Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Show image information

Prof. Dr. Ingo Reuter

Contact
Profile
Biography
Publications
Prof. Dr. Ingo Reuter

Praktische Theologie (ev.)

Supernumerary Professor

Office hours:


By Appointment.

Web(external):
Profil

Hermeneutik ist die Kunst des Verstehens. Bis in's Letzte lässt sich nichts verstehen. Alles bleibt immer fraglich. Aber man kann sich annähern. Das Andere dabei möglichst vorurteilsfrei wahrzunehmen, bleibt Anforderung, Wunsch und doch auch Unmöglichkeit. Deswegen braucht jede Phänomenologie die Hermeneutik. Und eine Hermeneutik wird möglichst sensibel mit den Phänomenen umgehen. Auch wenn sie weiß, dass sich nichts objektiv erfassen lässt.

Prof. Dr. Ingo Reuter
2019

Vita

1968                          geboren in Duisburg

1987                          Abitur am Leibniz-Gymnasium in Duisburg-Hamborn

1987-1993                Studium der Evangelischen Theologie und Philosophie in Wuppertal, Münster und Bochum

1993                          Erstes Theologisches Examen der EKiR

1993-1995                Vikariat in Duisburg-Buchholz

1995                           Zweites Theologisches Examen der EKiR

1995-1996                Pastor im Hilfsdienst in Duisburg-Buchholz

seit 1996                   Gymnasialpfarrer am Hugo-Junkers-Gymnasium in Mönchengladbach   

2000                          Promotion (Dissertation bei Prof. Dr. Wilfried Engemann)

2006-2009              Beauftragter des Kirchenkreises Gladbach-Neuss für den christlich-islamischen Dialog

Seit 2007                  Lehrbeauftragter an der Ev. Fachhochschule Bochum

2008                         Habilitation an der Fakultät für Kulturwissenschaften der  Universität Paderborn 

Seit 2008                 Privatdozent für Religionspädagogik an der Universität Paderborn

2008-2015               Lehrbeauftragter an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal

Seit 2014                  Apl. Professor für Religionspädagogik/Praktische Theologie an der Universität Paderborn

Publikationen

 

Monographien:

Predigt verstehen. Grundlagen einer homiletischen Hermeneutik (Arbeiten zur Praktischen Theologie Bd. 17), EVA, Leipzig 2000.

Religionspädagogik und populäre Bilderwelten. Grundlagen – Analysen – Konkretionen (PopKult 4),  IKS Garamond, Jena 2008.

Der christliche Glaube – im Spiegel der Popkultur, Evangelische Verlagsanstalt Leipzig, 2., korrigierte Auflage 2013 (EA: 2012).

Für ein couragiertes Selbst. Michel Foucaults Impuls für eine religionspädagogische Kritik schulischer Bildungsökonomisierung, Evangelische Verlagsanstalt Leipzig 2014.

The Walking Dead – (Über)Leben in der schlechtesten aller möglichen Welten, Königshausen und Neumann, Würzburg 2018.

SURFACES/Oberflächen, Königshausen und Neumann, Würzburg 2019.

 

Herausgeberschaften:

Sinnspiegel – Theologische Hermeneutik populärer Kultur (Hg., zus. mit Joachim Kunstmann), Schöningh, Paderborn 2009.

 

Biblische Impulse:

Für Menschen auf der Suche. 52 biblische Impulse, Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen 2008.

 

Aufsätze:

Matrix – oder über den Sinn einer an sich bedeutungslosen Frage, in: Praktische Theologie 35/2000, 263-274.

INRI – eine werbeästhetische Reinszenierung des Christusgeschehens. Überlegungen zum Fotozyklus von Serge Bramly und Bettina Rheims, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 53/2001, 62-67.

Seelsorge als eingeräumte Zeit. Zum pastoraltheologischen Spezifikum seelsorgerlichen Handelns in einer zeitökonomisierten Gesellschaft, in: Praktische Theologie 36/2001, 279-288.

