Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English

Die Bereiche des Instituts

Photo: Yvonne Ruhose

Prof. Dr. Gisela Ecker

Contact
Profile
Biography
Publications
Prof. Dr. Gisela Ecker

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Komparatistik/Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft

Emerita

Web:

Further workspaces
Doktoranden

Seit Sommersemester 2007:

Flügge, Elias

Fockel, Hendrik

Vöing, Nerea

Abgeschlossen in 2012:

Imke Heuer

Abgeschlossen in 2011:

Kanne, Miriam

Abgeschlossen in 2010:

Suren, Katja

Abgeschlossen in 2009:

Zeman, Mirna

Abgeschlossen in 2008:

Westerwinter, Margret

Abgeschlossen in 2006-2007:

Johannsen, Anja K. (ehem. Maier)

Seo, Hyesook

Abgeschlossen in 2005:

Driller, Josefine

Windt, Karin

Forschung

Forschungsschwerpunkte

Literatur und Kultur der Renaissance und des 19. und 20. Jahrhunderts

Reiseliteratur/Interkulturalität

Cultural Studies

Gender Studies

Dingrepräsentationen/materielle Kultur

Automatismen

Aktuelle Forschungsprojekte

Gabendiskurse in der Literatur: Monographie, erschienen März 2008

Internationale Forschergemeinschaft "Women and Death" in Oxford; Mitglied der core group; regelmäßig stattfindende Tagungen in Oxford (s.a. auch folgender Link: http://www.mod-langs.ox.ac.uk/women-and-death)

Internationale Forschergemeinschaft: "In media res": ital.-brit. Kulturbeziehungen, Sitz in Pisa und Leicester (s.a. folgender Link: http://www.le.ac.uk/ee/mediasres)

Vorbereitung des Antrags für das Graduiertenkolleg "Automatismen"

Ästhetik der Sachfotografie und Interieurdarstellung im Roman

Tagungen, Drittmittel-Projekte, Sonstiges

2003 - 2006 Sprecherin des Graduiertenkollegs "Reiseliteratur und Kulturanthropologie" an der Universität Paderborn, 1999-2005 Leitung einer ForscherInnengruppe zur medialen Vermittlung und zu kulturellen Transformationen von Dingen, interdisziplinäre Projekte zu kulturellen Leitvorstellungen und Konzepten (u.a. zum Thema 'Heimat' und 'Trauer'), Gutachterinnentätigkeit u.a. für den DAAD, für das Wissenschaftsministerium NRW als Mitglied der Lise-Meitner-Kommission, Beirat des Zentrums für feministische Studien der Universität Bremen und Mitglied in zahlreichen Jurys. Ab 2008 Mitglied des Graduiertenkollegs "Automatismen", Reihenherausgabe Kulturwissenschaftliche Gender Studies zusammen mit Susanne Scholz im Ulrike Helmer Verlag, Königstein/Taunus

Habilitanden

Dr. Mirna Zeman

Dr. Anja K. Johannsen (ehem. Maier)

2016 abgeschlossen:

Dr. Claudia Lillge

2009 abgeschlossen:

Anne-Rose Meyer-Eisenhut

Lehre

So/Se 2011:

HS (Praxismodul): Handlungsfelder des Literaturbetriebs: Autorenseminar mit Workshop auf Gut Nottbeck

HS (Erweiterungsmodul): Ästhetiken des Verwerfens: Müll - Ekel - Abjekt

OS (Erweiterungsmodul): Work in Progress und Workshop zu einem aktuellen Forschungsthema

WiSe 2010/2011:

OS (Erweiterungsmodul): Work in Progress und Workshop "Kitchen Stories"

HS (Erweiterungsmodul): Literarische Topographien: Stadtpläne im Text

HS (Schwerpunktmodul): Migration erzählen: Körper, Sprache, Dinge jenseits von Grenzen

 

SoSe 2010:

HS (Erweiterungsmodul): Alltagsästhetiken

HS (Schwerpunktmodul) gemeinsam mit Mirna Zeman: Interkulturelles Wissen und kulturwissenschaftliche Imagologie

OS (Schwerpunktmodul): Work in Progress und Workshop

HS (Praxismodul): Autorenseminar mit Workshop auf Gut Nottbeck

 

WiSe 2009/2010:

