Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Kulturphänomen Arbeit

KULTURPHÄNOMEN ARBEIT | AKTUELLES | MITGLIEDER | KOOPERATIONEN | BIBLIOGRAFIE | SCHRIFTENREIHE

Aktuelles
  • Vortrag von Dr. Stefanie Rinke: "'Du siehst dir verblüffend ähnlich.  Autofiktion und New Economy. Ökonomische Subjektivierung in europäischen und amerikanischen Texten der Gegenwart." Auf der Tagung "Work in Progress. Arbeit und Auto/Biografisches Erzählen" an der Universität Mannheim, 25. - 27. März 2015. Flyer

  • "Das Büro: Schlachtfeld des Alltags". Beitrag in der Reihe 'Radiowissen' von Bayern 2: Dr. Claudia Lillge im Interview mit Justina Schreiber über das Büro in der Literatur (Nikolaj W. Gogol, Herman Melville, Franz Kafka, Walter E. Richartz, J. J. Voskuil). Link

  • Frau Judith Wimmer hat im Juni 2014 an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg ihre Dissertation "Fun Works. Arbeit in der Filmkomödie von den Lumières bis Chaplin" mit Prädikat (summa cum laude) abgeschlossen.

  • Der Band Kulturen der Arbeit hrsg. v. Prof. Dr. Gisela Ecker und Dr. Claudia Lillge ist im Fink Verlag erschienen. Link: Flyer

  • Die Forschergruppe "Kulturphänomen Arbeit" zeigt am 4. Juli 2011 um 18 Uhr in H3 223 den Dokumentarfilm "How to Make a Book with Steidl" (2010) von Gereon Wetzel und Jörg Adolph. Die Einführung hält Frau Dr. Claudia Lillge.

  • Frau Nerea Vöing stellt bei der 4. Graduiertentagung der Kulturwissenschaften, die vom 6. bis 8. Juli 2011 an der Universität Paderborn stattfindet, ihr Dissertationsprojekt vor. Link: Programm (Datei kommt in Kürze)
     
  • Frau Nerea Vöing erhält für ihr Forschungsprojekt "Melancholische Narrationen von Arbeit in der Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts" das diesjährige Grundstipendium der Universität Paderborn.

  • Das Paderborner Programmkino Lichtblick e.V. präsentiert im Sommersemester in Kooperation mit der Forschergruppe "Kulturphänomen Arbeit" die Filmreihe "An die Arbeit!": "Für die einen ist es Passion, für die anderen einfach nur: Arbeit. Sie war immer Gegenstand unseres Alltags und nun scheint sie sich zu verändern: Manuelle Schwerstarbeit verschwindet, scheinbar. Arbeit wandert um den Globus, verschiebt die Frage nach der Arbeits(ver)teilung. Wie geht Gesellschaft mit diesem Wandel um? Antwort bietet das Kino – es beschäftigt sich seit seinen Anfängen mit den verschiedenen Formen der Arbeit – sichtbarer und unsichtbarer, geistiger und schweißtreibender, der mit ihr verbundenen Geschlechterproblematik und zeigt nicht zuletzt: Menschen bei der Arbeit; aber auch Menschen im Streik, Menschen in der Arbeitslosigkeit und Menschen beim Arbeitsausgleich. Schauen Sie mit uns den Leuten über die Schulter: In Spiel- und Dokumentarfilmen gewinnen Sie Einblicke in nahe und ferne Welten, wohnen Dramen im frühen Kino bei, die ganz aktuell wirken, begleiten Arbeiter zum Arbeitsstreik oder auf der Suche nach neuem Lebensinhalt und erfahren, dass Arbeit viel mehr meint als nur Lohnerwerb." 
    Link: Flyer Seite 1 und  Flyer Seite 2Homepage Lichtblick e.V.

  • Am 9. Dezember 2010 hat die Forschergruppe zusammen mit Studierenden des Masterstudiengangs Komparatistik eine Exkursion in das Fritz-Hüser-Institut und in die DASA unternommen. Im Zentrum stand dabei die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Ausstellungskonzepten und -praktiken. Link: Rezensionen der Studierenden

  • Frau Judith Wimmer erhält für ihre Diplomarbeit "Working Like a Machine. Charlie Chaplin und die Arbeit – eine komiktheoretische Betrachtung" im Fach Medienwissenschaft den DGS-Preis für herausragende Abschlussarbeiten 2009/2010.
Seminare
  • Sommersemester 2011: Hauptseminar "Poetiken der New Economy in Literatur und Film der Gegenwart" unter der Leitung von Dr. Stefanie Rinke.

