Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English

Die Bereiche des Instituts

Photo: Yvonne Ruhose

PD Dr. Stefan Elit

Contact
Profile
Biography
Publications
PD Dr. Stefan Elit

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

Deputy Speaker - Academic Senior Councillor

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Neuere deutsche Literatur

Privat Docent

Phone:
+49 5251 60-2872
Office:
H3.125 (Map)
Web:
Visitor:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Postal Address:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

2017 - today

2013 - today

2011 - today

2004 - today

2004 - today

2004 - today

01/2004 - today

2000 - today

02/2017

03/2002 - 12/2003

Wiss. Mitarbeiter

am Goethe-Wörterbuch, Arbeitsstelle der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

04/2001 - 02/2002

Wiss. Hilfskraft

am Germanistischen Seminar der Univ. Bonn, Neuere Abteilung (Prof. Dr. Harald Steinhagen), sowie am am Seminar für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit der Univ. Bonn (Prof. Dr. Marc Laureys)

01/1999 - 05/2001

Promotionsstipendium

der Studienstiftung des deutschen Volkes

07/1998 - 05/2001

Promotionsstudium

der Fächer Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Klassische Philologie/Latein und Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Universität Bonn; abgeschlossen mit einer Dissertation zu F. G. Klopstocks Sprachpatriotismus

10/1998 - 07/2000

Lehrauftrag

für Lateinkurse aller Stufen an der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn

01/1993 - 09/1998

Studienstipendium

der Studienstiftung des deutschen Volkes

04/1997 - 06/1998

Erstes Staatsexamen

für das Lehramt Sekundarstufe II/I in den Fächern Deutsch und Latein in Bonn

10/1992 - 03/1997

Studium

der Fächer Deutsch und Latein an den Universitäten Göttingen und Bonn

___________________________________________________

Lehrveranstaltungen und Prüfungen

Lehrangebot und mögliche Themenbereiche für Abschlussarbeiten und Examensprüfungen

Mein Lehrangebot und alle aktuellen Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Vorlesungsverzeichnis PAUL. Unterlagen zu den Lehrveranstaltungen finden Sie in eSeminarapparaten der UB.

Informationen für schriftliche Abschlussprüfungen und StaatsexamenskandidatInnen: Themenbereiche für Bachelor- und Mathearbeiten sowie (nach LPO 2003) für mdl. Prüfungen: HIER!

Forschung und Lehre

Schwerpunkt Antikerezeption und Gattungsentwicklungen (Lyrik / Versepik)

Fragen der Antikerezeption zumal in der deutschsprachigen Literatur in Früher Neuzeit, Moderne und Gegenwart bilden einen langjährigen Forschungsschwerpunkt von Stefan Elit.

  • Ein Bericht über Ergebnisse und weitere Vorhaben findet sich im Forschungsforum Paderborn, Ausgabe 13, 2010; ein PDF der Ausgabe siehe hier (vgl. Beitrag Elit, S. 6-9).
  • Zur von ihm herausgegebenen Buchreihe Die Antike und ihr Weiterleben und Einzelveröffentlichungen siehe auf dieser Website oberhalb -> Publikationen.
  • Zuletzt umgesetzte größere Vorhaben werden nachfolgend kurz vorgestellt.

____________________________________________________________________________

1. Antike - Lyrik - Heute. Griechisch-römische Antike in deutschsprachiger Lyrik und Altphilologie der Gegenwart

  • Workshop/Forschungsseminar an der Univ. Paderborn v. 19. bis 21. März 2009, in Kooperation mit den Universitäten Gießen u. Heidelberg, vertreten durch Dr. Kai Bremer (Gießen) und Dr. Friederike Reents (Heidelberg).
  • Ein ausführlicher Tagungsbericht ist erfolgt in der Zeitschrift für Germanistik N.F. 19, 2009, durch A. Roselli u. I. Theele.
  • Eine um zusätzliche Beiträge erweiterte Veröffentlichung der Tagungserträge liegt vor unter dem Titel:
    Antike – Lyrik – Heute. Griechisch-römische Antike in deutschsprachiger Lyrik und Altphilologie der Gegenwart. Hrsg. v. Stefan Elit, Kai Bremer u. Friederike Reents, Remscheid 2010 (Die Antike und ihr Weiterleben 7).
    Das Inhaltsverzeichnis des Bandes finden Sie hier (als PDF).
  • Weitere Hinweise siehe auf der Homepage des Gardez!-Verlags.