HS (Erweiterungsmodul): Sammeln - Ausstellen - Erzählen

HS (Erweiterungsmodul): Darwin-Lektüren

OS (Schwerpunktmodul): Work in Progress und Exkursion zum Hygiene-Museum Dresden

 

 

SoSe 2009:

HS (Schwerpunktmodul): Literarische Topographien: Paris I (Women of the Left Bank)

OS (Schwerpunktmodul): Work in Progress

OS (Erweiterungsmodul): Melancholie: Philosophie - Bildende Kunst - Literatur

HS (Praxismodul): Handlungsfelder des Literaturbetriebs: Autorenseminar mit Workshop auf Gut Nottbeck

 

WiSe 2008/2009:

HS (Schwerpunktmodul): Melancholie: Philosophie - Bildende Kunst - Literatur

HS (Schwerpunktmodul): Lektüreseminar Susan Sontag: Medien-Gattungen-Positionen

HS (Erweiterungsmodul): Sachfotografie und Interieurdarstellung im zeitgenössischen Roman

OS (Erweiterungsmodul): Raumtheorien: Fußreisen II

 

 

SoSe 2008:

HS (Praxismodul): Handlungsfelder des Literaturbetriebs: Seminar und Workshop mit Martin Becker

HS (Schwerpunktmodul): Literarische Topographien: Rom

HS (Basismodul): Mythos Narziss und Narzissmus

OS: Räume und Raumtheorien: Fußreisen

1993 - today

Professorin

für Allgemeine und Vergleiche Literaturwissenschaft an der Universität Paderborn.

1989 - 1993

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Wiss. Mitarbeiterin am Institut für England- und Amerikastudien der Universität Frankfurt/M., Gastprofessorin an der Emory University in Atlanta, und Fellow am Kulturwissenschaftlichen Institut des Landes NRW, Essen.

1992

Habilitation

in den Fächern Anglistik/Amerikanistik an der Universität Frankfurt/M.

1986 - 1990

Lehraufträge

an den Universitäten Frankfurt/M. und Zürich.

1989

Gastprofessorin

am German Department der University of Cincinnati, Ohio und am German Department der University of California, Berkeley.

1975 - 1985

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

an der Universität Köln.

1982 - 1983

Dozentin

an der University of Sussex, Brighton.

1978

Promotion

zum Dr. phil. im Fach Germanistik ebenda.

1972 - 1975

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

am Englischen Seminar der Universität München

Kürzere Texte

14) "Gabriele Schnitzenbaumer's Sculpture. Ritual, Balance and Irony", in: Ceramics. Art and Perception, 30 (1997), S. 20-23.

13) "Ulla Horkys Bildschaffen: Eine Annäherung in 10 Schritten"; englische Version: "Ulla Horky's Paintings: An Approximation in 10 Steps", in: Ulla Horky, Bilder. 1984-1994 (Olpe, 1994).

12) "Eine 'Ferne, so nah sie auch sein mag'. Versuch einer Annäherung an Gabriele Schnitzenbaumers Skulpturen" (Herrsching, 1991); englische Version: "Vessels of Forgotten Grief. Gabriele Schnitzenbaumer's New Ceramic Sculptures" (Herrsching, 1991).

11) "Hilda Doolittle", in: Harenberg Lexikon der Weltliteratur (1989).

10) "Gertrude Stein", in: Harenberg Lexikon der Weltliteratur (1989).

9) "'What is still wild in us'. Zu Gabriele Schnitzenbaumers New Yorker Bildern" (Herrsching, 1989).

8) "'Tamponkunst' und 'Postfeminismus'. Ein paar Anmerkungen zu im Umlauf befindlichen Schlagwörtern", in: Rundbrief "Frauen in der Literaturwissenschaft", 16 (1987), S. 7-9. Englische Übersetzung in: Forum (1989), S. 5-8.

7) Rundfunksendung Radio Bremen 21.2.1988: "'Feine schwarze Bleistiftstriche auf das Winterweiß'. Autorinnen der Moderne".

6) "Die Lust am Körper", in: Katalog Gabriele Schnitzenbaumer (Herrsching, 1987).

5) Tagungsbericht "Probleme der Institutionalisierung von Frauenstudien. Organisation und Methoden", Salzburg, vom 15. - 17.2.1985, in: Englisch Amerikanische Studien, 7 (1985), S. 188-190.

4) "Die Zeichen haben das Fliegen gelernt", in: Gabriele Schnitzenbaumer, Skulpturen und Bilder (München, 1986).

