Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English

von links nach rechts: Isabelle Hoyer, Petra Triska, Prof. Dr. Dr. Oliver Reis, Dr. Theresa Kohlmeyer, Irina Hegel, Jana Rakowski, Fabian Potthast. Foto: Kathrin Heithecker, Universität Paderborn

Prof. Dr. Oliver Reis

Contact
Publications
Prof. Dr. Oliver Reis

Institut für Katholische Theologie > Religionspädagogik unter besonderer Berücksichtigung von Inklusion

Professor

Phone:
+49 5251 60-3830
Fax:
+49 5251 60-3294
Office:
N3.137 (Map)
Web:
Visitor:
Pohlweg 55
33098 Paderborn
Postal Address:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

3. Systematisch-Theologische Beiträge

Oliver Reis/Frank Weinreich: Der Mensch im Netz: Gnostische Elemente im Internet. In: P. Nitschke (Hg.): Kulturvermittlung und Interregionalität. Frankfurt a.O. 2003, S. 243-278.

Oliver Reis: Nachhaltigkeit – Ethik – Theologie. Eine theologische Beobachtung der Nachhaltigkeitsdebatte. Münster 2003 [zgl. Diss].

Oliver Reis: Kirche und Geld – Systemtheoretische Überlegungen zu einem komplexen Verhältnis. In: Theologisch-Praktische Quartalschrift 153 (2005), S. 386-394.

Oliver Reis: Die Prophezeiung der Sibyll Trelawney – Biographie unter Erwartungen. In: D. Dormeyer/F. Munzel (Hg.): Faszination „Harry Potter“: Was steckt dahinter? Münster 2005, S. 57-67.

Oliver Reis: Luhmann und die Religion der Gesellschaft. In: G. Büttner/A. Scheunpflug/V. Eisenbast (Hg.): Zwischen Erziehung und Religion. Berlin 2007, S. 15-28.

Oliver Reis: Kirche und Geld: Nutzung oder Unterwerfung unter die Macht des Geldes? In: Hirschberg 64 (4/2011), S. 221-228.

Oliver Reis: Erzeugen Religionen Gewalt? Eine Lesehilfe für religiöse Konflikte in modernen Gesellschaften. In: R. Hinz/R. Walthes (Hg.): Verschiedenheit als Diskurs. Tübingen 2011, S. 235-246.

Oliver Reis: Gott denken. Eine mehrperspektivische Gotteslehre. Münster 2012.

Oliver Reis/Thomas Ruster: Die Bibel als ‚eigenwilliges und lebendiges‘ Kommunikationssystem. In: Evangelische Theologie 72 (2012), S. 275-290.

Oliver Reis/Thomas Ruster: Die Bibel als Akteur. Kanon, Inspiration und Wahrheit der Heiligen Schrift in systemtheoretischer Perspektive. In: Karl Kardinal Lehmann und Ralf Rothenbusch (Hg.): Gottes Wort in Menschenwort. Die eine Bibel als Fundament der Theologie, Freiburg i.Br. 2014 (= QD 266), S. 51-78.

___________________________________________________

Lebenslauf
Geburtsdatum, -ort26. August 1971, Köln

Akademischer Werdegang

SchulabschlussAbitur (Juni 1990)
Studium1. Staatsexamen Lehramt für die Primarstufe an der Universität zu Köln, Schwerpunkt Katholische Theologie (1996) 1. Staatsexamen Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Katholische Theologie (1997) und Philosophie (März 2005)  
PromotionPromotion (Dr. phil.) in Systematischer Theologie bei Prof. Dr. Th. Ruster und Prof. Dr. N. Mette an der Technischen Universität Dortmund zum Thema „Nachhaltigkeit – Ethik – Theologie. Eine theologische Beobachtung der Nachhaltigkeitsdebatte“ (April 2003), Dissertationspreis 2003
PromotionPromotion (Dr. theol.) in Religionspädagogik bei Prof. Dr. N. Mette und Prof. Dr. M. Sellmann an der Ruhr-Universität Bochum zum Thema „Systematische Theologie für eine kompetenzorientierte Religionslehrer/innenbildung. Ein Lehrmodell und seine kompetenzdiagnostische Auswertung im Rahmen der Studienreform“ (März 2013)
FortbildungenZertifikat „Einführung in Hochschuldidaktische Beratungsformate am Beispiel des Promotionscoachings“ (2004) Zertifikat „Paderborner Academic Development“ (2004)  Zertifikat „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“ (2005)  
LehrstuhlvertretungWS 2006-07/SoSe 2007 an der Universität Siegen für Praktische Theologie/Religionspädagogik SoSe 2011 an der TU Dortmund für Praktische Theologie/Religionspädagogik  WS 2015-16 an der Universität Paderborn für Religionspädagogik
Listenplatz
2014
W3-Professur für Katholische Theologie/Religionspädagogik an der PH Ludwigsburg (2. Platz)
Listenplatz
2015
W2-Professur für Katholische Religionspädagogik/Inklusion an der Universität Paderborn (1. Platz)
Listenplatz
2017
W3-Professur für katholische Religionspädagogik an der PH Ludwigsburg (1. Platz)