Schülerorientierung vs Traditionsvermittlung. Terminator 2 im Religionsunterricht, in: medien praktisch 2/2002, 56-60.

Zwischen Vernunftwesen und Raubtier – die Alien-Tetralogie als filmische Erinnerung an die Gefährdung des Daseins. Konsequenzen für theologisches und philosophisches Denken, in: medien praktisch 1/2003, 26-31.

Über die Schrift hinaus  – Überlegungen zu einer Hermeneutik der Bilder in praktisch-theologischer Absicht, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 55/2003, 40-47.

Interreligiöses Gebet als schulisches Projekt – ein Praxisbericht, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 55/2003, 210-215.

Wer ist das Subjekt von Glaubensentscheidungen? – Anfragen an das Verständnis interreligiösen Betens von Hans-Christoph Goßmann, in: Praktische Theologie 38/2003, 296-298.

Medienethik im Religionsunterricht – Überlegungen zur Hermeneutik religiöser Bildung im Spiegel einer Unterrichtsreihe in der Oberstufe, in: Evangelische Theologie 63/2003, 449-467.

Der Ring der Macht und die Stärke der Machtlosen. Der „Herr der Ringe“ im Religionsunterricht, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 56/2004, 72-77.

Perspektiven der Predigtdidaktik. Problemstellungen und Perspektiven in neueren Entwürfen zur homiletischen Didaktik, in: Praktische Theologie 39/ 2004, 206-212.

Mel Gibsons „Passion Christi“. Anmerkungen zu Ästhetik und Inhalt, in: Religionsunterricht an höheren Schulen 48/2005, 62-65.

Christliche Wahrheit vs. Populäres Geplänkel? Zum Zusammenhang von Form und Inhalt in der theologischen Diskussion um die populäre Kultur, in: Evangelische Theologie 65/2005, 234-237.

Fotohermeneutik im Religionsunterricht, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie  57/2005, 415-421.

Vorbilder. Rezeption und Konstruktion von Identitätsbausteinen im Kontext religiöser Bildungsbemühungen, in: Religionsunterricht an höheren Schulen 49/2006, 44-50.

Schulentlassung. Beobachtungen zu Liturgien an einem einschneidenden biographischen Übergang, in: Arbeitsstelle Gottesdienst 20/ 2006, 54-60.

Es lebe billig? Die Schieflage in der deutschen Bildungspolitik, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 58/ 2006, 305-309.

An Konflikten lernen, in: Katechetische Blätter 131/2006 (Heft 5), 375-380.

Lebensbilanz im Film. Die Frage nach dem Sinn des Daseins angesichts der Begrenztheit menschlicher Lebenszeit in den Filmen „Straight Story“, „About Schmidt“, „Mein Leben ohne mich“ und „Lost in Translation“, in: Pastoraltheologie 96/2007,  20-29.

Worauf’s ankommt – Ein Kunstverein redet über Gottesdienst und Kirche, in: Arbeitsstelle Gottesdienst, 21/2007 (Heft 3), 54-59.

Totenrede oder Predigt? Zur Plausibilität christlicher Verkündigung angesichts des Todes auf dem Markt der Abschiedsangebote, in: Thomas Klie (Hg.): Performanzen des Todes. Neue Bestattungskultur und kirchliche Wahrnehmung, Stuttgart (Kohlhammer) 2008, 159-176.

Kulturelle Globalisierung als Herausforderung für die Religionspädagogik, in: Praktische Theologie 43/2008 (Heft 4), 307-316.

Bildungsökonomisierung und Schulseelsorge, in: Evangelische Theologie 68/2008 (Heft 5), 383-400.

Körper, Stil, Identifikation, in: Joachim Kunstmann/ Ingo Reuter (Hg.): Sinnspiegel – Theologische Hermeneutik populärer Kultur, Paderborn 2009, 233-246.

Seelsorge in der Mediengesellschaft, in: Desmond Bell/ Gotthard Fermor (Hg.): Seelsorge heute. Aktuelle Perspektiven aus Theorie und Praxis, Neukirchen-Vluyn 2009, 65-79.

