Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Malerinnen im 19. Jahrhundert (Detail eines Museumskoffers);
gestaltet von Natalie Vellmer (2012);
Foto: Jutta Ströter-Bender Bildinformationen anzeigen
Werkstatt Seminar Malerei: "Das Verschwinden der Vögel" (2016);
Titel: "Mensch und Vogel";
Zeichnung von: Lena Heller und Mareen Hofmeister;
Foto: Jutta Ströter-Bender Bildinformationen anzeigen
Titel: Der Gartenwächter (Detail);
Künstler: Paolo Bigelli (2015); 
Mischtechnik auf Papier, Maße: 210x94 cm;
Foto: Paolo Bigelli (mit freundlicher Genehmigung des Künstlers) Bildinformationen anzeigen
Detail aus: Les Halles (de Paris) 1889;
Künstler: Léon Lhermitte;
Öl auf Leinwand, 404x635 cm;
Foto: Jutta Ströter-Bender Bildinformationen anzeigen
Titel: Mensch und Vogel (Detail);
Werkstatt Seminar Malerei: "Das Verschwinden der Vögel" (2016);
Zeichnung von: Lena Heller und Mareen Hofmeister;
Foto: Jutta Ströter-Bender Bildinformationen anzeigen
Titel: Der Gartenwächter (Detail);
Künstler: Paolo Bigelli (2015); 
Mischtechnik auf Papier, Maße: 210x94 cm;
Foto: Paolo Bigelli (mit freundlicher Genehmigung des Künstlers) Bildinformationen anzeigen
Detail aus: Les Halles (de Paris) 1889;
Künstler: Léon Lhermitte;
Öl auf Leinwand, 404x635 cm;
Foto: Jutta Ströter-Bender Bildinformationen anzeigen
"Walter Gropius und Paul Klee - Beiträge zur modernen Kunst und Architektur" (Detail);
Künstlerin: Julia Ernst (2014;)
Projekt: Museumskoffer zum Welterbe Fagus Werke;  
Foto: Jutta Ströter-Bender Bildinformationen anzeigen
Römischer Brunnen auf dem Weg zur Galleria Borghese;
Rom-Exkursion 2015; 
Foto: Jutta Ströter-Bender Bildinformationen anzeigen
Aileen Solomon: Seminar Museumskoffer-Werkstatt WS 2016/ 2017: Käthe Kollwitz und ihre Freunde – zum 150. Geburtstag der Künstlerin bei Nadine Neuwinger, Kofferthema: Käthe Kollwitz als Pazifistin, Foto: Jutta Ströter-Bender © Bildinformationen anzeigen
Anne Jakisch: Seminar Das Verstummen der Vögel SS 2016 bei Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender
Foto: Jutta Ströter-Bender © Bildinformationen anzeigen
Marcel Moritz: Seminar Märchenhafte Kommentare WS 2016/ 2017 bei Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender
Foto: Jutta Ströter-Bender © Bildinformationen anzeigen
Jutta Ströter-Bender: Collage - Mixed Media,
Foto: Jutta Ströter-Bender© Bildinformationen anzeigen

Malerinnen im 19. Jahrhundert (Detail eines Museumskoffers); gestaltet von Natalie Vellmer (2012); Foto: Jutta Ströter-Bender

Werkstatt Seminar Malerei: "Das Verschwinden der Vögel" (2016); Titel: "Mensch und Vogel"; Zeichnung von: Lena Heller und Mareen Hofmeister; Foto: Jutta Ströter-Bender

Titel: Der Gartenwächter (Detail); Künstler: Paolo Bigelli (2015); Mischtechnik auf Papier, Maße: 210x94 cm; Foto: Paolo Bigelli (mit freundlicher Genehmigung des Künstlers)

Detail aus: Les Halles (de Paris) 1889; Künstler: Léon Lhermitte; Öl auf Leinwand, 404x635 cm; Foto: Jutta Ströter-Bender

Titel: Mensch und Vogel (Detail); Werkstatt Seminar Malerei: "Das Verschwinden der Vögel" (2016); Zeichnung von: Lena Heller und Mareen Hofmeister; Foto: Jutta Ströter-Bender

Titel: Der Gartenwächter (Detail); Künstler: Paolo Bigelli (2015); Mischtechnik auf Papier, Maße: 210x94 cm; Foto: Paolo Bigelli (mit freundlicher Genehmigung des Künstlers)

Detail aus: Les Halles (de Paris) 1889; Künstler: Léon Lhermitte; Öl auf Leinwand, 404x635 cm; Foto: Jutta Ströter-Bender

"Walter Gropius und Paul Klee - Beiträge zur modernen Kunst und Architektur" (Detail); Künstlerin: Julia Ernst (2014;) Projekt: Museumskoffer zum Welterbe Fagus Werke; Foto: Jutta Ströter-Bender

