Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Einblicke in die Lehre. Bildinformationen anzeigen

Einblicke in die Lehre.

Foto: Universität Paderborn, Adelheid Rutenburges

|

Funk und Groove Workshop mit Daniel Hopf

Am Donnerstag, den 15. November war Daniel Hopf, Bassist und Profimusiker im Seminar „Arrangement, Performance und Produktion: Funk“ unter der Leitung von Nils Kirschlager zu Gast. Hopf, Autor des Lehrbuchs „Interactive Groove Concept“ und Gründer der Band „Pimpy Panda“ (Funk/Neo-Soul/Jazz) bot den Studierenden des Seminars einen 90 minütigen Praxis-Workshop zu rhythmischen Konzepten im Funk. Viele Hörbeispiele aus den Jahrzehnten seit Entstehung des Genres veranschaulichten die Evolution von Sound, Arrangement und rhythmischer Struktur der Musik. Studierende erstellten unter seiner Leitung rhythmische Patterns, die zunächst geklatscht und dann später im Instrumental Ensemble umgesetzt und zu einem fertig arrangierten Groove ausgebaut wurden.

Weitere Infos zu Daniel Hopf, seinen musikalischen Projekten und dem Interactive Groove Concept:

www.danielhopf.com

Die Universität der Informationsgesellschaft