Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Map of the 1858 Atlantic Cable route Show image information
 guest talk by Gary Younge, June 12, 2018 © Adelheid Rutenburges Show image information
Dirk Night with Armani Cotton Show image information
Transatlantikdampfer "Berengaria" (1920); Route: Liverpool-New York-Liverpool. Show image information
Erstsemesterbrownies, April 2018 Show image information
guest talk by Gary Younge, June 12, 2018 © Madita Oeming Show image information

Map of the 1858 Atlantic Cable route

Photo: Von Unbekannt - Howe's Adventures & Achievements of Americans; en:Image:Atlantic_cable_Map.jpg, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=622111

guest talk by Gary Younge, June 12, 2018 © Adelheid Rutenburges

Dirk Night with Armani Cotton

Photo: Miriam Jassmeier

Transatlantikdampfer "Berengaria" (1920); Route: Liverpool-New York-Liverpool.

Photo: Wikimedia Commons

Erstsemesterbrownies, April 2018

Photo: Madita Oeming

guest talk by Gary Younge, June 12, 2018 © Madita Oeming

Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Freese

Contact
Publications
Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Freese

Fakultät für Kulturwissenschaften > Institut für Anglistik und Amerikanistik > Amerikanistik

Emeritus

Phone:
+49 5251 60-2906
Office:
C3.242
Office hours:

nach persönlicher Vereinbarung

Web:
Visitor:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Betreuung der Partnerschaften mit US-amerik. Universitäten; Herausgabe der „Paderborner Universitätsreden“; Vertrauensdozent der Fulbright Kommission; Betreuung der StipendiatInnen der Studienstiftung des dt. Volkes; Präsident von PB Alumni e.V.

Werdegang

Geboren am 10. März 1939; nach Abitur in Heide/Holstein (1959) Studium an den Universitäten Kiel, Heidelberg und Reading, GB mit einem Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes und einem British Council Scholarship. 1966 Staatsexamen in Englisch, Deutsch, Pädagogik und Philosophie “mit Auszeichnung” und 1970 Promotion zum Dr. phil. in Amerikanistik mit “summa cum laude” in Kiel. Von 1967-71 wiss. Assistant am Englischen Seminar in Kiel; von 1971-73 ao. Professor für Englische Sprache und Literatur und ihre Didaktik an der PH Kiel; von 1973-79 o. Professor für Englische Literatur und Fachdidaktik an der PH Münster. 1978 Gastprofessor an den Trinity and All Saints Colleges, Leeds, GB. Seit 1979 o. Professor für Amerikanistik an der Universität Paderborn. 1981 Mitglied des International American Studies Curriculum Workshop am Smithsonian Institute in Washington, D.C; 1984 Gast der amerikanischen Regierung im Rahmen des International Visitors Program; 1985 Forschungsaufenthalte und Gastvorträge an der University of California in Los Angeles, der Illinois State University, der University of Indiana at Indianapolis und der Lock Haven University of Pennsylvania; 1987 Forschungsaufenthalt am Claremont McKenna College, Cal.; 1988 Fellow in Residence am Claremont McKenna College; 1988 Gastprofessor an der Illinois State University; 1991 DAAD Gastprofessor an der Eötvös Lorant University in Budapest; 1996 Leiter einer internationalen Delegation der Eisenhower Foundation zur Wahlbeobachtung in New York, Boston und Washington; 2000 und 2002 Leitung von Fortbildungskursen für deutsche Lehrer(innen) in New York und San Francisco. Seit 2003 Aufbau einer Alumni- Organisation der Universität Paderborn.

Akademische Ämter

Beiratsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien (1981-89 und 96-04); Redaktionsmitglied der Amerikastudien (1983-99); Präsident der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien (1993-1996); Mitherausgeber des American Studies Journal (1998f.); Direktor des Englischen Seminars in Münster; gewähltes Mitglied der nordrhein-westfälischen Studienreformkommission VII; Dekan des Fachbereichs 3, Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Paderborn; Prorektor für Lehre und Studium der Universität Paderborn von 1983-1987; verantwortlich für die Auslandsbeziehungen der Universität Paderborn (seit 1983; Initiator der ersten 17 Austauschprogramme); Gründungsmitglied und erster Präsident des Paderborner Zentrums für Kulturwissenschaften; Mitglied der Kommission für die Vergabe von Graduiertenstipendien; Gründungsmitglied des DFG-geförderten Graduiertenzentrums zu “Reiseliteratur und Kulturanthropologie” (seit 1998); Mitglied des Senats der Universität Paderborn (1989-2004); Paderborner Vertrauendozent der Fulbright-Kommission (seit 1998); gewählter Gutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft für das Fach Amerikanistik (2000-2004); aktiv u.a. in den Auswahlgremien und bei den Ferienakademien der Studienstiftung des deutschen Volkes, in den deutschen Auswahlkommissionen für ACLS-Habilitations- und Fulbright-Stipendien sowie beim Europäischen Forum Alpbach, Tirol.

Ehrungen

1981 Ehrenbürger von Tennessee; 1983 Wahl zum Kentucky Colonel; 1990 Ehrenmitglied von Phi Beta Delta; 1999 Empfänger einer Festschrift mit 30 Beiträgen von Fachkolleg(inn)en aus sieben Ländern; 1999 Empfänger einer Flagge vom Capitol, verliehen durch Senator Daniel Patrick Moynihan für “outstanding contributions to German-American understanding”; 2000 Empfänger eines Ehrendoktors der Lock Haven University of Pennsylvania; 2000 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande, 2004 Empfänger eines Ehrendoktors der Universität Dortmund; 2005 Zweite Festschrift zur Emeritierung; 2009 Empfänger einer dritten Festschrift des Viewfinder-Teams anlässlich des 70. Geburtstags; 2010 “Preis für das Lebenswerk“ von den studentischen Fachschaften der Fakultät für Kulturwissenschaften; 2013 Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Paderborn; 2013 Ernennung zum Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien; 2015 Empfänger eines Ehrendoktors der Universität Duisburg-Essen und Erscheinen eines Sammelbandes anläßlich des 75. Geburtstags.

Moderation des „forum bildung“ auf der Interschul / Didacta von 1990 - 2005

mit Journalist Dr. Franz Alt (1990)
mit dem Kultusminister des Landes Thüringen, Dieter Althaus (1993)
mit der Ministerin für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Marianne Birthler (1992)
mit dem Kultusminister des Landes Hessen, Hartmut Holzapfel (1996)
mit dem Kultusminister des Landes Nordrhein Westfalen, Hans Schwier (1992)
mit dem Vorsitzenden des Direktoriums des Zentralrates der Juden in Deutschland, Ignatz Bubis (1997)
mit dem Bundesminister für Arbeit und Soziales, Dr. Norbert Blüm (1998)
mit der Ministerin für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, Gabriele Behler (1998)
mit dem Theologen und Psychotherapeuten, Prof. Dr. Eugen Drewermann (2000)
mit der Kultusministerin des Landes Niedersachsen, Renate Jürgens-Pieper (2001)
mit der Zweiten Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft und Forschung Hamburg, Krista Sager (2001)
mit dem Hamburger Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Peter Struck (2004)
mit dem Präsidenten des Direktoriums des Zentralrates der Juden in Deutschland, Paul Spiegel (2002)
mit Markus Orths, dem Autor des satirischen Romans Lehrerzimmer (2004)
mit der “Heute”-Moderatorin und Buch-Autorin Petra Gerster (2003)

The University for the Information Society