Römischer Brunnen auf dem Weg zur Galleria Borghese; Rom-Exkursion 2015; Foto: Jutta Ströter-Bender

Aileen Solomon: Seminar Museumskoffer-Werkstatt WS 2016/ 2017: Käthe Kollwitz und ihre Freunde – zum 150. Geburtstag der Künstlerin bei Nadine Neuwinger, Kofferthema: Käthe Kollwitz als Pazifistin, Foto: Jutta Ströter-Bender ©

Anne Jakisch: Seminar Das Verstummen der Vögel SS 2016 bei Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender Foto: Jutta Ströter-Bender ©

Marcel Moritz: Seminar Märchenhafte Kommentare WS 2016/ 2017 bei Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender Foto: Jutta Ströter-Bender ©

Jutta Ströter-Bender: Collage - Mixed Media, Foto: Jutta Ströter-Bender©

Aktuelles

|

SHARING HERITAGE – Der Arbeitskreis „World Heritage Education“ im Jahr des europäischen Kulturerbes 2018

9. Treffen des interdisziplinären Verbundes in Stuttgart

 

Sharing Heritage – die Teilhabe am kulturellen Erbe – unter diesem Leitthema steht das diesjährige, bereits 9. Treffen des interdisziplinären Arbeitskreises „World Heritage Education“. Der Arbeitskreis, als Verbund von Vertreterinnen und Vertretern deutscher UNESCO-Welterbestätten, UNESCO-Projektschulen und Akteurinnen und Akteuren der Welterbepädagogik aus den Wissenschaftsbereichen Geographie, Kunst, Biologie, Geschichte, Kulturtourismus und Ethnologie, besteht seit 2009 mit dem Ziel sich über aktuelle Fragestellungen, Debatten und Entwicklungen sowie neuen Positionen im Bereich der Welterbepädagogik auszutauschen. Gastgeber des diesjährigen Treffens ist Prof. Dr. Peter Dippon von der International School of Management (ISM) in Stuttgart. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender, Fach Kunst der Universität Paderborn, sowie in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission ist er Initiator und Organisator der Tagung.

Eingeleitet wird die Tagung aus gegebenem Anlass mit einem Gastvortrag von Herbert Medek und Anja Krämer über das „UNESCO-Welterbe: Le Corbusier in Stuttgart“ bevor in verschiedenen Vorträgen und Diskussionsrunden neue Impulse und pädagogische Zugänge für die Welterbebildung im Kontext des Kulturerbejahres vorgestellt werden. So wird beispielsweise Nicoletta Flora über die Arbeit im Welterbe-Referat der Deutschen UNESCO-Kommission in Bonn referieren, Verena Röll von der Universität Hannover über „Weltkulturerbe aus der Perspektive Jugendlicher – Vorstellungen, Bedeutungszuweisungen, Einstellungen und Werthaltungen im Kontext von Kulturbewusstsein und gesellschaftlicher Transformation“ oder Claudia Schwarz, Vorsitzende des UNESCO-Welterbestätten e. V. über das Netzwerk der UNESCO-Welterbestätten in Deutschland. Von den Beteiligten der Universität Paderborn (Fach Kunst) werden Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender (Bildungsbeauftragte für das Weltdokumentenerbe), Larissa Eikermann und PD Dr. Annette Wiegelmann-Bals referieren und moderieren. Umrahmt wird das Arbeitskreistreffen von einer kleinen Ausstellung aus der Werkstatt-Malerei zur Montanarchäologie am Rammelsberg, kuratiert von dem Kunstdozenten Chris Tomaszewski. Besonders hervorgetan hat sich in dem Bereich der Netzwerkbildung für das kulturelle Erbe Hyacinthe A. O. Hounkpatin, der für seine Arbeit im NETACULDE. Network for African Cultural Development Benin eine Auszeichnung verliehen bekommt. 42 Denkmäler in Deutschland sind inzwischen auf der Welterbeliste der UNESCO verzeichnet. Projekte in der Welterbebildung gelten als exemplarisch für weitere Felder in der Kulturerbepädagogik. Ziel des WHE-Arbeitskreises ist es, durch weitere Diskurse und Verknüpfungen, aktuelle Vermittlungskulturen und Methoden in der Welterbe-Bildung aufzuzeigen und in einem Konsens Forschungsperspektiven an den Schnittstellen von Hochschulen, Schulen, UNESCO-Welterbestätten und Museen mit neuen Netzwerken zu öffnen. Eine Initiative dieser Art ist in der deutschen Hochschullandschaft bisher einmalig. Sie reagiert auf den wachsenden Bedarf einer wissenschaftlichen Vertiefung der Bildungspraxis an den verschiedenen Welterbestätten durch Grundlagenforschungen. 

Larissa Eikermann M. A.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
von Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender

eikerman(at)campus.upb(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft