirk, Sprachwissenschaft–Fremdsprachendidaktik: Neue Impulse, Baltmannsweiler: Schneider, 209-225.

(2013): „Wirtschaftstexte lesen lernen“. in: Frings, Michael & Heiderich, Jens (Hrsg.), Ökonomische Bildung im Französischunterricht?!, II. Französisch Fach­didaktiktagung (Gutenberg-Gymnasium, Mainz, Fachdidaktik im Dialog (FDD)), Stuttgart: ibidem, 125-141.

(2012): „Texttypenspezifische Lesekompetenz fördern – Aspekte einer sprachübergreifenden Textdechiffrierungsmethode English-Español", in: Blell, Gabriele & Leitzke-Ungerer, Eva & Vences, Ursula, English-Español: Möglichkeiten der Vernetzung im kompetenzorientierten Spanischunterricht, Stuttgart: ibidem, 115-135.

(2012): „Wortschatz- und Hörverstehenskompetenzen von Französischlehrern und -studierenden“ (zs. mit Dirk Siepmann), in: Tinnefeld, Thomas (Hrsg.), Hochschulischer Fremdsprachenunterricht. Anforderungen, Ausrichtung, Spezifik, Saarbrücker Schriften zu Linguistik und Fremdsprachendidaktik (SSLF): Saarbrücken: htw saar, 91-113.

(2011): „Qu'est-ce que c'est génial! – Formate des kommunikativ-dialogischen Engagements“, in: Zeitschrift für Romanische Sprachen und ihre Didaktik 5, 1, 27-44.

(2011): „Jugend- und umgangssprachliche Formate für Dialogschulung im Französischunterricht“,   in: Frings, Michael & Schöpp, Frank (Hrsg.): Varietäten im Französischunterricht,  I. Französisch Fachdidaktiktagung (Gutenberg-Gymnasium, Mainz, Fachdidaktik im Dialog (FDD), Stuttgart: ibidem, 11-34.

(2011): „Ojalá viva el subjuntivo!Grammatik und didaktische Transformation des subjuntivo für den Spanischunterricht“, in: Hispanorama 131, 67-76.

(2010):  „Vergleichen: Techniken und Muster für dialogische Kommunikation im Fremdsprachener­werb“, in: Veldre-Gerner, Georgia & Thiele, Sylvia (Hrsg.): Sprachvergleich und Sprachdidaktik. Akten des gleichnamigen Kolloquiums vom 25.-27.3.2009 an der WWU Münster, Stuttgart: ibidem,145-165.

(2010): „Apprendre à déchiffrer un texte – Ein Beitrag zur Förderung der Lesekompetenz“, in: französisch heute 4, 171-177.

(2010): „Was können Französischlehrer und -lerner? Wortschatz- und Hörverstehenskom­peten­zen auf dem Prüfstand“ (zs. mit Dirk Siepmann), in: Zeitschrift für Fremdsprachenforschung, 21: 2, 191-216.

(2009): „Charnières du discours comme formes d’instruction textuelle dans des textes argumentatifs“ in: Atay­an, Vahram/Pirazzini, Daniela (Hrsg.): Argumentation: Théorie - Langue - Dis­cours. Actes de la section 'Argumentation' du XXX. Congrès des Romanistes Allemands, Vienne, Septembre 2007, Frankfurt/M. u.a.: Lang, 111-122.

(2008): „Textzugriffe und Textverstehen in didaktischer Perspektive – Aspekte einer Dechiffrierungsmethode“, in: Schumann, Adelheid & Steinbrügge, Lieselotte (Hrsg.): Didaktische Transformation und Konstruktion. Zum Verhältnis von Fachwissenschaft und Fremdsprachendidaktik in der Romanistik. Frankfurt/M. u.a.: Lang, 167-183.

(2008): „Konstruktion und Rekonstruktion von Emotionen und Charakteren in Erzähltexten“, in: Eggs, Ekkehard & Sanders, Hans (Hrsg.): Text- und Sinnstrukturen in Erzählungen. Von Boccaccio bis Echenoz, Frankfurt/M. u.a.: Lang, 81-104.

(2008): „Muster der Darstellung und des Verstehens von Pathos und Ethos in der Erzählliteratur“, in: Buch, Steffen/Ceballos, Álvaro/Gerth, Christian (Hrsg.): Selbstreflexivität: Beiträge zum 23. Forum Junge Romanistik (Göttingen, 30. Mai - 02. Juni 2007). Bonn: Romanistischer Verlag. (Forum Junge Romanistik; 14), 51-70.

