Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Banner Logo Soziologie Show image information
Bücherregal Soziologie
Foto Julia Gruhlich Show image information
Banner Gowiss Show image information
Banner Böcklerstiftung Studie Show image information
Banner Ausland Erasmus Show image information
Banner Gatekeepingprozesse Show image information

Banner Logo Soziologie

Bücherregal Soziologie Foto Julia Gruhlich

Banner Gowiss

Banner Böcklerstiftung Studie

Banner Ausland Erasmus

Banner Gatekeepingprozesse

Prof. Dr. Birgitt Riegraf

Contact
Profile
Biography
Publications
Prof. Dr. Birgitt Riegraf

Fakultät für Kulturwissenschaften > Institut für Humanwissenschaften > Soziologie > Allgemeine Soziologie

President - Professorin

Institut für Leichtbau mit Hybridsystemen (ILH)

Member - Professorin

Phone:
+49 5251 60-2560
Fax:
+49 5251 60-3236
Office:
B2.326
Visitor:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

01.04.2018 - today

01.01.2009 - today

01.04.2015 - 2018

10/2009 - 11/2009

Vertretung der Professur Allgemeine Soziologie (W3) an der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn

10.- 11. 2009     Vertretung der Professur „Allgemeine Soziologie“ (W3) an der Fakultät für
Kulturwissenschaften der Universität Paderborn
 

01/2008 - 09/2009

Akademische Oberrätin an der Universität Bielefeld

Akademische Oberrätin an der Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie in der  Wissenschaftlichen Einheit „Allgemeine Soziologie“, Arbeitsschwerpunkt „Frauen- und Geschlechterforschung“ (von WS 2008/ 09 bis WS 2009/10 beurlaubt)

01/1993 - 09/2009

Stipendien

09.-09.2009
Reisestipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zur Teilnahme an der Konferenz ESPAnet (The Network for European Social Policy Analysis Conference) “The future of the welfare state. Paths of Social Policy Innovation between constraints and opportunities”, 17-19. September 2009, Urbino, Italy

08.-09.2007
Reisestipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zur  Teilnahme an     der Konferenz „Dilemmas for Human Services 2007, Dilemmas of Identity, New Public    Management and Governance”, 11th International Research Conference, Lulea University     of Technology, 31th August   – 1th September 2007, gemeinsam organisiert von University     of East London, England und Lulea University, Schweden

04.1993 – 04.1995
Mitglied (ideelle Förderung) in dem von der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) und dem Land Nordrhein Westfalen finanzierten Graduiertenkolleg „Geschlechterverhältnisse und sozialer Wandel. Definitionsmacht und Handlungsspielräume von Frauen“, Universitätsverbund Dortmund, Bielefeld, Bochum und Essen

01.1994 -04.1995
Promotionsstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung/ Bonn

01.-12.1993
Promotionsstipendium des Förderprogramm Chancengleichheit der Berliner Senatsverwaltung für Arbeit und  Frauen
 

10/2008 - 03/2009

Maria-Goeppert-Mayer Gastprofessur (W2) für Internationale Frauen- und Geschlechterforschung an der Georg-August-Universität Göttingen am Institut für Soziologie der Sozialwissenschaftlichen Fakultät

03/1987 - 10/2008

Studien- und Forschungsaufenthalte im Ausland

10.2008
Universidad del Pacifico in Lima, Peru zweiwöchige Forschungs- und Lehrtätigkeit im internationalen MA-Studiengang “Globalisation” an der Universidad de Lima/ Peru, Vorträge und Leitung zweier Workshops zum Thema „Gender“

04.2002
University of Sussex, England zweiwöchiger Forschungsaufenthalt im Rahmen des Forschungsprojektes „New Public Management und Geschlechterverhältnisse"; Forschungsarbeiten, z.B. Expertengespräche; Teilnahme am Workshop des Netzwerkes „The Future of the State“

