Lit­er­at­ur zur Gastdozen­tur

Es sind bereits mehrere größere Dokumentationen der Gastdozenturen erschienen:

Literarisches aus erster Hand. 10 Jahre Paderborner Gast-Dozentur für Schriftsteller. (Mit Texten aller Autorinnen und Autoren.) Herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Hartmut Steinecke. Igel-Verlag Paderborn 1994.

Man blickt zurück und schaut nach vorn: 20 Jahre Paderborn Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller. (Mit zahlreichen Abbildungen.) Herausgegeben von Hartmut Steinecke und Fritz Wahrenburg. Mentis-Verlag Paderborn 2005.

Zum dreißigjährigen Bestehen im Herbst 2012 folgte: Poetologisch-poetische Interventionen: Gegenwartsliteratur schreiben. Herausgegeben von Alo Allkemper, Norbert Otto Eke und Hartmut Steinecke. Wilhelm-Fink-Verlag München 2013. 

Zum vierzigjährigen Bestehen erscheint im Herbst 2023 ein Sonderheft der Zeitschrift für deutsche Philologie unter dem Titel: (Virtuelle) Begegnungen in 40 Jahren "Paderborner Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller", hg. v. Prof. Dr. Norbert Otto Eke u. Prof. Dr. Stefan Elit; Weiteres siehe HIER.

Von zahlreichen Gästen erschienen darüber hinaus Einzelvorlesungen in der Reihe der Paderborner Universitätsreden, so u.a.: Erich Loest: Leipzig ist unerschöpflich. Über die vier Arten von DDR-Literatur heute. 1985; Peter Schneider: Das Ende der Befangenheit? 1987; Dieter Wellershoff: Franz Kafka (1883-1924). 1988; Herta Müller: Wie Wahrnehmung sich erfindet. 1990; Hanns-Josef Ortheil: Familienbande: Die Anfänge des Schreibens. 1994; Friedrich Christian Delius: Die Zukunft der Wörter. 1995; Anne Duden: Zungengewahrsam oder Der uferlose Mund des schreienden Schweigens. 1996; Hartmut Lange: Meine Realitätserfahrung als Schriftsteller. 1997; Wilhelm Genazino: Über das Komische: Der außengeleitete Humor. 1998; Volker Braun: Der Gang ins Innerste Afrika: Lyotard oder die Leute lassen sich alles erzählen. 1999; Angela Krauß: Formen der inneren und äußeren Welt. 2000; Josef Haslinger: Leben mit Novalis. 2002; Ulrich Woelk: Warum schreiben (Sie)? - Aufbruch vom Ich. 2005; Robert Menasse: Die Welt, in der ich schreibe. 2006; Judith Kuckart: Vom Vorteil des Stolperns. 2007. Kathrin Röggla: Das Stottern des Realismus. 2011.

Einige Schriftstellerinnen und Schriftsteller veröffentlichten ihre Paderborner Vorlesungen vollständig: Erich Loest: Bruder Franz. Drei Vorlesungen über Franz Fühmann, gehalten an der Universität Paderborn im Jahre 1985. Paderborn u.a.: Schöningh 1986; Dieter Wellershoff: Der Roman und die Erfahrbarkeit der Welt. Köln: Kiepenheuer & Witsch 1988; Eva Demski: Käferchen & Apfel. Kleine Anleitung zum Lesen und Verschlingen. Frankfurt: Frankfurter Verlagsanstalt 1989; Herta Müller: Der Teufel sitzt im Spiegel. Wie Wahrnehmung sich erfindet. Berlin: Rotbuch 1991; Uwe Timm: Erzählen und kein Ende. Versuche zu einer Ästhetik des Alltags. Köln: Kiepenheuer & Witsch 1993; Hanns-Josef Ortheil: Das Element des Elephanten. Wie mein Schreiben begann. München, Zürich: Piper Verlag 1994; Friedrich Christian Delius: Die Verlockungen der Wörter oder Warum ich immer noch kein Zyniker bin. Berlin: Transit 1996; Hartmut Lange: Meine Realitätserfahrung als Schriftsteller. In: Sinn und Form 49, 1997, H. 3, S. 367-396; Robert Menasse: Die Zerstörung der Welt als Wille und Vorstellung. Frankfurt/Main: Suhrkamp 2006.

Zu mehreren Schriftstellerinnen und Schriftsteller haben die Veranstalter der Reihe außerdem gesonderte Sammelbände herausgegeben, so u.a.: Zwischen Freund Hein und Freund Heine: Peter Rühmkorf. Studien zu seinem Werk. Hg. von Manfred Durzak und Hartmut Steinecke. Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1989; Dieter Wellershoff. Studien zu seinem Werk. Hg. von Manfred Durzak und Hartmut Steinecke, Keith Bullivant, Günter Helmes. Köln: Kiepenheuer & Witsch 1990; Die erfundene Wahrnehmung. Annäherung an Herta Müller. Hg. von Norbert Otto Eke. Paderborn: Igel 1991; Günter Kunert. Beiträge zu seinem Werk. Hg. von Manfred Durzak und Hartmut Steinecke. München, Wien: Hanser 1992; Die Archäologie der Wünsche. Studien zum Werk von Uwe Timm. Hg. von Manfred Durzak und Hartmut Steinecke in Zusammenarbeit mit Keith Bullivant. Köln: Kiepenheuer & Witsch 1995; Hanns-Josef Ortheil - Im Innern seiner Texte. Hg. von Manfred Durzak und Hartmut Steinecke. München, Zürich: Piper 1995; F.C. Delius. Studien über sein literarisches Werk. Hg. von Manfred Durzak und Hartmut Steinecke. Tübingen: Stauffenburg 1997 (und viele mehr). 

Als neueste Veröffentlichungen seien schließlich genannt: Werke Im Dialog. Virtuelle Begegnungen Anlässlich von 40 Jahren Paderborner Gastdozentur für Schriftstellerinnen Und Schriftsteller. Hg. v. Norbert Otto Eke und Stefan Elit. Berlin: Erich Schmidt 2023 (ZfdPh-Jg. 142; Sonderheft); ‚Topographisches‘ Schreiben: Lea Streisand. Paderborn Wintersemester 2022/23. Hg. v. Norbert Otto Eke u. Stefan Elit. Bielefeld: Aisthesis 2024.