(2000): „La compréhension des émotions dans les "interactions" fictives et littéraires“, in: Plantin, Christian, et al. (éd), Les émotions dans les interactions, Arci : Presses universitaires de Lyon, CD-ROM.

Beratung von Lehr- und Lernmaterialien

Horizons Atelier, Expression orale, Stuttgart: Klett, 2010.
Découvertes, Band 1, Stuttgart: Klett, 2012.
Découvertes, Band 2, Stuttgart: Klett, 2013.
Découvertes, Band 3, Stuttgart: Klett, 2014.
Découvertes, Band 4, Stuttgart: Klett, 2015.
Découvertes, Band 5, Stuttgart: Klett, 2016.

Herausgeberschaften

(2016) Wortschatz verstehen, erklären, lernen, französisch heute 47/4.

(2016): Sprachwissenschaft und Fremdsprachendidaktik: Zum Verhältnis von sprachlichen Mitteln und Kompetenzentwicklung, Baltmannsweiler: Schneider. (zs. mit Dirk Siepmann)

(2014): Fremdsprachenunterricht im Spannungsfeld zwischen Sprachwissen und Sprachkönnen, htw: saar. (zs. mit Thomas Tinnefeld (Haupthrsg.) & Ines-Andrea Bauer-Lauer & Frank Kostrzewa & Michael Langner & Heinz-Helmut Lüger & Dirk Siepmann)

(2014): Sprachwissenschaft und Fremdsprachenunterricht: Spracherwerb und Sprachkompetenzen im Fokus, Baltmannsweiler: Schneider. (zs. mit Dirk Siepmann)

(2013): Sprachwissenschaft – Fremdsprachendidaktik: Neue Impulse, Baltmannsweiler: Schneider. (zs. mit Dirk Siepmann)       

Zeitschrift für Romanische Sprachen und ihre Didaktik, Stuttgart: ibidem (zs. mit Michael Frings & Jens Heiderich & Corinna Koch & Sylvia Thiele)

        (2017): Heft 11,1
        (2016): Heft 10,1 und 10,2
        (2015): Heft 9,2 und 9,1
        (2014): Heft 8,2 und 8,1
        (2013): Heft 7,2 und 7,1

Monographien

(2006): Verallgemeinerungen in Sprache und Texten. Generalisierung, Globalisierung, Konzeptualisierung im Französischen, Frankfurt/M. u.a.: Lang.

Rezensionen

(2015): Reimann, Daniel (Hrsg.), 2014, Kontrastive Linguistik und Fremdsprachendidaktik Iberoromanisch ‒ Deutsch. Studien zu Morphosyntax,  Mediensprache, Lexikographie und Mehrsprachigkeitsdidaktik (Spanisch, Portugiesisch, Katalanisch, Deutsch). Tübingen: Narr, in: Zeitschrift für romanische Sprachen und ihre Didaktik, Heft 9, 160-166.

(2013): Segermann, Krista, 2012, Fremdsprachendidaktik alternativ – Ein Dialog zwischen Theorie und Praxis. Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung, Sonderheft 17, Landau: Verlag Empriische Pädagogik, in: französisch heute, 2, 83-85.

(2012): Sommerfeldt, Kathrin & Steveker, Wolfgang & Vences, Ursula & Wlasak-Feik, Christine, 2011, Fachmethodik: Spanisch-Methodik: Handbuch für die Sekundarstufe I und II, Cornelsen Scriptor, in: Zeitschrift für Romanische Sprachen und ihre Didaktik 6, 2,190-194.

(2011): Lutjeharms, Madeline & Schmidt, Claudia (Hrsg.), 2010, Lesekompetenz in Erst-, Zweit- und Fremdsprache, Giessener Beiträge zur Fremdsprachendidaktik, Tübingen: Narr, in: französisch heute, 101-102.

(2008): Gilles Lugrin, Généricité et intertextualité dans le discours publicitaire de presse écrite (Europäische Hochschulschriften. XXI : Linguistik, 288), Bern u.a.: Lang, 2006, X + 487 S.  (+ Erratum), in: Zeitschrift für Französische Sprache und Literatur 118/3, 316-318.

Übersetzungen wissenschaftlicher Aufsätze (Französisch-Deutsch)

Plantin, C., Ohne Demonstration und Emotion?, 281-296.
Amossy, R., Der Beitrag der Neuen Rhetorik zur Textanalyse, 307-332.
Meyer, M., Von der Neuen Rhetorik zur Problematologie, 383-412.

alle in: Kopperschmidt, J. (Hrsg.), Die neue Rhetorik. Studien zu Chaim Perelman, 2006, München: Fink.

Zuständigkeiten

Institutsleitung

Die Universität der Informationsgesellschaft