05.2001
 University of Sussex, England; dreiwöchiger Forschungsaufenthalt im Rahmen des Forschungsprojektes „New Public Management und Geschlechterverhältnisse" in Vorträge; Forschungsarbeiten, z.B. Expertengespräche; Teilnahme am Workshop des Netzwerks „The Future of the State“

04.1998
University of Canterbury, Department of Sociology; Massay Universität/ Palmerston North, Neuseeland zweimonatiger Forschungsaufenthalt im Rahmen des Forschungsprojektes „New Public Management und Geschlechterverhältnisse“, in diesem Zusammenhang: Wissenschaftliche Vorträge auf Einladung der Universitäten (siehe Liste der Vorträge) sowie Forschungsarbeiten (z.B. Expertengespräche und Dokumentenanalyse), finanziert durch genehmigte Mittel des Forschungsinnovationsfond "Förderung innovativer Forschung" und fakultätseigene Mittel der Universität Bielefeld (FiF)

03.-06. 1987
Ludwig-Boltzmann-Institut Österreich/ Wien an der Forschungsstelle für Politik und zwischenmenschliche Beziehungen (Leitung: Dr. Bernard/ Dr. Schlaffer); dreimonatiger Praktikums- und Studienaufenthalt

10/2007 - 04/2008

Maria-Goeppert-Mayer Gastprofessur (W3) für Internationale Frauen- und Geschlechterforschung an der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig am Institut für Sozialwissenschafte

Maria-Goeppert-Mayer Gastprofessur (W3) für Internationale Frauen- und Geschlechterforschung an der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig am Institut für Sozialwissenschaften

04/2003 - 12/2007

Wissenschaftliche Angestellte an der Universität Bielefeld

Wissenschaftliche Angestellte an der Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie in der  Wissenschaftlichen Einheit „Allgemeine Soziologie“ im Arbeitsschwerpunkt „Frauen- und Geschlechterforschung“ (SS 2006 sowie WS 2007/ 08 beurlaubt)
 

04/2006 - 09/2006

Vertretung der Professur Vergleichende Soziologie (W3) an der Universität Duisburg-Essen im Fachbereich Geisteswissenschaften


 

04/1995 - 12/2004

Promotion und Habilitation

12.2004
Habilitation an der Universität Bielefeld,  Fakultät für Soziologie Habilitationsschrift "New Public Management und Geschlechterverhältnisse. Eine Analyse zum qualitativen Wandel des Staates"; Venia Legendi „Soziologie“

04.1995
Promotion an der Freien Universität Berlin am Fachbereich Politische Wissenschaft mit der Arbeit "Betriebliche Gleichstellungsmaßnahmen als Gegenstand mikropolitischer Aushandlungen in Unternehmen" (Dr. Phil), Note: Sehr gut
 

01/1996 - 03/2003

Wissenschaftliche Assistentin an der Universität Bielefeld

Wissenschaftliche Assistentin an der Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie in der Wissenschaftlichen Einheit „Allgemeine Soziologie“ im Arbeitsschwerpunkt „Frauen- und Geschlechterforschung“
 

04/1995 - 12/1995

Wissenschaftliche Angestellte an der Universität Bielefeld

Wissenschaftliche Angestellte an der Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie in der Wissenschaftlichen Einheit „Allgemeine Soziologie“ im Arbeitsschwerpunkt „Frauen- und Geschlechterforschung

12/1990 - 12/1992

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Berlin-Forschungsprojekt Chancengleichheit für weibliche Beschäftigte im Einzelhandel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Berlin-Forschungsprojekt „Chancengleichheit für weibliche Beschäftigte im Einzelhandel“ am Institut für Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin (Projektkonzeption, -leitung und -durchführung gemeinsam mit Ellen Hilf)

01/1987 - 12/1991

Wissenschaftliche Berufstätigkeiten während des Studiums

Wissenschaftliche Hilfskraftstellen und Mitarbeit in verschiedenen Forschungseinrichtungen und -projekten:

Universität Wien am Ludwig-Boltzmann-Institut im Forschungsprojekt „Lücken in der sozialen Wohlfahrt und Gewalt gegen Frauen“(Leiterinnen: Dr. Bernard; Dr. Schlaffer)

Freie Universität Berlin Tätigkeiten am Fachbereich für Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin in verschiedenen Forschungsprojekten der Forschungsstelle Sozialökonomik der Arbeit (FSA) über „Arbeitsmarktentwicklungen im internationalen Vergleich“ (Leiter: Prof. Dr. Bolle)

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)/ Forschungsschwerpunkt „Arbeitsmarkt und Beschäftigung“ im Forschungsprojekt: „Arbeitsmarktentwicklung im internationalen Vergleich“(Leiter: Prof. Dr. Schmidt)

Freie Universität Berlin/ FB Erziehungswissenschaften "Sexualverhalten Jugendlicher" (Leiter: Prof. Dr. Oswald)
 

10/1988 - 04/1991

Studium Qualitative Methoden in den Sozialwissenschaften

Studium des interdisziplinären Ergänzungsstudiengangs „Qualitative Methoden in den Sozialwissenschaften“ an der FU Berlin; Abschlussnote: Sehr gut
 

01/1990 - 11/1990

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)/ Forschungsschwerpunkt: Technik - Arbeit - Umwelt  im Forschungsprojekt „Wandel sozio-ökonomischer Leitbilder von Unternehmen am Beispiel der Chemieindustrie“ (Leiter: Prof. Dr.  Dierkes)

04/1982 - 04/1989

Studium Politische Wissenschaft / Soziologie / Psychologie / Religionswissenschaft

Studium der Politischen Wissenschaft (Diplom), Soziologie (Vordiplom), Psychologie (Vordiplom), Religionswissenschaft (Vordiplom) an der Freien Universität Berlin
Abschluss des Diplomstudiums am Otto-Suhr-Institut für Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin; Diplomarbeit „Fordismus eine gesellschaftliche Formation im Umbruch. Eine geschlechtsspezifische Analyse“; Abschlussnote: Sehr gut
 

Forschungsberichte

Riegraf, Birgit (gemeinsam mit Romy Reimer) (2015): Geschlechtergerechte Care-Arrangements in Wohn- und Pflegemeinschaften? Studie zur Neuverteilung formeller, informeller, professioneller und semiprofessioneller Pflegeaufgaben, 65 S., digital.ub.uni-paderborn.de/hs/content/pageview/1779264

Riegraf, Birgit/ Pilgrim, Irmgard/ Reimer, Romy, unter Mitarbeit von Christina Möller (2013): Wege zur Promotion. Studie zur Unterrepräsentanz von Frauen bei den Promotionen an der Universität Paderborn, finanziert über das Präsidium der Universität Paderborn, 43 Seiten, Universität Paderborn

Riegraf, Birgit/ Weber, Lena (2012): Geschlecht und Exzellenz, Forschungsergebnisse des Projektes Geschlecht und Exzellenz, finanziert vom Land Nordrhein Westfalen

Riegraf, Birgit (unter Mitarbeit von Dipl. Soz. Lena Weber) (2011): „Neue Governance-Muster im Wissenschaftssystem unter einer Genderperspektive“, Expertise für das Bundesministerium für Bildung und Forschung; Förderinitiative des BMBF: "Neue Governance der Wissenschaft. Forschung zum Verhältnis von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft"

Riegraf, Birgit (unter Mitarbeit von Dipl. Soz. Lena Weber) (2010): „Neue Governance-Muster im Wissenschaftssystem unter einer Genderperspektive“, Zwischenbericht der Expertise für das Bundesministerium für Bildung und Forschung; Förderinitiative des BMBF: "Neue Governance der Wissenschaft. Forschung zum Verhältnis von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft"

Riegraf, Birgit (1992): Abschlußbericht des Berlin-Forschungsprojektes „Weibliche Beschäftigte im Einzelhandel, gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Arbeit und Frauen, Berlin

