Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Agentur Silberweiss, Salzkotten

|

Renommierte Theologen bilden neues Editorial Board

Seit vielen Jahren bietet die Schöningh-Reihe Beiträge zur Komparativen Theologie ein Forum für die gleichnamige Forschungsrichtung, die Theologinnen und Theologen bzw. Gelehrte unterschiedlicher religiöser Traditionen miteinander sowie mit Kulturwissenschaftlerinnen und Kulturwissenschaftlern ins Gespräch bringt, um Wege zu einem gegenseitigen interreligiösen Verständnis zu eröffnen und somit über konfessionelle Grenzen hinweg Antworten für zentrale theologische Fragestellung herauszuarbeiten. Prof. Dr. Klaus von Stosch, Vorsitzender des Zentrums für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften an der Universität Paderborn, ist Herausgeber dieser Reihe, in der mittlerweile rund 30 Veröffentlichungen erschienen sind.

Welche herausragende Bedeutung die Beiträge zur Komparativen Theologie im weltweiten interreligiösen Dialog haben, zeigt die Liste der renommierten Theologinnen und Theologen, die sich jetzt als Mitglied eines Editorial Boards der Reihe zur Verfügung gestellt haben. Damit kann die bislang ausschließlich deutschsprachige Reihe nun auch einem internationalen Publikum geöffnet werden. „Das ist eine große Freude und Ehre für mich als Herausgeber der Reihe, aber auch für den Verlag, in dessen Name ich auch gerne meinen Dank an alle Beteiligten ausspreche“, erklärt Klaus von Stosch. Zukünftige Publikationen in der Reihe werden sich einem Peer-Review-Verfahren unterziehen müssen, das vom Editorial Board organisiert wird. Zu diesem gehören:

Prof. Dr. Catherine Cornille (Boston), Prof. Dr. Farid Esack (Johannesburg), Prof. Dr. Ruth Langer (Boston), Prof. Dr. Muhammad Legenhausen (Qom), Prof. Dr. Marianne Moyaert (VU Amsterdam), Prof. Dr. Frederek Musall (Heidelberg), Dr. Joshua Ralston (Edinburgh), JProf. Dr. Muna Tatari (Paderborn), Prof. Dr. Christiane Tietz (Zürich), Prof. Dr. Michelle Voss Roberts (Winston-Salem), Prof. Dr. Jürgen Werbick (Münster)

Die Universität der Informationsgesellschaft