  • Sommersemester 2010: Oberseminar und Ringvorlesung "Kulturphänomen Arbeit. Interdisziplinäre Perspektiven" unter der Leitung von Dr. Claudia Lillge. Links: Programm der Ringvorlesung und Lektüreliste für das Oberseminar (die Seitenzahlen in der Lektüreliste stehen für den Reader, der im tdm an der Universität Paderborn erhältlich ist).

  • Sommersemester 2010: Proseminar "Arbeit! Vom schöpferischen Menschen" unter der Leitung von Sebastian Ostermann.
Tagungen
  • Tagung "Arbeit und Müssiggang in der Romantik", 20. bis 22. Juni 2013 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Organisation: Prof. Dr. Thorsten Unger und Dr. Björn Weyand (Magdeburg), Prof. Dr. Franz-Josef Deiter (Monash Univ./Australien), Dr. Claudia Lillge (Paderborn), Hanneliese Palm (Fritz-Hüser-Institut). Link: Homepage der Tagung

  • Tagung "Arbeit als Naturverhältnis in literarischer und medialer Reflexion", 29. November bis 1. Dezember 2013 an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Organisation und Kontakt: Dr. Hans-Joachim Schott und Dipl.-Medienwiss. Judith Wimmer. Link: Call for Papers

  • "Omnia vincit labor? Narrative der Arbeit und Arbeitskulturen in medialer Reflexion" vom 30. Mai bis 1. Juni 2012 an der Leipzig Universität Leipzig in Kooperation mit dem GWZO.

  • "(Re-)Präsentationen der Arbeitswelt", am 12. und 13. November 2011 an der Universität Nürnberg-Erlangen.

  • "Kunst und Arbeit. Zum Verhältnis von Ästhetik und Arbeitsanthropologie vom 18. bis zum 21. Jahrhundert" in Kooperation mit dem DFG-Graduiertenkolleg »Mediale Historiographien«, vom 27. bis 28. Oktober 2011, an den Universitäten Erfurt, Jena und Weimar.

  • Impulstagung "Kulturphänomen Arbeit. Perspektiven in Literatur, Fotografie und Film" 4. und 5. Dezember 2009 im Deutschen Hygiene-Museum Dresden. Tagungsleitung: Prof. Dr. Gisela Ecker und Dr. Claudia Lillge. Link: Programm der Tagung und Tagungsbericht
Veröffentlichungen
  • Ellenbürger, Judith, Fun Works. Arbeit in der Filmkomödie von den Lumières bis Chaplin, Paderborn, 2015.

  • Vöing, Nerea, "'Nach Ruh sehnt sich die Menschenbrust vergebens.‘ Arbeit und Müßiggang in der Romantik“, Tagungsbericht zur internationalen Tagung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, 20. bis 22.06.2013, Veranstalter: Prof. Dr. Thorsten Unger, Ass. Prof. Franz-Josef Deiters, Dr. Claudia Lillge, Johanna-Elisabeth Palm. In: Moser, Christian/Simonis, Linda (Hg.): Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 2013. Synchron, 2014.

  • Ecker, Gisela/Lillge, Claudia (Hg.), Kulturen der Arbeit, Paderborn, 2011.
Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen
  • Ausstellung "Das Auge des Arbeiters. Arbeiterfotografie um 1930" im Käthe Kollwitz Museum Köln, 15. August bis 12. Oktober 2014. Informationen: Link.

  • Ausstellung "Playtime" im Münchner Lenbachhaus, 15. März bis 29. Juni 2014. Informationen: Link.

  • Lesung: Günter Lamprecht liest im Rahmen der Ausstellung "Schreibwelten – erschriebene Welten" aus "Stellenweise Glatteis" von Max von der Grün und aus seinen "Erinnerungen". 10. März 2011 im Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund.

