Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942) Show image information
von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)
Show image information

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942)

Photo: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)

Photo: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

Anike Krämer

Contact
Profile
Biography
Publications
 Anike Krämer

AG Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung

Research Assistant

Office:
H5.319
Office hours:

Aktuell können vor Ort keine regelmäßigen Sprechstunden angeboten werden.
Termine für Telefonate oder Videokonferenzen (BBB) auf Nachfrage per Mail.

Web(external):
Visitor:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Beraterinnen-/Dozentinnentätigkeiten

externe Beraterin im Projekt #BIT der Fachstelle Gender und Diversität NRW

Mitglied im Fachbeirat zum Projekt "InTraHealth" (FH Dortmund)

Dozentin im Bildungszentrum Erziehung und Soziales der rebeq

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Soziologie

Deutsche Gesellschaft für Soziologie, Sektion Wissenssoziologie

Deutsche Gesellschaft für Soziologie, Sektion Frauen- und Geschlechterforschung

FG Gender e.V.

EuroPSI. European Network for Psychosocial Studies in Intersex/DSD

 

 Anike Krämer
07.12.2020 - today

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Universität Paderborn)

Zentrum für Geschlechterstudien/ Gender Studies

01.05.2015 - 27.11.2020

Promovendin der Sozialwissenschaft (Ruhr-Universität Bochum)

Dissertation "Inter* als Zäsur. Zum Alltagserleben von Eltern intergeschlechtlicher Kinder - eine wissenssoziologische Analyse" 

15.03.2017 - 31.10.2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Ruhr-Universität Bochum)

Fakultät für Sozialwissenschaft; Professur für Gender Studies

15.03.2015 - 14.03.2017

Wissenschaftlicher Mitarbeiterin (Ruhr-Universität Bochum)

Mitarbeit im Projekt "Intersexualität in NRW. Eine qualitative Untersuchung der Gesundheitsversorgung intergeschlechtlicher Kinder in Nordrhein-Westfalen" gefördert aus Mitteln des Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG.NRW)

01.04.2011 - 31.03.2014

Studium der Sozialwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum (M.A. Sozialwissenschaft)

01.04.2008 - 31.03.2011

Studium der Sozialwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum (B.A. Sozialwissenschaft) und Studium der Komparatistik (B.A. Komparatistik)

17.12.2007

Abitur am Köln Kolleg, Köln

01.07.1997 - 30.06.2001

Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin

Artikel in Sammelbänden, Zeitschriften und Handbüchern

2021

Krämer, Anike: Zur Rolle der Forschenden in den Gesisteswissenschaften. In: Nover, Sabine: Vallendar Schriften der Pflegewissenschaft (Im Erscheinen)

Krämer, Anike, Katja Sabisch (2021): Making Biological Binarity - Geschlechtszuweisende (Genital-)Operationen bei intergeschlechtlichen Kinden. In: Groß, Melanie; Niedenthal, Katrin (Hrsg.): Geschlecht: divers. Die "Dritte Option" im Personenstandsgesetz - Perspektiven für die Soziale Arbeit. Bielefeld: transcript. S. 61-72.

Krämer, Anike: Die (Un)Gewissheit der Zweigeschlechtlichkeit. Aushandlungen von Eltern intergeschlechtlicher Kinder. In: Dimbarth, Oliver; Pfadenauer, Michaela (Hrsg.): Gewissheit. Beiträge und Debatten zum 3. Sektionskongress der Wissenssoziologie. Weinheim: Beltz. S. 565-575.

2019

Krämer, Anike (2019): Psychosoziale Bedarfe von Eltern oder Warum das Thema Intersex kein medizinisches ist, sondern ein soziales. In: Kinder Spezial. Zeitschrift über Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen 62 (20), S. 16-18.

2018

Krämer, Anike (2018): Intersex aus soziologischer Perspektive. Eltern - Medizin - Gesellschaft. In: Koll, Julia; Jantine Nierop; Gerhard Schreiber (Hrsg.) Diverse Identität. Interdisziplinäre Annäherung an das Phänomen Intersexualität. Hannover: Creo-media. https://doi.org/10.13154/294-6372

Krämer, Anike; Katja Sabisch (2018): Inter*. Geschichte, Diskurs und soziale Praxis aus Sicht der Geschlechterforschung. In: Kortendiek, Beate; Birgit Riegraf, Katja Sabisch (Hrsg.) Handbuch Interdisziplinäre Geschlechterforschung. Wiesbaden: Springer.

2017

Krämer, Anike/ Sabisch, Katja (2017): Intersexualtiät in NRW. Eine qualitative Untersuchung der Gesundheitsversorgung von zwischengeschlechtlichen Kindern in Nordrhein-Westfalen. Projektbericht. Studien Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Nr. 28. Essen.

Danon, Limor Meoded/Anike Krämer (2017): Between Concealing and Revealting Intersexed Bodies. Parental Strategies. In: Qualitative Health Research. DOI: 10.1177/1049732317697100

 

 

Herausgeberschaften

Krämer, Anike/Ruck, Nora (Hg.) (2018): Queere und feministische Psychologien. Psychologie und Gesellschaftskritik. 2018-4 (168).