Jesu Weinsiegel (Joh 2, 1-11), in: G. Mawick/ H. Schroeter-Wittke (Hg.): Wir werden aber alle verwandelt werden (1. Kor. 15,51b). Mit der Bibel durch RUHR 2010. Ein Brevier fürs Revier, Kamen 2009, 32-36.

Zwischen Prototyp und Archetyp. Religionswahrnehmung und Religionskritik im zeichnerischen Werk von Ralf König, in: Praktische Theologie 45/2010 (Heft 2). 124-125.

Evangelische Schulen, in: Junge Kirche 72/2010 (Heft 2), 23f.

Avatare. Stellvertretung und Verwandlung im postsomatischen Zeitalter, in: Praktische Theologie 45/2010 (Heft 3), 183-186.

Gesänge der Sehnsucht. Versuch einer Systematisierung und theologischen Deutung des Liebesmotivs im Popsong, in: Frank Vogelsang / Johannes von Lüpke (Hg.): Der Liebe auf die Spur kommen. Ein Phänomen im sozialen, religiösen und kulturellen Kontext (Veröffentlichungen der Evangelischen Akademie im Rheinland, Begegnungen 23) Bonn 2010, 79-102.

Comics und Religion – Ein Rückblick aus religionspädagogischer Perspektive: in I. Kirsner u.a. (Hg.): Überzeichnet – Religion in Comics (POPKULT Bd. 9), Jena 2011, 235-244.

Phänomene außerchristlicher Religiosität und außerkirchlicher Christlichkeit. Missionarische Perspektiven zwischen religiösen Bedürfnissen und kirchlicher Bedeutungssuche, in:Tim Unger (Hg.): Zum Glauben reizen. Mission und Glaubensvermittlung in der postsäkularen Gesellschaft  (Schriften des Theologischen Konvents Augsburgischen Bekenntnisses Bd. 40), Hannover 2011, 72-89.

Religionssensible Popkultur?!, in: Guttenberger, Gudrun/ Schroeter-Wittke, Harald: Religionssensible Schulkultur (Studien zur Religionspädagogik und Praktischen Theologie Bd. 4), 2011, 97-107.

Zwischenweltenwesen und Magie – Theologische Betrachtungen zur Sehnsucht nach der Wirklichkeit des Jenseitigen, in Praxis Gemeindepädagogik 64/2011, 6-9.

Josua, in: Bernhard Dressler/ Harald Schroeter-Wittke (Hg.) "Religionspädagogischer Kommentar zur Bibel – Dietrich Zilleßen zum 75. Geburtstag", Leipzig 2012, 80-84.

You’ll never talk alone. Facebook als Beziehungsgeflecht in der Unwirtlichkeit des globalen Dorfes, in: Praktische Theologie 47/2012 (Heft 3), 181-186.

Religiöse Bildung durch populäre Filmwelten, in: Bohrmann, Thomas/Veith, Werner/ Zöller, Stephan (Hg.): Handbuch Theologie und populärer Film Bd.3, Paderborn 2012, 47-61.

Postmodern Personal Performance – Zur Durchbrechung des Ernsthaftigkeitsdispositivs bei Frank Zappa, in: Marion Keuchen/ Helga Kuhlmann/ Martin Leutzsch (Hg.): Musik in Religion – Religion in Musik, Jena 2013, 361-367.

Medienereignisse und Religion, in: Jahrbuch der Religionspädagogik 2012, 117-124.

Real, irreal, auch egal... Theologisch-philosophische Überlegungen zu medialen Realitätskonstruktionen im Anschluss an das Reality TV, in Frank-Thomas Brinkmann (Hg.): Wie im echten Leben? Reality TV und die popkulturelle Konstruktion von (religiösen) Wirklichkeiten (POPKULT 11), Jena 2012, 177-190.

Okuli: Geh aus mein Herz, in: I. Kirsner/I. Nord/H. Schroeter-Wittke (Hg.): …und den Mond als Licht für die Nacht. Andachten zur Nacht im Kirchenjahr, Göttingen 2013, 101-103.

