Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English

Prof. Dr. Nicole Priesching

Contact
Prof. Dr. Nicole Priesching

Institut für Katholische Theologie > Kirchen- und Religionsgeschichte

Deputy Head of Institute - Professor

Phone:
+49 5251 60-2356
Office:
N3.128
Office hours:

Sommersemester 2019
montags, 11–12 Uhr

Web:
Visitor:
Pohlweg 55
33098 Paderborn
Postal Address:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

___________________________________________________

Curriculum Vitae
1973 Geburt in Köln
1993–1999 Studium der katholischen Theologie in Tübingen (Abschluss: Diplom)
1994–2000 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte bei Prof. Dr. Joachim Köhler und Prof. Dr. Andreas Holzem
Juli 1995 Aufenthalt in Jerusalem am „Martin Buber Center For Continuing Education“ an der Hebrew University of Jersualem
März – April 1996 Gemeindepraktikum in Unterjettingen/Gäufelden
WS 96/97 Auslandssemester an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom
1998–2002 Studium der Neueren Geschichte in Tübingen (Abschluss: Magister)
2001–2003 Stipendium der Landesgraduiertenförderung
SS 2002 Lehrauftrag an der Universität Innsbruck, Feministisches Institut
28.4.2003 Einreichung der Dissertation „Maria von Mörl (1812–1868) – Leben und Bedeutung einer ‚stigmatisierten Jungfrau‘ im Kontext ultramontaner Frömmigkeit“ an der Katholisch-Theologischen Fakultät in Tübingen
10.7.2003 Rigorosum (Dr. theol.)
1.8.2001 – 31.3.2004 Geschäftsführerin des Geschichtsvereins der Diözese Rottenburg-Stuttgart
15.7. – 31.12.2003 Wissenschaftliche Angestellte bei der Landesarchivdirektion Baden-Württemberg in Stuttgart
1.4.2004 – 31.3.2010 Wissenschaftliche Assistentin des Seminars für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte in Münster (Prof. Dr. Hubert Wolf)
2005–2007 Beteiligung am Drittmittelprojekt „Denkwerk!“ (Robert-Bosch-Stiftung)
2006–2014 Sprecherin des Schwerter Arbeitskreises für Katholizismusforschung (SAK) mit Dr. Andreas Henkelmann (Bochum)
September 2007 Summer school in Jerusalem (German-Israeli Minerva School)
22.12.2009 Habilitation an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster und Ernennung zur Privatdozentin mit der venia legendi für das Fach Mittlere und Neuere Kirchengeschichte
1.5.2010 – 30.9.2011 Drittmittelkoordination an der Katholisch-Theologischen Fakultät in Würzburg (vom 1.4. bis 31.9.2011 beurlaubt)
WS 2010/11 Lehrauftrag (Vorlesung: „Das Verhältnis von ‚Staat‘ und Kirche“) für das Fach Kirchen- und Theologiegeschichte an der Universität des Saarlandes
WS 2010/11 Lehrauftrag für das Fach Missionswissenschaft der Katholisch-Theologischen Fakultät in Würzburg
1.4. – 30.9.2011 Lehrstuhlvertretung in Tübingen (Prof. Dr. Andreas Holzem) am Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte, Katholisch-Theologische Fakultät
März 2011 • Ruf auf die Professur „Kirchengeschichte und europäische Identitätsbildung“ (W1) an die RWTH Aachen
• Ruf auf die Professur „Kirchengeschichte und Religionsgeschichte“ (W3) an die Fakultät für Kulturwissenschaften, Institut für Katholische Theologie, an die Universität Paderborn
Juli 2011 Absage des Rufes nach Aachen
August 2011 Annahme des Rufes nach Paderborn
ab Oktober 2011 Vertretung des Lehrstuhls „Kirchengeschichte und Religionsgeschichte“ in Paderborn
seit Februar 2012 Professorin für Kirchengeschichte und Religionsgeschichte in Paderborn
Juni 2012 –Mai 2015 DFG-Projekt: Theologie und Sklaverei. Teilprojekt: Frühe Neuzeit
März 2013 Studienreise nach Beirut (Libanon) im Rahmen des Hochschuldialogs (siehe ZeKK)
Oktober 2013 –März 2018 Institutsleiterin
SS 2016  Forschungssemester
seit April 2018 Stellvertretende Institutsleiterin

Mitgliedschaften

AGENDA – Forum katholischer Theologinnen
Deutscher Hochschulverband
Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Kommission für kirchliche Zeitgeschichte im Erzbistum Paderborn (Vorsitz)
Kommission für Zeitgeschichte, Bonn
Zentrum für komparative Theologie und Kulturwissenschaften (ZeKK)
Publikationen

I. Monographien

1. Maria von Mörl (1812–1868). Leben und Bedeutung einer „stigmatisierten Jungfrau“ aus Tirol im Kontext ultramontaner Frömmigkeit. Brixen 2004.
2. Von Menschenfängern und Menschenfischern. Sklaverei und Loskauf im Kirchenstaat des 16.–18. Jahrhunderts (Sklaverei – Knechtschaft – Zwangsarbeit. 10). Hildesheim, Zürich, New York 2012.
3. Sklaverei in der Neuzeit (Geschichte Kompakt). Darmstadt 2014.
4. Sklaverei im Urteil der Jesuiten (Sklaverei – Knechtschaft – Zwangsarbeit. 15). Unter Mitarbeit von Gabriel-David Krebes und Tilman Moritz. Hildesheim, Zürich, New York 2017.

II. Herausgeberschaften

1. mit Wolfgang Zimmermann: Württembergisches Klosterbuch. Klöster, Stifte und Ordensgemeinschaften von den Anfängen bis in die Gegenwart. Ostfildern 2003.
2. Unter der Geissel Gottes. Das Leiden der stigmatisierten Maria von Mörl (1812–1868) im Urteil ihres Beichtvaters. Brixen 2007.
3. mit Andreas Henkelmann: Widerstand? Forschungsperspektiven auf das Verhältnis von Katholizismus und Nationalsozialismus (theologie.geschichte: Beihefte. 2). Saarbrücken 2010.
4. mit Dominik Burkhard: Katholiken im langen 19. Jahrhundert. Akteure – Kulturen – Mentalitäten. Festschrift für Otto Weiß. Regensburg 2014.
5. mit Heike Grieser: Gefangenenloskauf im Mittelmeerraum (Sklaverei – Knechtschaft – Zwangsarbeit. 13). Hildesheim, Zürich, New York 2015.
6. mit Heike Grieser: Theologie und Sklaverei von der Antike bis in die frühe Neuzeit (Sklaverei – Knechtschaft – Zwangsarbeit. 14). Hildesheim, Zürich, New York 2016.
7. mit Gisela Fleckenstein: Lorenz Jaeger als Theologe. Paderborn 2019 [im Erscheinen].

