Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Collage
Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos.
Kopfschutz-Kopfschmuck Bildinformationen anzeigen

Collage Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos. Kopfschutz-Kopfschmuck

Foto: Lisa Kuntze-Fechner, Julia Schäfer

|

Welterbe im Koffer – Die Himmelsscheibe von Nebra. Vortrag zu aktuellen Methoden in der Welterbe-Bildung in der Arche Nebra

Seit Dezember 2017 bis Februar 2018 läuft in der Arche Nebra, dem Besucherzentrum zum UNESCO-Weltdokumentenerbe „Himmelsscheibe von Nebra“, eine Ausstellung des Faches Kunst der Universität Paderborn, in der mehr als 30 Museumskoffer wie auch Malereien von Studierenden im Rahmen der World Heritage Education vorgestellt werden. Die Ausstellung unter dem Titel „Welterbe im Koffer – Geschichte und Geschichten zum Mitmachen und Staunen“ wurde von Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender, Lehrstuhl für Kunst und ihre Didaktik (Malerei), und Sabine Weichel, wissenschaftliche Mitarbeiterin, initiiert und zeigt mit den Museumskoffern Unikate, die sich künstlerisch didaktisch mit Themen rund um das UNESCO-Welterbe und der Himmelsscheibe von Nebra auseinandersetzen. Die Ausstellungsarchitektur, Podeste als Standflächen für die Koffer, geben zudem die Topographie der Saale-Unstrut-Region wieder. Malereien zum „Verschwinden der Nacht“ umrahmen diese Museumskofferlandschaft.

Begleitet wird die Ausstellung von einem Thementag am 27. Januar 2018. Dazu wird Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender in der Arche Nebra um 16 Uhr den Vortrag halten: „Ein Museumskoffer und kreative Kommentare zur Himmelsscheibe von Nebra. Aktuelle Methoden in der Welterbe-Bildung". Der Vortrag diskutiert aktuelle Fragestellungen, wie Geschichte, Kunst und Kultur im Zeitalter der Digitalisierung durch die „Sprache der Objekte“ vermittelt werden können.

Die Ausstellung ist noch bis zum 18. Februar 2018 in der Arche Nebra zu sehen. Geöffnet ist Dienstag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr, an Wochenende und Feiertagen von 10 bis 17 Uhr.

 

 

Die Universität der Informationsgesellschaft