Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942) Bildinformationen anzeigen
von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)
Bildinformationen anzeigen

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

Dr. Mark Humme

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen

Institut für Erziehungswissenschaft

Vertretungsprofessor - Vertretung der W2 Professur Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik

Büro:
TP 21.2.24
Forschungsschwerpunkte

Kinder- und Jugendhilfe.

Diskursanalyse.

Theorieentwicklung der Sozialpädagogik im Kontext wohlfahrtsstaatlicher Transformation.

Prävention von (sexualisierter) Gewalt in pädagogischen Kontexten.

Pädagogische Professionalität.

2018 - 2020

Vertretung der Professur "Theorien und Methoden Sozialer Arbeit" am Institut für Soziale Arbeit und Sozialpolitik der Universität Duisburg-Essen

2015 - 2018

Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Erziehungswissenschaft (Arbeitsbereich Schul- und Sozialpädagogik) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

2015

Promotion in Erziehungswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

2010 - 2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft (Arbeitsbereich Sozialpädagogik) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

2012 - 2014

Studium der Erziehungswissenschaft und Soziologie an der Universität Bielefeld

Abschluss: Dipl. Päd.

2006 - 2009

Studium Soziale Arbeit an der Fachhochschule Münster

Abschluss: Dipl.-Soz.Arb./Dipl.-Soz.Päd.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Humme, Mark 2013: Sozialpädagogische Praxis aus einer diskursanalytischen Perspektive. In: Soziale Passagen, Jg. 5, Heft 2: 289-298.

Humme, Mark 2014: Das Grundrecht auf Ausbildung – sozialpolitische Perspektiven der Jugendsozialarbeit. In: Marx; Birgit/Funk, Heide (Hg.): Inklusion und Jugendsozialarbeit. Aufforderung zur Reflexion von Ausgrenzungsprozessen und zur Neubestimmung des sozialpolitischen Auftrags.

Humme, Mark 2014: Social Work and Social Policy. In: Social Work and Society International Online Journal. URL: www.socmag.net Zugriff: 07.01.2015

Humme, Mark 2014: Transforming Societies – A Challenge for Social Work in Europ. Tagungsbericht zur 12. Konferenz der international “Social Work & Society” Academy (TiSSA) vom 25. bis 27.08.2013 in Sofia / Bulgarien. In: neue praxis.

Humme, Mark 2015: Eine Diskursanalytik sozialpädagogischer Praxis. Wiesbaden: SpringerVS

Humme, Mark 2016: Arbeitsmarktbezogene Jugendsozialarbeit als Iteration des Kapitalismus. In: Sozial Extra. Zeitschrift für Soziale Arbeit.

Humme, Mark/Schwerdt, Daniel/Watzlawik, Martin 2017: Institutionelle und professionelle Herausforderungen bei sexualisierter Gewalt in der Kinder- und Jugendhilfe. In: unsere jugend. Jahrgang 69. Basel: Ernst Reinhardt Verlag. S. 458-464.

Humme, Mark 2018: Ausbildung, Arbeit und Beschäftigung. In: Böllert, Karin (Hg.): Kompendium Jugendhilfe. Wiesbaden: SpringerVS. S. 507-526.

Humme, Mark 2020: Adressierungsprozesse professioneller Subjekte – Versuche mit Slavoj Zizek. In: Böllert, Karin/Burghard, Anna Bea (Hg.):

Humme, Mark (Hg.) 2021: Soziale Arbeit zwischen Individuum und Gesellschaft. Wiesbaden: SpringerVS. i. E.

Humme, Mark 2021: Exzessive Subjektivität und Soziale Arbeit – politische (Un)Möglichkeiten Sozialer Arbeit. In ebd. (Hg.): Soziale Arbeit zwischen Individuum und Gesellschaft. Wiesbaden: SpringerVS. i. E.

Humme/Pöter/Pullen/Watzlawik 2021: Distanzierte Nähe? Empirische Perspektiven auf die Formierung der Prävention sexualisierter Gewalt in pädagogischen Beziehungen. Zeitschrift für Sozialpädagogik. i. E.

Humme/Pöter/Pullen/Watzlawik 2021: Pädagogische Praxis und Schutzkonzepte - Diskursanalytische Perspektiven auf die Prävention von sexualisierter Gewalt in Einrichtungen der Erziehungshilfe. In: Zeitschrift für Pädagogik. i. E.

Die Universität der Informationsgesellschaft