III. Aufsätze in Sammelbänden und Zeitschriften

1. Frömmigkeitskultur und Ultramontanismus in Tirol um 1850. In: Geschichte und Region / Storia e Regione 12.2 (2003), S. 15–36.
2. Art. „Aichhalden“. In: Kreisbeschreibung Rottweil, Bd. 1. Ostfildern 2003, S. 275–283.
3. Art. „Lauterbach“. In: Kreisbeschreibung Rottweil, Bd. 2. Ostfildern 2003,  S. 9–17.
4. Grundzüge ultramontaner Frömmigkeit am Beispiel der „stigmatisierten Jungfrau“ Maria von Mörl. In: Gisela Fleckenstein und Joachim Schmiedl (Hgg.): Der Ultramontanismus. Tendenzen der Forschung. Paderborn 2005, S. 77–92.
5. Die Mystikerin aus dem Münsterland. Anna Katharina Emmerick zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung. In: Veronika Huesmann und Gabriele Osthues (Hgg.): Anna Katharina Emmerick (1774–1824). Fremde Lebensspuren. Eine historische und theologische Spurensuche. Münster 2005, S. 11–27.
6. Katholische Führungspersönlichkeiten zu Besuch bei der Ekstatikerin Maria von Mörl (1812–1868). Ein frömmigkeitsgeschichtliches Phänomen im Vergleich von Eigen- und Fremdwahrnehmung. In: Nils Freytag und Diethard Sawicki (Hgg.): Wunderwelten. Religiöse Ekstase und Magie in der Moderne. München 2006, S. 115–141.
7. Die Karmeliten / Karmelitinnen. In: Friedhelm Jürgensmeier und Regina Elisabeth Schwerdtfeger (Hgg.): Orden und Klöster im Zeitalter von Reformation und katholischer Reform 1500–1700, Bd. 2 (Katholisches Leben und Kirchenreform im Zeitalter der Glaubensspaltung. 66). Münster 2006, S. 89–109.
8. Die Unbeschuhten Karmeliten (Ordo Fratrum Carmelitanum Discalceatorum). In: Friedhelm Jürgensmeier und Regina Elisabeth Schwerdtfeger (Hgg.): Orden und Klöster im Zeitalter von Reformation und katholischer Reform 1500-1700, Bd. 2 (Katholisches Leben und Kirchenreform im Zeitalter der Glaubensspaltung. 66), Münster 2006, S. 111–123.
9. Anna Katharina Emmerick im historischen Kontext. In: Clemens Engling, Hermann Flothkötter und Johannes Heling (Hgg.): Anna Katharina Emmerick – ihre mystische Existenz aus nachmoderner Sicht. Münster 2007, S. 63–79.
10. Toleranz als Grenzphänomen. In: Religionsunterricht an höheren Schulen 50 (2007), S. 86–94.
11. „Wandelt euch durch neues Denken!“ Die Rezeption des Zweiten Vatikanums in den Orden und Kongregationen der Diözese Rottenburg-Stuttgart. In: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 26 (2007), S. 179–193.
12. mit Daniel Steinke: Menschen als Ware: Sklaverei in der Frühen Neuzeit im Mittelmeerraum. In: Andreas Exenberger und Josef Nussbaumer (Hgg.): Von Menschenhandel und Menschenpreisen. Wert und Bewertung von Menschen im Spiegel der Zeit. Innsbruck 2007, S. 41–55.
13. Die Verurteilung der Sklaverei unter Gregor XVI. im Jahr 1839. Ein Traditionsbruch? In: Saeculum 59.1 (2008), S. 143–162.
14. Der Konflikt zwischen Ennemoser und Giovanelli um die Deutung der Maria von Mörl. In: Ellen Hastaba und Siegfried de Rachewiltz (Hgg.): Für Freiheit, Wahrheit und Recht! Josef Ennemoser und Jakob Philipp Fallmerayer. Tirol von 1809 bis 1848/49. Innsbruck 2009, S. 141–150.
15. Der Erste Kreuzzug als Pilgerfahrt: Eine Militarisierung der Wallfahrt oder eine Sakralisierung der Ritterschaft? Ein Beitrag zur Spiritualität der Kreuzfahrer. In: Istituto di Scienze Religiose in Trento (Hg.): Annali di studi religiosi 11, Trient 2010, S. 147–166.
16. Herz-Jesu-Verehrung. Ein Kult im Spannungsfeld von Frömmigkeit und Politik. In: Erich Garhammer (Hg.): Theologie, wohin? Blicke von außen und von innen. Würzburg 2011, S. 295–322.
17. Als Kaiser Franz I. am 27. Oktober 1815 durch Bozen reiste. In: Hannes Obermair, Stephanie Risse und Carlo Romeo (Hgg.): Regionale Zivilgesellschaft in Bewegung / Cittadini innanzi tutto. Festschrift für Hans Heiss. Wien, Bozen 2012, S. 588–601.
18. Mystikerinnen des 19. Jahrhunderts – ein neuer Typus? In: Waltraud Pulz (Hg.): Zwischen Himmel und Erde. Körperliche Zeichen der Heiligkeit (Beiträge zur Hagiographie. 11). Stuttgart 2012, S. 79–97.
