Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Fakultät für Kulturwissenschaft - Forschung Bildinformationen anzeigen
Fakultät für Kulturwissenschaft - Forschung Bildinformationen anzeigen
Fakultät für Kulturwissenschaft - Forschung Bildinformationen anzeigen
Fakultät für Kulturwissenschaft - Forschung Bildinformationen anzeigen
Fakultät für Kulturwissenschaft - Forschung Bildinformationen anzeigen

Fakultät für Kulturwissenschaft - Forschung

Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi

Fakultät für Kulturwissenschaft - Forschung

Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi

Fakultät für Kulturwissenschaft - Forschung

Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi

Fakultät für Kulturwissenschaft - Forschung

Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi

Fakultät für Kulturwissenschaft - Forschung

Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi

Forschungsnachricht

| Pressemitteilung

Startschuss für EU-Projekt an der Universität Paderborn

Forschung zu europäischer kultureller Identität als Jean Monnet Modul ausgezeichnet

Die Europäische Kommission fördert an der Universität Paderborn ein Vorhaben zur Erforschung des europäischen Zusammenhalts – ein Thema, das aktueller kaum sein könnte. Das Projekt „Ireland, Europe and Brexit“ am Institut für Anglistik und Amerikanistik beleuchtet Fragen zur europäischen kulturellen Identität vor dem Hintergrund des Brexits. Dabei legt es einen besonderen Fokus auf die Rolle Irlands. Als EU-Mitgliedsstaat mit einer neuen EU-Außengrenze zum benachbarten Vereinigten Königreich ist die Republik Irland in besonderem Maße vom Brexit betroffen. Die Lehr- und Forschungsveranstaltungen an der Universität Paderborn untersuchen die politischen und gesellschaftlichen Auswirkungen des Brexits auf die Republik Irland und die Region Nordirland aus kulturwissenschaftlicher Sicht. Zu diesem Zweck analysieren die Wissenschaftler*innen und Studierenden, auf welche Art und Weise europäische Ideale wie Solidarität, Frieden, Freiheit und Zusammenhalt in irischen, britischen und europäischen Medien, in der Presse, Literatur und Kultur thematisiert werden. „Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Friedensprozess in Nordirland – einem britischen Landesteil, dessen Bevölkerung mehrheitlich für den Verbleib in der europäischen Union gestimmt hatte“, erklärt Projektleiterin Dr. Sara Strauß.

Die Europäische Kommission hat das Vorhaben jetzt als Jean Monnet Modul ausgezeichnet und fördert in den kommenden drei Jahren Seminare und Forschungsaktivitäten an der Universität Paderborn mit 30.000 Euro. Mit dem Jean Monnet Programm der Europäischen Union, benannt nach einem ihrer Gründerväter und Visionär eines geeinten Europas, werden herausragende Lehr- und Forschungsaktivitäten im Bereich der Europäischen Studien gefördert. Am 7. April fiel in einem virtuellen Kick-off-Meeting in Brüssel der Startschuss für die diesjährigen Projekte, die sich in einem Auswahlverfahren unter 821 Bewerbungen durchgesetzt haben. Francisco Aguado Sánchez von der Europäischen Kommission lobte in seiner Begrüßung die außerordentliche Exzellenz der ausgewählten Vorhaben. Neben Dr. Sara Strauß und Dennis Henneböhl von der Universität Paderborn nahmen internationale Wissenschaftler*innen aus den europäischen Mitgliedsstaaten ebenso wie aus der Ukraine und Türkei, den USA, Nigeria, Indien und China an der Veranstaltung teil.

Kontakt

Sara Strauß

Dr. Sara Strauß

Anglistik: Literatur- und Kulturwissenschaft - Bereich Prof. Tönnies

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft