Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Forschungs- und Themenschwerpunkte der AG Bildungsmanagement Show image information
Technologiepark 21 - Sitz der Arbeitsgruppe Show image information
Smart Automation Laboratory des Lehrstuhls für Produktentstehung zur 
Untersuchung von Arbeit 4.0 Show image information
SimMan - Versuchsaufbau im Rahmen des Projektes "Intuition als Komponente beruflicher Kompetenz" Show image information

Forschungs- und Themenschwerpunkte der AG Bildungsmanagement

Photo: Michael Goller

Technologiepark 21 - Sitz der Arbeitsgruppe

Photo: Michael Goller

Smart Automation Laboratory des Lehrstuhls für Produktentstehung zur Untersuchung von Arbeit 4.0

Photo: Lehrstuhl für Produktentstehung, Alexander Pöhler

SimMan - Versuchsaufbau im Rahmen des Projektes "Intuition als Komponente beruflicher Kompetenz"

Photo: Christian Harteis

|

Neuerscheinung: "Die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Bedeutung beruflicher Qualifikation aus betrieblicher Sicht" (Harteis, Goller, & Fischer, 2019)

Harteis, C., Goller, M., & Fischer, C. (2019). Die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Bedeutung beruflicher Qualifikation aus betrieblicher Sicht. In J. Seifried, K. Beck, B.-J. Ertelt & A. Frey (Hrsg.), Beruf, Beruflichkeit, Employability (S. 239-254). Bielefeld: wbv.

Abstract:

Der Beitrag diskutiert die Auswirkungen der Digitalisierung der Arbeitswelt auf die berufliche Bildung. Nach einer Klärung dessen, was unter Digitalisierung im vorliegenden Zusammenhang zu verstehen ist, werden Überlegungen angestellt, inwieweit berufliche Bildung den damit verbundenen neuen Lernerfordernissen und Lernbedarfen gerecht werden kann. Es wird argumentiert, dass dem Lernen am Arbeitsplatz dabei besondere Bedeutung zukommt. Hier scheinen jedoch domänenunspezifische Kompetenzen bedeutsamer zu sein als berufsspezifische Kompetenzen.

The article discusses the consequences that the digitalization of the working world has on vocational training. After clarifying what, in the given context, is understood under the term digitalization, considerations are made. These considerations concern to what extent vocational training can satisfy the new requirements and demands of learning that are connected to this. It is argued that learning at the workplace is of special significance. But here it seems as though domain unspecific competences are more significant than vocational-specific competences.

https://www.wbv.de/artikel/6004439

The University for the Information Society