Tagung und Veröffentlichung wurden gefördert durch:

  • Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn
  • Verein der Freunde und Förderer der Universität Paderborn e. V. der Universitätsgesellschaft Paderborn
  • Sparkasse Paderborn

­-------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

2. Deutschsprachige und europäische Versepik

  • Habilitationsvortrag: "Nach der Wende zum Prosaroman: Versepik 1800/1848" (Februar 2017) 
  • Interdisziplinäre Konferenz zur Gattungsentwicklung im 20./21. Jahrhundert, zusammen mit Prof. Dr. Kai Bremer, Univ. Kiel (bis Sept. 2018), am Literaturhaus Schleswig-Holstein in Kiel (3.-5. September 2018), Weiteres siehe HIER; Tagungsband geplant für 2019 (beim Verlag J. B. Metzler), herauszugeben zusammen mit Prof. Dr. Kai Bremer, Univ. Osnabrück (ab Okt. 2018).
  • Interdisziplinäres Handbuch zur europäischen Gattungsentwicklung bis heute (geplant für 2020, beim Verlag J. B. Metzler), herauszugeben zusammen mit Prof. Dr. Kai Bremer, Univ. Osnabrück, und Dr. Katerina Kroucheva, Univ. Göttingen.
Schwerpunkt DDR- und Post-DDR-Literatur und -Film
  • 1. DDR-Prosa und DEFA-Film

Die Auseinandersetzung mit Erzähltexten und Spielfilmen aus der DDR im Zeitraum von den 1950er bis 1970er Jahren bildet einen zentralen Schwerpunkt von Stefan Elits Forschungen und Lehrprogramm.

Im Mittelpunkt des Interesses stehen dabei Fragen von Individualität und Alterität in der geschlossenen Gesellschaft, insofern sie in Texten und Filmen diskutiert bzw. auch unterdrückt worden sind.

Veröffentlichungen in diesem Bereich sind Stefan Elits Publikationsverzeichnis (siehe oberhalb)  zu entnehmen.

Öffentliche Filmreihen in Verbindung mit Seminaren von Stefan Elit finden in unregelmäßigen Abständen statt.

Die Forschungen in diesem Bereich sind gemündet in die Habilitationsschrift "Von Heroen und Individuen. Sozialistische Mytho-Logiken in DDR-Prosa und DEFA-Film", die im Dezember 2016 von der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn angenommen und im Herbst 2017 publiziert worden ist; vgl. http://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-4038-0/von-heroen-und-individuen .

 

  • 2. Werk und Wirkung Uwe Kolbes

Einen weiteren Schwerpunkt bildet seit 2008 die Auseinandersetzung mit dem Lyriker und Prosaisten Uwe Kolbe.

Nach Einladungen Uwe Kolbes zu Werklesungen und Autorengesprächen nach Paderborn im Winter 2008 und im Frühjahr 2009 erfolgten erste Publikationen von Stefan Elit zum Autor und seinem Werk.

In Verbindung mit einem Hauptseminar zu seinem Werk ist der Autor im SoSe 2011 erneut in Paderborn zu Gast gewesen. Im Anschluss hat Stefan Elit zahlreiche FachkollegInnen und KünstlerkollegInnen Kolbes zur Mitwirkung an einem "Arbeitsbuch Uwe Kolbe" eingeladen. Es ist, herausgegeben von Stefan Elit, im Herbst 2012 in der Reihe "Literarisches Leben heute" (hg. v. Kai Bremer, Gießen, im Verlag Peter Lang) erschienen: mehr (PDF) ...

Die letzte Lehr- und Forschungsphase in Auseinandersetzung mit Uwe Kolbes lyrischem Werk hat im SoSe 2014 ein Intensivseminar zu "Reiselyrik der Gegenwart" gebildet, das einen seminarinternen Workshop und eine öffentlich Lesung mit Uwe Kolbe und Jan Wagner einschloss.

Den aktuellen Schwerpunkt bilden Reiselyrik bei Uwe Kolbe u.a., wozu laufend Lehre und voraussichtlich in 2018/19 Vortragstätigkeit erfolgt.

Schwerpunkt Literaturbetrieb und literarische Institutionen
  • Die Reihen und weitere Seminar- und Sonderveranstaltungen bilden außerdem einen langjährigen Schwerpunkt von Stefan Elits Lehre.
  • Darüber hinaus widmet sich Stefan Elit übergreifenden Fragen von literarkulturellen Institutsbildungen in dia- und synchronischer Perspektive derzeit schwerpunktmäßig im Rahmen der Herausgabe eines Handbuchs "Literarische Institutionen" (Reihe: Grundthemen der Literaturwissenschaft, hg. v. Klaus Stiersdorfer u.a.), das er Anfang 2019 zusammen mit Norbert Otto Eke herausgeben wird (siehe www.degruyter.com/view/product/429686).

­

The University for the Information Society