  • "Schreibarbeiten an den Rändern der Literatur".  Wissenschaftliche Tagung zum 50. Jahrestag der Gründung der Dortmunder Gruppe 61. 31. März bis 2. April 2011 im Museum für Kunst und Kulturgeschichte und Rathaus Dortmund. Informationen: Flyer

  • "Schreibwelten – erschriebene Welten". Ausstellung des Fritz-Hüser-Instituts zum 50. Geburtstag der Dortmunder Gruppe 61. 19. Februar bis 1. Mai 2011 im Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund. Informationen: Flyer

  • 7. Tagung der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie: "Arbeit - Organisation - Wirtschaft. Wissenschaft für die Praxis." 7. bis 9. September 2011 an der Universität Rostock. Informationen:www.aow2011.de
Neuanschaffungen für die Universitätsbibliothek Paderborn
  • Lemke, Anja/Weinstock, Alexander (Hg.), Kunst und Arbeit. Zum Verhältnis von Ästhetik und Arbeitsanthropologie vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Paderborn, 2014.
  • Komlosy, Andrea, Arbeit. Eine globalhistorische Perspektive. 13. bis 21. Jahrhundert, Wien, 2014.
  • Füllsack, Manfred, Arbeit, Wien, 2009.
  • Kühl, Stefan, Arbeits- und Industriesoziologie, Bielefeld, 2004.
  • Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (Hg.), Hauptsache Arbeit. Wandel der Arbeitswelt nach 1945, Bielefeld, 2009.
  • Heidenreich, Felix/Monod, Jean-Claude/Oster, Angela (Hg.),  Arbeit neu denken. Respenser le travail, Berlin, 2009.
  • Heimburger, Susanne, Kapitalistischer Geist und literarische Kritik. Arbeitswelten in deutschsprachigen Gegenwartstexten, München, 2010.
  • Keupp, Heiner/Dill, Helga (Hg.), Erschöpfende Arbeit. Gesundheit und Prävention in der flexiblen Arbeitswelt, Bielefeld, 2010.
  • Krempl, Sophie-Thérèse, Paradoxien der Arbeit oder: Sinn und Zweck des Subjekts im Kapitalismus, Bielefeld, 2010.
  • Tuschling, Anna/Porath, Erik (Hg.), Arbeit in der Psychoanalyse. Klinische und kulturtheoretische Beiträge, Bielefeld, 2010.
  • Luks, Timo, Der Betrieb als Ort der Moderne. Zur Geschichte von Industriearbeit, Ordnungsdenken und Social Engineering, Bielefeld, 2010.
  • Kaudelka, Karin/Kilger, Gerhard (Hg.), Die Arbeitswelt von morgen. Wie wollen wir leben und arbeiten?, Bielefeld, 2010.
Archiv

Veranstaltungshinweise

  • Internationale Tagung "Neue Freiheit, neues Glück? Selbstentwürfe und Geschlechterpolitiken in Zeiten des Neoliberalismus" an der Ruhr-Universität-Bochum. Termine: 24. und 25. Juni 2010. Veranstalter: Heinrich Böll Stiftung NRW und Kulturwissenschaftliches Institut Essen in Kooperation mit der Marie Jahoda Gastprofessur für internationale Frauenforschung. Informationen: Flyer

  • Wissenschaftliche Tagung "Von Flussidyllen und Fördertürmen. Literatur an der Nahtstelle zwischen Ruhr und Rhein" in der Schifferbörse Duisburg-Ruhrort. Termine: 4. und 5. Juni 2010. Veranstalter: Stadtbibliothek Duisburg, Fritz-Hüser-Institut, Stiftung Bibliothek des Ruhrgebiets und Institut "Moderne im Rheinland" der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Informationen: Flyer und Anmeldeformular

  • Workshop "Karriere, Kinder, Kohle - Gender und Arbeit im Ruhrgebiet" auf den Campus Duisburg und Essen. Termine: 22. bis 26. März 2010. Informationen

  • Wechselausstellung "Hauptsache Arbeit. Wandel der Arbeitswelt nach 1945" im Haus der Geschichte in Bonn. Dauer: 2. Dezember 2009 bis 4. April 2010. Informationen

  • Lesungen "Powerwords - wortgewaltig. Writers in action - Schriftsteller in Aktion" u.a. veranstaltet vom Fritz-Hüser-Institut. Termine: Donnerstag, 22. April 2010, 19:00 Uhr in der Stadtbibliothek Kamen und Freitag, 23. April 2010, 19:00 Uhr in der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund. Informationen

Die Universität der Informationsgesellschaft