19. mit Edeltraud Klueting: Weinheim. In: Edeltraud Klueting, Stephan Panzer und Andreas H. Schloten (Hgg.): Monasticon Carmelitanum. Die Klöster des Karmelitemordens (O.Carm.) in Deutschland von den Anfängen bis zur Gegenwart. Münster 2012, S. 746–756.
20. Taufe als Weg in die Freiheit? Konversionen muslimischer Sklaven im frühneuzeitlichen Rom. In: Ricarda Matheus, Elisabeth Oy-Marra und Klaus Pietschmann (Hgg.): Barocke Bekehrungen. Konversionsszenarien im Rom der Frühen Neuzeit (Mainzer Historische Kulturwissenschaften. 6). Bielefeld 2013, S. 45–62.
21. Gehören Beginen zum „Semireligiosentum“? Laienfrömmigkeit und Orensideale. In: Anne Conrad (Hg.): Welt-geistliche Frauen in der Frühen Neuzeit. Studien zum weiblichen Semireligiosentum (Katholisches Leben und Kirchenreform im Zeitalter der Glaubensspaltung. 73). Münster 2013, S. 141–163.
22. Innere und äußere Mission im 19. Jahrhundert. In: Christoph Stiegemann, Martin Kroker und Wolfgang Walter (Hgg.): Credo. Christianisierung Europas im Mittelalter, Bd. 1: Essays. Paderborn 2013, S. 468–474.
23. mit Gabriel-David Krebes: Ad maiorem Dei gloriam – Das Wirken der Jesuiten in Paderborn aus frömmigkeitsgeschichtlicher Perspektive. In: Josef Meyer zu Schlochtern (Hg.): Die Academia Theodoriana. Von der Jesuitenuniversität zur Theologischen Fakultät Paderborn 1614–2014. Paderborn 2014, S. 119–138.
24. mit Heike Grieser: Einleitung. In: Diess. (Hgg.): Gefangenenloskauf im Mittelmeerraum. Ein interreligiöser Vergleich (Sklaverei – Knechtschaft – Zwangsarbeit. 13). Hildesheim, Zürich, New York 2015, XI–XXIV.
25. Seelenheil und Prestige. Die Erzbruderschaft der Gonfalone als Loskauforganisation für den Kirchenstaat. In: Heike Grieser und Nicole Priesching (Hgg.): Gefangenenloskauf im Mittelmeerraum. Ein interreligiöser Vergleich (Sklaverei – Knechtschaft – Zwangsarbeit. 13). Hildesheim, Zürich, New York 2015, S. 191–211.
26. mit Heike Grieser: Einleitung. In: Diess. (Hgg.): Theologie und Sklaverei von der Antike bis in die frühe Neuzeit (Sklaverei – Knechtschaft – Zwangsarbeit. 14). Hildesheim, Zürich, New York 2016, IX-XXI.
27. mit Heike Grieser: Sklaverei und christliches Gnadenethos. Einige Deutungen des Philemonbriefes von den Vätern bis zur Barockscholastik. In: Diess. (Hgg.): Theologie und Sklaverei von der Antike bis in die frühe Neuzeit (Sklaverei – Knechtschaft – Zwangsarbeit. 14). Hildesheim, Zürich, New York 2016, S. 231–279.
28. Die Erzbischöfliche philosophisch-theologische Akademie in der NS-Zeit. In: Theologie und Glaube 106.3 (2016), S. 202–223.
29. Das Beginenwesen in der Frühen Neuzeit. Forschungsstand und Forschungsperspektiven. In: Jörg Voigt, Bernward Schmidt und Marco A. Sorace (Hgg.): Das Beginenwesen in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (Studien zur christlichen Religions- und Kulturgeschichte. 20). Stuttgart 2016, S. 66–86.
30. Geschichte. In: Metropolitankapitel Paderborn (Hg.): Der Paderborner Dom. Geschichte – Architektur – Ausstattung. Petersberg 2018, S. 23–106.
31. Heinrich Weber (1888–1946). In: Dominik Burhard, Wolfgang Weiß und Konrad Hilpert (Hg.): Katholische Theologie im Nationalsozialismus. Disziplinen und Personen: Moraltheologie und Sozialethik, Bd. 2.1. Würzburg 2018, S. 695–721.
32. Mystik und Erfahrung. In: Gianluca De Candia und Philippe Nouzille (Hg.): Sancta morum elegantia. Stile e motivi di un pensare teologico. Miscellanae offerta a Elmar Salmann. Sankt Ottilien 2018, S. 563–584.
33. Weibliches Wissen um die Passion: Transfer und Transformation. Von Teresa von Avila (1515–1582) zu Maria von Mörl (1812–1868). In: Renate Dürr, Annette Gerok-Reiter, Andreas Holzem und Steffen Patzold (Hg.): Religiöses Wissen im vormodernen Europa. Schöpfung – Mutterschaft – Passion. Paderborn 2019 [im Erscheinen].

IV. Lexikonartikel

1. Art. „Mörl, Maria von“. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon XV (1999), Sp. 1015–1017.
2. Art. „Lazzari, Domenica“. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon XV (1999), Sp. 855.
3. Art. „Mörl, Maria von“. In: Audrey Fella (Hg.): Les Femmes Mystiques. Histoire et Dictionnaire. Paris 2013, S. 743–745.
4. Art. „Marie du Divin Coeur (Droste zu Vischering, Maria), (1863-1899)“. In: Audrey Fella (Hg.): Les Femmes Mystiques. Histoire et Dictionnaire. Paris 2013, S. 675f.

V. Rezensionen

1. Josef Gelmi: Geschichte der Kirche in Tirol. Innsbruck 2001. In: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 21 (2002), S. 378f.
2. Bernhard Gißibl: Frömmigkeit, Hysterie und Schwärmerei. Wunderbare Erscheinungen im bayerischen Vormärz (Münchner Studien zur neueren und neuesten Geschichte, 23). Frankfurt am Main 2004. In: Geschichte und Region / Storia e Regione, Innsbruck 12.2 (2003), S. 233–235.
3. Stefan Samerski: „Wie im Himmel, so auf Erden?“. Selig- und Heiligsprechung in der katholischen Kirche 1740 bis 1870. Stuttgart u. a. 2002. In: sehepunkte 5.2 (2005), online [03.05.17].
4. Thomas Brechenmacher: Das Ende der doppelten Schutzherrschaft. Der Heilige Stuhl und die Juden am Übergang zur Moderne (1775–1879),.Stuttgart 2004, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 24 (2005), S. 319f.
5. Gisela Muschiol (Hg.): Katholikinnen und Moderne. Katholische Frauenbewegung zwischen Tradition und Emanzipation, Münster 2003. In: Zeitschrift für Kirchengeschichte 116.3 (2005), S. 421f.
6. Lukas Rölli-Alkemper: Familie im Wiederaufbau. Katholizismus und bürgerliches Familienideal in der Bundesrepublik Deutschland 1945–1965 (Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte: Reihe B. 89). Paderborn 2000. In: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 24 (2005), S. 338–340.
7. Claudius Heitz: Volksmission und Badischer Katholizismus im 19. Jahrhundert (Forschungen zu Oberrheinischen Landesgeschichte. 1). München 2005. In: Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte 100 (2006), S. 491-493.
8. Gilbert Crispin: Disputatio iudaei et christiani. Lateinisch-deutsch. Freiburg i. Br. 2005. In: Theologische Revue 102 (2006), S. 1.
9. Caroline Ford: Divided Houses, Religion and Gender in Modern France. Ithaca, London 2005. In: sehepunkte 6.3 (2006), online [03.05.17].
10. Antonia Leugers (Hgg.): Berlin, Rosenstrasse 2-4. Protest in der NS-Diktatur. Neue Forschungen zum Frauenprotest in der Rosenstrasse 1943. Annweiler 2005. In: sehepunkte 6.3 (2006), online [03.05.17].
11. Martin Friedrich: Kirche im gesellschaftlichen Umbruch. Das 19. Jahrhundert (Zugänge zur Kirchengeschichte. 8). Stuttgart 2006. In: sehepunkte 6.11 (2006), online [03.05.17].
12. Robert C. Davies: Christian Slaves, Muslim Masters. White Slavery in the Mediterranean, the Barbary Coast and Italy, 1500–1800. Hampshire 2003. In: Zeitschrift für Historische Forschung 34 (2007), S. 206f.
13. Das Wunderbuch Unserer Lieben Frau im thüringischen Elende. Herausgegeben und kommentiert von Gabriela Signori unter Mitarbeit von Jan Hrdina, Thomas T. Müller und Marc Müntz (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen. Große Reihe. 12). Köln u. a. 2006. In: Zeitschrift für Kirchengeschichte 118.4 (2007), S. 406f.
14. Jean-Claude Schmitt: Die Bekehrung Hermanns des Juden. Autobiographie, Geschichte und Fiktion. Stuttgart 2006. In: Theologische Revue 2 (2008), Sp. 129–133.
15. Maria Anna Zumholz: Volksfrömmigkeit und Katholisches Milieu. Marienerscheinungen in Heede 1937–1940, Cloppenburg 2004. In: Heimatpflege in Westfalen 2 (2008), S. 30f.
16. Karl-Joseph Hummel und Christoph Kösters (Hgg.): Kirchen im Krieg. Europa 1939–1945. Paderborn 2007. In: theologie.geschichte 3 (2008), online [03.05.17].