Krämer, Anike/Sabisch, Katja (Hg.) (2018): Doing Responsibility – Möglichkeiten von familiären Ordnungen. psychosozial 151 (41).

Seit 2019 feste Mitherausgeberin der Psychologie und Gesellschaftskritik.

Rezensionen

Krämer, Anike: Rezension zu Schweizer, Katinka/ Vogler, Fabian: Die Schönheiten des Geschlechts. In: Feddersen, Jan et al. (Hg.) Jahrbuch Sexualitäten 2020. Göttingen: Wallstein.
Krämer. Anike (2016): Rezension zu: Anja Gregor: Constructing Intersex. Intergeschlechtlichkeit als soziale Kategorie. DOI: http://dx.doi.org/10.14766/1205 

 

Vorträge

2020

Krämer, Anike/Gümüş, Şefik_a: Inter* in NRW – Geschichte, Entwicklungen und Leerstelle. Vortrag bei der Digitalen Fachtagung „Geschlossene Akten – offene Wunden? Leerstellen und Forschungsfragen der LSBTI* – Geschichte in Nordrhein-Westfalen“ (16.11.2020)

Krämer, Anike: Die Trennungslinie der geschlechtlichen Wahrnehmung – Grenzen der körperlichen Selbstbestimmung. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Theologie „Grenzen – Körper – Kulte“, Ruhr-Universität Bochum

Krämer, Anike: Über? Zu? oder Mit? – das Verhältnis von Forschung und Intersex. Workshop, Universität Paderborn (16.01.2020)

Krämer, Anike: Intersex im Bildungskontext. Vortrag, Universität Paderborn (15.01.2020)

2019

Krämer, Anike: (Un)Gewissheiten der Zweigeschlechtlichkeit. Vortrag auf dem 3. Kongress Wissenssoziologie, Universität Koblenz-Landau (11.10.2019)

Krämer, Anike/Rauber, Anne: Die Medikalisierung des Alltags. Vortrag bei der Nachwuchstagung des Marie Jahoda Centers for International Gender Studies, Ruhr-Universität Bochum (26.06.2019)

2018

Krämer, Anike: Die Rolle der/des Forschenden und Forschungsethik – methodische Überlegungen. Workshop an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (28.11.2018)

Krämer, Anike: The medical Habitus and Intersex. Experiences of Parents. Vortrag an der Université du Quebec à Montréal (06.09.2018) und an der Université de Montréal (02.10.2018)

Krämer, Anike: Zwei, drei, viele Geschlechter? Intersex im Diskurs. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Essener Kolleg für Geschlechterforschung (09.05.2018) und an der Universität Osnabrück (03.05.2018)

2017

Krämer, Anike: Das Phänomen Intersexualität in soziologischer Perspektive. Vortrag auf der Tagung "Diverse Identität. Theologische Annäherungen an das Phänomen Intersexualität". Evang. Akademie Loccum (06.12.2017) 

Krämer, Anike: Intersex im Kontext von Beratung. Abläufe - Strukturen - Bedürfnisse. Fachhochschule Bielefeld (04.12.2017)

Krämer, Anike: Versorgungssituation intergeschlechtlicher Kinder in NRW. Eine sozialwissenschaftliche Perspektive. Vortrag auf der Jahrestagung der AGPD und DGKED, Freiburg (17.11.2017)

Krämer, Anike: Intersex In NRW. Medizin - Eltern - Gesellschaft. Vortrag auf der "Welche Theorie? Welche Praxis? Antidiskriminierung und Gleichstellung in Bildungskontexten" Universität Erfurt (07.11.2017)

Krämer, Anike: Intersex beforschen. Eine kritische Auseinandersetzung mit Forschungspraktiken. Vortrag an der Universität Marburg. Eingeladen von der Aktiven Fachschaft Soziologie. (23.05.2017)

Krämer, Anike: Psychosoziale Bedarfe von Eltern intergeschlechtlicher Kinder. Vortrag auf der Tagung "queere und feministische Perspektiven für die Psychologie", Köln (20.03.2017)

2016

Krämer, Anike/Sabisch, Katja: Intersexualität in NRW. Geschlecht im Spannungsfeld von Medikalisierung, Normalisierung und Selbstbestimmung. Vortrag auf der Jahrestagung des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Essen  (25.11.2016)

Krämer, Anike: “What should I tell him?” The concealing/revealing strategies of parents of intersex children. Vortrag auf der Tagung "Changing family relations - Gender and Generations. 8th Congress of the European Society on Family Relations (ESFR)", Dortmund (31.08.2016)

Krämer, Anike/ Danon Meoded, Limor: Between concealing and revealing intersex bodies: parental strategies. Vortrag auf Tagung der israelischen Gesellschaft für Soziologie, Tel Aviv (27.02.2016)

2015
Krämer, Anike/ Danon Meoded, Limor: Between concealing and revealing intersex bodies: parental strategies. Vortrag auf der Tagung des "European Network for Psychosocial Studies in Intersex/DSD", Wien (28.11.2015)

Krämer, Anike: Intersex* Familien: Möglichkeiten und Herausforderungen. Vortrag auf der Tagung "queere und feministische Perspektiven für die Psychologie", Bochum (08.01.201:

The University for the Information Society