Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942) Show image information
von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)
Show image information

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942)

Photo: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)

Photo: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

Wissenschaftliche Begleitung der Evaluation an Modellschulen im Projekt ‚Lernen mit digitalen Medien‘ (Zweite Projektphase)

Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung der Evaluation an Modellschulen im Projekt ‚Lernen mit digitalen Medien‘ in Schleswig-Holstein werden in der Folgeuntersuchung die 113 Modellschulen der 2. Projektphase mittels quantitativer und qualitativer Instrumente untersucht. Im Modellvorhaben finden sich Schulen aller fünf Schulformen (Grundschulen, Gemeinschaftsschulen, Förderzentren, Gymnasien und berufsbildende Schulen). Die wissenschaftliche Begleitung der Evaluation verläuft in zwei Phasen. Die erste Phase in 2018 fokussiert auf eine quantitative Online-Befragung an den Modellschulen, u.a. in Bezug auf die Nutzung digitaler Medien sowie auf selbsteingeschätzte Kompetenzen aus lehrer- und Schülerperspektive. Die zweite Phase (ab 2019) fokussiert vertiefend auf den Fachunterricht und die Bedeutung, Verankerung und Nutzung digitaler Medien in fächerbezogenen Kontexten.

Hier finden Sie den ausführlichen Abschlussbericht zur Evaluation der Phase II und eine Zusammenschau der zentralen Ergebnisse. Eine Kurzzusammenfassung der Befunde durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein findet sich hier.

The University for the Information Society