Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942) Show image information
von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)
Show image information

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942)

Photo: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)

Photo: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

Qualitätsmanagement des NRW-weiten Verbundprojektes ComeIn

Das Qualitätsmanagement als Teil des vom BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung geförderten Vorhabens COMeIN (Communities of Practice NRW für eine innovative Lehrerbildung) dient der wissenschaftlichen Qualitätssicherung der Prozesse im Verbundprojekt.

Im Projekt COMeIN arbeiten alle zwölf lehrer*innenbildenden Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit Vertreter*innen der zweiten und dritten Ausbildungsphase an Produkten und Konzepten zur Förderung digitalisierungsbezogener Kompetenzen von Lehrkräften.

Ziel des Qualitätsmanagements im Vorhaben COMeIN (kurz: QM) ist zunächst die Identifikation und Erarbeitung von Evaluationszielen des Projektes unter Berücksichtigung von Bedingungsfaktoren und Arbeitsprozessstrukturen. Im Fokus der projektbegleitenden Evaluationen stehen hierbei der Gesamtverbund, die Communities of Practice (CoP), die universitären Standorte unter Berücksichtigung von möglichen Strukturveränderungen an den Hochschulen sowie die phasenübergreifenden Kooperationsprozesse an den Standorten. Mittels qualitativer und quantitativer Methoden, wie qualitativen Interviews, schriftlichen Befragungen und teilnehmenden Beobachtungen, sollen dann zum einen die Arbeitsprozesse im Verbund untersucht werden, um so themenunabhängiges Metawissen über die Implementierung von Innovationen in der Lehrer*innenbildung zu generieren. Zum anderen soll Wissen zur nachhaltigen Weiterentwicklung der Lehrer*innenbildung im Kontext der Digitalisierung gewonnen werden.

Die gemeinsame Leitung des QMs als Teilprojekt des Gesamtvorhabens COMeIN ist durch Prof. Dr. Birgit Eickelmann (Institut für Erziehungswissenschaften) und Prof. Dr. Heike M. Buhl (Fach Psychologie) an der Universität Paderborn angesiedelt. Ebenfalls dem fachbereichsübergreifenden Team des QMs im Vorhaben COMeIN an der Universität Paderborn angehörig sind PD Dr. Kerstin Drossel, Jan Niemann, Dr. Sabrina Bonanati und Dr. Christina Watson.

Dr. Simon Görtz (Universität Wuppertal) und Prof. Dr. Martin Heinrich (Universität Bielefeld) stehen beratend dem QM mit ihrer Expertise in den Bereichen Qualitätsmanagement in der Lehrer*innenbildung und Implementierungshindernisse von Innovationen in der Lehrer*innenbildung zur Seite.

Das Vorhaben ist am 01.03.2020 gestartet und endet mit dem Gesamtvorhaben COMeIN Ende des Jahres 2023.

Für Anfragen und Anregungen erreichen Sie das QM im Verbundprojekt COMeIN unter der E-Mailadresse: qm.comein(at)upb(dot)de

The University for the Information Society