Oberflächenwahrnehmung. Körperbild und Ruhrgebiet im Wandel, in: T. Erne/ P. Noss (Hg.): unterwegs im experiment - Ruhrgebiet. Protestantismus und Kulturen des Wandels, Essen 2014, 101-108.

Jugendtheologie – neue religionspädagogische Perspektive oder latente begriffliche Abwertung theologischer Reflexion jüngerer Menschen und Fragmentierung der Theologie? Ein kritisch fragender Blick auf ein Buch von Thomas Schlag und Friedrich Schweitzer, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 66/2014, 85-90.

Implizite Bibelhermeneutik in der gegenwärtigen populären Kultur, in: Praktische Theologie 49/2014, 173-179.

Religion, das Übernatürliche und sexuelle Gewalt, in: Jochem Kotthaus (Hg.): Sexuelle Gewalt im Film, Weinheim und Basel 2014, 225-242 .

Everybody lies – ein religionspädagogischer Blick auf Scham als Thema der Fernsehserien Dr. House und Breaking Bad, in Praktische Theologie 50/2015, 108-114.

Visuelle Mutationen und religiöse Erwachsenenbildung, in: forum erwachsenenbildung 3/2015, 22-25.

The Walking Dead ­– kulturhermeneutische Zugänge zu einer populären Fernsehserie, in: forum erwachsenenbildung 2/ 2018, 44-46.

 

Artikel:

Tourismus II. Touristenseelsorge, in: RGG4, Band 8, Sp. 501f.

Science Fiction, in: Handbuch Religion und populäre Kultur, hg. v. K. Fechtner u.a., Stuttgart 2005, 245-252.

Ludwig Weber, in: M. Basse/ T. Jähnichen/ H. Schroeter-Wittke: Protestantische Profile aus dem Ruhrgebiet. 500 Lebensbilder aus 5 Jahrhunderten, Kamen  2009, 263f.

Vorwort in: Piasecki, Stefan: Credere et Ludere. Glauben und Spielen: Computer- und Videospiele aus religionspädagogischer Perspektive, Baden-Baden 2017.

 

Rezensionen:

Joachim Kunstmann: Religion und Bildung, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 57/2005, 84f.

Tobias Claudy: Die Gegenwart – das unentdeckte Land. Systematisch-theologische Hermeneutik populärer Filmkultur, Leipzig 2005, in: ThLZ. 130/ 2005, Sp. 1114-1116.

Heribert Fischer (Hg.): Zentralabitur in Religion (NRW). Grundlegende Texte und Aufgabenstellungen, Düsseldorf 2005, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 58/2006, 198f.

Hubertus Halbfas: Religionsbuch für das fünfte und sechste Schuljahr, Düsseldorf 2005, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 58/ 2006, 199f.

John Shelby Spong: Was sich im Christentum ändern muss. Ein Bischof nimmt Stellung, Düsseldorf 2004, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 58/ 2006, 200-2002.

 Karl Gebauer: Mobbing in der Schule, Zürich 2005, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 58/2006, 442f.

Julia Berwig: Biographische und religionsdidaktische Außenseiterperspektiven des Jugendalters. Eine empirische Studie, Göttingen 2004, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 58/2006, 438f.

Fritz Reheis: Nachhaltigkeit, Bildung und Zeit. Zur Bedeutung der Zeit im Kontext der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in der Schule, Baltmannsweiler 2005, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 58/2006, 437f.

Johannes Ketzer: Walt Disney ist ein Gott. Eine religionspädagogische Studie zu Phänomenen impliziter Religion in der Lebenswelt der Moderne (Literatur – Medien – Religion Bd. 17), Wien 2005, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 59/2007, 89f.

Ulrike Baumann/ Friedrich Schweitzer (Hg.): Religionsbuch Oberstufe, Berlin 2006, in Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 59/2007, 80-82.