Hauptberufliches Arbeitsverhältnis

Wiss. MitarbeiterMai 1998 bis Juni 2003 am Institut für Katholische Theologie der TU Dortmund
Wiss. AssistentJuli 2003 bis Juli 2008 an der TU Dortmund
Akademischer RatAugust 2008 bis Februar 2013 an der TU Dortmund
Akad. OberratMärz 2013 bis Juni 2016 an der TU Dortmund
ProfessurSeit Juli 2016 an der Universität Paderborn

Nebenberufliche Tätigkeiten

ReligionsunterrichtSeptember 2010 bis 2015 an der Clemensschule, Kerpen-Horrem, jeweils eine Klasse mit zwei Stunden
Erwachsenenbildungseit 1998 Referent für verschiedene Bildungswerke zu theologischen und religionspädagogischen Themen, für Theologie im Fernkurs, für verschiedene kirchliche und staatliche Institute der Lehrerfortbildung in Bayern und Hessen und für Institute der Lehrerausbildung in der zweiten Ausbildungsphase
Hochschuldidaktikseit 2003 deutschlandweit Referent zu Fragen des Hochschullehren und -lernens für theologische und außertheologische Studiengänge; spezieller Schwerpunkt ist eine kompetenzorientierte Studiengangsentwicklung
Coachseit 2003 für Promovierende, Führungskräfte der Hochschulen und pastorale Mitarbeiter/innen
Ergänzendes Tätigkeitsprofil

Lehrtätigkeit/Prüfungstätigkeit

  • Lehrveranstaltungen zur Religionspädagogik/Religionsdidaktik, zur Systematischen Theologie, im fachübergreifenden Studienbereich Bildung und Wissen und in inner- sowie außertheologischen Kooperationen mit der Philosophie
  • Abnahme von Modulprüfungen  in der Religionspädagogik und der Systematischen Theologie; Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten in der Religionsdidaktik und der Systematischen Theologie
  • Prüfer für Theologie im Fernkurs

Forschungsprofil

  • seit 2000: Systemtheoretisch gestützte theologische Analysen der Gegenwart
  • seit 2006: Didaktische Transformation systematisch-theologischer Inhalte für den Religionsunterricht und die Religionslehrerbildung
  • seit 2009: Empirische Erforschung der Kompetenzentwicklung in der Religionslehrerbildung (Methoden: Kompetenzdiagnostik, Inhaltsanalyse, Subjektive Theorien/Struktur-Lege-Technik)

Selbstverwaltung

  • u.a. verschiedene Gremien auf Rektorats-, Fakultäts- und Institutsebene zur BA/MA-Implementierung
  • seit 2005 Koordination des Lehrplanungs- und Prüfungsmanagements für die neu eingerichteten BA/MA-Studiengänge am Institut
  • seit 2008 Kapazitätsbeauftragter für die Fakultät
  • Studienfachberatung

Herausgeberschaft

  • Jahrbuch für eine konstruktivistische Religionsdidaktik (mit Prof. Dr. G. Büttner, Prof. Dr. Hans Mendl, Prof.in Dr. H. Roose)
  • Reihe "Theologie und Hochschuldidaktik" (mit Prof.in Dr. M. Scheidler)

Verbandsarbeit

  • DKV
  • AKRK/Sektion Didaktik
  • Europäische Gesellschaft für Katholische Theologie
  • Netzwerk Theologie und Hochschuldidaktik
  • Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (DGHD)
  • Netzwerk Wissenschaftscoaching

The University for the Information Society