Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English

Home 

Dr. Marie-Luis Merten

Contact
Profile
Biography
Publications
Dr. Marie-Luis Merten

Fakultät für Kulturwissenschaften > Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Germanistische und Allgemeine Sprachwissenschaft

Research Assistant

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

Research Assistant

Phone:
+49 5251 60-2890
Fax:
+49 5251 60-4249
Office:
H3.316
Office hours:

Im SoSe 2020 vertrete ich eine Juniorprofessur an der Universität Hamburg. Sie können mich weiterhin per Mail erreichen.

Web:
Visitor:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
a. Forschungsinteressen
  • Konstruktionsgrammatik (soziokulturell, diachron, multimodal), Kognitive Grammatik, Kognitive Semantik
  • Historische Korpuslinguistik, Schriftsprachgeschichte, historisches Schreiben, historische Grammatik
  • Digitales Schreiben, Sprachpraxis im Web 2.0
  • Sprachliches Positionieren, Stancetaking, sprachliches Konstruieren von Identität/Gemeinschaft
b. Habilitationsprojekt

Stancetaking 2.0: Kommentieren im Internet

c. Abgeschlossenes Dissertationsprojekt

Literater Sprachausbau kognitiv-funktional: Funktionswort-Konstruktionen in der historischen Rechtsschriftlichkeit 

Dr. Marie-Luis Merten
04/2020 - today

Vertretungsprofessorin

an der Universität Hamburg (Juniorprofessur für Historische Sprachwissenschaft des Deutschen)

10/2019 - 03/2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

in der Germanistischen und Allgemeinen Sprachwissenschaft (Prof. Dr. Britt-Marie Schuster) sowie Mittelbausprecherin des Instituts für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

02/2017 - 09/2019

Projektmitarbeiterin (PostDoc)

im DFG-geförderten Digital Humanities-Projekt "InterGramm" (Interaktive Grammatikanalyse historischer Texte: Adaptive Annotationsverfahren zur Erschließung des Sprachausbaus im Mnd.)

10/2013 - 01/2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

in der Germanistischen und Allgemeinen Sprachwissenschaft (Prof. Dr. Doris Tophinke) 

10/2013 - 12/2016

Promotion

an der Universität Paderborn im FB Germanistische Linguistik; zum Thema: Literater Sprachausbau kognitiv-funktional. Funktionswort-Konstruktionen in der historischen Rechtsschriftlichkeit (summa cum laude)

Auszeichnung der Dissertationsschrift mit dem Peter von Polenz-Preis (Gesellschaft für germanistische Sprachgeschichte e. V.) sowie Auszeichnung mit dem Agathe-Lasch-Preis (Senat der Freien und Hansestadt Hamburg)

07/2011 - 09/2013

Stipendiatin

der Studienstiftung des deutschen Volkes (in diesem Rahmen Stipendiatensprecherin des Hochschulstandortes PB 2012/2013)

10/2009 - 09/2013

Studentische Hilfskraft und Tutorin

in der Germanistischen und Allgemeinen Sprachwissenschaft

10/2008 - 09/2013

Studium

an der Universität Paderborn; Abschluss: M.A. Linguistik (Auszeichnung der Masterarbeit mit einem Sonderstipendium des Kreises PB (Studienfonds OWL 2013//2014))

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Monographie

Merten, Marie-Luis (2018): Literater Sprachausbau kognitiv-funktional. Funktionswort-Konstruktionen in der historischen Rechtsschriftlichkeit (Reihe Germanistische Linguistik 311). Berlin, Boston: de Gruyter.

Aufsätze (erschienen & im Erscheinen)

Merten, Marie-Luis (i. Dr.): Leserbriefe digital - Online-Nachrichtenartikel kommentieren. Erscheint in: Becker, Eve-Marie / Isabel Marie Schlinzing / Jörg Schuster / Jochen Strobel (Hg.): Handbuch Brief. Berlin, Boston: de Gruyter. 

Merten, Marie-Luis (i. Dr.): Gradiente Form-Funktionspaare im diachronen Korpus: Von der zeitlichen Relation zur deontisch-illokutionären Lesart. Erscheint in: Merten, Marie-Luis / Nadine Wallmeier / Robert Langhanke (Hrsg.): Regionale Varietäten früher und heute. Hildesheim, Zürich, New York: Olms.

Merten, Marie-Luis (i. Dr.): Grammatik im Wandel - Ko(n)text, Situation, Kultur. Erscheint in: Ihden, Sarah et al. (Hg.): Band in der Reihe „Kleine und regionale Sprachen“. Hildesheim, Zürich, New York: Olms.

Merten, Marie-Luis (2020): Entstehen und Wandel literater Konstruktionen: Syntaktisches Aufspannen und semantisches Aufladen. In: Beihefte der Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 180. S. 233-254.

Merten, Marie-Luis (2020): Insights into a changing communal constructicon: Legal writing in the Late Middle Ages and Early Modern Period. In: Piirainen, Elisabeth / Natalia Filatkina / Sören Stumpf / Christian Pfeiffer (Hg.): Formulaic language and new data: theoretical and methodological implications. Berlin, Boston: de Gruyter. S. 225-248.

Merten, Marie-Luis / Nina Seemann / Marcel Wever (2019): Grammatikwandel digital-kulturwissenschaftlich erforscht. Mittelniederdeutscher Sprachausbau im interdisziplinären Zugriff. In: NdJB 142. S. 124-146.

Merten, Marie-Luis / Doris Tophinke (2019): Interaktive Analyse historischen Grammatikwandels. Konstruktionsgrammatik trifft auf machine learning. In: Jahrbuch für Germanistische Sprachgeschichte 10. S. 303-323.

Merten, Marie-Luis / Lars Bülow (2019): Zur politischen Internet-Meme-Praxis: Bild-Sprache-Texte kognitiv-funktional. In: Bülow, Lars / Michael Johann (Hg.): Politische Internet-Memes - Theoretische Herausforderungen und empirische Befunde (Texte und Diskurse). Berlin: Frank & Timme. S. 197-229.

Merten, Marie-Luis / Nina Seemann (2018): Analysing Constructional Change: Linguistic Annotation and Sources of Uncertainty. In: TEEM'18. Proceedings of the 6th International Conference on Technological Ecosystems for Enhancing Multiculturality. New York, NY, USA: ACM.

Merten, Marie-Luis (2018): Rezension zu: Andreas Lötscher (2017): Areale Diversität und Sprachwandel im Dialektwortschatz. Untersuchungen anhand des Sprachatlas der deutschen Schweiz. Stuttgart: Franz Steiner Verlag. In: NdJb 141. S. 176-178.

Bülow, Lars / Marie-Luis Merten (2018): Sind journalistische Internet-Memes komplexer? Linguistische Überlegungen zum Anfang des Merkel-Memes auf Twitter. In: Krieg-Holz, Ulrike (Hg.): Textanfänge. Linguistische, literaturwissenschaftliche und sprachdidaktische Zugänge (Texte und Diskurse). Berlin: Frank & Timme.

Bülow, Lars / Marie-Luis Merten / Michael Johann (2018): Internet-Memes als Zugang zu multimodalen Konstruktionen. In: Zeitschrift für Angewandte Linguistik 69. S. 1-32.

Merten, Marie-Luis (2017): Sociocultural Construction Grammar: Historisches Schreiben. In: Glawe, Meike et al. (Hg.): Aktuelle Tendenzen in der Variationslinguistik. Hildesheim, Zürich, New York: Olms. S. 37-66.

Seemann, Nina / Marie-Luis Merten / Michaela Geierhos / Doris Tophinke / Eyke Hüllermeier (2017): Annotation Challenges for Reconstructing the Structural Elaboration of Middle Low German. In: Proceedings of Joint SIGHUM Workshop on Computational Linguistics for Cultural Heritage, Social Sciences, and Literature. Vancouver, BC, August 4, 2017. S. 40-45. [Download]

Bülow, Lars / Michael Johann / Marie-Luis Merten (2017): Welchen Einfluss hat die sprachliche Länge auf die Sichtbarkeit von Internet-Memes? Linguistische Annäherungen an einen Diffusionsprozess. In: Goltschnigg, Dietmar (Hg.): Wege des Deutschen. Deutsche Sprache und Germanistik-Studium aus internationaler Sicht. Tübingen: Stauffenburg. S. 95-104.

Merten, Marie-Luis (2015): Sprachausbau des Mittelniederdeutschen im Kontext rechtssprachlicher Praktiken. Konstruktionsgrammatik meets Kulturanalyse. In: NdJb 138. S. 27-51.

Merten, Marie-Luis (2015): Niederdeutsche Grammatik. 127. Jahrestagung des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung vom 9. bis 12. Juni 2014 in Paderborn [Tagungsbericht]. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 43.1. S. 134-136.

Merten, Marie-Luis (2013): Mittelniederdeutsche Grammeme in Syn- und Diachronie. Zu einer prototypengrammatischen Herangehensweise an nichtflektierbare Funktionswörter in mnd. Rechtstexten. In: NdW 53. S. 107-138.

Merten, Marie-Luis (2012): Nichtflektierbare Funktionswörter im Mittelniederdeutschen. Eine prototypengrammatische Modellierung nichtflektierbarer syntaktischer Kategorien als kognitiv-linguistisches Forschungsvorhaben. In: Germanistische Linguistik 220. S. 57-75.

 

The University for the Information Society