Riegraf, Birgit (gemeinsam mit Hilf, Ellen) (1990): Zwischenbericht des Berlin-Forschungsprojektes “Weibliche Beschäftigte im Einzelhandel: organisationsinterne und personale Aufstiegsbarrieren” gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Arbeit und Frauen, Berlin

HerausgeberInnenschaft

Mitglied der Redaktion der Feministischen Studien (gemeinsam mit: Rita Casale, Claudia Gather, Sabine Hark, Friederike Kuster, Regine Othmer, Tanja Thomas, Ulla Wischermann)

Herausgeberin der Reihe „Arbeitsgesellschaft im Wandel“ beim BeltzJuventus Verlag (gemeinsam mit Brigitte Aulenbacher)

Mitherausgeberin der Buchreihe Geschlechter und Gesellschaft im VS Verlag für Sozialwissenschaften Wiesbaden (gemeinsam mit: Dr. Beate Kortendiek, Prof. Dr. Katja Sabisch, Prof. Dr. Ilse Lenz, Prof. Dr. Helma Lutz, Prof. Dr. Michiko Mae, Prof. Dr. Michael Meuser, Prof. Dr. Ursula Müller, Prof. Dr. Mechtild Oechsle, Prof. Dr. Paula-Irene Villa, Prof. Dr. Susanne Völker)

Rezensionen

Riegraf, Birgit (2015): „System und Selbst. Arbeit und Subjektivität im Zeitalter ihrer strategischen Anerkennung“ von Lutz Eichler, Einzelbesprechung unter dem Schwerpunkt „Arbeit“ in: Soziologische Revue38(1), S. 116-120

Riegraf, Birgit (2008): "Meilensteine der Frauen- und Geschlechterforschung. Originaltexte mit Erläuterungen zur Entwicklung in der Bundesrepublik" von Ulrike Vogel (2007), VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, besprochen in: Zeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung, 26. Jahrgang, Heft 1, S. 129-131

Riegraf, Birgit (2007): „Schlüsselwerke der Frauen- und Geschlechterforschung“ von Löw, Martina/ Mathes, Bettina (2005), VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, besprochen in: Soziologische Revue, Heft 2, April, S. 164-167

Riegraf, Birgit (2006): „Quer denken – Strukturen verändern. Gender Studies zwischen den Disziplinen“, Kahlert, Heike/ Thiessen, Barbara/ Weller, Ines (Hg.). (2005), VS Verlag, Wiesbaden, besprochen in: Femina Politica, Geschlecht in der politischen Kommunikation, 15. Jahrgang, H.2, S. 146-148

Riegraf, Birgit (2006): „Die Hälfte des Hörsaals. Frauen in Hochschule, Wissenschaft und Technik“ Annette Spellerberg (Hg.), (2005), edition sigma, Berlin, besprochen in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 58. Jahrgang, H. 2, S. 375-377

Riegraf, Birgit (2006): „Rationalisierung und Geschlecht in soziologischen Gegenwartsanalysen“ von Brigitte Aulenbacher, (2005), Reihe Geschlechter und Gesellschaft, VS Verlag, Wiesbaden, besprochen in: Zeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung, 24. Jahrgang, Heft 2, S. 116-112

Riegraf, Birgit (2005): „Systemtheorie und Gender. Das Geschlecht im Netz der Systeme“ von Christine Weinbach (2004), VS Verlag, Wiesbaden, besprochen in: Netzwerk Frauenforschung, Journal 17, S. 67-69

Riegraf, Birgit (1996): „Frauenförderung in der Privatwirtschaft – schon ein Thema im Freistaat Sachsen“, Forschungsstudie im Auftrag und gefördert durch die Parlamentarische Staatssekretärin für Gleichstellung von Frau und Mann des Freistaates Sachsen, Schriftenreihe des Zentrums für Arbeits- und Organisationsforschung, Leipzig, in: DDR – Frauen –Wende, besprochen in: Bulletin 13 des Zentrum für interdisziplinäre Frauenforschung an der Humboldt Universität, S. 209-211

The University for the Information Society