17. Wolfgang Kaiser (Hg.): Le commerce des captifs. Les intermédiaires dans l’échange et le rachat des prisonniers en Méditérannée, XVe-XVIIIe siècles (Collection de l’École française de Rome. 406). Rom 2008. In: Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken 89 (2009), S. 500f.
18. Antonia Leugers: Jesuiten in Hitlers Wehrmacht. Kriegslegitimation und Kriegserfahrung. Paderborn 2009. In: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 28 (2009), S. 310.
19. Monica Juneja und Margit Pernau (Hgg.): Religion und Grenzen in Indien und Deutschland. Auf dem Weg zu einer transnationalen Historiographie. Göttingen 2009. In: Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte 104 (2010), S. 536–538, online [03.05.17].
20. Zwischen Heilsgeschichte und Faktenpositivismus. Hubert Jedins Standardwerk der Kirchengeschichte. In: Zeithistorische Forschungen / Studies in Contemporary History 7.3 (2010), S. 475–478, online [03.05.17].
21. Heike Johanna Mierau: Kaiser und Papst im Mittelalter. Köln u. a. 2010. In: Theologische Revue 2 (2011), Sp. 125f.
22. David M. Whitford: The Curse (Fluch) of Ham in the Early Modern Era. The Bible and the Justifications of Slavery. Farnham 2009. In: Theologische Revue 3 (2011), S. 1f.
23. Relinde Meiwes: Von Ostpreussen in die Welt. Die Geschichte der ermländischen Katharinenschwestern (1772–1914). Paderborn 2011. In: H-Soz-Kult, 2.11.2011, online [03.05.17].
24. Edeltraud Klueting und Harm Klueting (Hgg.): Fromme Frauen als gelehrte Frauen. Öffentliche Internationale Tagung der Diözesan- und Dombibliothek Köln (1. bis 4. April 2009). Köln 2010. In: Theologische Revue 109.2 (2013), Sp. 121f.
25. Claudia Schlager: Herz Jesu – Sacré Cœur – Christus Rex im deutsch-französischen Vergleich (Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen. 109). Tübingen 2010. In: Francia-Recensio (2011/3), online [03.05.17].
26. David Lugenbühl, Franziska Metzger u.a. (Hgg.): Religiöse Grenzziehungen im öffentlichen Raum. Mechanismen und Strategien von Inklusion und Exklusion im 19. und 20. Jahrhundert. Stuttgart 2011. In: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 31 (2012), S. 237–239.
27. Jörg Voigt: Beginen im Spätmittelalter. Frauenfrömmigkeit in Thüringen und im Reich (Veröffentlichung der Historischen Kommission für Thüringen. Kleine Reihe. 32). Köln 2012. In: Theologische Revue 109.4 (2013), Sp. 296–298.
28. Thomas Flammer und Hans-Jürgen Karp (Hgg.): Maximilian Kaller. Bischof der wandernden Kirche. Flucht und Vertreibung – Integration – Brückenbau, Münster 2012. In: Zeitschrift für Kirchengeschichte 125.4 (2014), S. 425–427.
29. Wilhelm Damberg und Karl-Joseph Hummel (Hgg.): Katholizismus in Deutschland. Zeitgeschichte und Gegenwart (Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte. Reihe B: Forschungen. 130). Paderborn 2015. In: H-Soz-Kult, 16.10.2015, online [03.05.17].
30. Bernd Jaspert (Hg.): Kirchengeschichte als Wissenschaft. Münster 2013. In: Zeitschrift für Kirchengeschichte 126.4 (2015), S. 83f.
31. Stefan Kopp: Volkssprachliche Verkündigung. Die Modellanreden in den Diözesanritualien des deutschen Sprachgebietes. In: Theologie und Glaube 108 (2018), S. 203–205.
32. Otto Weiß: Die Macht der Seherin von Altötting. Geisterglaube im Katholizismus des 19. Jahrhunderts. Kevelaer 2015. In: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 36 (2017), S. 360f.
33. Otto Weiß: Aufklärung – Modernismus – Postmoderne. Das Ringen der Theologie um eine zeitgemäße Glaubensverantwortung. Regensburg 2017. In: Zeitschrift für Kirchengeschichte 129.1 (2018), S. 124f.
Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2019