3) Tagungsbericht: "Frauen-Weiblichkeit-Schrift", Bielefeld, vom 8.-11.6.1984, in: Englisch Amerikanische Studien, 6 (1984), S. 558-562.

2) "Kate Chopin: 'Desiree's Baby'", in: Westdeutscher Rundfunk (Hg.), Begleithefte zu English for Seniors (Köln 1982, 1985).

1) "Die Sandburg" und "Der Schwarze Prinz" (Iris Murdoch), in: Gero von Wilpert (Hg.), Lexikon der Weltliteratur, Bd. 2 (Stuttgart, 1980).

 

 

Monographien und Herausgaben

15) zusammen mit Norbert Otto Eke, Tobias Conradi, Florian Muhle (Hg.): Schemata und Praktiken (München: Fink 2012) im Druck.

14) zusammen mit Claudia Lillge (Hg.), Kulturen der Arbeit. (München: Fink 2011).

13) 'Giftige' Gaben. Über Tauschprozesse in der Literatur. (München: Fink 2008).

12) Zusammen mit Susanne Röhl (Hg.), In Spuren reisen. Vor-Bilder und Vor-Schriften in der Reiseliteratur (Münster u.a.: LIT-Verlag 2006).

11) Zusammen mit Claudia Breger und Susanne Scholz (Hg.), Dinge. Medien der Aneignung - Grenzen der Verfügung (Königstein: Helmer 2002).

10) Zusammen mit Martina Stange und Ulrike Vedder (Hg.), Sammeln - Ausstellen - Wegwerfen (Königstein: Helmer, 2001).

9) Zusammen mit Susanne Scholz (Hg.), UmOrdnungen der Dinge (Königstein: Helmer, 2000).

8) Zusammen mit Susan Bassnett (Hg.), Special Volume: Everyday Life, Journal for the Study of British Cultures, 6/2 (1999).

7) (Hg.), Trauer tragen - Trauer zeigen. Inszenierungen der Geschlechter (München: Fink, 1999).

6) (Hg.), Kein Land in Sicht. Heimat - weiblich? (München: Fink, 1997).

5) Zusammen mit Susan Bassnett (Hg.), Special Volume: Masculinities. New Versions of An Old Story, Journal for the Study of British Cultures, 3/2 (1996).

4) Differenzen. Essays zu Weiblichkeit und Kunst (Dülmen: tende, 1994).

3) Special Volume: "Women's Studies II. Literatur- und Kulturwissenschaft Anglistik", Englisch Amerikanische Studien, 8 (1987).

2c) Russische Übersetzung in Auszügen: Vvedenie, in: Gendernaja teorija i iskusstvo. Antologija 1970-2000, hg. von L.-M. Bredichina und K. Dipuéll (Moskau, 2005).

2b) US Ausgabe: Feminist Aesthetics (Boston: The Beacon Press, 1986; 2. Auflage 1989).

2a) Spanische Übersetzung: Estetica Feminista (Barcelona: Icaria, 1986).

2) Feminist Aesthetics (London: The Women's Press, 1985).

1) Einblattdrucke von den Anfängen bis 1555: Untersuchungen zu einer Publikationsform literarischer Texte, 2 Bde. (Göppingen: Kümmerle, 1981).

Rezensionen

7) "'So Hut wie gut'. Gertrude Stein. Ein Leben in Bildern", in: Renate Stendhal (Hg.), Liesebuch, 1 (1990).

6) "'Rehkitz-Rosa', Vita Sackville-West, Aus meinem Garten", in: Virginia, 4 (1988), S. 13.

5) "'H.D. imagiste', Hilda Doolittle, HERmione", in: Virginia, 5 (1988), S. 3.

4) "Mehr klares Denken... Vita Sackville-West, Eine Frau von vierzig Jahren", in: Virginia, 3 (1987), S. 24.

3) "'Sugared Sonnets?'", in: Shakespeare Jahrbuch, 131 (1995), S. 291-294

2) "Margo Culley und Catherine Portugese (Hg.), Gendered Subjects. The Dynamics of Feminist Teaching", in: Englisch Amerikanische Studien, 8/ 2 (1986), S. 345-346.

1) "Der vollkommene leidenschaftliche Augenblick. H.D., Das Ende der Qual. Eine Erinnerung an Ezra Pound", in: Virginia, 1 (1986), S. 18-19.

 

 

 

The University for the Information Society