Stefan Altmeyer: Von der Wahrnehmung zum Ausdruck. Zur ästhetischen Dimension von Glauben und Lernen, Stuttgart 2006, in: ThLZ 132/2007, Sp. 580-582.

Michael Wermke/ Gottfried Adam/ Martin Rothgangel: Religion in der Sekundarstufe II. Ein Kompendium, Göttingen 2006, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 60/2008, 92f.

Artur R. Boeldert/ Helmut Eder/ Ansgar Kreutzer (Hg.): Zwischen Beautyfarm und Fußballplatz. Theologische Orte in der Populärkultur, Würzburg 2005, in: Arbeitsstelle Gottesdienst 22/2008 (Heft 1), 78f.

Was kannst Du? Drei kompetenzorientierte Lehrwerke für den evangelischen Religionsunterricht der Sek I im Vergleich, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 62/2010, 394-396.

Analytik der Terrordarstellung. Susanne Klein: Terror, Terrorismus und Religion. Populäre Kinofilme nach 9/11 (POPKULT 6),Jena 2009, in: Praktische Theologie, 46/2011, 177f.

Mystische Transparenzen. Thomas Meinecke: Jungfrau, Frankfurt a. M. 2008, in: Praktische Theologie 46/2011, 63f.

David Graeber: Debt. The first 5000 Years, New York 2011, in:  Rezensionen: Kommunikation: Medien, www.rkm-journal.de, www.rkm-journal.de/archives/9143.

„Hey, Mr. President…“ Politik und populäre Kultur – sozialwissenschaftliche und theologische Perspektiven, Jena 2010,  in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 64/2012, 303.

Michael Schramm: Der unterhaltsame Gott. Theologie populärer Filme, Paderborn, 2., erweiterte und aktualisierte Aufl. 2011, in:  Rezensionen: Kommunikation: Medien, www.rkm-journal.de, www.rkm-journal.de/archives/7776.

William J. T. Mitchell: Das Klonen und der Terror. Der Krieg der Bilder seit 9/11, Frankfurt a . M. 2011, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 65/2013, 203-204.

Monika Glavac/ Anna-Katharina Höpflinger/ Daria Pezzoli-Olgiati (Hg.): Second Skin. Körper, Kleidung, Religion (Research in Contemporary Religion), Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen 2013, Liturgie und Kultur 3/2013, 86f.

Ammicht Quinn, Regina (Hg.): "Guter Sex": Moral, Moderne und die katholische Kirche, Paderborn 2013, ThLZ 2014, Nr. 6, 798-800.

 

Zeitungs- und Zeitschriftenartikel:

Das Geheimnis des Erlösers, in: publik forum 21/2008 (Dossier), 12-14.

Feuchtgebiete im Reich des Cromarganmenschen, in: maechte 2/2009, 102-104.

P wie Pop. Ein Gespräch mit Joachim Kunstmann und Ingo Reuter über ihr Buch zur theologischen Hermeneutik von Pop, in: maechte 2/2009, 96f.

Das fantastischste aller Bücher, in: Evangelische Zeitung 40/2010 vom 7.10.2010.

Chatten wie im Beichtstuhl. Warum „Facebook“ nicht nur eine Gefahr, sondern auch eine Chance für Mensch und Kirche ist, in: publik forum 12/2012, 66.

Christliche Symbole verschwinden aus Popkultur, in: Neue Westfälische vom 23.3.2018, www.nw.de/kultur_und_freizeit/kultur/22094550_Paderborner-Theologiedozent-Christliche-Symbole-verschwinden-aus-Popkultur.html.

 

Internetpublikationen:

Cloud Gate. Annäherung an eine Spiegelung, in: theomag 45 (Jg. 9/2007), theomag.de/45/ir1.htm

Nichts bleibt für die Ewigkeit, in: Trauernetz, www.trauernetz.de/musik/pop/7423.html

Wish you were here, in: Trauernetz, www.trauernetz.de/musik/pop/7417.html

Kraftwerk Heimbach – Eine Kathedrale für den Fortschritt, in: www.religion-in-der-region.de

 

 

 

 

 

The University for the Information Society