Hauptseminar (Neumann/Priesching): Augustinus von Hippo – vom Bischof zum Kirchenlehrer. Historische und systematische Perspektiven.
Hauptseminar: Im Schatten von Franziskus: Klara von Assisi (1193/94–1253)
Hauptseminar: Das Leben der Kirchenlehrerin Teresa von Avila (1515–1582)
Oberseminar: Masterclass Kirchengeschichte

Wintersemester 2018/2019

Vorlesung: Christentumsgeschichte in der Neuzeit (19./20. Jahrhundert)
Hauptseminar (Neumann/Priesching): Augustinus von Hippo – vom „Lebemann“ zum Bischof. Historische und systematische Perspektiven.
Hauptseminar (Bee-Schroedter/Priesching):
Paderborn im Mittelalter. Kirchengeschichte im Museum studieren
Hauptseminar: Sklaverei in der Frühen Neuzeit

Sommersemester 2018

Vorlesung: Mit Gott im Raum: Religiöse Räume und heilige Orte
Hauptseminar (Priesching/Petrat): Die Ehe für Christen - Geschichte und Recht
Hauptseminar: Martin Luther und die Juden
Hauptseminar: Franziskus von Assisi (um 1181-1226) - der seltsame Heilige (TM)

Wintersemester 2017/2018

Vorlesung: Christentumsgeschichte in der Frühen Neuzeit (1550-1800)
Hauptseminar (Priesching/Neumann): Karl Rahner. Theologie im Spiegel der Kirchengeschichte
Hauptseminar: Theologie vernetzen lernen: Gott als Thema in der Kirchengeschichte (TM Gott)
Hauptseminar: Ignatius von Loyola und die Gesellschaft Jesu

Sommersemester 2017

Vorlesung: Christentumsgeschichte in Spätmittelalter und Reformation
Hauptseminar (Priesching/Neumann): Martin Luther - Zwischen Reform und Reformation
Hauptseminar (Priesching/Bee-Schroedter): WUNDER ROMs im Blick des Nordens? Kirchengeschichte im Museum studieren
Hauptseminar (Priesching/Nassery): Rechtsgeschichte des Mittelalters - Eine christlich-islamische Betrachtung

Wintersemester 2016/2017

Vorlesung: Christentumsgeschichte im Mittelalter
Hauptseminar (Priesching/Neumann): Thomas von Aquin. Eine biographische Einführung
Hauptseminar: Sklaverei in der Frühen Neuzeit
Hauptseminar: Was ist Kirchengeschichte?

