Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
[Translate to English:] Show image information

[Translate to English:]

| Mitteilung

„Le tour de Belgique en BD“: Neue Ausstellung in der „KleppArt“

Die „KleppArt — Räume für Textiles und Kultur“ der Universität Paderborn lädt vom 14. April bis 21. Mai zu einer besonderen Comicrundreise durch Belgien ein: Die sogenannte 9. Kunst, der Comic, ist in Belgien ein zentrales Kulturgut. Die Comickunst ist hier besonders vielfältig, polyglott und verfügt über weltweit nachgefragte Ausbildungsstätten für Comickünstler*innen. Von diesem Hintergrund aus erscheint es nur logisch, dass das belgische Außenministerium in regelmäßigen Abständen durch Comicausstellungen auf Belgien und seine künstlerische Vielfalt aufmerksam macht. Im Jahr 2020 hat das bekannte Belgische Comic-Zentrum (BCZ) für das Außenministerium des Königreichs Belgien eine virtuelle Wanderausstellung aus einzelnen Comicseiten zusammengestellt. Die Ausstellung trägt den dreisprachigen Titel „A comic strip tour of Belgium“, „Le tour de Belgique en BD“ bzw. „De stripronde van België“. Dem Belgienzentrum an der Universität Paderborn wurde nun erstmals mit Unterstützung der Ausstellungsmacher*innen und der belgischen Botschaft in Berlin die Erlaubnis erteilt, diese besonderen Bilder in ein analoges Format zu überführen und in der KleppArt in Paderborn auszustellen.

Die Ausstellung umfasst 30 Paneele, auf denen wichtige Orte in Flandern, Wallonien und Brüssel vorgestellt werden. Auf jedem Paneel sind eine Comicseite und eine Fotografie abgebildet, die einen identischen Ort in Belgien zum Gegenstand haben. Durch dieses intermediale Zusammenspiel zwischen Comic und Fotografie werden zahlreiche Werke französisch- und niederländischsprachiger belgische*r Autor*innen verschiedener Epochen und Genres vorgestellt und mit aktuellen Ortsansichten der drei belgischen Regionen kreativ verknüpft. Es sind Comicseiten von berühmten Comicautor*innen wie Brecht Evens, Comès, Franquin, Merho, Servais, Marc Sleen, Jean-Philippe Stassen, Tibet, Tiffany van de Ghinste, die mit den Fotografien des bekannten belgischen Fotografen Daniel Fouss in einen spannenden Dialog treten. Den Besucher*innen wird es ermöglicht, in Gedanken bekannte Städte in Flandern, wie Gent, Brügge oder die belgische Küste, zu bereisen, um sich von dort aus auf den Weg nach Wallonien zu machen, um Lüttich, Namur und die Ardennen zu besuchen. Abschließend kann auf dieser Rundreise durch Belgien noch in der internationalsten Stadt Europas, Brüssel, Station gemacht werden. In der Zusammenschau bietet die Ausstellung eine einmalige Möglichkeit, Belgien auch in Zeiten von Reisebeschränkungen zu entdecken.

Im Schaufenster der KleppArt findet sich zudem ein QR-Code, der auch außerhalb der Öffnungszeiten Einblicke in die Ausstellung in Form eines Image-Films gibt. Der Film ist auch auf dem BelgienNet verfügbar.
 
Die Ausstellung kann auf Anfrage, wenn es die Pandemielage erlaubt, besucht werden.
Anmeldung unter: belz(at)uni-paderborn(dot)de

Text: KleppArt

The University for the Information Society