Wintersemester 2015/2016

Vorlesung: Christentumsgeschichte in der Spätantike (2. bis 6. Jahrhundert)
Hauptseminar (Priesching/Neumann): Das Zweite Vatikanische Konzil in ökumenischer Perspektive
Hauptseminar: Martin Luther und die Juden
Hauptseminar: Die Kreuzzüge in christlicher und muslimischer Perspektive

Sommersemester 2015

Vorlesung: Christentumsgeschichte in der Neuzeit (19./20. Jahrhundert)
Proseminar: Transfer und Transformation religiösen Wissens. Von Teresa von Avila (1515-1582) zu Maria von Mörl (1812-1868)
Hauptseminar (Priesching/Neumann): Das Konzil von Trient - modern und ökumenisch?!
Hauptseminar: Armut und christliche Caritas
Hauptseminar: Was ist Kirchengeschichte? Themen und Methoden

Wintersemester 2014/2015

Vorlesung: Frühe Neuzeit. Christentumsgeschichte 1550-1800
Hauptseminar: Im Schatten des Franziskus: Klara von Assisi (1193/94-1253)
Hauptseminar: Islam und Christentum in frömmigkeitsgeschichtlicher Perspektive
Hauptseminar: Die spätmittelalterlichen Konzilien

Sommersemester 2014

Vorlesung: Christentumsgeschichte Spätmittelalter und Reformation (14. bis 16. Jahrhundert)
Hauptseminar (Priesching/Neumann): Martin Luther in ökumenischer Perspektive
Hauptseminar: Spätmittelalterliche Frömmigkeit
Hauptseminar: Thomas von Aquin und der Dominikanerorden
Oberseminar (Priesching/Grieser): Theologie und Sklaverei von der Antike bis zur Frühen Neuzeit

Wintersemester 2013/2014

Vorlesung: Mittelalter (8. bis 13. Jahrhundert)
Examenskolloquium
Hauptseminar (Priesching/Schmitz): Europa und der Islam im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit
Hauptseminar: Franziskus von Assisi
Hauptseminar: Geschichtsmythen

Sommersemester 2013

Vorlesung: Christentum in der Spätantike (2. bis 6. Jahrhundert)
Oberseminar: Methoden und Themen der Kirchengeschichte
Proseminar: Klöster im Bistum Paderborn
Hauptseminar: Die Anfänge des Jesuitenordens
Hauptseminar: Credo. Christianisierung Europas im Mittelalter

Wintersemester 2012/2013

Vorlesung: Christentumsgeschichte in der Neuzeit (19. und 20. Jahrhundert)
Oberseminar: Methoden und ihre Anwendung in der Kirchengeschichte
Hauptseminar: Sklaverei in der Frühen Neuzeit in religionsgeschichtlicher Perspektive
Hauptseminar: Christlicher Widerstand gegen den Nationalsozialismus!?
Hauptseminar (Priesching/von Stosch): Das zweite Vaticanum (1962-1965). Eine historische und systematische Einordnung

Sommersemester 2012

Vorlesung: Konfessionalisierung und Aufklärung. Christentumsgeschichte 1550-1800
Kolloquium: Methoden und Themen der Kirchengeschichte
Hauptseminar: Formen weiblicher Religiösität in der Frühen Neuzeit
Seminar: Religionsgeschichte des Kreises Paderborn
Proseminar: Bistumsgeschichte Paderborns

Wintersemester 2011/2012

Vorlesung: Spätmittelalter und Reformation
Oberseminar: Methoden und ihre Anwendung in der Kirchengeschichte
Hauptseminar: Christen und Juden im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit
Hauptseminar: Die Kreuzzüge in christlicher und muslimischer Perspektive
Proseminar: Eine kritische Annäherung an Martin Luther

 

The University for the Information Society